ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet C1500 Bj. 1992 Infos gesucht

Chevrolet C1500 Bj. 1992 Infos gesucht

Chevrolet
Themenstarteram 13. Juni 2013 um 18:38

Moin Moin.

Bin jetzt schon seit längerem auf der Suche nach einem neuen Auto da mir mein Golf 3 nur probleme bereitet.

Eigentlich suche ich einen Kombi bzw. ein Auto mit gutem Platzangebot. Genutzt wird das Auto ausschließlich für Hobby und Freizeit (Kurzstrecke, Landstraße, Autobahn). Arbeitsweg lege ich zu Fuß zurück also ist auch der Verbrauch zweitranging. Jährliche Fahrleistung um die 10000km

Durch Zufall bin ich auf einen Chevrolet C1500 Bj. 1992 mit 200PS V8 Maschine gestoßen in den ich mich ordentlich verguckt habe.

Laufleistung des Fahrzeugs ca 85000km, TÜV neu. Zustand den Fotos nach zu Urteilen gut.

Verkäufer hab ich noch nicht kontaktiert da ich Ihn nich unnötigt belästigen möchte solange ich nicht weiß ob das Auto letztendlich in Frage kommt.

Versuche mich schon im Internet schlau zu machen über diese Fahrzeug, leider sind die Infos recht spärlich gesäht und es bleiben doch einige Fragen offen wie z.B.:

1. Versicherung und Steuern

Auto nicht zu finden bei den Versicherern und Steuern stark von der Zulassung abhängig.

2. LKW oder PKW Zulassung? Was ist sinnvoller?

3. Der Chevy soll ja ein zuverlässiges Auto sein was mir persönlich äußerst wichtig ist da ich vom Schrauben am Golf langsam die Schnauze voll hab. Mal ne Reparatur is kein Thema aber wenn man mehr drunter liegt als fährt gehts auf dauer an die Nerven. Über eurer Erfahrungen mit dem C1500 wär ich sehr dankbar.

4. Alles was ihr mir noch mit auf den Weg geben könnt an Besonderheiten die ich evtl. noch nicht auf dem Schirm hab

Schonmal danke im Vorraus für alle Antworten und Entschuldigung falls ich jemandem mit meiner Unwissenheit auf den Geist gehe oder zu Nahe trete. Möchte nicht, dass dieser Betrag in kürzester Zeit zur sinnlosen Diskussionsrunde mutiert. Davon gibt es wahrlich genug bei der Suche nach brauchbaren Informationen.

 

Gruß Hardy

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

erst mal willkommen :)

die C1500 sind nette PU, soweit ich mich erinnere.

Leider kann ich wenig dazu sagen, aber wenn ich richtig informiert bin, ist bei einer LKW Zulassung auch das Sonntagsfahrverbot zu beachten.

Was für ein Hobby Fahrzeug schon ein Nachteil sein kann.

Themenstarteram 13. Juni 2013 um 18:52

Auf das Sonntagsfahrverbot bin ich auch schon gestoßen.

Ohne Anhänger ists wohl kein Problem Sonntags zu fahren.

Und wenn ich nen Hänger ziehe wärs nen kleiner Bootstrailer was wohl auch kein Problem darstellt.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege^^

am 13. Juni 2013 um 21:02

Seid kurzem besitze ich auch einen C1500, läuft als LKW. Steuern jährlich 176,20€ Versicherung halbjährlich bezahl ich rund 300€. Fahren kannst du den wohl jeden Tag, Sonntagsfahrverbot gilt glaube auch nur mit Hänger, 100 pro bin ich mir aber net sicher...

Bei ner Probefahrt drauf achten das der sauber schaltet, das Getriebe nicht durchrutscht, gucken ob der sauber geradeaus läuft, auf Geräusche von der Vorderachse achten, ob was ausgeschlagen ist, musste der viel ziehen oder war's nur ein Hobbyfahrzeug, am Getriebeölpeilstab mal schnuppern ob's verbrannt riecht, das Öl muss schön rot sein. Ansonsten auf den Allgemeinzustand schauen, ob der gepflegt wurde. So ein Pick-Up braucht etwas mehr Zuwendung als ein Golf, der will abgeschmiert werden, die Flüssigkeiten müssen öfter gewechselt werden. Mehr fällt mir grad net ein :)

Themenstarteram 13. Juni 2013 um 21:20

Glaube kaum, dass er mir mehr Arbeit macht als mein Golf momentan. Da war in den letzten Jahren so ziemlich alles karputt was karputt gehen konnte außer Motor und Getriebe.

Von abschmieren hab ich bis jetzt noch nichts gehört. Wahrscheinlich Achsen mit Fettpresse nehm ich mal an. Wenn der Chevy gepflegt werden will sollte das kein Problem darstellen solang es sich in einem überschaubaren Rahmen hält.

Themenstarteram 14. Juni 2013 um 20:26

2 Fragen hätt ich noch:

Steuerkette, Wechselintervall?

Ersatzteile wirklich so günstig wie rockauto.com vermuten lässt?

im allgemeinen haben alle guten Motoren Steuerkette - und Amis haben eigentlich immer gute Motoren :D

Die Benziner auf jedenfall, bei den paar angebotenen Dieseln weiß ich allerdings nicht wie gut die wirklich sind.

