ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C220 cdi kennfeldoptimierung warum "nur 200ps"

C220 cdi kennfeldoptimierung warum "nur 200ps"

Mercedes
Themenstarteram 23. April 2019 um 15:31

Ich frage mich schon die ganze zeit warum ein c250cdi der ja den gleichen motor hat wie ein 220cdi mit kennfeldoptimierung auf ca. 250ps kommt und ein c220cdi nur auf 200ps. Liegt das am motorsteuergerät und wenn ja kann ich einfach ein c250 motorsteuergerät in nen 220er pflanzen wenn nein warum nicht?

Danke:D

Beste Antwort im Thema

Man merkt einfach immer wieder wann Ferien sind.

 

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Das mit den 100€ je Motor ist eher niedrig angesetzt. Allein bei den vier Kolben kommen je Kolben schnell mal 15€ zwischen dem Kokillenguß und dem Schmiedekolben heraus. Dazu Pleuel und evtl der Unterschied zwischen der gegossenen Kurbelwelle und der geschmiedeten, die man zukaufen muss. Das kommt locker zusammen.

Und immer klar sehen, der Euro der in der Fertigung eingespart werden kann, der wird eingespart, sonst wären die Optimierer ja fehl am Platz.

Ja, die Einsparung ist geringer, wie das was man an dem größeren Motor mehr verlangt, aber der Verkäufer kriegt seine Provision ja auch nicht linear über alles, sondern abhängig von der Wertschöpfung der Ausstattung. Eine Blingbling-Leiste bringt mehr ein, wie ein Warndreieck. Oder bei MB für das Comand hat der Verkäufer mehr Provision gekriegt wie für den MapPilot. Da liegt schon mal ein Viertell des Verkaufspreises des Zubehörs drin.

am 28. April 2019 um 9:02

Mir ging es hier auch eher darum, die Motive aufzuzeigen, hier keine einheitlichen und damit in vielen Fällen unnötig teuren Komponenten zu verbauen.

Zitat:

@cdfcool schrieb am 27. April 2019 um 15:49:17 Uhr:

Die Chipper hören das sicher nicht gerne und werden ihren Kunden diesbezüglich auch keine ähnlich lautenden Infos geben, weil es ja das Geschäft schädigt.

Wobei ein guter Tuner das sehr wohl weiß (und auch dem Kunden mitteilt) und das auch entsprechend bei seiner SW berücksichtigt...

Wie gesagt mechanisch gesehen haltet ein OM651 kurzzeitig schon ganz ordentlich was aus. Da kann ein 220 auch schnell mal über einen 250 bzw. fast auf Niveau 250 optimiert liegen. Allerdings sollte dann auch der Fahrer wissen was er macht und nicht einfach drauf aufs Gas...

Der om651 ist doch so oder so nicht Vollgas-Standfest, also ich für meinen Teil fahre aktuell 223PS und 450Nm,

Da das Zweimassenschwungrad nicht mehr her gibt.

 

Wollte zusätzlich noch eine WM-Einspritzung montieren, allerdings gehe ich davon aus, dass dann Getriebe, Kupplung, ZMS überlastet sind.

Zitat:

@Talisker90 schrieb am 28. April 2019 um 12:16:04 Uhr:

Der om651 ist doch so oder so nicht Vollgas-Standfest, also ich für meinen Teil fahre aktuell 223PS und 450Nm,

Da das Zweimassenschwungrad nicht mehr her gibt.

 

Wollte zusätzlich noch eine WM-Einspritzung montieren, allerdings gehe ich davon aus, dass dann Getriebe, Kupplung, ZMS überlastet sind.

220er Handschalter als Basis ?

Es gibt aber Serienversionen des OM651 die 150KW/204PS und 500Nm leisten. Und die Version gab es im W204 und W212 mit Schaltgetriebe.

Der 250 hat aber nicht das gleiche ZMS und identisches Getriebe wie der 220er oder?

 

Wie gesagt um den Motor mach ich mir weniger sorgen.

 

Das Zweimassenschwungrad beim 220 handschalter ist ja sogar schon mit den 400Nm ziemlich ausgelastet

Zitat:

@Talisker90 schrieb am 28. April 2019 um 21:57:16 Uhr:

Der 250 hat aber nicht das gleiche ZMS und identisches Getriebe wie der 220er oder?

Doch, klar. ALLE Modelle von 200cdi bis 250cdi sind in allen Teilen absolut gleichwertig und werden nur durch die Software "gedrosselt". Kann man hier regelmäßig lesen [ironie off]

Es gibt Schaltgetriebe mit 270Nm und 400Nm Eingangsdrehmoment. Dann gibt es da noch eins mit mehr, könnte 550Nm haben. Sieht man an der Typenbezeichnung. Die sind auch unterschiedlich schwer. Ich bezweifle, dass der 220er und 250 so viele gleiche Teile im Motor haben. Da ist zu viel Leistungsunterschied zwischen den Motoren. Und vermutlich wird der 200er gar nicht anders können, wie gedrosselt laufen, weil der so mieses Material drin hat, dass der ungedrosselt ganz flott verreckt.

Gibt es eigentlich von dem Motor für Einbauzwecke eine Saugerversion?

Zitat:

@sluggygmx schrieb am 29. April 2019 um 16:12:53 Uhr:

Zitat:

@Talisker90 schrieb am 28. April 2019 um 21:57:16 Uhr:

Der 250 hat aber nicht das gleiche ZMS und identisches Getriebe wie der 220er oder?

Doch, klar. ALLE Modelle von 200cdi bis 250cdi sind in allen Teilen absolut gleichwertig und werden nur durch die Software "gedrosselt". Kann man hier regelmäßig lesen [ironie off]

Der 200er hat einen single turbo der 220 wie der 250 eine 2-Stufige Aufladung.

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 30. April 2019 um 00:08:52 Uhr:

Es gibt Schaltgetriebe mit 270Nm und 400Nm Eingangsdrehmoment. Dann gibt es da noch eins mit mehr, könnte 550Nm haben. Sieht man an der Typenbezeichnung. Die sind auch unterschiedlich schwer. Ich bezweifle, dass der 220er und 250 so viele gleiche Teile im Motor haben. Da ist zu viel Leistungsunterschied zwischen den Motoren. Und vermutlich wird der 200er gar nicht anders können, wie gedrosselt laufen, weil der so mieses Material drin hat, dass der ungedrosselt ganz flott verreckt.

Gibt es eigentlich von dem Motor für Einbauzwecke eine Saugerversion?

Hier wäre interessant welche Typenbezeichnung welches Drehmoment besitzt und ob man im eingebauten Zustand dies prüfen kann.

Auf den Getrieben steht wohl was drauf und da ist die genannte Zahl zu finden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C220 cdi kennfeldoptimierung warum "nur 200ps"