ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Bremse bzw. Vorderachse - Bremsenrubbeln

Bremse bzw. Vorderachse - Bremsenrubbeln

Themenstarteram 16. August 2009 um 21:43

Guten Abend zusammen,

folgendes ist mir heute auf der Autobahn passiert:

Ich musste aus Tempo 190 auf ca. 110 runterbremsen weil ein son Geheim-Agent spontan nach links rauszog. Diese Nummer zwang mich dazu kraftvoll zu bremsen, über mehrere Sekunden - bis dann die ganze Vorderachse rappelte. Es fühlte sich an als wären die Spurstangenköpfe völlig ausgeschlagen und die Räder würden hin und her schlackern. Bremsleistung war allerdings weiterhin da, aber ich traute mich kaum drauf zu bleiben. Alles gut gegangen, aber ich kann es mir nicht erklären. Dass die Bremsscheiben verzogen sind kann ich mir nicht vorstellen denn das Phänomen tritt ja nur auf wenn sie richtig schnell, richtig heiss werden. Ansonsten ist alles top. Auf der Landstraße ist dieses Verhalten nicht zu erreichen. Scheiben und Beläge sind auch noch nicht alt oder verschlissen.

Vielleicht hat ja schonmal genau dieses Problem gehabt und erfolgreich behandelt, das würd mir sehr helfen. Ansonsten werd ich morgen mal zur Werkstatt fahren (sowieso, aber wer ein patentrezept hat, bitte her damit)

Danke für Eure Hilfe mal vorab =)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich behaupte einfach mal, es war das ABS, das eingegriffen hat ;).

Themenstarteram 16. August 2009 um 21:55

nein, definitiv nicht. Sagte mein daneben sitzender Kollege aber auch^^

Das rubbeln war, solange die Bremse so heiss war, auch bei leichtem Pedaldruck sehr stark spürbar. Danach nahm es wieder ab und verschwand. Sonst bin ich sehr zufrieden damit, auch bei zackiger fahrweise keine probs.

Zitat:

Original geschrieben von s0me0neScdTi

Diese Nummer zwang mich dazu kraftvoll zu bremsen, über mehrere Sekunden - bis dann die ganze Vorderachse rappelte. Es fühlte sich an als wären die Spurstangenköpfe völlig ausgeschlagen und die Räder würden hin und her schlackern.

Da muss ich Corsafreak85 zustimmen. Ich vermute deiner Beschreibung nach auch das ABS. Es ist wirklich erschreckend, wenn es das erste Mal einsetzt. Man denk das Bremspedal ist lose, oder die Bremsen sind defekt. Es ist ein sehr starkes rattern und bollern. Aber der Weg in die Fachwerkstatt ist das Beste.

Hier können die Mechaniker evtl. den Grund für das rappeln finden. Vielleicht ist es wirklich was bedenkliches.

Themenstarteram 17. August 2009 um 0:13

Danke für die Antworten Jungs, aber ich weiss ganz sicher wie ein regelndes ABS sich anfühlt. Bitte gesteht mir dieses Wissen ein =)

Wenn die Bremsen vorne heiss sind, damit meine ich wenn sie wirklich eine Vollbremsung (von mir aus auch mit ABS Einsatz) hinter sich haben, dann reicht ein leichter Druck aufs Bremspedal für ein lautes rubbeln, nach 10sec fahrt ist es wieder okay. Aber wenn ich mir vorstelle ich müsste dann aus irgendeinem Grund nochmal direkt danach bremsen -- is doof. Werd wohl wirklich mal zum foh fahren.

Gute Nacht

Markus

Hi, ich glaub das es genau das rubbeln das ich auch mal hatte, bin mit meinem gut beladenen 1.0 so ca. 160 gefahren und musste plötzlich stark abbremsen. Bin mir auch sicher das es nicht das ABS war, ich dachte es läge daren das der kleine nicht für so ne Bremsung ausgelegt ist, also voll beladen und schneller als im Schein steht. Bin seit dem auch nicht mehr in dem Zustand so schnell gefahren. Scheiben und Beläge waren aber auch so gut wie neu.

