ForumC2 & C3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C2 & C3
  6. C2 VTR Getriebe

C2 VTR Getriebe

Citroën C2 J
Themenstarteram 8. Januar 2008 um 7:57

habe einen C 2 Vtr mit Sensodrive , finde das getriebe schaltet nicht schön . was kann mann da tun . Software abdate ?

eue erfahrungen würden mir helfen (Bj. 2004) Gibt es ein Abdate ? gruss pele

Beste Antwort im Thema

Hallo,

das Sensodrive Getriebe ist ein ganz normales Getriebe, nur das die Kupplung ( elektrisches Stellglied) und das Betätigen der Schaltwellen Stellglieder in Box) nicht vom Fahrer vorgenommen werden, das macht die Elektronik, selbst lernende Software, manueller Eingriff immer möglich, Grundsätzlich veranlasst das Getriebesteuerteil beim Öffnen der Fahrertür/ Einschalten der Zündung eine Initialisierung der Stellglieder von Kupplung und Getriebe ( Bewegung der Kupplungsgabel und der internen Schalthebels), dies passiert auch bei aus geschalteter Zündung und Betätigung des Schalthebels. Wenn das nicht geht, über Diagnosegerät Leerlauf einlegen, im Notfall mit einem 22 Maulschlüssel " Neutral" einlegen. Gilt für Motoren: HFX, KFV, NFU, 8HX.

In diesem Sinne.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Ist schon witzig ich wollte eben auch einen Beitrag zum Senso Drive schreiben dann kann ich ja meine Frage jetzt hier mit einbringen. Ich hätte gerne gewusst wie zufrieden ihr alle mit dem Senso Drive seid und welche Reparaturen ihr schon hattet. Ich hatte bisher diverse Updates und einen neuen Schalthebel. Der Hintergrund zu meiner Frage ist das die Garantie und Leasing gerade ausläuft und ich nicht recht weis ob ich den Wagen übernehme oder lieber Abstand vom Senso Drive nehmen soll .

@Pele007 Meine Erfahrung ist wenn man das Senso Drive nicht gewohnt ist sind die ersten Fahrten gerade im Stadtverkehr mit viel Rechts vor Links nicht angenehm da die Schaltpause recht lang ist aber da gewöhnt man sich schnell drann. Man stellt dann auch seine Fahrweise automatisch etwas um und es läuft dann im allgemeinen gut.

Themenstarteram 8. Januar 2008 um 13:51

habe auch einen VW Golf V GTI mit DSG und da ist das schalten perfekt . was hat das Abdate gebracht hat sich ander wechslung der gänge etwas gebracht? gruss pele

Zitat:

Original geschrieben von Pele007

habe auch einen VW Golf V GTI mit DSG und da ist das schalten perfekt . was hat das Abdate gebracht hat sich ander wechslung der gänge etwas gebracht? gruss pele

Naja in meinem Fall sehr viel denn ich konnte nicht mehr mit der Automatik fahren sondern nur noch selbst schalten. Wie gesagt das SD ist etwas gewöhnungsbedürftig und nicht mit einer normalen Automatik vergleichbar. Aber dennoch macht es Spaß ich habe seit ich den Wagen habe nur 2 oder dreimal selbst geschaltet und sonst immer das SD die arbeit für mich machen lassen.

am 8. Januar 2008 um 19:40

Softwareupdates bringen meist etwas, da neben neuer Software, auch gleich die Schaltkomponenten neu initialisiert werden.

Meine Erfahrungen vom Sensodrive sind durchweg positiv. Lediglich in den ersten 1000km tauchte ab und zu eine Fehlermeldung auf - dies wurde aber mit einem Update komplett behoben. Ich finde die Schaltpausen auch nicht als lang und das DSG jetzt mit dem SD zu verleichen ist nicht fair. Das sind zwei unterschiedliche Konzepte. Das SD kann konstruktionbedingt nicht ohne Zukraftunterbrechung schalten oder kann das jemand bei einem manuellen Schaltgetriebe? Beschleunigt man voll, fällt der Schaltrucker dementsprechend ruppig aus (findet ja auch ein Wechsel von voller auf keine Beschleunigung statt - gleiches Phänomen bei manueller Schaltung) wird allerdings normal beschleunigt merkt man die Vorgänge kaum. Ab und zu taucht im kalten Zustand ein etwas härteres Einkuppeln auf aber das wars auch. Es ist und bleibt aber eine Gewöhnungssache.

Meine Fahrleistungen belaufen sich auf 67tkm und es wurde hin und wieder ein Update aufgespielt. Keine Ahnung wie oft und was der aktuelle Stand ist. Einen relativ neuen Softwarestand kann man daran erkennen, dass wenn sich das SD im AUTO Modus befindet, es auch dort nach einem manuellen Schalteingriff (z.B. über Wippe) bleibt. Bei älteren Versionen springt der AUTO Modus in solchen Situationen immer raus.

