Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Brauche Rat: Kauf Kombi

Brauche Rat: Kauf Kombi

Brauche Rat: Kombikauf

 

Hallo!

Bin jetzt ein Student und brauche einen günstigen und zuverlässigen Wagen. Und habe dazu noch sehr wenig Geld (momentan). Die Voraussetzungen für das Auto sind:

Haftplficht-Klasse max. 17

Hubraum: max 2 Liter

Im schlechtesten Fall EURO1, besser EURO2 (bzw. Möglichkeit auf eine EURO2-Umrüstung)

Achja und ich brauche schon etwas, da oft mehrere Personen im Auto fahren + Sachen.

Habe jetzt eine Weile nachgeforscht und habe folgende Autos rausgesucht die in Frage kommen:

- Audi A4 Avant (B4)

- Opel Astra (F) Caravan (60-75 PS)

- Ford Escort Turnier (GAL) (71-131 PS)

- VW Passat Variant (35i) (75-101 PS)

Es gibt voll allen vier was im Internet/Zeitungen. Nun kann ich mich aber nicht wirklich entscheiden. Markenvorlieben hab ich eigentlich nicht. Ihr könnt also auch andere Autos vorschlagen. Aber welches von den vier wäre empfehlenswert, objektiv gesehen. Also versucht bitte keinen "Markenkampf" zu starten ala Golf vs. Civic oder so :) Habt ihr vielleicht selbst erfahrungen mit welchen von diesen Autos? Dank meinem Kapital wird das Auto wohl an die 200.000 km haben :( Wird aber zu 90% auf der Autobahn bewegt. Wie schaut es mit Ersatzteilen und Reparaturkosten aus?

Bin dankbar für jeden Tipp!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Von den 4 aufgelisteten würde ich zuerst den Audi und dann den Passat nehmen. Nicht, weil ich Fan dieser Marken bin. Eher, weil VW/Audi mitte der 90er im allgemeinen deutlich bessere Autos baute als Ford und Opel. Empfehlenswert sind aber die Modelle aller 4 Hersteller nur, sofern die Wartung eingehalten wurde.

Übrigens: Toyota/Mazda/Nissan/Mitsubishi boten ebenfalls Kombis. Die waren zwar von der Optik eher langweilig und von der Haptik minderwertig. Aber die Technik war sehr robust. Schlichte und einfache Fahrzeuge.

Dank schon mal für den Tip, ja gegen Japaner hab ich nichts einzuwenden, aber irgendwie finde ich fast gar keine. Und mit Ersatzteilen schaut es bei den auch etwas schlechter aus, oder kommt es mir nur so vor?

Kleine Korrektur, es ist ein Audi 80, nicht A4 ! :)

Also ich hatte mal den Audi 80 und weiß, dass viele mit diesem Auto zufrieden sind. Ich war es bei weitem nicht. Entweder hatte ich ein Montagsauto erwischt, oder sind es viele Macken gewesen, die auch sonst viele Autos dieser Baureihe haben.

Jedenfalls ging ständig was kaputt und das ging richtig ins Geld! Am Ende hat mich der Wagen, der damals als Gebrauchtwagen gekauft wurde, mehr gekostet, als ein Neuwagen... Ich habe mir gesagt: nie mehr ein Gebrauchtwagen, und sowieso nie mehr ein Audi!

Ich schließe mich der Meinung an, dass es interessante Japaner gibt...

Mazda 626 Kombi

Toyota Corolla Kombi

Honda Accord Aerodeck oder Civic Kombi

Nissan Sunny und Primera Kombi

usw....

Hallihallo!

Bisher wurde der Mazda 323 Kombi noch nicht erwähnt. Das ist ein genügsames, robustes und zuverlässiges Auto, das günstig zu haben ist. Verbrauch liegst dann je nach Fahrweise um 8l/100km Normalbenzin. Da kommen selbst die sonst absolut empfehlenswerten 626 nicht mit.

Übrigens: Es stimmt, daß die Japaner meist etwas höhere Teilepreise haben. Dafür braucht man die Teile meist seltener.

Und gängige Verschleißteile sind hier wie da etwa gleich günstig/teuer.

MfG Meehster

wozu muss es denn unbedingt ein kombi sein?

ebenfalls ausreichend platz dafür um einiges preiswerter und meist auch gepflegter sind die stufenheckversionen.

auch wenns blöd ist andere von seinem wagen überzeugen zu wollen aber....

...bin mit dem kia clarus (2 liter, euro2, hpf 17, 8,5l S, 30tkm pro jahr) überaus zufrieden. gute exemplare sind ab 3t euro zu haben.

neben den üblichen verdächtigen aus japan und europa fallen mir dann noch folgende ein:

vento, toledo, sonata (ab ende der 90), magentis

allesamt gute autos mit viel platz und wenig "image"

Re: Brauche Rat: Kombikauf

 

Zitat:

Original geschrieben von O_o

Hallo!

