Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Brauche Hilfe Erstwagen !!!!

Brauche Hilfe Erstwagen !!!!

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 27. März 2013 um 11:45

Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe. Ich möchte mir einen Peugeot 207 sw kaufen, da es mein erstes Auto ist und ich so gar keine Ahnung habe, wäre es toll, wenn ihr mir etwas helfen könntet.

Als erstes, könnt ihr mir die genaue Bezeichnung des Peugeots 207 ohne Panoramadach mitteilen? Ich habe mich für den Peugeot entschieden, weil er eine recht große Rückbank hat ( habe einen großen Hund, der immer mitfährt....) und Hitze verträgt er auch nicht so. Ich denke, dass sich das Auto durch das Panoramadach noch mehr aufheitzt oder sehe ich das falsch? Großer Kofferraum ist auch wichtig.

Jetzt habe ich irgendwo im Netzt gelesen, dass der Peugeot ohne Panoramadach sehr laut sein soll, ist das richtig? Ich möchte natürlich kein lautes Auto.......vielleicht könnt ihr mir paar Tipps geben....

Ist der Peugeot günstig in der Haltung?

vielen Dank schon mal im Voraus;-)

 

 

 

40 Antworten

Wir haben vor kurzem den 207 CC (THP 150) gegen einen 207 SW (95 VTI) 'eingetauscht', weil der CC zuletzt immer mehr (teure) Probleme machte, vor allem motorseitig (ist bekannt, hier aber nicht das Thema). Außerdem sollte es ein kleiner Kombi sein, weil ich unter der Woche viel unterwegs bin und meine Frau dann Platz für unseren Labrador braucht ... wobei, der fand Cabrio fahren immer ganz lustig, aber geschlossen war der CC einfach unpraktisch für sowas.

Bei den kleinen Kombis ist der Markt tatsächlich sehr übersichtlich, da gibt's neben dem 207 SW eigentlich nur noch Skoda Fabia Combi, Seat Ibiza ST und neuerdings Renault Clio Grandtour. Für uns war zunächst der Skoda im Fokus, vor allem wegen des sparsamen und vor allem leisen TSI Motors. Allerdings werden dafür auch recht hohe Preise für junge Gebrauchte aufgerufen, der Fabia ist ja bekanntermaßen sehr wertstabil.

Letztlich hat unser Peugeot Händler dann aber ein passendes Angebot gemacht, guter Preis vor den CC, der SW als halbjähriger Flottenrückläufer und ordentlich ausgestattet.

Dass der Neue nur 95 PS hat, ist schon gewöhnungsbedürftig, aber die Leistung reicht für den Alltag vollkommen aus, zumal der Wagen fast nur Landstraßen und etwas Stadtverkehr sieht. Der Motor ist zwar hörbar, aber bis zu mitteleren Drehzahlen nicht laut. Auf der Autobahn (was ja selten vorkommt) ist es dann aber doch störend, da fehlt wie gesagt ein drehzahlsenkender 6. Gang. Andererseits hat die Maschine auch keine komplexe Technik, die teuer kaputtgehen kann (Turbolader, Direkteinspritzung etc.), mitunter ein wichtiger Punkt, wenn man die Langzeitkosten mit einbezieht (Das war in unserem Fall übrigens auch ein Minuspunkt für den TSI bei Skoda/Seat).

Der Hund hat seinen Platz ganz hinten im Kofferraum, der dafür mit der großen Klappe und der niedrigen Ladekante wie gemacht erscheint. Das Panoramadach kann man zwar mit dem Rollo zumachen, aber das Tier bleibt wenn überhaupt nur kurz alleine im Auto - und während der Fahrt läuft eh die Klimaanlage. Was meiner Ansicht nach aber fast wichtiger ist, wenn der Hund dabei ist: Abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule - egal, ob er nun auf der Rückbank mitfährt oder im Kofferraum.

Bei der Motorisierung hängt vieles vom persönlichen Fahrprofil ab, wer viel Autobahn fährt, ist mit den stärkeren Versionen sicher besser bedient; ansonsten reicht der 95 VTI völlig aus. Der Verbrauch pendelt so um die 7 l/100km und geht damit in Ordnung. Nur: weniger Leistung sollte es aber nicht sein, den Basismotor würde ich beim SW nicht empfehlen.

Themenstarteram 28. März 2013 um 11:29

Hallo,

das ist schon mal sehr hilfreich, vielen Dank! Habe gestern mal nach dem Peugeot 208 bis 100 ps gegoogelt. Hat denn jemand mit dem Erfahrungen? Ist der auch so laut? Wäre der 208er viel teurer in der Haltung für Anfänger Versicherung usw. ?Irgendwie gefällt mir der Peugeot am besten und ich habe mich so drauf eingestellt, das Auto zu kaufen....aber wenn ich so höre Motor laut.....das geht gar nicht.

