ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy Facelift: Regen-/Lichtsensor erfolgreich nachgerüstet!

Caddy Facelift: Regen-/Lichtsensor erfolgreich nachgerüstet!

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 9. April 2012 um 19:29

Hallo Caddy-Gemeinde!

Ich habe über Ostern bei unserem Caddy (FL) einen Regen-/Lichtsensor (RLS) samt automatisch abblendbaren Innenspiegel (AAIS) verbaut. Fast alles funktioniert soweit ganz gut. Scheibenwischer und Innenspiegel zumindest. Habe mir also die richtigen Leitungen am Bordnetzsteuergerät rausgesucht. :D

Naja, aber halt nur fast alles. Die automatische Fahrlichtsschaltung (AFS) funktioniert nicht trotz getauschtem Lichtschalter (3C8941431A XSH). Manuell geht alles, bei AUTO-Schaltung bleibt alles dunkel.

Muss ich den Lichtschalter im VCDS anmelden? Eigentlich sollte das doch mit dem anmelden des RLS getan sein, oder?

Edit: Ist das evtl. das Assistenzfahrlicht? *duck*

Edit2: Ja, isses. Sorry für den sinnlosen Thread.

Vllt. hat ja jemand Fragen zum Nachrüsten, die ich gerne hier beantworten werde.

Die Schwierigkeit ist es nämlich die korrekten Leitungen zu finden, da die bisherigen Anleitungen am Facelift nicht mehr anwendbar sind.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. April 2012 um 19:31

OK, dann geht’s frisch ans Werk. :)

Teil 1: Die Teileliste:

(Preise Stand 10.04.2012)

- Frontscheibe mit Halterung 2K5845099 254,07 €

- Innenspiegel 7L6857511B SMA 179,10 €

- Regensensor 1K0955559AH 158,87 €

- Mehrfachschalter 3C8941431A XSH 48,08 €

- Abdeckkappe links 7L0858547 9B9 4,52 €

- Abdeckkappe rechts 7L0858548 9B9 4,52 €

- Kabelführung-Unterteil 7L0857593 9B9 5,00 €

- Kabelführung-Oberteil 7L0857594 9B9 5,00 €

Alternativ zur Frontscheibe mit Halterung:

- Halteplatte für Innenspiegel 7L0845543A 15,95 €

- 2K-Polyurethan-Klebstoff D180KD2A1 21,36 €

Außerdem braucht Ihr natürlich noch einen Kabelsatz zur Nachrüstung des RLS und des AAIS für z.B. den Golf V aus dem Zubehör. Kosten ca. 30,- €.

Innenspiegel, Regensensor und Mehrfachschalter gibt’s günstig in der Bucht. Für alles zusammen habe ich dort mit viel Geduld 100,- € einschl. der Kappen und der Kabelführung bezahlt.

Die Mutigen unter Euch können versuchen die vorhandene Halterung des normalen Innenspiegels abzulösen, um dann die Halteplatte für den AAIS zu montieren. Diese lässt sich angeblich durch das Erhitzen der Scheibe von außen und unter Verwendung von Zahnseide oder einer Gitarrensaite am Spiegelfuß von der Scheibe lösen. Es besteht allerdings Gefahr, dass die Scheibe einreißt, wenn man zu grob vorgeht. Außerdem muss man dann noch mühselig die Kleberreste entfernen.

Ich bevorzuge den Austausch der kompletten Scheibe. Dies macht dann bei einem vorhandenen Steinschlag auch doppelt Sinn...

Es folgt Teil 2: Die Verlegung des Kabelsatzes

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Eine Teileliste zur Nachrüstung findet Ihr hier(klick) .

Nachbauten wie immer auf eigene Gefahr. ;)

Moin!

Coole Idee.

Vielleicht stellst Du den Einbau mal in Form einer Bastelanleitung zusammen und hier rein?

Könnte mir vorstellen, dass das was für die FAQ wäre.

Gruß Ulf

Ich wäre dir für eine Anleitung dankbar!