 

Habe jetzt eine Weile nachgeforscht und habe folgende Autos rausgesucht die in Frage kommen:

- Audi A4 Avant (B4)

- Opel Astra (F) Caravan (60-75 PS)

- Ford Escort Turnier (GAL) (71-131 PS)

- VW Passat Variant (35i) (75-101 PS)

 

 

Bin dankbar für jeden Tipp!

Respekt Respekt!!!!

Um auf diese vier zu kommen das hat sicher ne Menge Zeit gekostet :)

Aber Spass beiseite schau dich mal nach einem Fiat Marea Weekend um Platz satt und als JTD sehr sparsam...

Dazu erheblich günstiger zu bekommen als die Deutsche Luxus-Mittelklasse.

Moin,

Vielleicht solltest Du uns erstmal mitteilen, wieviel Geld du denn in etwa ANLEGEN möchtest ?! Denn deine Finanzen machen hier denke Ich die Musik.

Dann die wichtige Frage, in der Tat ... zwingend ein Kombi ? Oder reicht eine mittelgroße Limo auch aus ?! Musst du drüber nachdenken, ob du permanent das Mehrgewicht und den leicht höheren Verbrauch mit rumschleppen musst.

Der Audi 80/A4 als Avant ist auch heute noch vergleichsweise teuer. Im Niedrigpreissegment findest du fast nur Autos die schon einmal "rum" sind und Ihre beste Zeit wahrlich hinter sich haben. Der Escort naja ... der gilt allgemein als ein Auto das man sich nicht unbedingt zulegen sollte, da die Fahrzeuge sowohl mechanisch nicht die standfestesten sind und die Escorts auch noch zur Korrosion neigen. Der Astra F ist ein Geheimtipp, Modelle die zwischen 1996 und dem Modellwechsel gefertigt wurden gelten im allgemeinen als Standfest und durchaus Korrosionssicher, auch wenn es in Sachen Korrosion da Ausnahmen gibt. Wer hier genau hinsieht und sucht ... findet da oftmals zu guten Konditionen ein gutes Autos. Empfehlenswert sind hierbei insbesondere die 8 Ventilmotoren, sie sind zwar etwas "pflegmatisch" aber langlebig und genügsam. Der Passat 35i kann hier gerne als das beste Modell in deiner Wahl hingestellt werden. Das sollte man aber mit Rücksicht auf die Motoren machen ! Die 16 Ventiler sind ziemlich pflegebedüftig und gerne von zornigen jungen Männern gefahren worden ... ebenso G60 und VR6, aber die sind ja nicht mehr in deinem Leistungsrange drin. Dauerläufer sind hierbei der 1.8er mit 90 PS (rennt gut und gerne 350.000 km) und der 2 Liter mit 115 PS, beide Motoren sind bei normaler Fahrweise auch sparsam, neigen aber zu heftigem Durst bei sportlicher Fahrweise.

Dann wurden schon MAzda 323 und 626 als Kombi genannt. Hier muss man zwischen 2 Varianten unterscheiden. Einmal die Modelle die ab Mitte der 90er Jahre gebaut wurden, die sehr gute Autos darstellen und die Modelle die bis ca. Mitte der 90er Jahre gebaut wurden, die technisch veraltet sind. Für beide gilt aber, das sie mechanisch kaum zu töten sind. Bei Toyota dürfteste dir schwer tun irgendwas aufzutreiben, da Kombis im Bereich Corolla doch recht selten anzutreffen sind. Bei Nissan gab es noch den Primera als Kombi ... der P10 ist bei guter Wartung sowohl mechanisch als auch Karosserieseitig SEHR hart im Nehmen und hat ganz gute Motoren.

Dann hätten wir noch den BMW E30 Touring, der bis 1994 gebaut wurde. Der ist sehr günstig zu bekommen. Empfehlenswert wäre meiner Meinung nach der 318i, da er nicht so anfällig auf Nockenwellenschäden wie der 316i ist (der muss mehr gescheucht werden) und er ist auch recht sparsam, bei entsprechender Fahrweise. Allerdings ist sein Ladevolumen nicht so riesig. Dann hätten wir noch den Omega A und B als Caravan. Wahre PLATZKÖNIGE ... Preislich MEHR als interessant, aber und das ist wichtig ... man muss GENAU hinsehen was man kauft, damit man keine großen Mängelkönige kauft. Und dann haben wir noch den Mercedes W124 als Kombi. Relativ teuer ... aber ein echter Langrenner mit vergleichsweise wenigen Mängeln. Einen 200T mit Euro 2 kann man durchaus für unter 4000 Euro finden ... besser wäre aber ein 230TE oder 220TE, da die nicht so "lahm" wirken und sind ;). Allerdings ist hier sicherlich eine längere Suche nötig, da auch vergleichsweise viel Schrott im Angebot ist.

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Brauche Rat: Kauf Kombi