ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Camaro - Fahrleistungen

Camaro - Fahrleistungen

Chevrolet
Themenstarteram 11. November 2012 um 15:08

Hallo,

Für meine Datenbank möchte ich gerne meinen Datensatz für den Camaro der ersten Baureihe vervollständigen.

Vielleicht mögt Ihr mal drüber schauen, etwaige Fehler korrigieren und die Beschleunigung von 0-100 km/h ergänzen (sofern Sie denn bekannt ist).

1. Generation Camaro von 1966 - 1970

2. Generation 1970 - 1981

3. Generation 1982 - 1993

4. Generation 1993 - 2002

5. Generation seit 2009

(die üblichen Kleinstmodifikationen, die für US Hersteller typisch sind mal unter den Tisch gefallen)

Motorisierungen 1. Generation (mir derzeitig bekannt)

Leistung und Drehmoment nach zeitgenössischer SAE Norm...

3.8L, 230cui, 142 PS, 310 Nm, MT, 160 km/h

4.1L, 250cui, 157 PS, 332 Nm, MT, 165 km/h

5.3L, 327cui, Doppelvergaser, 213 PS, 451 Nm, MT, 180 km/h

5.3L, 327cui, Vierfachvergaser, 279 PS, 501 Nm, MT, 190 km/h

5.7L, 350cui, 299 PS, 536 Nm, MT, 195 km/h

5.7L, 350cui, Vierfachvergaser, 259 PS, 516 Nm, MT, 205 km/h

5.7L, 350cui, Viergachvergaser, 305 PS, 536 Nm, MT, 215 km/h

6.5L, 396cui, 330 PS, 578 Nm, MT, 225 km/h

3.8L, 230cui, 142 PS, 310 Nm, AT, 150 km/h

4.1L, 250cui, 157 PS, 332 Nm, AT, 150 km/h

5.3L, 327cui, Doppelvergaser, 213 PS, 451 Nm, AT, 170 km/h

5.3L, 327cui, Vierfachvergaser, 279 PS, 501 Nm, AT, 175 km/h

5.7L, 350cui, 299 PS, 536 Nm, AT, 118 km/h

5.7L, 350cui, Vierfachvergaser, 259 PS, 516 Nm, AT, 160 km/h

5.7L, 350cui, Viergachvergaser, 305 PS, 536 Nm, AT, 165 km/h

6.5L, 396cui, 330 PS, 578 Nm, AT, 200 km/h

MFG Kester

Ähnliche Themen
9 Antworten

Deine Hochstgeschwindigkweiten stimmen nicht.

Du konntest die Fahrzeuge mit Achsubersetzungen von 4.88 bis 2.56 Ordern.

http://www.oldride.com/library/1969_chevrolet_camaro.html

http://www.motortrend.com/.../viewall.html

Rudiger

Themenstarteram 11. November 2012 um 15:49

Moin,

Rüdiger - das sind Werksangaben von 1967 und 1969. Kann natürlich sein, dass es durch verschiedene Getriebe mehrere Höchstgeschwindigkeiten gibt, ggf. nacheinander oder paralell angeboten (entzieht sich meines Wissens).

Ist natürlich auch eine nützliche Information, müßte dann natürlich in irgendeiner Art und Weise zugeordnet werden.

Deine Links helfen mir allerdings in keiner Weise weiter ...

MFG Kester

Kester,

mit der 4.88 Achse liefen die 327er etwas uber 100mph. Diese Achsen wurden ab Werk bestellt fur drag racing. Die 2,56 Achse wurde im mittleren Westen gerne bestellt wegen den weiten Strecken Hochstgeschwindigkeit in die 160mph.

Zu der Zeit und etwas spater konntest du auch Heater delete bestellen. Das Fahrzeug hatte keine Heizung. Gerne benutzt in der Verbindung mit der 4,88 Achse.

Lese bitte im old ride im unteren Bereich den Artikel, dort sind die Achsen aufgelistet, mit dem Reifen durchmesser E70X15 = P205/70R15 des Reifen und der Drehzahl des Motors hast du die Hochstgeschwindigkeit. Aussenvorgelassen Motor -RPM- oder drag limited -Luftwiederstand-.

Viel Spass beim rechnen.

Rudiger

Hier ist ein anderer link.

http://www.camaros.org/

Durch die vielfalt der Optionen ist ein vielfalt im Rechnen angesagt.

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Rüdiger - das sind Werksangaben von 1967 und 1969. Kann natürlich sein, dass es durch verschiedene Getriebe mehrere Höchstgeschwindigkeiten gibt, ggf. nacheinander oder paralell angeboten (entzieht sich meines Wissens).

Ist natürlich auch eine nützliche Information, müßte dann natürlich in irgendeiner Art und Weise zugeordnet werden.

Deine Links helfen mir allerdings in keiner Weise weiter ...

MFG Kester

Hier ist ein anderer link.

http://www.camaros.org/

Durch die vielfalt der Optionen ist ein vielfalt im Rechnen angesagt.

Die Getriebe waren ALLE 1:1 im hochsten Gang Ubersetzt. Der Unterschied in der Beschleunigung und Hochstgeschwindigkeit ist im Motor und in der rear axle ratio.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Rüdiger - das sind Werksangaben von 1967 und 1969. Kann natürlich sein, dass es durch verschiedene Getriebe mehrere Höchstgeschwindigkeiten gibt, ggf. nacheinander oder paralell angeboten (entzieht sich meines Wissens).

Ist natürlich auch eine nützliche Information, müßte dann natürlich in irgendeiner Art und Weise zugeordnet werden.