Nico

am 10. April 2012 um 6:49

ich auch!^^

am 10. April 2012 um 13:13

jeep..ich auch

Themenstarteram 10. April 2012 um 19:31

OK, dann geht’s frisch ans Werk. :)

Teil 1: Die Teileliste:

(Preise Stand 10.04.2012)

- Frontscheibe mit Halterung 2K5845099 254,07 €

- Innenspiegel 7L6857511B SMA 179,10 €

- Regensensor 1K0955559AH 158,87 €

- Mehrfachschalter 3C8941431A XSH 48,08 €

- Abdeckkappe links 7L0858547 9B9 4,52 €

- Abdeckkappe rechts 7L0858548 9B9 4,52 €

- Kabelführung-Unterteil 7L0857593 9B9 5,00 €

- Kabelführung-Oberteil 7L0857594 9B9 5,00 €

Alternativ zur Frontscheibe mit Halterung:

- Halteplatte für Innenspiegel 7L0845543A 15,95 €

- 2K-Polyurethan-Klebstoff D180KD2A1 21,36 €

Außerdem braucht Ihr natürlich noch einen Kabelsatz zur Nachrüstung des RLS und des AAIS für z.B. den Golf V aus dem Zubehör. Kosten ca. 30,- €.

Innenspiegel, Regensensor und Mehrfachschalter gibt’s günstig in der Bucht. Für alles zusammen habe ich dort mit viel Geduld 100,- € einschl. der Kappen und der Kabelführung bezahlt.

Die Mutigen unter Euch können versuchen die vorhandene Halterung des normalen Innenspiegels abzulösen, um dann die Halteplatte für den AAIS zu montieren. Diese lässt sich angeblich durch das Erhitzen der Scheibe von außen und unter Verwendung von Zahnseide oder einer Gitarrensaite am Spiegelfuß von der Scheibe lösen. Es besteht allerdings Gefahr, dass die Scheibe einreißt, wenn man zu grob vorgeht. Außerdem muss man dann noch mühselig die Kleberreste entfernen.

Ich bevorzuge den Austausch der kompletten Scheibe. Dies macht dann bei einem vorhandenen Steinschlag auch doppelt Sinn...

Es folgt Teil 2: Die Verlegung des Kabelsatzes

Themenstarteram 11. April 2012 um 22:54

Teil 2: Die Verlegung des Kabelsatzes

Sind alle Teile vorhanden kann es losgehen.

Als erstes wird die Innenleuchte demontiert. Dazu wird das Streuglas auf der vorderen Seite mit einem Schraubendreher vorsichtig angehoben und abgeklappt. Zwei Torx-Schrauben sind schnell gelöst und der Stecker abgezogen. Zum Vorschein treten zwei Schrauben, die die Kunststoffablage (Staubehälter) in der Mitte arretieren. Diese nur anlösen, damit es zum Schluss schneller geht die Schrauben einhändig zu lösen.

Anschließend wandert man auf beiden Seiten von innen nach außen. Demontiert also die Sonnenblenden und die Haltegriffe auf beiden Seiten. Die Abdeckkappen an den inneren Sonnenblendenhalterungen brechen gerne beim Abhebeln kaputt. Die kann man beim Freundlichen unter der Teilenr. 3B0857563 Y20 für 0,44 € nachbestellen.

Unter den äußeren Abdeckkappen auf Kopfhöhe sind auch noch die Schrauben zu lösen. Ab diesem Zeitpunkt freut man sich, wenn man die beiden Schrauben in der Mitte auch nur noch schnell per Hand rausdrehen kann. ;)

Weiter geht’s an der linken A-Säulenverkleidung. Habt Ihr einen Airbag dürft hier nicht selber ran. Alle anderen müssen im unteren Bereich der Verkleidung die Abdeckung auf Höhe des Dreiecksfensters mit z.B. einem sauberen Spachtel vorsichtig raushebeln. Dann könnt Ihr oben anfangen die A-Säulenverkleidung von oben her durch einfaches ziehen abzuclipsen.

