ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Bridgeston RFT Reifen

Bridgeston RFT Reifen

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 9:42

Hallo

kann jemand über schlechte Erfahrungen wegen Bridgeston RFT Reifen schreiben?

ich habe alle 4 Stück, "angeblich" laut Bridgeston -liegen besondere Einsatzbedingungen vor? abgefahren!

Interresant! insgesamt bin ich mit Sommerrreifen 20.000 Km gefahren RFT 225x45x17 und ist die "Segezahnbildung so schwer, das ich wegen laute Reifen nicht mehr fahren kann! Derzeit fahre ich mit Bridgeston 205x55x16 Winterreifen mehr als 25.000 Km, ohne Problem!!, also wie Bridston meinet wegen Achsgeometrie kann das kaum problem sein! Frage die neue 3-er BMW (Jahrgang 2005 november) darf mit dieser Sommerbereifung fahren? Das Auto hat übrigens Sportfahrwerk und sind mit dieser 17" Bereifung geliefert

Ich bin neugierig ob jemand hat ebenfalls dieser Problem? Übrigens Bridgeston alle meine Forderungen -durch BMW Niederlassung Frankfurt-Rüsselsheim eingereicht-abgelehnt!

Danke für die ev. Antwort

031244

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo 031244,

erstmal willkommen hier im Forum.

Wie sieht der Verschleiß den bei den Rädern aus? Ist der nur an den Flanken oder in der Mitte?

Ich selber fahre die Potenza in der Dimension 225/255 in 18" und habe in Sachen Verschleißbild keine Probleme, denn außen wie innen laufen sie sich gleichmäßig ab.

Allerdings muß ich dazu sagen, dass ich immer mit mehr Druck fahre als angegen, also aktuell vorn 2,6 und hinten 3,1bar, ohne das ich voll beladen fahre.

Göran

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 10:03

bridgeston

 

Hallo

danke, interresant!

ich habe das Problem nur am Flanken (Aussen) die Frage warum sowas bei den Winterreifen nicht bemarkbar?

Bridgeston schreibt wie folgt:

ist die Sägezahnbildung ausgeprägter, liegen besondere Einsatzbedingungen vor... und Achsengeometrie und des Luftdrucks sowie rechtzeitiges Wechseln der Räder?? 20.000 Km? Luftdruck habe ich immer über 2,4 gehabt!

Also ich verstehe wirklich nicht!

Danke fürs nachricht

Hallo,

hatte auch die Bridgestone 225/255 18" letzten Sommer drauf.

Nach 15.000km waren die zwar auch ungleichmaessig abgefahren, aber das Restprofil reicht wohl noch für 15000km.

Habe jetzt auf nicht RFT Reifen gewechselt.

Mein Reifenhändler hat mir gesagt, dass er sehr viele BMW Kunden hat die dieses Frühjahr ihre RFT Reifen austauschen liessen.

Darunter viele Fahrschulen die massiv über den Verschleiss bei den RFT Reifen (nicht speziell Bridgestone) geklagt hatten!

Andere waren mit dem Fahrkomfort insbes. Spurillenempfindlichkeit, Abrolllgeräusch unzufrieden...

Habe jetzt Falken FK-452 drauf für weniger als 1/2 Preis der Bridgestones!

gruss,

Stefan

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 15:20

rft Reifen

 

Hallo Stefan

danke, sehr nett. Ich habe wirklich sehr negative Meinung, bestimmt wie Du schreibst eben beim Spurrillen! Ausserdem kann nicht war sein, wieso die RFT Reifen nur 20.000 Km leisten können. Ich finde sowass als Betrug!

Du hast geschrieben wieder RFT Reifen gekauft um halbe Preis? Kannst Du sagen wo?

