ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy Maxi Camper mit Schlafdach - Bei Konfiguration auf die richtigen Kopfairbags achten

Caddy Maxi Camper mit Schlafdach - Bei Konfiguration auf die richtigen Kopfairbags achten

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 18. März 2018 um 7:20

Ich plane sei einigen Tagen einen Mini-Camper auf Basis eines VW Caddy Maxi.

 

Er soll die Camping Ausstattung und das Schaf- Aufstelldach von Reimo erhalten.

 

Damit das Aufstelldach von Reimo eingebaut werden kann, darf der Caddy keine Kopfairbags im Dach haben!

 

Bei der Suche nach einem passenden Caddy wäre ich fast verzweifelt. Es gibt keine neueren Caddys ohne Kopfairbags.

 

Auch der Gang zum örtlichen VW Händler brachte noch keinen Erfolg. Selbst in den einfachsten Modellen sind für Fahrer und Beifahrer Kopfairbags serienmäßig ausgewiesen und nicht abwählbar.

 

Erst ein anderer VW Händler in der Nähe der Firma, die den Umbau machen soll, konnte mir weiter helfen und zeigte die Lösung.

 

Beim Caddy gibt es 2 verschiedene Arten von Kopfairbags!

 

1. Die "große" Variante für die erste und zweite Sitzreihe. Hier sind die Kopfairbags im Dach eingebaut und entfalten sich bei einem Seitencrash wie ein Vorhang nach unten.

 

2. Die "kleine" Variante nur für Fahrer und Beifahrer. Hier sind die Kopfairbags in Kombination mit dem Seitenairbags in den vorderen Sitzen eingebaut! Die Seitenairbags sind einfach größer und schützen dadurch nicht nur den Körper-Torso, sondern breiten sich hoch bis in den Kopfbereich aus. Bei der Konfiguration eines Neuwagens kann man das bei der Auflistung der Serienaustattung am Schlüssel 3X4 erkennen (siehe Foto).

 

Für den Fall, dass noch jemand mit dem Gedanken spielt, ein Aufstelldach in einen Caddy Maxi einbauen zu wollen.

 

Gruß Frank

 

IMG_2018-03-18_07-06-42.jpeg
20180318_071558.jpg
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. März 2018 um 7:20

Ich plane sei einigen Tagen einen Mini-Camper auf Basis eines VW Caddy Maxi.

 

Er soll die Camping Ausstattung und das Schaf- Aufstelldach von Reimo erhalten.

 

Damit das Aufstelldach von Reimo eingebaut werden kann, darf der Caddy keine Kopfairbags im Dach haben!

 

Bei der Suche nach einem passenden Caddy wäre ich fast verzweifelt. Es gibt keine neueren Caddys ohne Kopfairbags.

 

Auch der Gang zum örtlichen VW Händler brachte noch keinen Erfolg. Selbst in den einfachsten Modellen sind für Fahrer und Beifahrer Kopfairbags serienmäßig ausgewiesen und nicht abwählbar.

 

Erst ein anderer VW Händler in der Nähe der Firma, die den Umbau machen soll, konnte mir weiter helfen und zeigte die Lösung.

 

Beim Caddy gibt es 2 verschiedene Arten von Kopfairbags!

 

1. Die "große" Variante für die erste und zweite Sitzreihe. Hier sind die Kopfairbags im Dach eingebaut und entfalten sich bei einem Seitencrash wie ein Vorhang nach unten.

 

2. Die "kleine" Variante nur für Fahrer und Beifahrer. Hier sind die Kopfairbags in Kombination mit dem Seitenairbags in den vorderen Sitzen eingebaut! Die Seitenairbags sind einfach größer und schützen dadurch nicht nur den Körper-Torso, sondern breiten sich hoch bis in den Kopfbereich aus. Bei der Konfiguration eines Neuwagens kann man das bei der Auflistung der Serienaustattung am Schlüssel 3X4 erkennen (siehe Foto).

 

Für den Fall, dass noch jemand mit dem Gedanken spielt, ein Aufstelldach in einen Caddy Maxi einbauen zu wollen.

 

Gruß Frank

 

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Der Code heisst aber 4X3 ;).

Themenstarteram 18. März 2018 um 11:18

Stimmt.

Danke für den Hinweis.

Gut aufgepasst!

 

Gruß Frank

Das Aufstelldach bringt dir aber nicht soviel, da die obere Ausformung der Schiebetüren das Raumvolumen (Breite) stark einschränkt. Wurde hier schon mal im Forum angedacht und diskutiert.

Besser ein T-model oder MB ?!

hi Frank, ich überlege gerafe auch, mir den Caddy Maxi zu kaufen und den Reimo Innenausbaun mit Dach machen zu lassen. Wie ist deine Erfahrung? Hast du irgendwekche Tipps? Würdest du es wieder machen bzw etwas anders machen?

Gruss, Sonja

 

Der Innenausbau von Reimo ist ja ganz gut und der Preis stimmt auch, aber das Aufstelldach ist( wie oben erwähnt) eher schmal und sehr teuer.

Ich würde da zu einem Dachzelt tendieren, weil da zwei echte Schlafplätze entstehen und das Wagendach noch normal mit Dachträger nutzbar bleibt. Das Dachzelt hat man dann auch nur bei Bedarf auf dem Auto. Das Ganze kostet auch viel weniger( zw. 2500 und 3000 EUR)

Themenstarteram 21. August 2019 um 8:01

Hallo Sonja.

