ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C200 W203 Kompressor kaufen

C200 W203 Kompressor kaufen

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 1. März 2021 um 20:48

Guten Abend zusammen,

 

am Mittwoch habe ich einen Besichtigungstermin für einen Benz C200 W203 und wollte vorab die Erfahrenen um etwas Hilfe bitten.

 

Wenn erlaubt würde ich die Anzeige hier auch rein posten.

 

Es geht um das 163 PS Modell Bj 2002 mit aktuell 107tsd KM.

Soweit ich informiert bin ist Rost immer wieder ein Problem bei dem Wagen vor allem wenn es auch noch der Vor Mopf ist.

Laut der Anzeige hat der Wagen kein Rost war überwiegend in der Garage ist ein Automat und hat die Avantgardeausstattung.

 

Auch ist der Wagen Scheckheftgepflegt.

 

Ich denke wenn ihr die Anzeige sieht, könntet ihr mehr damit anfangen.

 

Vor dem Kauf wollte ich hier einfach mal nachfragen auf was ich beim Kauf beziehungsweise bei der Probefahrt achten soll oder ob hier generell von dem Modell abgeraten wird.

 

Bevor ich’s vergesse, Preis ist 4750 VHB

 

Ich danke euch schon mal.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Bei 18 Jahren ist Rost auf alle Fälle ein Thema. Vor allem Radläufe, Türkanten, Unterboden und auch Bremsleitungen - das hast Du ja aber schon auf dem Schirm. Der Motor ist der M271 der leider über die gesamte Bauzeit und alle Leistungsstufen für seine Kettenlängung (ist eine Simplex-Kette) bekannt ist. Wenn sich die Kette längt (und das tut sie, Frage ist eben wie stark bislang...) verschleißt sie die Zahnräder der Nockenwellenversteller. Am Ende geht entweder die MKL an (die Nockenwellenversteller sind am Regelende angekommen) oder im schlimmsten Fall reißt die Kette. Das miese ist, das man eine verschlissene Kette nicht immer hört. Am ehesten hört man sie beim Kaltstart, dann gibt es meistens ein Rasseln, da der Kettenspanner erst mit Öldruck versorgt werden muss - danach läuft es ruhiger. Checkheft sagt dazu nix aus, da wird beim Service nichts überprüft. Laufleistung sagt auch nur bedingt was aus, da die Hauptbelastung der Ketten beim Kaltstart entsteht - da kann ein Langstreckenfahrzeug mit höherer Laufleistung besser dastehen als ein Rentnerwagen mit 3x-täglich Kurzstrecke. Wirkliche Sicherheit über den Zustand bringt nur eine Sichtprüfung mit abgenommenem Deckel. Man kann es wohl auch durch den Öleinfüllstutzen mit Endoskopkamera anschauen, aber dabei natürlich nicht die Kette genau anschauen und auch nicht die Stellung des Spanners sehen.

Für Bj. 2002 ist das viel zu teuer, ist auch sehr rostanfällig.

Max. würde ich nur 3000€ ausgeben und nicht mehr.

Suche einfach weiter, lieber einen mit 150.000 Km ab Bj. 04.2003

Wenn es ein Auto mit 2 Liter Motor W 111 ist, dann nur auf den Rost achten. Der Preis ist allerdings viel zu hoch

Themenstarteram 2. März 2021 um 14:42

Ist es teuer das Zahnrad tauschen zu lassen, falls ein Abrieb vorliegt?

 

Ich sende euch mal die Anzeige.

 

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1683663027-216-9048?...

Das sind dann ja nicht nur die Zahnräder sondern auch die Steuerkette.

Liegt denn hier überhaupt ein M271 Motor vor ?

Wenn dann gabs da ja auch noch bei Kurzstrecken ein Verkokungsproblem ggf..

Ansonsten ist das Teil so ohne Leder, ohne Xenon etc. einfach viel zu teuer.

