ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. CB-Funk in W203 nachrüsten.

CB-Funk in W203 nachrüsten.

Themenstarteram 21. September 2010 um 12:33

Hallo,

wollt mal fragen ob jemande schon mal einen CB Funk in nen W203 eingebaut hat oder jemanden kennt der das schon mal gemacht hat.

Ich muss ja sicherlich irgendwelche einbauvorschriften seitens des Freundlichen einhalten wegen CAN-Bus und Airbag usw...

War auch schon beim Freundlichen der wollte mir aber keine Auskuft erteilen. Der meinte nur ich soll es von ihm einbauen lassen, da MB über die einbauvorschriften verfügt.

Ich weis nur das bei der Verlegung des Antennenkabels genau auf die MB Vorschiften geachtet werden muss.

 

Danke schon mal für eure Hilfe

Ähnliche Themen
15 Antworten

Also mir wären da keine "Vorschriften" bekannt. Lasse mich aber gern eines Besseren belehren... :D

Da ja i.d.R. ein geschirmtes RG58 od. RG59 als Antennenleitung verwendet und mit max 4W Sendeleistung im Frequenzbereich um 27MHz gesendet wird, sollte es eigentlich zu keinen Störungen (HF-Einkopplungen o.ä.) kommen...

Erzähl doch mal was über die "Vorschriften" zum Verlegen des Kabels...

Themenstarteram 22. September 2010 um 10:04

Danke für die Antwort.

Der meinte nur das mein beim Verlegen des Antennenkabels auf die Einbauvorschriften von Mercedes achten muss. Und eben die wollte er mir nicht sagen. Was weis ich warum er könnte ja Geldverdienen wenn er mir das einbaut. Die sind alle viel zu Geldgierig.

am 22. September 2010 um 11:15

Von so einem Käse hab ich auch noch nie gehört. CB Funk in das Ablagefach eingebaut, Plus und Minus angeschlossen, Antenne ausgerichtet und angeschlossen - das wars...

Der Einbau dauert allenfalls ne Stunde und mit einem günstigen Gerät kommst auf gut 100 Euro. Was soll der Käse mit Can-Bus Hollulullu und sonstwas. Wofür soll das gut sein?

Einbauvorschriften von Mercedes, dass ich nicht lache. Glaub, der Typ hat Dir einen Bären aufgebunden um mal so richtig abzukassieren. Das Kabel kann ich doch verlegen wo ich will und wenn ich's zum Fenster raushängen (Scherz'le) lasse. Gibt ja Scheibenklemmantenne, Magnetfußantennen, automatische Antennen. Und für all das will MB eine Einbauvorschrift haben? Nee, glaub ich nicht. Wichtig ist wohl nur, ein wirklich gut abgeschirmtes Kabel zu benutzen, alles andere ist doch Pillepalle.

PS. Allerdings frage ich mich, wer heute noch CB Funk benutzt, mal abgesehen von LKW Fahrern, Taxen und privaten Sicherheitsdiensten auf Streife...? ;-)

Vielleicht irre ich mich ja, aber läuft die CANBUS-Kommunikation nicht eh optisch, über ein Lichtleiter-"Kabel"?

Themenstarteram 22. September 2010 um 12:29

Is schon richtig das kaum mehr jemand CB Funk hat. Wir habens nur drin wegen Treffenfahren und wenn wir mit Kolone fahren.

Weis ich ja net ob es da einbauvorschriften gibt. Bin halt mal davon ausgegangen das evtl. die Wellen der Funks den Can bus oder ein Steuergerät stören könnten.

Ich baus jetzt einfach so ein wie ich denke und fertig.

Danke trotzdem.

nur mal so..es gibt auch polizei behördenfahrzeuge..die haben antenne und CB-funk richtig mit eingebaut.(und sone lustige behördenfunktaste) ^^

kann man soweit aber nicht nutzen..läuft nicht über comand..ist ein extra gerät..einzige was interessant dabei wäre ist die eingebaute antenne..da diese total unauffällig ist..kann man evtl. einzeln kaufen und nachrüsten

kA..ist nur ein denkanstoß...falls s jemand stört..wenn nicht ists ja egal

BOS Funk hat mit CB Funk nicht wirklich was zu tun.

Behördenfunk ist 2 und 4 Meter Funk und dies nun vermehrt auch digital.

am 22. September 2010 um 17:44

Keine Ahnung, ob die Handfunkgeräte genauso gut sind, aber geht es nur um Treffen oder Kolonnenfahren, würd ich mir so einen Klotz nicht mehr in meinen Benz bauen. Dann lieber ein paar Euro mehr ausgeben und das Ding (Handfunke) verschwindet unbemerkt im Handschuhfach.