Den Caddy hat sich meine Mutter mit 70 zugelegt und sie ist total begeistert. Sie hat damit bisher zwei große Reisen (jeweils über 2 Monate) nach Sardinien und Sizilien gemacht und will in Kürze nach Korsika starten.

Das Schlafdach nutzt sie selbst nicht zum Schlafen (nur ihre Enkel, wenn sie mal mitfahren), sondern damit sie stehen kann. Da sie die Matratze aus dem Schlafdach heraus genommen hat, kann sie das Hochbett (ca. 15 cm zwischen Bett und Dach) für Kleidung nutzen. Wenn man die Kleidung gut auf dem Brett verteilt verrutscht diese auch nicht beim Hochklappen des Daches mit dem Bett.

 

Sie hat sich auch noch das kleine Überwurfzelt für die Heckklappe gekauft und kommt damit gut klar.

 

Ich habe ihr noch eine 140W Solaranlage auf das Dach gebaut, damit der Strom für die Kühlbox und den TV nicht ausgeht. Zusätzlich noch ein Ladegerät, falls sie einmal Landstrom hat.

Meine Mutter ist total begeistert und hat diese Investition nicht bereut.

 

Den Umbau hat sie in der Car Klinik Uelzen machen lassen. War deutlich günstiger als unsere lokalen Werkstätten. Die haben den neuen Caddy bei VW in Hannover abgeholt und ich habe 14 Tage später der fertigen Camper in Uelzen abgeholt. Lief alles super und problemlos ab. Kann ich nur empfehlen.

 

Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben.

 

Gruß Frank

Abholung in Uelzen.jpeg
Solaranlage.jpg
Solarladeregler und Ladegeraet fuer Landstron.jpg
+4

Da alle Caddy`s nun serienmäßig mit Kopfairbags in der 2. Sitzreihe ausgestattet sind, war ich auch recht verzweifelt, wegen des Aufstelldaches. Reimo sagte mir dann aber, daß dies überhaupt kein Problem darstellen würde, denn man müßte von der VW Werkstätte nur die Airbags der 2. Sitzreihe rausprogrammieren lassen. Das wurde gleich noch vor Auslieferung von meinem örtlichen VW Händler durchgeführt. Mittlerweile habe ich schon 2 kleine Urlaube mit meinem umgebauten Caddy hinter mir und bin sehr zufrieden. Das Aufstelldach finde ich eigentlich nicht zu schmal und es erleichtert das Umkleiden im Auto erheblich. Für eine Person ist das obere Bett auch groß genug 93 cm x 195 cm - ich hab allerdings immer unten geschlafen. Einzig, was man nicht am Foto erkennen kann - das lange Rückenkissen des unteren Bettes ist nicht zum Anlehnen geeignet - geeignet nur zum Verbreitern des Bettes auf 113 cm x 200 cm. Sonst ist alles tadellos - die Staubox wirklich groß, die Wasseranlage funktioniert sehr gut, ebenso Gaskocher ( muß als einziges Teil extra gekauft werden und ist nicht im Küchenblock dabei ) und die Kompressorkühlbox. Zusätzlich hab ich mir eine Luftstandheizung einbauen lassen, die unglaublich schnell den Innenraum erwärmt. Montiert wurde sie außen, am Unterboden des Fahrzeugs, in ein Einbaugehäuse. Schließlich habe ich noch passgenaue, vorgefertigte Vorhänge und sehr wertige Isoliermatten für die Fenster gekauft - sie halten sehr gut ohne Saugnapf zwischen Scheibe und Vorhang und zudem 2 Kederleisten für Sonnensegel und Busvorzelt einkleben lassen ( ist für den Caddy mit Aufstelldach geeignet ).

Zitat:

@Regina7 schrieb am 10. September 2019 um 16:25:09 Uhr:

Schließlich habe ich noch passgenaue, vorgefertigte Vorhänge und sehr wertige Isoliermatten für die Fenster gekauft - sie halten sehr gut ohne Saugnapf zwischen Scheibe und Vorhang

Wo hast du denn die Isomatten gekauft und was hat der Spaß gekostet? Bin auch auf der Suche nach kompletten Verdunkelungsmöglichkeiten. Bislang habe ich nur Varianten mit Saugnäpfen gefunden.

Ich hab die Isoliermatten gleich bei Reimo mitbestellt. Sie sind ja eigentlich auch mit Saugnäpfen zu befestigen, aber da ich Vorhänge habe, halten sie perfekt, ohne die Saugnäpfe, zwischen Scheibe und Vorhang. Die Qualität ist richtig gut und auch von den Vorhängen bin ich total begeistert. Die hab ich von der Firma Baimex - sind schon auf Karnisen aufgezogen ( oben und unten ) und sehr passgenau, sodaß man nur noch mit dem Akkuschrauber die beigelegten Schäubchen und Druckknöpfchen eindrehen muß.

Die Isomatten haben 8-teilig 139,90 € gekostet - die Vorhänge 179 €.

Ah ok, dann wären die Isomatten also doch mit Saugern. Die habe ich bei Reimo auch zu dem Kurs gefunden.

Danke für die Info.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy Maxi Camper mit Schlafdach - Bei Konfiguration auf die richtigen Kopfairbags achten