Welches Zahnrad?

Themenstarteram 2. März 2021 um 15:14

Ich habe jetzt mal nachgefragt. Gebe Bescheid sobald ich die Info habe.

Themenstarteram 2. März 2021 um 17:02

Also laut Besitzer M111

Also dann in dem Fall M271

 

Hmm. er steht halt top da. Weis nicht was ich machen soll.

Roter Deckel -> M111

Da schaut man am Ende des Motors ob man irgendwo Kühlwasser Spuren sieht (typische Kopfdichtung Stelle)

Kann sein das er vorne links über der LiMa ölt, ist aber harmlos, die M111 sind sonst problemarm.

Fragen was gemacht wurde, bei 100k sind die Querlenker vorne fällig, auch nach Querlenker der Hinterachse fragen sowie Bremsleitung, kann man nicht einsehen. Im Stand mal voll auf die Bremse treten.

Stossdämpfer fragen.

PS, die können auch beim Anlassen kurz klappern, ist aber andere Ursache als beim M271, beim M111 läuft der Kettenspanner leer, d.h. neuer Spanner und event. noch Öladditiv.

M111, zu sehen am Motor und Blinkerhebel. Auf Öl im Nockenwellenversteller achten. Auf Brummen vom Getriebe achten, mit Pech befindet sich durch Glykol durch einen undichten und dann braucht man ein neues Getriebe. Unbedingt alles ausprobieren und auf den Fehlerspeicher achten, die Elektronik des vorvormopf ist sehr anfällig.

Der Preis ist definitiv zu hoch. Gut das er den 111 Motor hat, auf Ölstoppkabel achten, und wenn er sonst einwandfrei ist, dann bis 3500 € bieten. Man kann mehr zahlen, aber hat dann schon Verlust gemacht. Ob der Km Stand stimmt sollte man im Scheckheft sehen...also prüfen

Guten Abend nochmal.

 

ich habe den Wagen jetzt in meinem Besitz. Auch wenn ich etwas mehr bezahlt habe wie vorgeschlagen bin ich zufrieden mit dem Wagen.

 

Also auf dem Motorblock ist noch ein rotes Teil. Denke aber nicht, dass das was zu sagen hat oder? Ich schau nachher mal im Serviceheft ob ich dort was finde zwecks Motorbezeichnung.

 

Zum Wagen selbst.

Er wurde professionell lackiert an den Türen und der Heckklappe, da scheinbar schon Rost vorhanden war. Das einzige was ich gerne noch machen lassen würde ist, die Radläufe, da sich dort etwas Rost an den Kanten ansetzt. Und 3-4 kleine Steinschläge an der Karosserie, welche zwar nur Nadelkopf große Rostansätze haben, aber ich denke mit Smartrepair beim Lackierer sollte da was zu machen sein.

 

Der Verkäufer meinte noch, dass man vielleicht darüber nachdenken sollte irgendwann mal das Getriebe spülen zu lassen.

 

Was meint ihr dazu?

Zitat:

@xDWx schrieb am 24. März 2021 um 19:13:37 Uhr:

 

Also auf dem Motorblock ist noch ein rotes Teil. Denke aber nicht, dass das was zu sagen hat oder? Ich schau nachher mal im Serviceheft ob ich dort was finde zwecks Motorbezeichnung.

Das Abschirmblech über den Zündspulen war beim M111 E20 EVO ML rot lackiert, das ist schon so korrekt.

 

Der Verkäufer meinte noch, dass man vielleicht darüber nachdenken sollte irgendwann mal das Getriebe spülen zu lassen.

EIne Getriebespülung kann nicht schaden. Weiss jetzt nicht, wieviel Laufleistung Dein Getriebe hat. Ich spüle meines z.B. so nach 60-80tk.

Was meint ihr dazu?

Themenstarteram 25. März 2021 um 0:52

@krogmeye ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C200 W203 Kompressor kaufen