ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Bremsschlauch vorne erneuern; Hohlschraube am Bremssattel; Dichtringe nötig? (mit Bildern)

Bremsschlauch vorne erneuern; Hohlschraube am Bremssattel; Dichtringe nötig? (mit Bildern)

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 25. Mai 2013 um 1:06

Hallo Motortalk-Freunde,

sicherlich könnt Ihr mich beraten. Über die Suche habe ich nichts Passendes gefunden.

 

An meinem Lupo muss ich vorne die Bremsschläuche erneuern.

Am Bremssattel ist ja der Bremsschlauch mit einer Hohlschraube (SW 11, 35 Nm) befestigt.

Siehe Foto 1).

Den Schlauch habe ich über ebay gekauft. Er ist neu, ist aber ohne diese Hohlschraube geliefert worden (Siehe Foto 2).

Heute war ich bei VW und wollte diese Hohlschraube kaufen. Aus dem ETKA geht hervor,

dass es diese Schraube nicht einzeln, sondern nur gemeinsam mit dem Schlauch gibt.

Preis pro Stück ca. 35 Teuros.

Nun habe ich hierzu 2 Fragen:

1. Kann die alte Hohlschraube auch an dem neuen Bremsschlauch verwendet werden, oder ist sie unverlierbar mit dem alten Schlauch verbunden?

2. Sind zwischen Bremsschlauch- Hohlschraube-Bremssattel irgendwelche Dichtringe?

Fall ja, aus Alu oder aus Kupfer? Hat evtl. jemand die Maße?

 

Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen.

Viele Grüße

quali

 

P8267151-kopie
P5243502
Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin ... also als erstes. Es gibt auch anderes als NUR VW und EBAY. Im Fachgeschäft bekommt man diese Bremsschläuche von ATE mit Hohlschraube und Dichtring zu einem annehmbaren Preis in bester Qualität.

Wenn du es aber trotzdem so machen möchtest musst du wohl die alte Hohlschraube verwenden und 2 neue Aludichtringe. (einer ober- der andere unterhalb des Schlauches) Die Maße wirst du anhand der alten Dichringe bestimmen müssen.

Sehe ich das zudem richtig das der Schlauchanschluss aus KUNSTSTOFF ist ??? :-O

Themenstarteram 25. Mai 2013 um 14:44

Hallo Jetta Tuner,

Dank für Deine schnelle, positive Antwort. Man kann also die abgeschraubte Hohlschraube aus dem Schlauchanschluss herausziehen. Das beruhigt mich.

 

Ich habe schon viele Bremsschläuche gewechselt, aber noch keine Schlauchbefestigung mit so einer Hohlschraube.

Diese Befestigung hat natürlich den Vorteil, dass man keinen Bremsleitungsschlüssel benötigt. Außerdem kann die Schlauchbefestigung am Bremssattel nicht verdreht werden.

Übrigens ist der Schlauchanschluss nicht aus Kunststoff, sondern aus Druckguss.

Wie das so im Versandhandel ist, meistens erkennt man den Artikel erst so richtig, wenn man ihn in der Hand hält.

Dann merkt man dass – wie in meinem Fall z.B.- die Hohlschraube plus Dichtringe fehlen.

Auch bestellt man häufig zu viel und vergisst die Rücksendung, der überschüssigen Teile.

 

Viele Grüße

quali

 

 

 

Salü quali !

Genau diese Hohlschraube lässt sich nur entfernen , durch zerstören der Dichtringe !

( der Untere reicht )

Kupfer oder Alu-Dichtringe kannst da durchaus verbauen ! ( nachträgliche Dichtheitsprüfung )

Gruss Lupolas !

Themenstarteram 28. Mai 2013 um 16:51

Hallo Lupolas,

danke für Deine Antwort.

Mir ist folgendes nicht klar:

Wenn ich die Hohlschraube nur entfernen kann, wenn ich den unteren Dichtring zerstöre, wie kann ich dann einen NEUEN, unteren Dichtring mit den gleichen Maßen über die Hohlschraube schieben?

Viele Grüße

quali

Salü !

Diese Unterlegscheibengeschicht ist dir eventuell bekannt durch diverse Schrauben die eingearbeitete Unterlegscheiben haben und nicht abfallen !

z.B. Ölablassschraube bei Aluölwannen .