Danke in Voraus

ferenc

ja, es schein wirkich einige probs zu geben.

oftmals muss ich mich bei solch gelegenheiten einreihen und diese bestätigen, diesmal nicht!

hab 18 zoll misch rft b.stone pontenza re 050 a frühjahr 2005 werksmäig drauf und habe keine probleme mit erhöhtem oder einseitigen verschleiß.

reifen haben ca 39 t km drauf und halten auch noch diesen sommer durch!

verschleißbild einheitlich, nur halt etwas stärkerer abrieb an den vorderräderaußenkanten. dies ist aber bei 30% stadt und manch landstraßenhatz aufgrund der sturtzeinstellung völlig normal. dabei sit keinerlei sägezahnbildung zu erkennen! luftdruck vorn immer so 2,5-2,6 hinten 2,9 dabei meist allein oder zu zweit unterwegs.

Zitat:

Original geschrieben von kosmik

ja, es schein wirkich einige probs zu geben.

oftmals muss ich mich bei solch gelegenheiten einreihen und diese bestätigen, diesmal nicht!

hab 18 zoll misch rft b.stone pontenza re 050 a frühjahr 2005 werksmäig drauf und habe keine probleme mit erhöhtem oder einseitigen verschleiß.

reifen haben ca 39 t km drauf und halten auch noch diesen sommer durch!

verschleißbild einheitlich, nur halt etwas stärkerer abrieb an den vorderräderaußenkanten. dies ist aber bei 30% stadt und manch landstraßenhatz aufgrund der sturtzeinstellung völlig normal. dabei sit keinerlei sägezahnbildung zu erkennen! luftdruck vorn immer so 2,5-2,6 hinten 2,9 dabei meist allein oder zu zweit unterwegs.

kann mich nur anschliessen, bin sehr zufrieden, habe ca. 23.000 km auf den sommerreifen, udn gehen noch ca. 6000-7000km.

luftdruck hinten 2.9 vorne 2.4

fahre 50% Landstrasse

30 AB

20 Stadt

Hallo Göran,

da wir die gleichen Räder /Felgen haben habe ich eine Frage an Dich. Wie sollte der Normaldruck bei Deinen/meinen Reifen seien? Ich habe den Druck auch etwas erhöht aber nicht so stark wie Du. Ist das der beste Reifendruck um vernünftig fahren zu können?

 

Mit lieben Grüßen

Gonzo18

 

162 mit MB = Freude am Gegenlenken

Zitat:

Original geschrieben von Gonzo18

Hallo Göran,

162 mit MB = Freude am Gegenlenken

ganz genau, auch ohne RFT!

Zitat:

Original geschrieben von Gonzo18

Hallo Göran,

da wir die gleichen Räder /Felgen haben habe ich eine Frage an Dich. Wie sollte der Normaldruck bei Deinen/meinen Reifen seien? Ich habe den Druck auch etwas erhöht aber nicht so stark wie Du. Ist das der beste Reifendruck um vernünftig fahren zu können?

 

Mit lieben Grüßen

Gonzo18

 

162 mit MB = Freude am Gegenlenken

Ich bin mir nicht genau sicher, aber 2,4/2,9 könnten es sein. Leider steht nix in der Anleitung.

Göran

wenn wir schonmal bei den bridgestone reifen sind.

kann mir einer einen tip für den richtigen reifendruck für die 19 zoll kombi 225/255 geben?

 

laut liste im unbeladenen zustand 2.3/2.5

ich habe jetzt die reifen auf 2.4/2.6 gepumpt.

bin überwiegend alleine mit wenig beladung auf der ab unterwegs.

 

mit spurrillen habe ich recht wenig probs.. in der stadt ist es schlimmer.. da zieht es den derben schlaglöchern doch sehr nach. hält sich aber in grenzen.

wie ich finde sind die reifen extrem laut.

über verschleiß kann ich mit knapp 700 km noch nichts sagen.

