ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac Seville / Werkstatt hat mir anderes Motoröl reingehauen.

Cadillac Seville / Werkstatt hat mir anderes Motoröl reingehauen.

Cadillac Seville
Themenstarteram 21. Mai 2015 um 10:08

Grüße,

ich habe in mein Cadillac Seville STS immer das 5w30 von Fuchs Titan supersyn rein.

Auch bei den letzten zwei Ölwechseln habe ich damit gearbeitet.

 

Jetzt war eine größere reperatur die ich nicht selber erledigen konnte,

Weshalb ich diesen Ölwechsel denen überlassen habe.

Die haben nun das Motul 8100X-Clean 5w40 rein, was sicherlich kein schlechtes ÖL ist,

das erfüllt jedoch die ACEA C3 standarts.

So weit ich weis sollte das Öl aber ACEA A3/B4 standarts erfüllen.

Jetzt meine blöde Frage ist im ACEA C3 das ACEA A3/B4 inbegriffen?

oder ist dies nun das völlig falsche Öl?!

Ähnliche Themen
19 Antworten

C3 ist ein Dieselöl für DPF - also low-ash

Es könnte sein, dass der N* das Öl schluckt wie nix - öfters messen und beim nächsten Wechsel wieder "richtiges" Öl rein :)

Eine einmalige Füllung bringt den N* sicher nicht um.

Themenstarteram 21. Mai 2015 um 14:36

grml... ja merk ich... er verbaucht das Öl deutlich mehr bevor ich die Undichtigkeiten beseitigt habe...

Er hat auch einen seltsamen Filter drunter...

 

Du sagmal die Kraftstoffpumpe zu tauschen ist easy oder?

Hinten im Kofferraum unter den Verkleidungen richtig?

Naja,...easy ist übertrieben...

Kofferraumbodenverkleidung weg, rechte Seite hinterm Sitz eine verschraubte Öffnung, dann kommt man von oben ran.

Schwierig ist den Stahlring zu lösen - geht mit Spezialwerkzeug oder Gewalt.

Wichtig ist, den Dichtring zwischen Tank und Pumpengehäuse zu erneuern, sonst läuft beim Volltanken der Sprit obenraus...

Themenstarteram 21. Mai 2015 um 19:11

Ok, genau das hab ich schon gesehen als ich dahinten schon mal zu gange war.

hmm Spezialwerkzeug hab ich natürlich nicht =(

was heist den Gewalt?

 

Bei der Kraftstoffpumpe die ich bestellt habe sind drei Große Dichtringe dabei.

Ist einer davon der den du meinst?

Dsc-0039-1

Schau einfach welcher eingebaut ist - normalerweise der linke, aber den rechten hab ich auch schon gesehen.

Den in der Mitte kenn ich nicht.

Themenstarteram 22. Mai 2015 um 9:22

Ah ok aber einer von denen wirds sein gut =)

Nicht das ich das nun aufmache und dann hab ich immer das wertvolle Gut im Kofferraum =)

Fuchsöl? ohne Zink? Ich verwende nur noch öle mit Zink, alle großen hersteller in der USA verwenden Zinkadditive.

verwende doch einfach ein PAO 5W40!?

Für den N* würde ich sogar das OEM GM Öl mit dexos2 - 5 Liter 20 Euro nehmen, wenn ich nicht Castrol nehmen würde :)

Grundsätzlich kennt ihr meine Meinung zur Viskositätsabweichung zur Werksangabe bei GM.

Themenstarteram 23. Mai 2015 um 15:42

Was bringt denn das Zink?

Was ist denn deine Meinung zu Viskosität? =)

Das ist sehr schwer zu beantworten, weil Ich eine sehr konfuse Meinung zu Öl habe, die von den meisten "Laien" sowie dem Standartkonsument nicht geteilt wird!

Ich habe mit meinen Äußerungen in diesem Forum immer wieder Probleme weil sich andere angegriffen fühlen.

Viskosität ist relativ, so lange ein "gutes" Grundöl verwendet wird! Das Problem der Zinsproblematik ist, das auf kosten des Wachstums die Qualität aller Produkte massiv nach lässt, aber der Preis steigt!

gute Grundöle sind mitlerweile sehr selten, viele superöle sind minderwertig, und werden durch flüchtige Additive wieder auf super gepimmpt!