Also meine Erfahrungen sind eigentlich auch größtenteils positiv. Bloß an Vorfahrt-Achten Kreuzungen (bzw. beim abbiegen) weiß er manchmal nicht, was er machen soll.. dann will man noch schnell vor einem wegziehen und dann schaltet er erst in den ersten, dann kommt nichts, und dann gehter richtig los. Das nervt ein wenig & finde ich teilweise auch gefährlich. Ansonsten schalte ich eigentlich meist manuell, klappt besser als der Automatikmodus für meine Bedürfnisse :)

Zitat:

Original geschrieben von Vis!on

Also meine Erfahrungen sind eigentlich auch größtenteils positiv. Bloß an Vorfahrt-Achten Kreuzungen (bzw. beim abbiegen) weiß er manchmal nicht, was er machen soll.. dann will man noch schnell vor einem wegziehen und dann schaltet er erst in den ersten, dann kommt nichts, und dann gehter richtig los. Das nervt ein wenig & finde ich teilweise auch gefährlich. Ansonsten schalte ich eigentlich meist manuell, klappt besser als der Automatikmodus für meine Bedürfnisse :)

Genau so sind meine Erfahrungen aber man gewöhnt sich eigentlich ganz gut daran , gerade am Anfang hat man dann manchmal wo mitten auf der Kreuzung gestanden und musste warten bis es wieder los ging.

am 26. Mai 2008 um 16:19

Hallo,

ich habe mir vor einem halben Jahr einen C2 VTR SD gekauft und habe nun den ersten Getriebeschaden. Kann mir jemand sagen, wie man das mit einem Automatikgetriebe hinbekommt? Hat vielleicht noch jemand solche Erfahrungen gemacht?

Danke schon jetzt für eure Antworten.

Liebe Grüße

am 26. Mai 2008 um 18:39

Ein Sensodrive ist kein Automatilgetriebe.

Ansonsten kommts halt drauf an, was genau kaputt ist.

am 26. Mai 2008 um 20:41

Ja, aber trotzdem kann ich ja an der Schaltung nix ändern. Ich schalt eigentlich nie manuell. Die Werkstatt hat gesagt, ein Differenzial sei kaputt.

Also eigentlich lohnt sichs gar nicht, das reparieren zu lassen, weil der C2 schaltet ja immer gleich. Also macht er das nächste Differenzial auch kaputt oder lieg ich da falsch?

Danke für die Antwort.

Grüßle

am 26. Mai 2008 um 21:30

Zitat:

Original geschrieben von Antiqua

Die Werkstatt hat gesagt, ein Differenzial sei kaputt.

...

Also eigentlich lohnt sichs gar nicht, das reparieren zu lassen, weil der C2 schaltet ja immer gleich. Also macht er das nächste Differenzial auch kaputt oder lieg ich da falsch?

Naja, bei den Schaltgetrieben waren die Differentiale nie so der Knaller.

206/306/ZX Fahrer koennen da ein (traurig) Lied von singen...

Erschreckend, aber nicht verwunderlich, dass scheinbar keine Verbesserungen vorgenommen wurden...

Kann natuerlich sein, dass das auch weiterhin passieren wird.

Zitat:

Original geschrieben von PeKaLei

Ist schon witzig ich wollte eben auch einen Beitrag zum Senso Drive schreiben dann kann ich ja meine Frage jetzt hier mit einbringen. Ich hätte gerne gewusst wie zufrieden ihr alle mit dem Senso Drive seid und welche Reparaturen ihr schon hattet. Ich hatte bisher diverse Updates und einen neuen Schalthebel. Der Hintergrund zu meiner Frage ist das die Garantie und Leasing gerade ausläuft und ich nicht recht weis ob ich den Wagen übernehme oder lieber Abstand vom Senso Drive nehmen soll .

@Pele007 Meine Erfahrung ist wenn man das Senso Drive nicht gewohnt ist sind die ersten Fahrten gerade im Stadtverkehr mit viel Rechts vor Links nicht angenehm da die Schaltpause recht lang ist aber da gewöhnt man sich schnell drann. Man stellt dann auch seine Fahrweise automatisch etwas um und es läuft dann im allgemeinen gut.

Hau die Karre bloß weg ich habe einen seit drei Jahre hat zwar schon 108 tausend gelaufen

aber bei 84000 neuer Zahnriemen 650€ bei 94000 neue Einspritzdüse 540€ bei 108Tausend

neue Kupplung 800€ und er schaltet nicht mehr ca 800€ das reicht

Hallo habe auch ein c2 vtr sensodrive mit Getriebeschaden meine Frage ist wie bekomme ich das fzg auf einen Anhänger da der Gang nicht raus geht

Hallo,

das Sensodrive Getriebe ist ein ganz normales Getriebe, nur das die Kupplung ( elektrisches Stellglied) und das Betätigen der Schaltwellen Stellglieder in Box) nicht vom Fahrer vorgenommen werden, das macht die Elektronik, selbst lernende Software, manueller Eingriff immer möglich, Grundsätzlich veranlasst das Getriebesteuerteil beim Öffnen der Fahrertür/ Einschalten der Zündung eine Initialisierung der Stellglieder von Kupplung und Getriebe ( Bewegung der Kupplungsgabel und der internen Schalthebels), dies passiert auch bei aus geschalteter Zündung und Betätigung des Schalthebels. Wenn das nicht geht, über Diagnosegerät Leerlauf einlegen, im Notfall mit einem 22 Maulschlüssel " Neutral" einlegen. Gilt für Motoren: HFX, KFV, NFU, 8HX.

In diesem Sinne.

Deine Antwort
Ähnliche Themen