Themenstarteram 9. Mai 2007 um 16:25

Danke für all Eueren Tipps!

eigentlich kann man sagen RFT Reifen 30-50.000 Km Lebensdauer? Ich habe eine Jahresleitung ca 24.000 Km. Davon habe ich mit Sommer gridgeston Potenza insgesamt nur 20.000 gefahren. Wie geschrieben sehr laut geworden und Sägezahnbildung ist das Problem. Nach mehrere meinungen soll das Reifendruck mehr sein, als vorgeschrieben! Ich fahre meist alleine und habe ich mich nach Vorschriften gehalten, also vorne ca 2,3 hinten 2,4-2,5 Bar. leider niht geholfen. Kann ich schwer vorstellen dass die Reifen wegen falsche Achsgeometrie abgefahren sind. Ich finde einfach RFT Reifen nun derzeit noch sehr schwach. Die blöde Beurteilung Bridgeston wegen Radierung Lammellengegendruck, beste Wasserableitungsprofil usw. sind nur alle Nebenreden.

Danke für Antworten und Tipps, ich vermute werde ich-trotz mehr RFT Sicherheit-umstellen auf normalen Reifen

ferenc

Zitat:

Original geschrieben von 031244

Nach mehrere meinungen soll das Reifendruck mehr sein, als vorgeschrieben! Ich fahre meist alleine und habe ich mich nach Vorschriften gehalten, also vorne ca 2,3 hinten 2,4-2,5 Bar.

ferenc

Ich denke genau da ist das Problem, denn mit 0,2bar mehr würde das Verschleißbild sicher besser aussehen.

Göran

Zitat:

Original geschrieben von Keys-Design

wenn wir schonmal bei den bridgestone reifen sind.

kann mir einer einen tip für den richtigen reifendruck für die 19 zoll kombi 225/255 geben?

 

laut liste im unbeladenen zustand 2.3/2.5

ich habe jetzt die reifen auf 2.4/2.6 gepumpt.

bin überwiegend alleine mit wenig beladung auf der ab unterwegs.

 

mit spurrillen habe ich recht wenig probs.. in der stadt ist es schlimmer.. da zieht es den derben schlaglöchern doch sehr nach. hält sich aber in grenzen.

wie ich finde sind die reifen extrem laut.

über verschleiß kann ich mit knapp 700 km noch nichts sagen.

jetzt mein Untersuchungsergebnis zu dem Reifendruck bezieht sich auf Reifen vorne für 3l Diesel nur:

2.2 bar Spurrillensuche ohne Ende

2.4 bar merkbar besser

2.5 bar gelegentlicher Nachlauf in stärkeren Spurillen bei kälterem sommerlichen Wetter

2.6 bar allererste Sahne!

Die Untersuchung zeigt so bald der 2.6 bar Luftdruck erreicht wird ob durch warmgefahren oder beeinflusst von höherer Aussentemperatur verschwindet die Spurillenempfindlichkeit. Mit erhöhten Luftdruck kann aber passieren dass die Lenkung bei > 200 kmh etwas nervöser wird.

Gruss

Reifendaten:

Mischbereifung 225 255 nonRFT in 18 Zoll Felgen 162

Hi,

war gestern beim :) um Winterreifen (Continental TS 810 S SSR 205/55 R16) montieren lassen. Bei dieser Gelegenheit habe ich ihn bezüglich der Sägezahnbildung bei meinen Sommerreifen (Bridgestone Potenza RE 050 A *II RFT, 225/45 R17 91W / 255/40 R17 94W; Luftdruck VA: 2,6 bar, HA: 2,7 bar) angesprochen. Diese haben erst gut 7.000 km runter und der Sägezahn ist vor allem an den äußeren Flanken der Vorderräder deutlich spür- und sichtbar. Der :)  meinte das sei normal. Ich fragte ob ein Wechsel (rechts/links) etwas bringen würde. Nach Meinung des :) würden sich die Laufgeräusche merklich erhöhen (bis jetzt habe ich damit übrigens noch keine Probleme).

Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich gemacht?

Bei meinen Winterreifen ist eine Sägezahnbildung (gleiche Laufleistung) fast nicht vorhanden.

Ich habe mir auf unserem Firmenparkplatz die Vorderreifen einiger Fahrzeuge (fast alles non RFT) angesehen (bzw. "gestreichelt"). Ergebnis: Viele Reifen weisen Sägezahnbildung auf, unabhängig vom Fabrikat und der Reifendimension.

Danke für Eure Ratschläge.

 

Viele Grüße

Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen