ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Brauche Tipps / Kaufberatung Reifenmontiermaschine

Brauche Tipps / Kaufberatung Reifenmontiermaschine

Themenstarteram 13. November 2012 um 18:26

Servus Mitnand,

ich benötige paar Tipps bzw. Kaufberatung zu einer Reifenmontiermaschine.

Das Teil muss nicht neu sein, gerne auch gebraucht.

Jetzt meine Frage, welche Erfahrungen habt ihr schon mit welchen Maschinen gesammtl bzw. sammeln können?

Welche würdet ihr empfehlen?

Max. Zollgröße 20 - 21 Zoll?

Habe gehört Hofmann soll gut sein? Gibt es eine Alternative dazu?

Preislich sollte es nicht der Ferrari unter den Typen sein, benötige diese recht selten, brauchen tue ich diese aber trotzdem. Also nicht für Werkstatt gebrauch gedacht, sondern nur Privat für einige Autos.

Vielen Dank vorab!

Gruß Vitali

Ähnliche Themen
75 Antworten

Die Frage ist welche Art von Reifen du montieren möchtest ? Run on Flat geht mal nicht mit normalen Maschinen. Ansonsten ist es relativ egal wenn du die Maschine für den "Hausgebrauch" benötigst. Ich würde mir da eher schon eine einfachere "neue" Maschine kaufen als eine ausgenudelte gebrauchte. Ausserdem sollte es ein Modell sein welches einen kräftigen Motor hat, wenn die Räder größer werden.

Themenstarteram 13. November 2012 um 21:15

Hallo,

also runflat benötige ich nicht, habe ich auch nicht, VW T4 benötigt keine Runflat meiner Meinung nach :)

Und einfache, aber welcher Hersteller?

Vielen Dank!

Frage ich mal anders herum. Was denkst du denn auszugeben ? Willst du auch eine Wuchtmaschine ? Oder nur Montagegerät ?

Themenstarteram 14. November 2012 um 18:26

Servus Marc,

neine Wuchtmaschine soll später folgen, benötige diese hauptsächlich nur zum Reifen Demontage, also von Felge runterziehen.

Hätte mir gedacht ca 600,- Euronen für eine gebrauchte. Weiß nicht ob da was sich findet in meiner Preisvorstellung.

danke und Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Vitababe04

Servus Marc,

 

neine Wuchtmaschine soll später folgen, benötige diese hauptsächlich nur zum Reifen Demontage, also von Felge runterziehen.

 

Hätte mir gedacht ca 600,- Euronen für eine gebrauchte. Weiß nicht ob da was sich findet in meiner Preisvorstellung.

 

danke und Gruß

Ich weiß ja nicht wozu du nur Reifen demontieren willst, aber dafür reicht dein Budget dann eigentlich im gebrauchtsektor alle Male. Aber wie gesagt du kannst in die Geräöte nicht reinschauen, wie verschlissen sie schon sind. Du kannst mit einem "alten" Top Gerät weiger Glück haben als mit einem jüngeren preiswert Produkt.

Schau einfach beim großen Auktionshaus was dir gefallen würde und hoffe auf ein Schnäppchen. Manchmal gibts was brauchbares schon für 200-300 Euro.

Themenstarteram 15. November 2012 um 0:23

Ok, Danke!

du meinst mit dem großen Auktionshaus die bucht nehme ich an oder was anderes?

ist ebay das grosse auktionshaus

moin

Hofmann ist ne top marke und Beissbarth.Beissbarth ist jetzt zu Bosch gewechselt.Es gibt viele billige anbieter und wenn etwas verreckt wartest du so lange bis das Schiff aus China bei dir ist.Kaufe eine Maschine aus Deutschland wo es die Firma gibt und wo die Ersatzteile auf jahre gesichert sind.

Gebraucht ist immer ein Risiko.........genauso bei einer Wuchtmaschine.Ich habe mir alles neu gekauft da weiß ich was ich habe.

Moin... Reifendienstgeräte werden schon lange nicht mehr in Deutschland hergestellt, auch wenn hinter einem Namen ein deutsches Unternehmen steckt. Es gibt nur noch 2 wirkliche Produktionsstätten- die eine wäre Italien und die andere China. Aus Italien kommt so ziemlich alles was Rang und Namen hat: Ravaglioli, Ravaglioli ist baugleich mit Butler (ein Werk). Beissbarth, Boschmaschienen sind wiederum zu 100% Beissbarthmaschinen. Hofmann gehört zu Snap-on Gruppe und fertigt den größten Teil in Fernost. Der ganze Rest kommt zu rein aus China – die Geräte sind und sollen günstiger als die zuvor genanten Markenprodukte sein. Wobei China-Werkstattausrüstung nicht gleich China-Werkstattausrüstung ist. Manche Geräte können gut als 2 Gerät in der normalen KFZ-Werkstatt laufen...z.B. in der Reifensaison als Ausweichmaschine, falls die Hauptmaschine besetzt ist – oder aber auch als Erstgerät für jemanden, der nur lediglich ein paar Reifen als Serviceleistung für seinen bestehenden Kundenstammbaum bezieht und ggf. einlagern möchte.

Vergleichbar ist das mit Werkzeug im Baumarkt: an der Kasse liegen 10€ Knarrensätze, weiter hinten dann die für 100€ und ganz hinten findest du dann das Profiwerkzeug. Die ersten drei Schrauben wirst du mit alles Sätzen gleich bearbeiten können und dann geht’s auseinander.

Du musst wissen was du willst und brauchst.

Willst du arbeiten wie die Reifenbuden, die hunderte von Reifen bearbeiten, dann nimm meiner Meinung nach Ravaglioli. 30 Jahre Erfahrung, eigenes Werk, eigene Patente, E-Teile Versorgung gesichert, kein eigens deutsches Lager- aber eine deutsche Niederlassung. Die Firma WETEC hat alle E-Teile auf Lager. Preis – Leistung – sehr gut.

Benötigst du ein 2tGerät, eine Gerät für den Hobbybereich, oder für die gelegentliche Nachbarschaftshilfe- nimmst du ein Gerät von ATH-Heinl. Herr Heinl ist seit 30 Jahren Werkstattausrüster tätig und hat bis vor 5-6 Jahren- als er sich dazu entschieden hat selbst zu produzieren, unter anderem Marken vertreten wie Slift-Mahe etc. .Die Firma hat ihren Sitz in Bayern, fertigt aber nach deutschen Richtlinien in Fernost. Alle Geräte sowie E-Teile sind in Deutschland vorrätig und die Firma ist sehr kulant, falls wirklich mal etwas sein sollte. Preis – Leistung ist auch hier sehr gut (du bezahlst weniger- und musst demnach auch weniger erwarten.)

Die 10€ Knarre an der Kasse sind wohl Firmen wie TwinB***, ALWO, ShowTime etc die verkaufen nämlich heute den Kramm den ATH vor 1,5 Jahren aus dem Programm genommen hat. Es giubt in China nur 4 Werke- das eine fertigt Reifendienstgerät, das zweite Hebebühnen, das dritte Kompressoren usw.... der Unterschied der einzelnen Lieferanten liegt im Einkauf – entweder kaufen sie teurer das neueste ein, oder sie kaufen günstigen den Gammel ein, den andere- aufgrund von vielen Reklamationen nicht mehr verkaufen möchten. Twin***, ALWO, ShowTime etc - Super Marketing – aber mehr leider auch nicht.

Hier ein Link wo du dich gut informieren kannst (Preise sind nach Anmeldung sichtbar): www.wulf-kfz.de

Gruß Ben

Themenstarteram 24. Dezember 2012 um 15:09

Vielen Dank für die ausführliche Info!

Sehr gut aufgelistet!

Nun ist meine Sichtweise ne andere und gibt zum Überlegen!

Zitat:

Original geschrieben von Ben80HH

Moin... Reifendienstgeräte werden schon lange nicht mehr in Deutschland hergestellt, auch wenn hinter einem Namen ein deutsches Unternehmen steckt. Es gibt nur noch 2 wirkliche Produktionsstätten- die eine wäre Italien und die andere China. Aus Italien kommt so ziemlich alles was Rang und Namen hat: Ravaglioli, Ravaglioli ist baugleich mit Butler (ein Werk). Beissbarth, Boschmaschienen sind wiederum zu 100% Beissbarthmaschinen. Hofmann gehört zu Snap-on Gruppe und fertigt den größten Teil in Fernost. Der ganze Rest kommt zu rein aus China – die Geräte sind und sollen günstiger als die zuvor genanten Markenprodukte sein. Wobei China-Werkstattausrüstung nicht gleich China-Werkstattausrüstung ist. Manche Geräte können gut als 2 Gerät in der normalen KFZ-Werkstatt laufen...z.B. in der Reifensaison als Ausweichmaschine, falls die Hauptmaschine besetzt ist – oder aber auch als Erstgerät für jemanden, der nur lediglich ein paar Reifen als Serviceleistung für seinen bestehenden Kundenstammbaum bezieht und ggf. einlagern möchte.