 

Gruß ForstB

hm...also mir fällt da dann nur noch ein Rubbeln ein welches auftritt wenn das auto etwas steht und die scheiben voller flugrost oder sowas sind. evtl wohnst du ja direkt an der autobahn wo der flugrost vom vorherigen waschen noch nicht weg war???

zustand der scheiben, klötze?

Würde da auf jedenfall mal nachsehen vll erkennt man mit blosem auge ja schon was

Vielleicht sind dir die Bremsscheiben eingelaufen. Siehst du Verfärbungen an den Scheiben?

Zitat:

Original geschrieben von micci1

Vielleicht sind dir die Bremsscheiben eingelaufen. Siehst du Verfärbungen an den Scheiben?

Wenn es wieder weg geht sind die SCheiben auch nicht eingelaufe oder verzogen, weil sonst müsste das ja dauerhaft auftreten.

Themenstarteram 17. August 2009 um 11:29

Also mit Flugrost kanns nichts zu tun haben, der ist ja auch beim ersten anticken der Bremse verschwunden. Beläge und Scheiben sind seit max. 5tkm neu. hm

Zitat:

Original geschrieben von Corsa-Heizer

 

Wenn es wieder weg geht sind die SCheiben auch nicht eingelaufe oder verzogen, weil sonst müsste das ja dauerhaft auftreten.

Weiß nicht genau, kommt auch darauf an wie sehr das Material seine Eigenschaft verändert hat. Aber nachschauen geht ja schnell und kostet nichts.

Hallo,

ich habe auch seit einiger Zeit Probleme mit Bremsenrubbeln, allerdings dauerhaft und bei einer Geschwindigkeit von etwa 80 kmh.

Das fing vor etwa einem Jahr an. Da wurden dann die Bremsscheiben getauscht, weil die eh fast runter waren, und das rubbeln war erstmal weg. Nach einem halben Jahr gings dann wieder los... der FOH hat mir dann die Bremsscheiben nochmal auf Garantie getauscht wegen Verdacht auf Materialfehler. Naja, und jetzt ist wieder ein halbes Jahr vorbei uns sie fangen wieder an zu rubbeln :(

War deshalb gerade beim FOH. Der schloss allerdings diesmal einen weiteren Materialfehler aus und hat behauptet, es läge an einer "zu sportlichen Fahrweise" (obwohl ich nur sehr selten mal sportlich fahre... die meiste Zeit halt Berufsverkehr).

Das einzige was er machen könne, wäre die Bremsscheiben nochmal abzudrehen...

Was meint ihr dazu? Kann man sich tatsächlich im Halbjahrestakt seine Bremsscheiben ruinieren, wenn man ab und zu mal etwas sportlicher fährt? Kann ich mir nämlich kaum vorstellen... Gibt es eine endgültige Abhilfe dagegen (z.B. Sportbremsscheiben)?

Bremse auseinanderbauen und kontrollieren, ob die Beläge auf beiden Sattelseiten gleichmäßig, auch auf der Belagfläche, abgenutzt sind.

Wenn der Sattel einseitig stärker bremst, z.B. durch einen fest sitzenden Schwimmsattel, wird die Scheibe einseitig stärker erhitzt als auf der anderen Seite und verzieht sich unter Hitze leicht, was dieses Rubbeln verursacht. Nur durch pures tauschen von Scheiben und/oder Belägen entdeckt man sowas aber nicht. ;)

Ich hätte vielleicht noch eine Idee. Wann wurde das letzte mal die Bremsflüssigkeit gewechselt. Wenn die Bremsflüssigkeit mit der Zeit zu viel Wasser anzieht dann bilden sich Dampfblasen bei stärkeren Bremsen. Vielleicht sind die Dampfblasen schuld an dem Verhalten von deinem Wagen.

Ist aber nur eine reine Vermutung.

Hatte sowas mal bei nem Galaxy VR6. Vollbremsung aus über 200km/h und danach hatten die Bremsen das selbe verhalten wie bei dir, für ca. 5 km. Konnte mir aber auch niemand erklären. Man konnte es auch immer wieder reproduzieren, wenn man wollte.

Der nächste Galaxy hatte andere Bremsscheiben und das Problem war nicht mehr vorhanden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Bremse bzw. Vorderachse - Bremsenrubbeln