ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bußgeld wegen Parken im absoluten Halteverbot "mit Behinderung"

Bußgeld wegen Parken im absoluten Halteverbot "mit Behinderung"

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 9:03

Moin,

vielleicht kann mir ja jemand helfen. Eigentlich habe ich keine wirkliche Lust mich damit zu beschäftigen und würde am liebsten die 25 € bezahlen und gut ist, ich finde es aber Abzocke, daher übrlege ich was man machen könnte.

Situation:

Geparkt im absoluten Halteverbot, halb bzw. 3/4 stehend auf der Wiese in einer Sackgasse! Nun kriege ich den Anhörungsbogen, 25 € wegen parken im absoluten Halteverbot mit Behinderung "fließender Verkehr" in einer Sackgasse?

Fakt ist: Ich habe dort geparkt, allerdings sehe ich die Behinderung nicht ein. Meiner Meinung haben die einfach was dazugeschrieben um 25€ anstatt 15€ zu bekommen.

Lohnt es sich, ohne Anwalt hier irgendwas zu machen?

Beste Antwort im Thema
am 14. Mai 2015 um 10:47

Also die Argumente hier bekommen nun einen merkwürdigen Touch. Mit behindernden Müllwagen zu argumentieren ist wohl schon fast eine Frechheit. Ja die behindern oft, jedoch ist das wohl im allgemeinen Interesse. Die Aufgabe Müll zu entsorgen ist wohl höherwertiger Anzusehen, als die Leichtigkeit des Verkehrs.

LG Detta

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Die Politesse war bestimmt am Ende Ihrer Tour und hatte ihr Soll noch nicht erfüllt,

verklag die Saubande wegen falscher Verdächtigung.

am 14. Mai 2015 um 0:25

Zitat:

@redactros schrieb am 12. Mai 2015 um 10:11:41 Uhr:

Wenn der Müllwagen wegem dem Falschparker da hin und her rangieren muß , ist das eine Behinderung .

Die Müllwagenfahrer sind doch selber eine Behinderung für den gesamten Verkehr, so sehen sie mal, was passiert, wenn man mitten auf der Strasse parkt, obwohl es auch am Rand gehen könnte

Zitat:

@mandelpflaume schrieb am 14. Mai 2015 um 00:25:35 Uhr:

Zitat:

@redactros schrieb am 12. Mai 2015 um 10:11:41 Uhr:

Wenn der Müllwagen wegem dem Falschparker da hin und her rangieren muß , ist das eine Behinderung .

Die Müllwagenfahrer sind doch selber eine Behinderung für den gesamten Verkehr, so sehen sie mal, was passiert, wenn man mitten auf der Strasse parkt, obwohl es auch am Rand gehen könnte

Die Müllabfuhr hat aber Sonderrechte. Und wenn die am Rand halten damit andere vorbei fahren können gefährden die sich selbst

Zitat:

@mandelpflaume schrieb am 14. Mai 2015 um 00:25:35 Uhr:

Die Müllwagenfahrer sind doch selber eine Behinderung für den gesamten Verkehr, so sehen sie mal, was passiert, wenn man mitten auf der Strasse parkt, obwohl es auch am Rand gehen könnte

Und?

Rechtfertig diese Feststellung eigenes Fehlverhalten? :confused:

am 14. Mai 2015 um 10:44

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. Mai 2015 um 10:23:02 Uhr:

Zitat:

@mandelpflaume schrieb am 14. Mai 2015 um 00:25:35 Uhr:

Die Müllwagenfahrer sind doch selber eine Behinderung für den gesamten Verkehr, so sehen sie mal, was passiert, wenn man mitten auf der Strasse parkt, obwohl es auch am Rand gehen könnte

Und?

Rechtfertig diese Feststellung eigenes Fehlverhalten? :confused:

Wo siehst du da eigenes Fehlverhalten, wenn ich auf einer Strasse, wo jede Fahrbahn 5m breit ist, alle 2m anhalten muss, weil ein LKW-Fahrer zu blöd ist, seine Karre 50cm weiter rechts zu parken, damit der Verkehr normal fließen kann. Selbst, wenn er 1m weiter rechts parkt, hat er noch immer mehr als ausreichend Platz, um da ganze Müllcontainer QUER am Auto entlang zu rollen?

Wäre es ein Rettungswagen im Einsatz, wäre es wohl etwas ganz anderes, aber bei den Mülltrotteln, welche lautstark am Jammern sind, sie müssten ihren linken Spiegel einklappen, weil sie nicht vorbei kommen (rechts aber 3m Platz ist), habe ich inzwischen kein Verständnis mehr

Zitat:

@mandelpflaume schrieb am 14. Mai 2015 um 10:44:27 Uhr:

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. Mai 2015 um 10:23:02 Uhr:

Und?

