ForumEnglish-Talk
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. English-Talk
  5. centralization of doors

centralization of doors

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 1. März 2021 um 17:12

Hello my friends

another problem, my car opens and closes randomly (with difficulty) I have to press so long (around more than 40 times) for it to open or close, I tried with my two keys but always the same opens and closes after several attempts after 30 or 50 times it closes or it opens

do you have any ideas to solve this problem

, the batteries were changed but the problem persists

Good evening my friends

mercedes classe e ( W211 ) year 2002

E220 CDI

22 Antworten

Hello my friend,

If I remember well, we already discussed the problems with your key at length during November 2019.

At that time I already described that your key seem to be in a very bad condition after I saw your videos at that time (key is taped around to keep the battery inside).

Did you had an opportunity to purchase a new key in the meantime or are you still using the same one?

I guess most of the problems you had earlier and you still have now are due to the (almost) defective key.

For those who are not familiar with your previous thread, it can be found here:

https://www.motor-talk.de/.../the-car-does-not-start-t6743159.html?...

There, I actually wrote to you:

Zitat:

@burky350 schrieb am 22. November 2019 um 20:05:20 Uhr:

 

Sorry for my late reply. I saw all the videos.

First of all, the red light on the key is illuminating very weak. I would expect the batteries in the key are nearly empty.

Also the key itself is in a very bad condition (taped to keep it somehow fixed together). I would imagine, the electronics inside the key might be in worse condition as well and probably the key is broken (even if the red light is visible somehow).

As a result, neither by the RC (radio controll) nor by IR (infrared) the doors are opening or closing. This is either due to a defect inside the key or due to defect of the RC system and/or IR receiver in the door handle.

Only as a result that the doors are not opening by the key, the EZS keep blocked and you can't hear the steering wheel lock nor you can turn the key in the EZS. But this is a normal behaviour of the car, as the anti theft device is still blocking the EZS, because you do not open the door with the key. So, don't worry about that at the moment.

That the lights inside the car are illuminating after you opened the door is also normal behaviour of the car. You don't need the key for the light illumation. Just opening the door will turn on the lights regularly. So, don't worry about that.

Also the properly working warning lights is normal, even without the key. The warning lights have to work in every situation. So, don't worry about that.

That the horn is not working is also a normal condition. As long as you can not turn the key in position 1 or 2 of the EZS, the horn does not work. It's correct behaviour of the car and you also do not have to worry about that.

Finally, please buy a new key or try to use the second key of the car. Please use new batteries inside the key.

If this will not bring any positive result, you probably have to repair the IR receiver in the door handle. And you need someone who is able to check the radio controlled shutter system (may be antenna of the same or whatsoever).

Here are some repair instructions with photographs for the IR receiver in German language. Please use an online translater: https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=720705

As soon as you will have fixed the issues with opening the doors by the key, most probably the EZS should work normal again.

Sorry, but I have no other ideas.

German Please

Kann er nicht. Kannst aber gerne den google-Übersetzer nutzen.

Der schreibt hier schon immer auf English, andere machen das was du nun von mir verlangst.

Er meldet sich auf einer Deutschenseite an, da erwarte ich das er entweder den Translator benutzt oder soviel Deutsch kann das es ohne geht.

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 01. März 2021 um 19:9:47 Uhr:

Der schreibt hier schon immer auf Englisch . Andere machen das, was du nun von mir verlangst.

 

Er meldet sich auf einer deutschen Seite an. Da erwarte ich, dass er entweder den Translator benutzt, oder soviel Deutsch kann, dass es ohne geht.

Es zwingt dich ja keiner es zu lesen, oder gar zu helfen.

 

Wichtiger fände ich es, wenn man sich beim Schreiben seiner eigenen Texte mehr Mühe gäbe, wenn man über die Sprache anderer meckert.

 

Gruß

Achim

Weder in den Beitragsregeln noch in den Nutzungsbedingungen von MB steht dass die Sprache ausschließlich Deutsch ist.

Insofern kann man sich dran stören, muss deswegen aber kein Faß aufmachen. Würd er gegen Regeln verstoßen würde die Moderation sicherlich eingreifen.

Themenstarteram 1. März 2021 um 20:32

Hello my friends

burky 350

Thanks for your help

the last time it was electrified which does not reach EZS I solved the problem

this time it's different

Hallo zusammen,

ich hatte es ja schon an anderer Stelle geschrieben. In der Sache ist's eigentlich ganz einfach: In den Fachforen soll, damit alle Nutzer es verstehen, nur in deutscher Sprache geschrieben werden. Dies hat mit mangelnder Weltoffenheit nichts zu tun, sondern soll nur verhindern, dass wir hier einen Sprachkauderwelsch bekommen, den keiner versteht. Dies gilt übrigens für alle Sprachen.