Den Kabelsatz für den RLS/AAIS kann man dann oben an der Innenleuchte angefangen mit Kabelbindern an dem vorhandenen Beleuchtungskabel befestigen. Mittig am Dachhimmel befindet sich zur Frontscheibe eine kleine Aussparung, wo die Kabel zum RLS/AAIS durchgesteckt werden können (etwa 15 cm sollten reichen). Von dort einfach am Beleuchtungskabel unter dem Dachhimmel und entlang der A-Säule den neuen Kabelsatz befestigen.

Seid Ihr an der Mittelkonsole angekommen könnt Ihr alles soweit wieder zusammenbauen. Alles bis auf die Abdeckkappen an den Spiegelhalterungen und die Abdeckung im unteren Bereich der A-Säule wo jetzt das letzte Ende des Kabelsatzes angekommen sein sollte. Jetzt solltet Ihr eine Probefahrt machen und hören, ob irgendwas raschelt oder klappert. Wenn nicht könnt Ihr jetzt eine Pause machen -> Kaffee trinken und eine rauchen. :)

Es folgt Teil 3: Der Anschluss des Kabelsatzes und die Codierung

PS: Bedanken tut ncht weh...

PPS: Abschließend können die Abdeckkappen der Spiegelhalterungen wieder aufgeclipst werden.

Themenstarteram 12. April 2012 um 21:34

Teil 3: Der Anschluss des Kabelsatzes und die Codierung

Weiter geht’s mit der Verlegung in der Schalttafel.

Dort muss man das Ablagefach (ist eigentlich nur eine Kunststoffklappe vor dem Sicherungshalter und dem Diagnosestecker) unterhalb des Lenkrads ausbauen.

Zuerst wird der Lichtschalter gelöst. Diesen auf „0“-Stellung bringen, den Wahlhebel eindrücken und senkrecht stellen. Nun kann man den Schalter einfach nach vorne rausnehmen. Die Kunststoffklappe abziehen und den Diagnosestecker durch lösen der 3 Haltenasen (1 oben, 2 unten) nach hinten rausdrücken. Anschließend können die 3 Torx-Schrauben gelöst werden. Den Regler für die Innenbeleuchtung kann man nun einfach von innen vom „Ablagefach“ abclipsen.

Jetzt könnt Ihr den Sicherungshalter lösen und anschließend euch einen Weg für den Kabelsatz durch die Schalttafel suchen. Ist dieser gefunden kann unterhalb des Dreiecksfensters die Abdeckung wieder verbaut werden.

Hinter dem Sicherungshalter werden die Anschlüsse des Bordnetzsteuergerätes freigelegt. Von Interesse sind hier der mittlere, weiße 52-pol. Stecker (T52b) und der rechte, braune 52 pol. Stecker (T52c). Diese kann man abziehen, auseinanderbauen und dann bequem die nötigen Pins raussuchen.

Die Leitung die Pin 3 des RLS-Steckers belegt, muss an den LIN-Bus angeschlossen werden. Dazu wird das andere Ende des Kabels mit der violetten Leitung am Stecker T52b an Pin 33 angeschlossen. Hierzu kann man z.B. einen Quetschfönverbinder 111 971 940 A vom Freundlichen verwenden oder sich etwas Ähnliches aus dem Zubehör besorgen. Ich habe dazu Quetschfönverbinder mit Lotring von meinem Händler erhalten.

Die Leitung die Pin 3 des AAIS-Steckers belegt, wird an die Leitung der rechten Rückfahrleuchte angeschlossen, damit der Innenspiegel bei Rückwärtsfahrten nicht abblendet. Hierzu das andere Ende des Kabels mit der schwarz/blauen Leitung verbinden, die Pin 28 am Stecker T52c belegt.