Wechselintervalle für Steuerketten??? Wenn das schon vorgesehen wird, is klar das das Auto müll wäre. aber ich denk ab 200 oder 300 tausend KM kann man mal das Spiel überprüfen

Und ja, Ersatzteile sind so günstig - aber man sollte auch etwas an die Qualität denken

(siehe hierzu andere Threads hier im Forum)

Themenstarteram 15. Juni 2013 um 6:52

Ich dachte ja auch an die tatsächlichen Wechselintervalle und nicht die, die eigentlich vorgesehen sind. ;)

Hab schon von einigen Autos gehört das es da Probleme gibt. Ist aber gut zu hören, dass dies hier nicht der Fall ist.

Qualität der Ersatzteile muss schon stimmen. Das ist klar. Billig kauft 2 mal oder wie sagt man so schön?!

Kann man die Brocken von Rockauto denn gebrauchen oder gibt es da bessere Bezugsquellen?

Das Objekt meiner Begierde ist leider gestern verkauft worden :(

Aber eine Alternative ist schon in Sicht. Werde heute mal vorbei fahren und ihn mir anschauen.

Ich hatte mal einen 92er C1500 neu aus Miami importiert. War ein super Auto, hab den 15 Jahre gefahren, als ich den verkauft habe, hat mir das Herz geblutet :-(

Die erwähnten 85.000 KM hatte ich allerdings bereits nach den ersten drei Jahren auf der Uhr...

Schau dir die "Cab corners" an, die neigen dazu von innen durchzurosten, das sind die hinteren Enden der Schweller.

Themenstarteram 17. Juni 2013 um 23:08

Danke für die Info mit den Cab corners. Da hab ich noch nicht genauer hingeschaut.

Fahrzeug ist an sich in einem guten Zustand. Hier und da sieht man ihm die 20 Jahre an die er auf dem Buckel hat. Jedoch nichts tragisches und Inneraum sehr gepflegt. Bin auch nicht auf der Suche nach eine Fahrzeug das aussieht wie vom Werk. Ich selbst renne nicht jeden Tag mitn Lappen um die Karre und ziehe mir auch nicht die Schuhe aus wenn ich einsteige :D

Auspuff müsste neu. Kostet bei M&F 250€. Desweiteren wären nen Satz neue Pellen und nen Ölwechsel demnächst fällig. Alles sachen mit denen ich kein Problem hab.

Hat jemand schonmal davon gehört das man in die Töpfe vom Auspuff ein winziges Loch bohren kann damit evtl vorhandenes Kondenswasser ablaufen kann und der Auspuff net so schnell "fault"?

Themenstarteram 21. Juni 2013 um 1:59

Fahrzeug gekauft.

Am Dienstag wird abgeholt.

Schade das auch hier nicht viele Infos zu holen waren, trotzdem danke an alle Beteiligten.

heii cool :)

ja dann hoff ich mal auf en paar Fotos und dann von dir Erfahrungsberichte, damit ich dann auch en bissel was über die Autos weiß.

Oder besser gesagt LKWs

zu spät geshen, sonst hätte ich dir noch ein paar tipps geben können. Habe ja einmal einen K1500 pickup und einen als suburban in Pflege bei mir.

 

Kannst nichts falsch machen, wenn die Rosttechnisch im rahmen sind. Und beim C muss dir bewusst sein, das er kein Allrad ist. Ansonsten einfach fahren fahren fahren und bei den Bremsscheiben nicht geizig sein, dann ist es ein treuer Begleiter.

 

Obs LKW oder PKW versichert ist, hat beides vor und Nachteile. Das eine ist in der Steuer günstiger das andere in der Versicherung

Themenstarteram 22. Juni 2013 um 3:15

Heyho. Mir ist sehr wohl bewusst das es kein Allrad ist. Werd im Winter schon damit klar kommen. Offroad ist, solang man nicht von Wald und Wiesen Wegen redet, kein Thema.

Notfalls stehen weitere Fahrzeuge zur Verfügung bei extremer Wetterlage. Nen Hecktriebler kann bei Regen oder leicht fitschiger Straße ja auch ne menge Fun bedeuten ;)

Erfahrungsberichte werden kommen wenn ich Erfahrung mit dem Fahrzeug gesammelt hab, das ist klar. ;)

Fahrzeug wird als LKW zugelassen und Versichert:

Single Cab, Short Bed...klare Sache... Steuern ca 170€.

Versicherung bei SF7 (Motorrad umgerechnet auf LKW) ca 80€/Monat.

Rost hat er angesetzt aber nix wildes. Erstmal fahren. Nächstes Jahr bekommt er wenns finanziell und zeitlich machbar ist ne komplette Rostvorsorge(Beseitigung) + Lackierung oder Folierung.

Bei den Bremsscheiben werd ich net geizig sein ;) Gibt genug Sachen im Alltag bei den man geizig sein kann aber nicht bei Bremsen, die müssen funktionieren egal was kommt. :)

wenn er schon Rost hat, dann ned zu lange warten mit etwas vorsorge. Ein Kanisterchen perma film oder owatrol kann nie schaden. Kostet ned die Welt hilft aber ungemein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet C1500 Bj. 1992 Infos gesucht