Soll es aber tatsächlich ein Festeinbau werden, dann würd ich wenigstens ein DIN Gerät mit Blende anschaffen und die Ablage ersetzen (sofern kein Command oder Doppel-Din gerät verbaut ist). Alles andere sieht wohl eher blöd aus. Ein gut abgeschirmtes Kabel verwenden, dann stört wohl auch nix... ;-)

Mittig in den Kofferraumdeckel noch ein Loch für den Antennenfuss und eine DV 27 lang raufschrauben und sch kanns losgehen.

Das waren noch Zeiten ano 1989 Oder so.

MfG

Optisch einen W203 mit CB-Funk Antenne verschandeln geht gar nicht! Vor jetzt schon 30 Jahren hatte ich das gleiche Problem mit einem Renault  R20TS.

Lösung: Ein Spitzengerät kleiner Bauart (leider sauteuer) in die Mittelarmkonsole. Klappe zu, nix mehr zu sehen! Und aufs Dach eine gute Magnetfußantenne. Stromversorgung, Mike und Zweitlautsprecher kann man prima "verstecken".

Selbst die Grenzer auf den Fahrten durch Europa merkten nix!

Also, nicht erst kaufen und dann basteln, sondern gezielt die Bauteile anschaffen.

 

Gruß nosmoke

am 22. September 2010 um 20:59

Bei mir ist's nun auch schon gut 18 Jahre her. Allerdings waren die Geräte damals noch nicht so filigran wie heute und auf meinem alten Record hat die Stabantenne (im Tausch gegen die original elektrische) am Heck nicht viel versaut. Hatte damals bei uns fast jeder.

Wie gesagt, wenn's nur um Treffen oder Kolonnenfahren geht, würde ich wohl eher zur Handfunke greifen. Kostet zwar ein paar Euronen mehr, ist aber auch schwuppdiwupps im Handschuhfach verschwunden ohne am Fahrzeug was verschandeln zu müssen... ;-)

denke das ist geschmackssache, bei den meisten CB funkern gehts ja auch um das, ich nenne es mal "feeling" ich bin CB funker seit 11 Jahren und bisher hat jedes meiner autos eins verpasst bekommen...der Benz bisher noch nicht.die kiste fährt noch hier im Schrank rum weil ich noch einen antennefuss brauche

Ob eine 100, 150 oder 200 cm antenne den wagen nun verschandelt...ist ebenfalls ansichtssache, wo ich aber einhaken muss, ist das bei einer festen montage der antenne bei einem Verkauf des Fahrzeugs das CB gerät gleich drin gelassen werden sollte =) Benz mit loch im Dach oder Heckklappe verkauft sich schlechter.

Für kolonnenfahrten etc rate ich entweder zum Handfunkgerät oder zu einem mobilgerät mit Magnetfussantenne. auch wenn bei der Magnetfussantenne die Masseverbindung bei weitem nicht so gut ist sollte es für diese zwecke doch ausreichen.

Bei einem entschluss zur festmontage auf jedenfall stehwelle prüfen und entsprechend einstellen...sonst hätte es auch gleich eine magnetfussantenne getan =)

Die Aussage das es kaum noch leute nutzen ist nicht ganz richtig...sicher sind es nicht allzuviele, doch kann man mit einer Guten antenne sehr viel spass haben und egal wo man hinfährt in Deutschland, irgendwo quatscht immer wer... und jeder ist immer Wilkommen an dem Gesräch mitzuwirken und das ist das schöne am CB =)

dies mal meine meinung

einer der in mitte fährt mach lapie mit hardcore Wifi Antenne aufs dach und anderen haben netbook^^

dann habt ihr sogar video verbindung unter den autos.wenns nicht mehr wie 5 autos sind sollte das gehen :D

Zitat:

Original geschrieben von NeoNeo28

...

Wie gesagt, wenn's nur um Treffen oder Kolonnenfahren geht, würde ich wohl eher zur Handfunke greifen. Kostet zwar ein paar Euronen mehr, ist aber auch schwuppdiwupps im Handschuhfach verschwunden ohne am Fahrzeug was verschandeln zu müssen... ;-)

Da wirste wohl nicht mit glücklich werden und sonderlich viel Empfang haben im 11m-Band, Stichwort Faradayscher Käfig... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. CB-Funk in W203 nachrüsten.