Jetzt geht’s an den Sicherungshalter. Bevor Ihr diesen öffnet, solltet Ihr die Masse der Batterie abklemmen, sonst könnte es ab und zu mal komisch kribbeln. Die hintere, halbrunde Abdeckung des Sicherungshalters kann man zur Seite aufschieben. Um Kontakte für Mini-Flachsicherungen einzuschieben muss man die violetten Arretierungsleisten etwa 3-4 mm mit dem Schraubendreher von außen aus dem Sicherungshalter rausziehen.

Die Pin 1 belegende Leitung des RLS-Steckers muss nun mit Dauerplus verbunden werden. Normalerweise sitzt der RLS auf der Sicherung SC21. Ich habe einen freien Sicherungsplatz gewählt -> z.B. SC20.

Die Pin 1 belegende Leitung des AAIS-Steckers wird mit der Zündungsplus verbunden. Die Standardsicherung ist die auf SC16 sitzende. Ich habe SC12 gewählt.

Falls euer Kabelsatz keine Stecker zum Einclipsen in den Sicherungshalter enthält, müsst ihr dazu nochmal beim Freundlichen nachfragen. Ich habe leider nur die Nummer für Reparaturleitung zu den normalen Flachsicherung-Steckplätzen: 000 979 135. Eine Leitung für die Mini-Flachsicherungsplätze würde reichen. Diese müssen anschließend mit 5A gesichert werden.

Als letzter Schritt beim Anschluss werden die Massekabel an den Massepunkt an der „Lenksäule oben“ angeschlossen. Die restlichen Leitungen des AAIS bleiben ohne Funktion, da diese für abblendbare Außenspiegel und für die Beleuchtungsdimmung des Touaregs, von dem der Innenspiegel stammt, bestimmt sind.

Nun alles wieder zusammenbauen und dann geht’s an die Codierung. Hierzu müssen beim Freundlichen oder VCDS-Kollegen folgende „Bits and Bytes“ programmiert werden:

Byte 12, Bit 0: auf „1“ für „Coming Home Timer – Start mit Türöffnung“

Byte 12, Bit 2: auf „0“ für „Coming Home Modus – Automatisch“

Byte 17, Bit 4: auf „1“ für „Assistenzfahrlicht (AFL) aktiv“

Byte 17, Bit 5: auf „1“ für „Coming-Home (CH) aktiv”

Byte 17, Bit 6: auf „1“ für „Leaving-Home (LH) aktiv“

Byte 21, Bit 5: auf „1“ für „Regen-/Lichtsensor (RLS) verbaut“

Fotos des Einbaus folgen auf Anfrage, da ich diese erst noch machen müsste… ;)

Viel Erfolg! Caddy4Life! :D

Euer

Chebu79

Massepunkt Lenksäule oben
Themenstarteram 19. April 2012 um 12:48

Bevor der Thread in der Versenkung verschwindet, sollte er vllt. in der FAQ verlinkt werden.

Will mir nicht umsonst die Arbeit gemacht haben. ;)

Edit: Ups, ist ja schon geschehen. *duck*

Naja, bin mal gespannt, wie es bei euch läuft. Ich habe zwei Tage gebraucht - mir aber auch viel Zeit dafür genommen, da ich so etwas zum ersten Mal gemacht habe. Am Computer schrauben ist da einfacher...

Un dbitte daran denken. Ich übernehme keine haftung bei Schäden oder so. Ihr macht das alles auf eigene Verantwortung!

Hallo,

erstmal ein Lob für die super super Beschreibung!!!

 

Da ich vor kurzem meinen gesamten Caddy zerlegt hatte wegen zusätzlichen Kabeln, Dämmung, ect. hier noch ein paar Anmerkungen (bei mir ist Regen/Lichtsensor serienmäßig):

- wenn eine neue Frontscheibe eingebaut wird und man will gleichzeitig auf ein RCD500/510 updaten, dann gleich die Scheibe mit Antennendiversity einbauen - kostet fast keinen Aufpreis - Extrakosten nur für extra Antennenkabel und Verstärker (sitzt auf der Höhe der rechten Sonnenblende) - hinterher prima Radioempfang