Es ist schon richtig, dass es Übersetzer gibt (die auch die Moderation nutzt, wenn Jemand auf die Idee kommt, Beleidigungen in Fremdsprache schreiben zu müssen), aber dennoch sollten sich auch Personen, die nicht deutsch sprechen, bemühen hier im Forum in deutsch zu schreiben. Es ist schon einfacher, wenn nur eine Person übersetzen muss und nicht alle Anderen.

Für Diskussionen in englischer Sprache geht's hier weiter, forumsübergreifend.

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

Zitat:

@general1977 schrieb am 1. März 2021 um 19:37:23 Uhr:

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 01. März 2021 um 19:9:47 Uhr:

Der schreibt hier schon immer auf Englisch . Andere machen das, was du nun von mir verlangst.

Er meldet sich auf einer deutschen Seite an. Da erwarte ich, dass er entweder den Translator benutzt, oder soviel Deutsch kann, dass es ohne geht.

Es zwingt dich ja keiner es zu lesen, oder gar zu helfen.

Wichtiger fände ich es, wenn man sich beim Schreiben seiner eigenen Texte mehr Mühe gäbe, wenn man über die Sprache anderer meckert.

Gruß

Achim

Ohne Worte

Da es von einem der Mods kommt.

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 2. März 2021 um 19:46:03 Uhr:

Zitat:

@general1977 schrieb am 1. März 2021 um 19:37:23 Uhr:

 

Es zwingt dich ja keiner es zu lesen, oder gar zu helfen.

Wichtiger fände ich es, wenn man sich beim Schreiben seiner eigenen Texte mehr Mühe gäbe, wenn man über die Sprache anderer meckert.

Gruß

Achim

Ohne Worte

Da es von einem der Mods kommt.

Nur weil dir einer die Wahrheit schreibt

Wenn hier jemand auf ausländisch anfragt, weil er der deutschen Sprache offensichtlich nicht mächtig ist und er in seinem Heimatland nicht so einen hervorragenden Support hat wie wir über Motor-Talk, dann sollte es doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, wenn demjenigen von einem von uns in seiner Sprache geholfen werden kann.

Egal was der Kölner oder ein Mod so sagt.

Zitat:

@Gustavo320 schrieb am 2. März 2021 um 20:55:06 Uhr:

Wenn hier jemand auf ausländisch anfragt, weil er der deutschen Sprache offensichtlich nicht mächtig ist und er in seinem Heimatland nicht so einen hervorragenden Support hat wie wir über Motor-Talk, dann sollte es doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, wenn demjenigen von einem von uns in seiner Sprache geholfen werden kann.

Egal was der Kölner oder ein Mod so sagt.

Machmal ist Hand und Fuß plus minimaler Sprachkenntnis hinreichend. Hatte mal in Griechenland einen Defekt am Golf 3 und die einzige VW Werkstatt hatte nur einen Azubi der Englisch konnte. Dem Meister dann klarzumachen was wir wollen war schon abenteuerlich. Keine Ersatzteile verfügbar, aber die Griechen waren echt gute Flicker und wir sind bis nach Deutschland damit gefahren.

Also immer cool bleiben wer Hilfe braucht sollte auch welche kriegen. Egal in welcher Sprache.

Hallo zusammen,

Zitat:

@Gustavo320 schrieb am 2. März 2021 um 20:55:06 Uhr:

Wenn hier jemand auf ausländisch anfragt, weil er der deutschen Sprache offensichtlich nicht mächtig ist und er in seinem Heimatland nicht so einen hervorragenden Support hat wie wir über Motor-Talk, dann sollte es doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, wenn demjenigen von einem von uns in seiner Sprache geholfen werden kann.

Egal was der Kölner oder ein Mod so sagt.

wäre es nicht viel mehr eine Selbstverständlichkeit und ein Gebot der Höflichkeit, dass der Anfragende, der sich die Hilfe einer in Deutschland registierten Seite (auch klar an der Endung .de erkennbar) bedienen möchte, dann auch versucht, in deutscher Sprache zu kommunizieren?

So muss dann auch nur Einer Übersetzungstools nutzen und nicht zig Andere. Wenn ich in anderem Zusammenhang auf im Ausland registierten Seiten/Foren (oder was auch immer unterwegs bin), die z.B. in englisch oder französisch laufen, dann ist es für mich selbstverständlich (und ein Gebot der Höflichkeit als Anfragender) in englisch oder französisch zu schreiben. Wenn mir dafür die Fachbegriffe fehlen, dann nutze ich eben ein Tool und erwarte nicht, dass die Anderen sich die Mühe machen, in einer Fremdsprache mit mir zu kommunizieren und mir zu helfen. Wenn ich da mit deutsch ankäme, bekäme ich schlicht keine Antwort und im Zweifel würde der Beitrag auch gelöscht.

Im Übrigen ist die Sachlagen auch ganz klar. Schon nach der Eigenbeschreibung ist MT

Zitat:

Das größte deutschsprachige Auto-Forum

Mehr muss man dazu nicht sagen, zumal es für Anfragen in englischer Sprache einen eigenen Bereich gibt.

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. English-Talk
  5. centralization of doors