Deine Links helfen mir allerdings in keiner Weise weiter ...

MFG Kester

@ Rudiger: Die Höchstgeschwindigkeit von 160mph mit langer Achse ist aber mit dem Serien 317er und vorallem der Serienkühlung von Getriebe und Motor keine erreichbarer Wert.

Ich muss Dir aber in soweit recht geben, das die Höchstgeschwindigkeitne in der Liste alle rel. niedrig und vorallem nicht nachvollziehbar sind.

Warum solle der 327er mit mehr Leistung und höherer erreichbarer Drehzahl eine niedrigere Endgeschwindigkeit haben als der 350er?

M-B, dann war der 327drag limited. Der 327 was am besten mit einer 3,55 bis 3,91 Achse. Da wurde fleissig gedreht, und gummi auf der Strasse gelassen.

Die 2,56 Achsen waren reine "roll" Achsen.

Serienmassig im Motor war alles unter 3,08 nur zum Rollen geeignet.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von mopar-banshee

@ Rudiger: Die Höchstgeschwindigkeit von 160mph mit langer Achse ist aber mit dem Serien 317er und vorallem der Serienkühlung von Getriebe und Motor keine erreichbarer Wert.

Ich muss Dir aber in soweit recht geben, das die Höchstgeschwindigkeitne in der Liste alle rel. niedrig und vorallem nicht nachvollziehbar sind.

Warum solle der 327er mit mehr Leistung und höherer erreichbarer Drehzahl eine niedrigere Endgeschwindigkeit haben als der 350er?

Themenstarteram 12. November 2012 um 20:44

Moin,

Sorry - war gestern Abend verhindert.

Vorsicht beim Berechnen - da gibt es relativ viele Fehlerquellen, da zum berechnen wichtige Daten nicht verfügbar sind und in anderen Fällen heutzutage die Bezugsgrößen nicht mehr verfügbar sind.

z.B. kennt jemand den realen cW Wert des Fahrzeuges? Kennt jemand die reale Stirnfläche? Weiß jemand, ob diese Daten ggf. motorisierungsabhängige Reifenmodifikationen berücksichtigen, ob mit oder ohne - und wenn es Optionen gab mit welchem Spiegel, einem oder zwei Außenspiegeln gemessen wurden? Kennt jemand den Wirkungsgrad des Antriebsstranges? Nimmt man dabei z.B. heutige Werte an - dann ergeben sich in der Tat aberwitzig hohe Endgeschwindigkeiten.

Und kann durchaus sein, dass die Geschwindigkeiten recht niedrig liegen - Bei der Höchstgeschwindigkeitsangabe ist man in der Vergangenheit ja doch eher konservativ gewesen und hat diese ja öfters mal ein wenig niedriger angegeben, als sich die Testrealität gezeigt hat. Heutzutage isses ja eher mal umgekehrt...

MFG Kester

In dem Bezug hier passen Deine Einwände nicht so wirklich Rotherbach (ansonsten würde ich Dir da recht geben).

Wir reden hier ja immer vom gleichen Modell, da war nichts wirklich anders.

Und ein Außenspiegel macht keine 15 km/h, vorallem nicht in den niedrigen Regionen.

Und ich bin einen 80er Camaro mit 5L Maschine (100% stock) gefahren und der ging schon 160-180 wenn man Ihm Zeit gelassen hat.

Themenstarteram 17. November 2012 um 13:07

Moin,

Doch ;) Das passt durchaus. Weil wir in einem Fall von Berechnungen reden - ich habe nichts berechnet, sondern Prospektdaten übernommen (bzw. umgerechnet von mph in kmh).

Und speziell unterschiedliche Getriebe können sich durchaus bemerkbar machen - kannst du recht simpel bei Mercedes sehen. Beim W211 gab es Motoren die mit einem recht alten 5 Gang AT Getriebe ausgeliefert wurden und solche mit einem moderneren 7 Gang AT Getriebe. Nur der Wirkungsgrad des Getriebes bringt dort je nach Fahrzustand bis zu 20% Kraftstoffersparnis und 0,1 - 0,3 Sekunden in der Beschleunigung (wobei selbiges stärker auf die engeren Gangsprünge zurückzuführen sein wird).

Und nicht zuletzt - viele Hersteller sparen ja auch mal gerne an bestimmten Teilen (da waren ja die US Hersteller oftmals sehr geschickt) und es besteht daher z.B. die Möglichkeit, dass bei einem bestimmten Getriebe auch die Vmax absichtlich niedrig begrenzt wurde - um das Getriebe z.B. am Abrauchen zu hindern. Macht Suzuki ja beim Kizashi grad - der Automat läuft wegen Begrenzung drastisch langsamer als der Schalter.

Bereifung macht sich aus eigener Erfahrung auch tatsächlich deutlich bemerkbar.

Ich nehme hier an der Stelle schlicht und einfach mal an - Chevrolet hat damals sehr vorsichtige Vmax in den Prospekten angegeben - das Auto kam ja auf den Markt, als Werbeaussagen gerne mal zum Streitfall vor Gericht wurden. Interessant wäre hier - dies mal mit Testberichten zu vergleichen, wo diese liegen.

Bedenke bei deinem Experiment bitte auch das Alter des Tachos. Ich traue keinem Tacho, der älter ist als 5 Jahre (oder nachträglich kalibriert wurde) ;)

Wie gesagt - wenn Ihr andere Daten habt - bitte einfach mal mit Quelle posten - alles was seriös ist wird gerne von mir übernommen. Meine Lücken bei US Fahrzeugen sind riesig, freu mich als Datensammler über jedes Auto :)

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Camaro - Fahrleistungen