ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Bremsbelag bei 30000km?

Bremsbelag bei 30000km?

Themenstarteram 20. Dezember 2005 um 21:43

Moin Leute,

hatte meinen heute beim Freundlichen wegen 30000er Inspektion. Neben Softwareupdate an Getriebe und Wechseln eines Kolbenringes am Kompressor der LF (hatte 4 mal Fahrwerkfehler) wurden die vorderen und hinteren Bremsklötze gewechselt. Die Anzeige hatte das auch schon gemeldet, aber gleich vorne und hinten...?

Wieviel km macht Ihr so mit euren Bremsbelägen?

Bin schon gespannt auf die Rechnung.

MfG Tom

43 Antworten

...also ich bin nu bei 59.000 km, next week steht der 60-er service an. von bremsen bis jetzt keine spur, noch nie eine meldung gesehen. abr i fahr ja auch nur r5 tdi...:-)

g.g.

R5 TDI, Luftf. 69 TKm mit Originalbremsbelägen

***** STAUNEN ******

Hab jetzt 20.000 Km aufm R5 und fragte mich diese Woche schon, wann es an der Zeit wäre. Scheint ja noch "Luft", Bzw. "Belag" da zu sein, und das bei dem Gewicht!!!!

Beim 911er schaff ich kaum 10.000 Km und bei meinem letzten MB E500 ware regelmäßig bei 15.000 Km die Beläge fällig.

@ G.G., kann es sein, daß der :) schon mal gewechselt hat und Du nichts gemerkt hast??

 

Grüße

T.

...def. nicht. hätt i spätestens bei der rechnung gemerkt.

kommt wahrscheinlich uf die fahrweise auch an. wenn du den dicken wie einen porsche fährst, dann kann ich mir das schon vorstellen. ich fahr viel langstrecke, zwar uf der audubahn auch mit 180, abr anscheinend doch "belagschonend".

:-)

g.g.

Hallo tuhareck,

du musst einfach nur immer Gas geben und nicht bremsen

dann schaffst auch du die Km-leistung

am 22. Dezember 2005 um 20:09

Bei meinem R5 mit Schaltgetriebe ging die Leuchte bei ca 56.000 km an. bei ca. 57.000 sind dann die vorderen Beläge gewechselt worden.

Das Auto hatte Leistungssteierung von ABT und ich bin immer schnell unterwegs gewesen. Ca. 70 % Autobahn.

Hey Leute,

die Bremsen halten schon ihre 60 tkm.

Es kommt sehr stark auf eure Fahrweise an, egal welcher Motor darin verbaut ist.

Mal nen Tipp:

Sich mal besser in den Ort reinkullern zu lassen als in den Ort reinbremsen, spart erstmal Sprit und die Beläge. ;-)

Themenstarteram 23. Dezember 2005 um 15:07

Zitat:

Original geschrieben von liwowmar

Hey Leute,

die Bremsen halten schon ihre 60 tkm.

Es kommt sehr stark auf eure Fahrweise an, egal welcher Motor darin verbaut ist.

Mal nen Tipp:

Sich mal besser in den Ort reinkullern zu lassen als in den Ort reinbremsen, spart erstmal Sprit und die Beläge. ;-)

Eben nicht... sonst wären meine ja noch drauf.

Ein Unterschied gibts, und zwar dass ich zu 95% Landstrasse fahre und viel Kurzstrecke und über hügelige Strassen. Autobahn gibts eben keine hier in Luxemburg, jedenfalls nicht in meiner Nähe. Also bremst man öfters als ob man mal 50 km in einem Stück Autobahn fährt und nicht ein einziges Mal auf die Bremse treten muss.

Andere Länder, andere Distanzen...

mfG Tom

deshalb sag ich ja, lass dich mal in den Ort reinkullern.

Das heisst soviel wie, benutze mal die Motorbremse!!!!!!!!!!!!!

Themenstarteram 24. Dezember 2005 um 12:44

Zitat:

Original geschrieben von liwowmar

deshalb sag ich ja, lass dich mal in den Ort reinkullern.

Das heisst soviel wie, benutze mal die Motorbremse!!!!!!!!!!!!!

Hatte schon verstanden was du mit "in den Ort reinkullern" gemeint hadt :-))))

Schöne Weihnachten, mfg Tom

Muss das verstaubte Thema mal wieder hochholen...

Heute hat sich bei km Stand 59.020 die Belagskontrolleuchte gemeldet. Habe sofort beim :) angerufen und für Freitag in einer Woche eine Termin für die 60.000'er Inspektion und Bremsen Kontrolle gemacht.

Meine Fragen:

1. Was wird im Normalfall gewechselt? Nur die Beläge oder auch die Scheiben?

2. Werden alle Beläge getauscht oder nur die jenigen, an denen die Verschleissgrenze erreicht ist?

3. Wieviel km kann man noch fahren, wenn die Anzeige leuchtet bzw. blinkt?

4. Was kostet der Spass ca.?

Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar!

 

LG

knolfi

am 31. Januar 2011 um 14:39

fahre zwar ford focus st mit mittlerweile 300ps aber will mich mal kurz einhacken.

1) im normalfall werden nur die beläge gewechselt, vorrausgesetzt, die scheiben sind nicht verzogen und / oder eingelaufen.

2) Es werden nur die Beläge an der gleichen Achse getauscht, die runtergefahren sind. sprich wenn vorne links der verschleisskontakt runter ist dann wird direkt die komplette vorderachse gemacht. oder halt hinterachse komplett. 4 beläge ;)

3) behutsam bremsen und dann schaffste das auch nächste woche. kommt immer darauf an wie weit der verschleisskontakt in dem belag gesteckt hat. will dir jetzt auch keine km leistung sagen. kann man so nicht sagen ist von auto zu auto verschieden und wenn ich jetzt 500 km sagen würde, wäre es für die einen fatal / falsch und die anderen richtig.

4) je nach dem was die beläge kosten :P bei vw kostet eine stunde mechaniker glaube ich ca. 100,--.

von einer stunde kannste ausgehen plus beläge. (ca. 100-200 Euro?!)

Danke für die Infos...

Habe vorhin mir mal die Scheiben auf der Vorderachse angesehen bzw. befühlt...es ist schon eine deutliche Riefe an der Aussenkante zu spüren...mal sehen was der Meister sagt. Als ich vor vierWochen zum TÜV war, meinte er noch, dass die Beläge/Scheiben noch rd. 15.000 km halten...war wohl eine klassische Fehleinschätzung:D

Da überwiegend meine Regierung mit dem Touareg unterwegs ist, werde ich ihr das mit dem vorsichtig bremsen mitteilen.

Die Kosten, wenn nur die Bremsbeläge fällig sind, halten sich auch noch im Rahmen. Ich hab hier schon gelesen, dass manch einer für Beläge und Scheiben 1200€ hingeblättert hat:eek:

am 31. Januar 2011 um 15:02

Hallo,

bei VW ca.450 € pro Achse (nur Belege)

und die tauschen gerne alle 4, weil die anderen meistens auch bald fällig werden. Dann bist mit ca. 900 € dabei.

Und z.B mit Scheiben und Belegen für alle 4 Räder bist bei ca. 1600 - 1800 €

Deine Antwort