ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Bremsen beim Lupo

Bremsen beim Lupo

Hallo liebe Lupofahrer,

seit ca. 2 Monaten ist meine Freundin stolze Besitzerin eines Lupo Neuwagens 1,4 - 60 PS. Im großen und ganzen ist sie mit dem Wagen sehr zufrieden. Seit sie den Lupo fährt beklagt sie sich jedoch über die Bremsleistung des Fahrzeugs. Heute schließlich bin ich das Fahrzeug selbst einmal zur Probe gefahren und war geschockt darüber wie schlecht dieses kleine Auto bremst.

Ich bin vielleicht durch meinen Volvo etwas verwöhnt was die Bremsleistung dieses Fahrzeugs betrifft aber ist das beim Lupo normal?

P.S. der Lupo hat mitlerweile 1500 Km zurückgelegt.

Gruß aus HH

Willy

Ähnliche Themen
15 Antworten

Die Bremsen beim Lupo sind wirklich nicht die besten.

Bei mir hab ich das gefühl als wenn das Bremspedal immer länger wird, vorallem wenn ich häufiger aus hohen Geschwindigkeiten runter bremse.

Aber der Vergleich zum Volvo ist natürlich auch schlecht.

1. Das Auto ist schwerer, somit völlig anderes Gefühl der Verzögerung

2. Hat der Volvo sicher breitere Reifen die die Kraft besser vertielen können

3. Hat der Volvo einen Bremskrafverstärker denke ich mal, der Lupo nicht oder???

Hat du Vollbremsungen gemacht oder gilt das allgemein auch schon beim normalen fahren in der Stadt??

Zitat:

Original geschrieben von Lupo16v

3. Hat der Volvo einen Bremskrafverstärker denke ich mal, der Lupo nicht oder???

na, soooo alt is der lupo auch nich.

bremskraftverstaerker hat jedes halbwegs normale auto heutzutage.

aber es stimmt, die bremsanlage der 50-75ps lupos ist nicht gerade beruehmt fuer grandiose leistung.

die anlagen im 100ps 16v und im gti/fsi sind wesentlich besser.

aber viel schlechter als die konkurrenz ist die bremswirkung beim lupo auch nicht. sollte das der fall sein, ist wohl eher etwas defekt.

was mir beim umstieg clio -> lupo auffiel:

im clio wirkten die bremsen bissiger. sie sprachen schneller, direkter und schaerfer an als im lupo.

wohingegen im lupo ist es alles ein wenig mehr verzoegert.

der bremsdruck wird spaeter und langsamer aufgebaut und man braucht etwas mehr kraft.

aber man gewoehnt sich dran.

gruss,

tom

Also selbst die an meinem finde ich nicht besonders toll.

Kaputt kann ja nix sein, weil der Wagen erst 1500 km runter hat.

Abhilfe schaffen Stahlflexleitungen

Zitat:

Original geschrieben von Lupo16v

Kaputt kann ja nix sein, weil der Wagen erst 1500 km runter hat.

Abhilfe schaffen Stahlflexleitungen

naja, gibt ja in der heutigen zeit genug fehler ab werk. also mich wundern fehler bei neuwagen nimmer.

beispiel: die ersten lupo gti aus belgien sollen verabreitungstechnisch und von der technik eine katastrophe gewesen sein.

selber kenn ich keinen lupo mit stahlflex-leitungen, aber habe gehoert, die bringen nicht wirklich spuerbar ne verbesserung. dazu koennte fluxwildly mehr erzaehlen.

gruss,

tom

Also ein Kumpel hat in seinem Lupo 75 PS Stahlfex Leitungen verbaut gehabt und die Bremse war dadurch besser im Ansprechverhalten und auch die Standfestigkeit nach starken Bremsungen war besser, die Leitungen dehnen sich halt nicht oder kaum

interessant zu hoeren.

weisst du auch, was die umruestung ca. gekostet hat?

gruss,

tom

das ist doch lediglich das ansprechverhalten. der bremsweg an sich ist bei lupos mit abs und 185er 14zoll pellen aufwärts bei 40m aus 100kmh oder sogar kürzer.

Ich frage mich was ihr alle gegen die Bremsen des Lupo habt. Finde sie persönlich völlig in Ordnung, der 4er Golf bremst für mich auch nicht anders.

Mann muss ja nicht kurz vor der Haltelinie auf die Bremse man kann auch schon etwas früher Bremsen.

Ist das ein Problem für euch?

Naja ich weiss ja nicht wie ihr das Bremsen in der Fahrschule gelernt habt ;-)

Hi,

also ich bin mit meinen Lupobremsen mehr als zufrieden, nur musste bei mir schon bei 40 000km die vorderen scheiben und beläge erneuert werden.

 

Die Stahlflexleitungen bringen beim Auto relativ wenig da die leitungen nur ca. 20 cm lang sind, da dehnt sich nicht viel, anderst siehts beim motorrad aus, wo die bremssleitung nen meter oder so lang sind.

bei 40000km schon neue bremsen? hmm bei unserem lupo sind schon von anfang an seit 1998 die gleichen dran. liegt wohl am 50ps motor :-)

hi,

finds auch ziemlich seltsam, beläge find ich bei den km vollkommen i.O. aber die scheibe dürfte net so extrem eingeloffen sein wie meine damals, hab jetzt sportbremsscheiben von zimmermann, mal schauen ob die länger halten.

Schlechte Bremsen beim Lupo!

 

Hallo Leute!

Ich habe mal einen Mercedes 190er in meiner Werkstatt gehabt. Bei dem Wagen handelte es sich um eine AMG Version. Der Besitzer des Autos hat sich auch immer über eine schlechte Bremsleistung beschwert. Der Wagen hatte auch relativ wenig gelaufen (um die 17000 Km). Daraufhin beschloss ich die Bremsflüssigkeit zu wechseln, mit der Hoffnung, dass sich vielleicht was ergibt, da sonst alles tip top an der Bremsanlage war.

Beim Wechsel der Flüssigkeit, traten ziemliche Probleme auf, da sogut wie nichts rauskam und immer irgendwie Luft drinne war!

Nach längerem Suchen fand ich raus, dass der Bremsflüssigkeitsbehälter einen Gußfehler

(ab Werk) hatte!!!

Nach dem Einbau eines neuen, war der Besitzer wunschlos glücklich (ich auch)!

Vielleicht liegt bei Orka auch so ein defekt vor?

P.S.: Der Lupo 1,0 meiner Schwester hat für seine Verhältnisse gute Bremsen!

MfG BMW Bub

Also ich finde die Bremsen meines Lupo 1,4 55kW auch beschissen ! Meine Beläge sind auch immer ruck zuck runter - genau wie die Scheiben ! Deshalb werde ich mir das nächste mal Bremsen aus dem Zubehörhandel holen - hab auch schon überlegt auf Scheibenbremsen an der HA umzurüsten.

nee also scheiben für die HA lohnen sich auf keinen fall. zudem halten die trommeln da eigentlich ewig. es ist ja lediglich das ansprechverhalten der vorderen bremsen welches nicht so top ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen