ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy Smallblock Verdichtung erhöhen

Chevy Smallblock Verdichtung erhöhen

Chevrolet
Themenstarteram 15. Mai 2013 um 19:23

Ich habe hier einen 1. Gen 350cui Chevy Smallblock aus meinem Caprice. Dieser soll im Rahmen eine Motorübholung auch etwas effizienter gemacht werden.

Neben dem Verbau von Vortec (Link1 , Link2 ) Köpfen steht eine höhere Verdichtung auf meiner todo Liste. Serie ist 8,5:1, Ziel ungefär 9,5-10:1.

Angeregt wurde das Ganz durch die Tips in diesem Therad

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie finde ich die passenden Kolben und die Verdichtung entsprechend anzuheben? Bei Summitracing gibts einen schönen Verdichtungsrechner , allerdings komme ich nicht ganz klar mit dem teil, bzw. finde ich nicht alle nötigen Angaben.

Die Arbeiten werden von einem Motorenbauer durchgeführt, die Teile besorge allerdings ich.

Danke schonmal für eure Antworten.

Beste Antwort im Thema
am 22. Mai 2013 um 14:09

Dann ist ja gut :). Wenn du dir die Vortex Köpfe kaufst oder welche aus Alu, dann nimm sie auseinander, ich würde dir empfehlen sie nicht mal montiert zu kaufen. Ich hatte noch nie einen Kopf der Perfekt eingeschliffen war bzw. dicht :D . Die Ventilsitze einschleifen geht fix und kann fast jeder, nur zur Überprüfung brauchst du Unterdruck. Meine Köpfe haben $3200 gekostet, ohne porten $2600 und waren nicht 100% Dicht.

Hast du noch ein iron Intake auf dem chevy? dann würde ich sowieso dieses auch austauschen, wiegt ca 25-30kg und aus alu nicht mal die Hälfte :)

less Weight = save gas

Zudem kannst du gleich ein passendes kaufen zu den Köpfen. Hab mal die Vortexköpfe angeschaut und die scheinen eine Herzbrennkammerfrom zu haben, da solltest du unbedingt auf zerodeck gehen, denn so profitierst du von der Druckwelle die von der Herzform ausgelöst wird. Das gibt nicht nur Leistung, eine saubere Verbrennung, zusätzliche Kopffestigkeit sondern auch einen effizienteren Motor.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Ihr verstandet mich da falsch. Klar die Vortec sind gute Gussköpfe, allerdings ging es ja um die Kraftstoffeinsparung.

Und moderne Aluköpfe die keine andere Ansaugspinne etc brauchen gibt es ja glaub ich.

Wenn nich, hab ich mich geirrt.

Das wäre dann ja Kosteneffektiver und besser für den Spritverbrauch.

Themenstarteram 22. Mai 2013 um 9:54

Wenns efizientere Aluköpfe gibt, diese nicht exorbitant teuer sind und ich mein H nicht gefährde ziehe ich die gerne in Betracht. Die Vortec Köpfe gibts hal schon für 300-350,-$/Stk. neu, aluköpfe starten da erst bei 500,-$ (Summit Preise)

Zitat:

Original geschrieben von tradem4ster

Hellhound ich kann dir nur empfehlen die baustelle Mustang fertig zu stellen, du weisst nie was auf dich zukommt mit dem chevy :) Ansonste stehe ich gerne mit Rat zur seite ;)

Laufen tut der Stang ja wieder tadellos. Dein Rat hat mir bei der Planung, die ja weitestgehend abgeschlossen ist, der ausstehenden Optimierung ja auch schon sehr weitergeholfen. --> Ladeluftkühler, Blowercams, mehr Ladedruck, Prüfstandlauf. Jetzt mach ich erstmal den Chevy fertig damit ich was zum fahren hab wenn der Mustang wieder unters "Messer" kommt. :)

am 22. Mai 2013 um 14:09

Dann ist ja gut :). Wenn du dir die Vortex Köpfe kaufst oder welche aus Alu, dann nimm sie auseinander, ich würde dir empfehlen sie nicht mal montiert zu kaufen. Ich hatte noch nie einen Kopf der Perfekt eingeschliffen war bzw. dicht :D . Die Ventilsitze einschleifen geht fix und kann fast jeder, nur zur Überprüfung brauchst du Unterdruck. Meine Köpfe haben $3200 gekostet, ohne porten $2600 und waren nicht 100% Dicht.

Hast du noch ein iron Intake auf dem chevy? dann würde ich sowieso dieses auch austauschen, wiegt ca 25-30kg und aus alu nicht mal die Hälfte :)

less Weight = save gas

Zudem kannst du gleich ein passendes kaufen zu den Köpfen. Hab mal die Vortexköpfe angeschaut und die scheinen eine Herzbrennkammerfrom zu haben, da solltest du unbedingt auf zerodeck gehen, denn so profitierst du von der Druckwelle die von der Herzform ausgelöst wird. Das gibt nicht nur Leistung, eine saubere Verbrennung, zusätzliche Kopffestigkeit sondern auch einen effizienteren Motor.

Themenstarteram 22. Mai 2013 um 17:34

Ok, das hätte ich jetzt nicht gedacht! Die Ford Racing Köpfe für den Stang waren perfekt. Wenn ich montierte Köpfe nehme hab ich auf jeden Fall Ventile und Federn die zueinander passen und ich muß mir darum keinen Kopf machen. Falschbestellungen in den USA sind immer ärgerlich. :)

Ventile prüfen und ggf. neu einschleifen lassen kostet nicht die Welt, hab zuletzt 120,-€ (mit Rechnung) für die Unterdruckprüfung, das Planen und ersetzen eines Ventils (nicht im Preis, hab ich selbst besorgt) bei meinen alten Mustang Köpfen bezahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy Smallblock Verdichtung erhöhen