ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Bremse überhitzt und macht zu

Bremse überhitzt und macht zu

Kawasaki Ninja ZX 10R
Themenstarteram 29. August 2017 um 12:56

Hallo Leute,

Ich Fahre eine ZX10R BJ.2006 und habe folgendes Problem. Ich habe vor ein paar wochen neue Stahlflex bremsleitungen verbaut vom Tüv abnehmen lassen alles kein Problem. Jetzt überhitzt meine Bremse nach nichtmal einem Kilometer fahrt und macht komplett zu, sodass ich keinen Meter mehr weite komme. Ich hab die bremse auch schon mehr mals entüftet und komplett zerlegt und gereinigt. Ich weiß echt nichtmehr weiter, evtl hat jemand von euch eine Idee oder hatte mal das selbe Problem.

Danke schonmal, fals ihr helfen könnt.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. September 2017 um 14:01

Danke nochmal für all die Hilfe und wirklich sorry das ich so en sturkopf bin

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hast du dir auch schon einmal die Bremspumpe angesehen?

Komisch das es nach dem Umbau auf Stahlflex auftritt, schein einen Zusammenhang zu geben.

Themenstarteram 29. August 2017 um 14:05

Pumpe is alles in ordnung

Themenstarteram 29. August 2017 um 14:07

Evtl hatte ich grad die idee das sich hinter den dichtringen für die zylinder Luft oder feuchtigkeit gesammelt hat ,als ich se auseinander gelgt hatte und diese sich ausdehnt sobald die bremsbeläge heiß werden. Ist sowas möglich ?

Möglich schon, aber da das erst nach dem Wechsel auftrat eher unwahrscheinlich.

Wenn die Bremse sperrt, rücken die Kolben nicht genug zurück und das deutet für mich eher auf Dreck in den Kolbenführungen hin. Vielleicht ist da beim Umbau was reingerutscht und blockiert jetzt. Also Sättel runter und alles gründlich reinigen. Danach sollte es dann weg sein.

Zuviel Bremsflüssigkeit könnte evtl. auch das Problem sein.

Ich würde nocheinmal mit VAKUUMPUMPE entlüften.

Irgendwo las ich aber schoneinmal soetwas ähnliches. Da lag es an einer verschmutzten Bremspumpe!

Sie baute Druck auf, ließ ihn aber nicht entweichen

Themenstarteram 29. August 2017 um 19:40

Danke nochmal für all die Hilfe leute. Ich werd denk ich morgen nochmal den betroffenen Bremssattel zerlegen und hoffen das des was bringt. Wenn nicht word der Hauptbremszylinder ins Visier genommen

Drehe den Bremszylinder unten mal in alle richtungen und das langsam. Sodass die luft nach oben steigt. Am besten so, dass es direkt zum Entlüftungsloch kommt. Dabei entsprechend unterdruck dort aufbauen und durchziehen.

Hast du bei der Überholung/Reinigung der Sättel auch alle Dichtungen getauscht? Wenn ja, ist es wichtig, keine Billig-Dichtungen zu verwenden - die können aufquellen und dazu führen, dass die Kolben nicht mehr zurückgehen. Zumindest die ZRX-Bremssättel sind da sehr empfindlich.

Drücke dir die Daumen, dass es eine einfache Lösung für dein Problem gibt.

Aber poste bitte auch die Lösung. Es würde mich sehr interessieren

Themenstarteram 30. August 2017 um 11:09

Also dichtungen in den Sätteln sind getauscht und das sind die besten die wir gefunden haben. Luft kanns keine sein da sonst die leistung der bremsen abnehmen würde und meine ja komplett zuknallt werden die Tage den hauptzylinder reinigen und die Dichtungen dort erneuern. Hoffe mal das Hilft. Werde euch auf jeden fall auf dem laufenden Halten

Hast Du den originalen Bremshebel verbaut? Nur so ne Idee, nicht dass den Kolben am HBZ etwas am vollständigen zurücklaufen hindert.

Vorratsbehälter knalle voll?

Für mich liest sich das nach wie vor so, dass sich manchmal der Druck nicht mehr abbaut, ob Luft am falschen Ort, ob Dreck, ob Luft und Dreck??

Du sagst immer, das etwas nicht sein kann weil....

Aber irgendetwas von dem wo Du denkst dass es funktioniert, funzt eben doch nicht. Du wirst schon prüfen müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Bremse überhitzt und macht zu