Bsp.: Ein sehr gutes 10W40 kann bei wechselintervallen von ca. 10tkm wesentlich besser sein als ein superöl der oberen Preisklasse! anders herum geht natürlich auch, damit währen wir im Endlosberreich der milliardenfachen Ölfreds in Foren und der Glaubensfrage ÖL.

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, die sich allerdings in vielen Dingen nicht mit dem Mainstream deckt und somit auf eine breite Ablehnung stößt!

Zu Zink:

Zink wurde früher als Verschleißminderer eingesetzt, so wie auch Trockengraphit. Heute nennt sich das Mos²

Zink kann bei überdosierung zu schäden an Graugussbauteilen führen, sowie zu Katschäden. Desshalb und aus Umweltgründen die wiederum der CO2-Lüge dienen wird Zink mitlerweile sehr wenig beigemischt und Fuchs mischt es seit geraumer Zeit garnicht mehr zu, und verlässt sich auf die Chemischen Additive von BASF!

Marktwirtschafft beherscht den Markt, und geziehlte Marketingabteilungen bringen das Zeug dann unter die "Verbraucher" und "Konsumenten".

Aus den Datenblättern von Herstellern sind 99% nicht ersichtlich, dennoch wird wild rum spekuliert. Und Ölanalysen können sinnvoll sein, allerdings sind auch sie nicht sicher vor der Physik!

Grundvorraussetzung ist ein hoher HTHS-Wert und ein Pourpoint von mehr als -30 grad. alles andere kannst du knicken! Viskosität ist völlig wurst, so lange du nicht bei -30 grad oder +60 grad kaltstartest. die niedrigviskosen Öle werden mitlerweile auch genutzt um den Flottenverbrauch zu senken und damit die CO2 Bilanz zu schönen, und hat nichts mit Gut oder Schlecht zu tun!

wenn ein "schlechtes" Grundöl ohne bestimmte Eigenschaften verwendet wird mus es sehr dünn sein, denn der Motor läuft sonst ohne Schmierfilm an. ein sehr gutes zbsp. 15W50 was diese bestimmten Eigenschaften hat, kann den Restschmiefilm aufrechthalten so lange kein Frischöl vorhanden ist. Womit wir wieder beim Mainstream und der Mainstreammeinung währen.

GM gibt xW30 Öle aber nicht erst seit gestern vor, sondern schon jahrzentelang...

ja klar, die Öko und CO2 Lüge ist in Amerika schon länger werbemittel als bei uns, auch wenn das irgendwie niemand weis!

je dünner ein Öl, desto geringer der innere Leistungsverlust durch die Ölpumpe. also sprit gespart.

und in Amerika gibt es einige Additive die in Europa verboten sind, die ein W20 Öl belastbarer machen als ein europäisches W40 öl, desshalb schwämmen aktuell auch die US-Ölmultis unter EU-Firmennamen hier her.

Erst werden die Firmen aufgekauft, arbeitsplätze wegrationalisiert und dann kommt CETA, TTIP usw. zum tragen um die bis dahinn verbotenen Additive "legal" hier her zu bekommen und Exxonmobile und BASF verdienen sich dumm und dämlich.

jüngstes Beispiel ist "Avista", die gehören jetzt Exxon und schwupp die wupps gibts statt 10 ölsorten schlagartig 40.

aber die Werbeabteilungen machen das schon damit der Mopp das richtige kauft! :D

Wenn Ich mir die Geschichte von "Mobil1" anschaue sieht man den Verfall über 20 jahre! aber dank Schmiergeld läuft das Geschäft! :D

Und Firmen wie Addinol, Valvoline, Yacco, die wirklich gute Öle basteln ziehen hier eben den kürzeren!

Themenstarteram 24. Mai 2015 um 7:49

sehr interessantes Thema...

Ich muss immer wieder festtellen das die Wahl des Öles gar nicht so einfach ist...

ganz einfach.

PAO statt HC, 5w statt 0w, 3,8-4,3 HTHS statt unter 3,5, w40 aufwärts statt w30 abwärts, alles andere außer fuchs.

Adinol, Valvoline statt Mobil1

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac Seville / Werkstatt hat mir anderes Motoröl reingehauen.