Rechtfertig diese Feststellung eigenes Fehlverhalten? :confused:

Wo siehst du da eigenes Fehlverhalten, wenn ich auf einer Strasse, wo jede Fahrbahn 5m breit ist, alle 2m anhalten muss, weil ein LKW-Fahrer zu blöd ist, seine Karre 50cm weiter rechts zu parken, damit der Verkehr normal fließen kann.

Ein Halteverbot bezieht sich nicht auf verkehrsbedingtes Halten im fließenden Verkehr.

Außerdem meinte ich nicht dein Fehlverhalten, sondern das des TE.

am 14. Mai 2015 um 10:47

Also die Argumente hier bekommen nun einen merkwürdigen Touch. Mit behindernden Müllwagen zu argumentieren ist wohl schon fast eine Frechheit. Ja die behindern oft, jedoch ist das wohl im allgemeinen Interesse. Die Aufgabe Müll zu entsorgen ist wohl höherwertiger Anzusehen, als die Leichtigkeit des Verkehrs.

LG Detta

am 14. Mai 2015 um 11:00

Ok, zurück zum Thema ;)

Zitat:

@Hagger84 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:25:38 Uhr:

Ggf. war auch das Problem das natürlich noch viele vor mir standen und wir in der Reihe dann die Behinderung dargestellt haben. Allerdings war ich nicht alleine und die Behinderung hat niemand so wirklich empfunden.

Du willst uns doch wohl nicht ernsthaft erklären, daß du in dieser Situation die Anderen nach ihren Empfindungen gefragt hast? :eek:

am 14. Mai 2015 um 11:13

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. Mai 2015 um 11:09:51 Uhr:

Zitat:

@Hagger84 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:25:38 Uhr:

Ggf. war auch das Problem das natürlich noch viele vor mir standen und wir in der Reihe dann die Behinderung dargestellt haben. Allerdings war ich nicht alleine und die Behinderung hat niemand so wirklich empfunden.

Du willst uns doch wohl nicht ernsthaft erklären, daß du in dieser Situation die Anderen nach ihren Empfindungen gefragt hast? :eek:

Ist nur eine Art psychologischer Gruppenzwang, wenn einer blöd parkt, parken alle blöd :D

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. Mai 2015 um 11:09:51 Uhr:

 

Du willst uns doch wohl nicht ernsthaft erklären, daß du in dieser Situation die Anderen nach ihren Empfindungen gefragt hast? :eek:

Mehr noch: Er hat eine demokratische Abstmmung durchgeführt. 10 Passanten angehalten, die bestätigen sollten, ob er im Wege ist oder nicht. Da mindestens 5 der Passanten Eigner der anderen falsch geparkten Fahrzeuge waren. ergab die Abstimmung mit 6/5, dass er niemanden behindert habe.

Die Politesse wurde wegen Befangenheit nicht gefragt.

Zitat:

@Hagger84 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:16:59 Uhr:

Geil was manche hier reininterpretieren :-D. Da wäre locker ein Leopard 2 Panzer an mir vorbeigekommen...

Wenden wäre auch noch möglich gewesen...

Deine Interpretationen sind in der konkreten Situation aber belanglos.

Tatsache ist, daß du im absoluten Halteverbot mit Behinderung geparkt hast und da bist du mit dem Ticket noch günstig davongekommen.

Zitat:

@mandelpflaume schrieb am 14. Mai 2015 um 10:44:27 Uhr:

 

Wäre es ein Rettungswagen im Einsatz, wäre es wohl etwas ganz anderes, aber bei den Mülltrotteln, welche lautstark am Jammern sind, sie müssten ihren linken Spiegel einklappen, weil sie nicht vorbei kommen (rechts aber 3m Platz ist), habe ich inzwischen kein Verständnis mehr

Findest Du diese Wortwahl "Mülltrottel" wirklich okay?

Sei lieber froh, dass sie

1. den Müll mitnehmen und

2. deinen Kübel stehen lassen

Sorry - aber das musste jetzt mal sein !

am 14. Mai 2015 um 17:28

 

"Ist nur eine Art psychologischer Gruppenzwang, wenn einer blöd parkt, parken alle blöd :D"

Lool das ganze nennt man Herdentrieb

LG

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. Mai 2015 um 11:44:44 Uhr:

 

Tatsache ist, daß du im absoluten Halteverbot mit Behinderung geparkt hast und da bist du mit dem Ticket noch günstig davongekommen.

Respekt vor deinen hellseherischen Fähigkeiten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bußgeld wegen Parken im absoluten Halteverbot "mit Behinderung"