Vergleichbar ist das mit Werkzeug im Baumarkt: an der Kasse liegen 10€ Knarrensätze, weiter hinten dann die für 100€ und ganz hinten findest du dann das Profiwerkzeug. Die ersten drei Schrauben wirst du mit alles Sätzen gleich bearbeiten können und dann geht’s auseinander.

Du musst wissen was du willst und brauchst.

Willst du arbeiten wie die Reifenbuden, die hunderte von Reifen bearbeiten, dann nimm meiner Meinung nach Ravaglioli. 30 Jahre Erfahrung, eigenes Werk, eigene Patente, E-Teile Versorgung gesichert, kein eigens deutsches Lager- aber eine deutsche Niederlassung. Die Firma WETEC hat alle E-Teile auf Lager. Preis – Leistung – sehr gut.

Benötigst du ein 2tGerät, eine Gerät für den Hobbybereich, oder für die gelegentliche Nachbarschaftshilfe- nimmst du ein Gerät von ATH-Heinl. Herr Heinl ist seit 30 Jahren Werkstattausrüster tätig und hat bis vor 5-6 Jahren- als er sich dazu entschieden hat selbst zu produzieren, unter anderem Marken vertreten wie Slift-Mahe etc. .Die Firma hat ihren Sitz in Bayern, fertigt aber nach deutschen Richtlinien in Fernost. Alle Geräte sowie E-Teile sind in Deutschland vorrätig und die Firma ist sehr kulant, falls wirklich mal etwas sein sollte. Preis – Leistung ist auch hier sehr gut (du bezahlst weniger- und musst demnach auch weniger erwarten.)

Die 10€ Knarre an der Kasse sind wohl Firmen wie TwinB***, ALWO, ShowTime etc die verkaufen nämlich heute den Kramm den ATH vor 1,5 Jahren aus dem Programm genommen hat. Es giubt in China nur 4 Werke- das eine fertigt Reifendienstgerät, das zweite Hebebühnen, das dritte Kompressoren usw.... der Unterschied der einzelnen Lieferanten liegt im Einkauf – entweder kaufen sie teurer das neueste ein, oder sie kaufen günstigen den Gammel ein, den andere- aufgrund von vielen Reklamationen nicht mehr verkaufen möchten. Twin***, ALWO, ShowTime etc - Super Marketing – aber mehr leider auch nicht.

Hier ein Link wo du dich gut informieren kannst (Preise sind nach Anmeldung sichtbar): www.wulf-kfz.de

Gruß Ben

Absoluter Quatsch dieser Beitrag. Rechtschreibung 4- und der Inhalt vollkommen aus der Luft gegriffen. Ich musste mich gerade halb tot lachen über diesen Beitrag. Es gibt in China nur 4 Werke :-) :-) Ich empfehle dem Autor mal einen Ausflug nach Yinkou oder Dalian und danach eine Entschuldigung für diesen Beitrag hier.

Themenstarteram 1. Febuar 2013 um 18:26

Zitat:

 

Absoluter Quatsch dieser Beitrag. Rechtschreibung 4- und der Inhalt vollkommen aus der Luft gegriffen. Ich musste mich gerade halb tot lachen über diesen Beitrag. Es gibt in China nur 4 Werke :-) :-) Ich empfehle dem Autor mal einen Ausflug nach Yinkou oder Dalian und danach eine Entschuldigung für diesen Beitrag hier.

wenn du andere Meinung bist, dann bitte her damit, bin über jeden Vorschlag dankbar !

lg Vitali

Hallo Vitali,

ich verstehe die Polemik nicht,

im Prinzip haben motox mario und bmw recht,

auch wenn nicht alles vollständig recherchiert ist.

Ich würde zumindest auf einen renomierten deutschen Hersteller zurückgreifen, der die Montiermaschine zwar auch in Italien zukauft, aber für ein Qualitätsprodukt garantiert und ausserdem Service und ET Versorgung sicherstellt.

Grüße

vw67

Hallo Vitali,

ich verstehe die Polemik nicht,

im Prinzip haben motox mario und bmw recht,

auch wenn nicht alles vollständig recherchiert ist.

Ich würde zumindest auf einen renomierten deutschen Hersteller (ich empfehle Nussbaum) zurückgreifen, der die Montiermaschine zwar auch in Italien zukauft, aber für ein Qualitätsprodukt garantiert und ausserdem Service und ET Versorgung sicherstellt.

 

Grüße

vw67

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Brauche Tipps / Kaufberatung Reifenmontiermaschine