In meinem Auto soll auch ein Labrador mitfahren, aber eben auf der Rückbank, deswegen muss die Rückbank breit sein, damit Labbi Platz hat;-)

 

Themenstarteram 28. März 2013 um 12:03

Sorry, meinte natürlich den Peugeot 308 sw c 1,6 l HDI.....habe mich vertippt;-)

Zitat:

Original geschrieben von Juellin

Sorry, meinte natürlich den Peugeot 308 sw c 1,6 l HDI.....habe mich vertippt;-)

Die 1,6 HDI gehen gerne schonmal kaputt weil da irgendwelche Ölkanäle verstopfen. Kriegt man aber in den Griff wenn man das rechtzeitig bemerkt. Wenn man natürlich den Amok laufenden Bordcomputer komplett ignoriert, dann geht der Motor kaputt. Ansonsten ist das ein guter Motor.

Vielleicht findest du auch einen der kräftigeren 2 Liter Maschinen. Die sind eigentlich noch besser. Die Peugeot Diesel gehören zweifelsfrei zu den besten auf dem Markt. Für einen Diesel relativ laufruhig und sparsam. Hatte mal einen 207 HDI 92 und ich muss sagen der war nicht schlecht. Den hab ich im normalen Drittelmix mit echten 4,5 Litern gefahren und bei viel Langstrecke kriegt man den bestimmt locker unter die 4 Liter Marke.

Edit: Der 308 hat einen netten Innenraum (gute Ausstattung vorausgesetzt ;)) und einen großen Kofferraum. Die Peugeot´s die Mitte der Nullerjahre entwickelt wurden sind durch die Bank größer als Ihre Konkurrenten aus Ihrer Klasse. Der 207 wildert von der Größe ja schon fast im Kompaktsegment und der 308 hat in der Normalausführung auch schon gut 4,30m Außenlänge.

Themenstarteram 28. März 2013 um 12:37

Hallo,

Vielleicht findest du auch einen der kräftigeren 2 Liter Maschinen. Die sind eigentlich noch besser....

Welcher Peugeot (Bezeichnung) wäre das denn z.B.?

 

Musst du mal schauen. Die dürften so zwischen 130 und 165 PS haben. Da sollte sich auf Mobile und Konsorten auf jeden Fall was finden lassen.

Edit: Hier mal einer als Beispiel. Ich denke das sollte die Haltbarkeit der Maschine untermauern! Das ist auch kein Einzelfall sondern die Regel. Da wirds wohl schwierig was mit weniger Kilometern in deinem Budgetrahmen zu bekommen. :(

http://suchen.mobile.de/.../175165996.html?...

Themenstarteram 28. März 2013 um 12:54

Hm, 130 ps ist doch schon sehr viel.....sollte eigentlich unter 100 ps bleiben. Wird sonst in der Versicherung zu teuer oder sehe ich das falsch?

Zitat:

Original geschrieben von Juellin

Hm, 130 ps ist doch schon sehr viel.....sollte eigentlich unter 100 ps bleiben. Wird sonst in der Versicherung zu teuer oder sehe ich das falsch?

Da würde ich eher mal auf die Einstufung schauen. Der Kombi mit der 150 PS Maschine ist mit HP/TK/VK 19/20/21 eingestuft. Das gleiche würdest du für einen Golf mit dem 140 PS Diesel bezahlen, liegt also auf Klassenstandard.

Der VTI 120 im 308 liegt bei 17/18/20. Nimmt sich also nicht sooooo viel.

Musst du halt mal für dich durchrechnen ob sich das von der jährlichen Fahrleistung lohnt.

@Juellin

Muss nicht sein, die Versicherungseinstufung setzen sich (logischerweise) aus der Schadenhäufigkeit und Schadenhöhen zusammen, nicht aus der Motorisierung, erstgenannte korrelieren nicht immer direkt mit der Motorstärke, manchmal ist sogar dass Gegenteil der Fall (z.B. bei Fahrzeugen mit wenig PS, die häufig von Fahranfängern genutzt werden).

Wieviel fährst du überhaupt im Jahr und wie ist dein Fahr-Profil?

Viel Kurzstrecke? Stadt, Landstraße, Autobahn, ausgewogener Mix?

All das solltest du hinsichtlich der Wahl deines potentiellen Triebwerks in Betracht ziehen.

Bei überwiegenden Kurzstreckenfahrten in der Stadt würde ich dir z.B. prinzipiell von einem Diesel abraten, der übrigens auch noch höhere Wartungs-und Betriebskosten hat, die reinen Spritkosten mal außen vor gelassen.