...

Wenn jemand eine Antwort auf das Fertigungsverfahren hat ?

Würde mich auch mal interessieren ! will ja nicht dumm sterben !

Aber zum Thema

Einen einfachen Kupferring , im Aussenmaß wie gehabt und innen einen Tick grösser das er über die Schraube passt !

Dichtheitsprüfung nach entlüften und Probefahrt ! und Passsst ;)

Bei den Maßen , alte Schraube bei kauf des Dichtringes mitnehmen !

Gruss Lupolas !

Themenstarteram 28. Mai 2013 um 23:56

Hallo Lupolas,

vielen Dank für Deine Antwort. Inzwischen habe ich das Gewinde von der Hohlschraube in Erfahrung gebracht. Es ist ein M10 x 1,5 mm.

(https://www.prinz-autoteile.de/.../)

Nun fehlt mir nur noch der Außendurchmesser des Dichtringes, sowie die Dicke.

Nach dem neuen Bremsschlauch zu urteilen, dürfte er einen maximalen Außendurchmesser von 19 mm haben.

Evtl. werde ich in der Tat erst den Schlauch ausbauen, die Leitung zum Hauptbremszylinder vorübergehend abstopfen, dann die Dichtringe kaufen, um dann den Bremsschlauch wieder einzubauen.

Wie die Unverlierbarkeit der Dichtringe oder auch Unterlegscheiben fertigungstechnisch hergestellt wird, ist mir auch nicht ganz klar. Ich kann es nur vermuten.

Aber vielleicht gibt es ja Motor-Talker, die sich damit genau auskennen und sich hier zur Fertigung äußern könnten.

Viele Grüße

quali

ich denke mal, dass das gewinde erst nach dem aufsetzen des dichtrings aufgewalzt wird

Themenstarteram 30. Mai 2013 um 13:09

Zitat:

Original geschrieben von rajik

ich denke mal, dass das gewinde erst nach dem aufsetzen des dichtrings aufgewalzt wird

Das ist denkbar.

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 8. Juni 2013 um 1:46

Inzwischen habe ich die Bremsleitungen erneuert. Da ich keine passenden Kupferringe beschaffen konnte, musste ich neue Bremsleitungen MIT der Hohlschraube und den unverlierbaren Kupferdichtringen kaufen.

So, wie ich das sehe, ist die Unverlierbarkeit des einen Dichtringes , durch Verformung (etwa 3-eckig) erreicht worden.

Siehe Fotos:

Auf dem letzten Bild sieht man die Bremszange von hinten und zwar die Stelle an der der Bremssclauch angeschlossen wird.

P6053643
P6053644
P6053645
+4

3eckig rauf pressen ist ja noch einfacher :cool:

danke für die bilder!

Themenstarteram 8. Juni 2013 um 11:56

Zitat:

Original geschrieben von rajik

3eckig rauf pressen ist ja noch einfacher :cool:

danke für die bilder!

Gerne geschehen rajik.

Den 3 eckig gepressten Kupferdichtring bekommt man ohne seine Zerstörung nicht herunter.

Und selbst beim Autoersatzteilehändler konnte ich diese Kupferringe mit diesen Maßen nicht bekommen.

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 15. Juni 2013 um 22:31

So, inzwischen sind die vorderen Bremsschläuche erneuert.

(Das Federbein ist auf den Fotos ausgebaut, weil auch der Dämpfer erneuert werden musste).

Hierzu noch einige Fotos:

Bilder 1-3:

Damit der Bremsflüssigkeitsbehälter nicht leerläuft, habe ich das Bremspedal mit Hilfe einer Latte fixiert.

 

Auf den Bildern 9-11

sieht man, wie man mit Hilfe eines durchsichtigen Schlauchstückes und einer Schraube die Bremsleitung provisorisch verschließen kann, um weiteres Auslaufen der Bremsflüssigkeit zu verhindern.

 

Bild 12:

Bremssattel von hinten; Öffnung für die Hohlschraube.

P6053631
P6053632
P6053633
+7
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Bremsschlauch vorne erneuern; Hohlschraube am Bremssattel; Dichtringe nötig? (mit Bildern)