- die neue Scheibe hat definitiv keinen Graukeil mehr, das gibt es nicht mit Regensensor - vor dem Einbau einfach wenn gewünscht beim Scheibentöner einen Folienstreifen reinkleben lassen, der kurz über dem Sensor endet - durch den kompletten Ausbau kommt der Töner prima an die Scheibe ran

- aufpassen, das der neue Innenspiegel die Ambientebeleuchtung hat - dafür dann gleich noch ein Kabel mit hochlegen bzw. Kabel für W8-Leuchte gleich mit verlegen wenn gewünscht - kann natürlich auch schon im neuen Kabelbaum vorhanden sein

- die Abdeckungen für die Sonnenblenden gehen nicht zerstörungsfrei runter - beim Versuch macht man sich schön den Kunststoff der Zwischenabdeckung des Himmel kaputt - einfach mit den Schraubendreher zwischen Abdeckung und Klemmfeder reinstechen und seitlich wegdrücken - neues Teil beim Händler kaufen

- die Treibschrauben der Sonnenblenden sehr vorsichtig anziehen - das Blech ist ultradünn und die Schrauben ziehen leicht durch

- das Röhrchen für das Kabel zum Sensor hat oben eine kleine Nase, mit der es auf der Scheibe aufliegt - auf diese Nase etwas Filz kleben, erspart einen später lästiges Suchen nach Klapperquellen

- beim Zusammenbau die Plastikstößel der Klemmbefestigung der A-Säuleverkleidung mit etwas Heißkleber sichern - sonst wird man wahnsinnig, denn die machen sich gerne selbstständig beim Einbau - die Verkleidungen schön auf die Heizung legen, damit die flexibel werden - sonst wird der Einbau zur Zerreißprobe für die Nerven

Themenstarteram 19. April 2012 um 21:36

Danke für Deine Hinweise! :)

Dem Tipp zu den Spiegelhalterkappen kann ich nur zustimmen. Hatte ich daher in der Anleitung gleich mit der Teilenummer aufgeführt. Ich weiß gar nicht wie man die zerstörungsfrei abbauen soll.

Die A-Säulenverkleidung habe ich bei der Verlegung eines Mikros zum RNS 315 wieder befestigt bekommen. Jetzt beim zweiten Mal bin ich daran verzweifelt. Habe ich in der Anleitung nicht vermerkt, da ich an mir selbst zweifelte und es einen anderen Tag nochmal in Ruhe probieren wollte. ^^

Ich werde es dann mal mit anwärmen oder mit meinem :) probieren. ;)

Danke für die Anleitung :-)

ich habe die Anleitung zum Anlass genommen auch bei mir den Regen Lichtsensor nachzurüsten. Es funktioniert alles PRIMA. Ich habe auch gleich CH LV und Regenschließen mit einprogrammiert.

Es ist schon ein Mehrwert dieser Regensensor mit allem drum und drann. CH sogar automatisch und nicht nur manuel wie bei der Serienversion ;-), LV, Regenschliesen, Automatisches Fahrlicht, etc

Noch ein Hinweis von mir bezüglich des Einbaus: Unbedingt die Klemmen kontrollieren und sich nicht auf die Farben verlassen. VW wechselt hier gerne mal, waruma auch immer.

Also nochmals DANKE

20140625-171418

Hallo,

hol das Thema nochmal hoch.

Habe nun alles für den Umbau zusammen. Mir stellt sich nur noch die Frage nach der Kabelführung zum Spiegel.

Vom Golf, Scirocco, Passat bin ich es gewöhnt das ein Loch im Himmel ist, wo eine Kappe sitzt in die das Röhrchen gesteckt wird. wie ist das hier beim Caddy gelöst?

Rlsu-10-8100860702421707620

Hallo, es gibt kein wirkliches Loch in der Dachverkleidung. Es ist eine halbrunde Aussparung.

Marcel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy Facelift: Regen-/Lichtsensor erfolgreich nachgerüstet!