Deswegen sagte ich ja das er das mal für sich durchrechnen muss ;) Steuern sind bei Dieseln ja auch immer höher im Vergleich zu einem gleichgroßen Benziner. Versicherung kann man ja auch nicht so pauschal sagen, da die Typklassen ja nicht das einzige Kriterium zur Beitragsberechnung sind.

Da kommt dann wieder der Punkt der jährlichen Fahrleistung auf. Wenn er viel fährt, dann lohnen sich die Mehrkosten aufgrund des niedrigeren Verbrauchs und Spritpreises wieder.

Themenstarteram 28. März 2013 um 13:33

Also ich fahre eher mehr Autobahn, aber es sollte kein Diesel sein. Stadtfahrten kommen auch gelegentlich vor, jedoch seltener.

Zitat:

Original geschrieben von Juellin

Also ich fahre eher mehr Autobahn, aber es sollte kein Diesel sein. Stadtfahrten kommen auch gelegentlich vor, jedoch seltener.

Na okay, dann würde ich dir die VTI Maschine empfehlen, wenn du also unbedingt unter 100 PS bleiben willst dann die 95 PS, davon gibt es wenn ich mich recht zurückentsinne an meine Gebrauchtwagensuche verhältnismäßig viele am Markt, oder du greifst gleich zur 120 PS Maschine, hört sich vielleicht viel an, aber ist nicht sonderlich spektakulär, denn das Fahrzeug wiegt ja auch mind. 1,3 Tonnen.

Der SW VTI 120 ist nur in der Vollkasko eine Zahl höher eingestuft als der SW VTI 95, Teilkasko und Haftpflicht sind also gleich, der Unterschied in den Steuern sind auch nur ca. 14 EUR im Jahr und bei den Verbräuchen sind beide ca. gleich auf.

Am besten du fährst mal beide Probe und machst dir selber einen Eindruck, auch von den Unterschieden und von dem "Lärmpegel".

Wenn du nicht gerade ständig mit 170 km/h über die Piste jagen willst, dürfte es erträglich sein.

Themenstarteram 28. März 2013 um 16:36

Ok, vielen Dank! Dann meinst Du den hier?

http://www.autoscout24.de/DetailsPlain.aspx?...

Hast Du denn Erfahrungen mit der Maschine, ist der leise? Wie sieht es mit der Rückbank aus, groß?

Der gefällt mir eigentlich sehr gut von der Optik;-)

 

Zitat:

Original geschrieben von Juellin

Ok, vielen Dank! Dann meinst Du den hier?

http://www.autoscout24.de/DetailsPlain.aspx?...

Hast Du denn Erfahrungen mit der Maschine, ist der leise? Wie sieht es mit der Rückbank aus, groß?

Der gefällt mir eigentlich sehr gut von der Optik;-)

Also der Motor ist an und für sich recht leise, an der Ampel im Leerlauf fällt es mir oft schwer überhaupt zu beurteilen ob der Motor überhaupt noch läuft.

Wie gesagt, nur bei hohen Drehzahlen wird er laut, aber das betrifft im Prinzip jeden Saugbenziner oder auch anderen höher drehende Motoren, ist ja physikalisch bedingt.

Ich denke der 308, den du hier im Visier hast, wird noch etwas besser gedämpft sein, als mein "Kleinwagen" (207SW), aber das testest du lieber dann selber um deine Bedürfnisse abzugleichen.

Zum Platz auf der Rückbank des 308 kann ich nichts zum besten geben, da ich dort noch nie gesessen habe, aber das dürfte in etwa vergleichbar mit dem 207 SW sein, wahrscheinlich etwas mehr, also nicht soviel Platz, wobei da alle Fahrzeuge der Golfklasse (wie hier der 308) ähnliche Platzverhältnisse bieten.

Beachte aber, dass du dir jetzt hier eine Limousine ausgesucht hast, für Transport von Hunden werden eigentlich eher Kombis herangezogen, da man dort über einen geräumigen, offenen Kofferraum verfügt.

Willst du deinen Hund wirklich auf der Rückbank transportieren?

Schnallst du ihn dann auch an oder wie sicherst du deine "Ladung" in dem Fall?

Hallo erstmal, also ich würde dir den Opel Astra Kombi raten.Er ist in der Anschaffung günstig und der Kofferraum hat vie vie Platz für deinen großen Hund.

In den Kofferraum passen 2 Waschmaschinen locker rein.Und die Instandhaltungskosten,KFZ-Versicherung und die Steuer ist auch sehr günstig.

Gruß

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Brauche Hilfe Erstwagen !!!!