ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Bose DSP Verstärker Stecker öffnen

Bose DSP Verstärker Stecker öffnen

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 7. April 2015 um 21:34

Einen wunderschönen guten Abend,

ich habe an meinem Stecker zum Bose DSP wohl einen Kabelbruch. Evtl. sind hier aber auch nur die Kontakte der Kabel an die einzelnen Pins korridiert.

Leider weiß ich nicht ob man den Stecker einfach so öffnen kann. Ich schätze allerdings das man diesen öffnen kann.

Genauer gesagt geht es um diesen Stecker:

http://data.motor-talk.de/.../204369235-w1188-4261645934684149314.jpg

Wie kriegt man den zerlegt?

Vielen Dank :)

Ähnliche Themen
12 Antworten
Themenstarteram 8. April 2015 um 18:06

Hat denn keiner das Ding schon mal geöffnet? :)

An dem einen Bild kann man nicht viel erkennen!

Ev. aus mehreren Perspektiven ein Bild machen.

Weis nicht ob der Stecker zweiteilig ist auf jeden fall muß hinten dieser Kabelbinder ab.

Dann ev. die einzelnen pins mit spezialwerkzeug entriegeln.

Was hast du denn für ein Problem am Bose DSP? Wenn es ein Kontaktproblem sein sollte, würde ich Stecker und Buchse erst mal mit Kontaktspray einsprühen. Kabelbruch an der Stelle recht unüblich. Es bewegt sich ja nicht ständig, also bricht auch kein Kabel. Vielleicht gibt es auch ein Problem im Bose DSP. Dort ist ja das Steckergehäuse auf die Platine "gelötet".

Img-2608
Themenstarteram 8. April 2015 um 22:30

Die Platine ist in Ordnung. Das Problem liegt eindeutig am Stecker oder den kabeln. Deswegen möchte ich den Stecker hinten öffnen um die einzelnen Verbindungen zwischen Kabel und Pins zu erkennen und evtl. Zu prüfen.

Wie ich darauf komme:

Die Platine ist nachgelötet und korrekt. Wenn ich an dem Kabelstrang auch nur ganz leicht drücke entstehen Unterbrechungen und Verzerrungen in den Lautsprechern. Ich tippe auf korridierte Kontakte aufgrund eines früheren wassereinbruches. Aber dafür muss ich den Stecker hinten öffnen.

Das Foto stammt im übrigen nicht von mir. Ich hätte nur gedacht das hier jemand ist der den Stecker schon mal geöffnet hat. Falls nicht werde ich mal mein Glück versuchen :)

Edit: Der Bose DSP ist mit hoher Wahrscheinlichkeit schon der zweite.

Da wirst Du Dich vorsichtig vorarbeiten müssen - ist ja nun wahrlich kein Standardstecker.

Vermute mal zuerst die lila Klammer raus, dann nach vorn die Führung ab - dann wird der Stecker vermutlich aus zwei Hälften bestehen, die evtl verschraubt sind.

Normalerweise bricht im Stecker aber wirklich nichts.

Wenn Du die Pin-Belegung /Farbe kennst, könntest Du auch weiter hinten die Wickel-Ummantelung abmachen - stichst mit einer Stecknadel nacheinander in jede Ader und mißt mit einem Multimeter gegen das Pin des Steckers - oder wahlweise auch in den offenen Verstärker.

Muß natürlich Spannungsfrei sein - also Batterie ab.

Dann weißt Du, ob ein Bruch vorliegt - der genaugenommen eh erst an der Stelle stattfinden kann, wo der Kabelbinder sitzt.

Du hast nciht geschrieben - was macht denn der BoseDSP nichtmehr?

Themenstarteram 10. April 2015 um 0:09

Danke für die Idee mit der Stecknadel. So blöd habe ich noch gar nicht gedacht :D

Der Bose DSP macht alles korrekt. Es läuft auch alles korrekt. Nur wenn ich das Kabel des Steckers bewege dann gibt es Störgeräusche in den Lautsprechern oder sie laufen einwandfrei. So als würde es keine saubere Verbindung zwischen Lautsprecher und DSP geben.

Und wie schon gesagt schließe ich den DSP eher aus da dieser nachgelötet wurde und das Problem beim bewegen des Kabelstrangs auftritt.

Ich werde morgen Abend mal sehen ob ich den Stecker aufbekomme und mir die Kabelverbindungen an den Pins ansehen kann. Evtl. verursacht hier ja Korrision das Problem.

Die Kabelfarben zu den einzelnen Pins kenne ich leider nicht. Man findet im Netz nur die Pinbelegung ohne Kabelfarben.

Wie du bereits geschrieben hast vermute ich auch das die kontaktflächen der Pins korodiert sind.

Da hilft nur eins, pins rausmachen anschauen(unter einer Lupe)und bei Oxidation tauschen.

Du könntest auch in die einzelnen Stecker Pin mit einer "Ohrenarzt" Lampe schauen, da ist eine kleine Lupe dran die man auch wegschwenken kann. Das Ding hat Licht und man sieht recht gut.

Dabei würdest du einen ersten Einblick ins Geschehen bekommen, und könntest genau sagen je da ist was oder eben nicht, eh du anfängst etwas zu zerlegen, ohne vorher genau zu wissen was dich dabei erwartet. Im dümmsten Fall ist der Stecker im Pop. , und dann?

Kostet bei Appo.. oder Fielm... so 3, 4,95.- eigentlich kein Geld.

UNO

Hoerlampe
Themenstarteram 11. April 2015 um 10:51

Interessant. Danke für den Tipp. Mal sehen ob ich da noch dran komme. Leider habe ich noch keine Zeit gehabt. Und heute muss der dicke erstmal von Dortmund zurück an die Küste.

Themenstarteram 13. April 2015 um 13:23

Sooo,

eigentlich ganz leicht. Mann muss nur am vorderen Teil des Steckers nach links und rechts Wackeln und dabei leicht nach oben ziehen. Dann lösen sich auf beiden Seiten die beiden kleinen Plastenasen und man kann den oberen Teil des Steckers abnehmen. Ich denke so bekommt jeder diesen auf.

Mein Problem waren die Korridierten Steckerkontankte. Diese konnte ich mit einer Nadeln nur bedingt Reinigen da sie ja sehr klein sind. Nachdem ich allerdings 10 min an den Kabeln hin und her gewackelt hatte lief dann wieder alles problemlos.

Das ganze habe ich im laufenden Betrieb gemacht um zu hören wie sich die Lautsprecher verhalten. Danach gab es dann noch ein wenig Kontaktspray auf die Kontakte.

Und jetzt hört man auch wieder etwas von den Lautsprechern aus der D-Säule :)

Img-20150412-134755
Img-20150412-134807
Img-20150412-134817

Gut dass er hinten aufgeht war mir eigentlich klar. Dein Problem bzw. deine Fragestellung war die Korrosion. Und die sieht man doch von hinten nicht. Oder? Also muß man doch von der Steckseite reinschauen um eine evtl. Korrosion zu lokalisieren.

UNO

Themenstarteram 14. April 2015 um 13:17

Das ist korrekt.

Ich wollte damit nur kontrollieren, dass nicht doch irgend ein schaden oder Korrision an den Kabelenden vorliegt. Da es sich ja wie ein Kabelbruch bemerkbar gemacht hatte.

Am ende konnte ich durch genügend hin und her wackeln an den einzelnen Kabeln wieder alles in die Gänge bringen. Dann noch ein Tropfen Kontaktspray auf jeden Kontakt und jetzt kann ich wieder perfekten Sound in jeder Lebenslage genießen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Bose DSP Verstärker Stecker öffnen