ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Bora ... Problem mit Bremsen und Radlager

Bora ... Problem mit Bremsen und Radlager

VW Bora 1J
Themenstarteram 21. September 2015 um 9:10

Hallo und guten Morgen,

habe an meinem Bora, BJ 2001 1,9 tdi, ein Problem mit dem Radlager links und den Bremsen.

Vor ca 3000km wurde vorn links das Radlager gewechselt, da es sich bei schnellen Rechtskurven (Autobahnauffahrt) anfühlte, als würde der linke Reifen über den Asphalt rutschen. Merkte das auch nur bei eben jenen Kurven. Sonst merkte man vom Radlager nix, das Rad hatte im aufgebockten Zustand auch kein Spiel. Nach dem Wechsel des Radlagers war Ruhe.

Kurz darauf spürte ich beim Bremsen Schläge am Lenkrad, mal mehr oder weniger stark. Dachte aber egal, das geht schon. Jetzt ca 3000km (nur Langstrecke) später, hab ich wieder dieselben Probleme mit dem Radlager.

Kann es daran liegen, dass die "eiernde" Bremsscheibe ... wenn es die Bremsscheibe ist ... das Radlager in Mitleidenschaft gezogen hat???

Beste Antwort im Thema

Wenn die Radlager mit falschen Drehmoment angezogen werden sind sie beim Ansetzen des Fahrzeugs direk defekt.

Fehler der oft gemacht wird.

Fahrzeug ablassen auf die Räder und dann erst die Mutter aufsetzen und anziehen.

Die Radlager werden müssen VOR dem ABSETZEN des Fahrzeugs auf das richtige Drehmoment gebracht werden.

Bei fehlender axialer Vorspannung wird das Radlager beschädigt wenn das Fahrzeug mit vollem Gewicht auf den Rädern steht

 

Aber mal ne Frage. Hast du schon mal daran gedacht das die Reifen oder Felgen schuld sein könnten ?

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@KaySch schrieb am 21. September 2015 um 09:10:59 Uhr:

 

Kann es daran liegen, dass die "eiernde" Bremsscheibe ... wenn es die Bremsscheibe ist ... das Radlager in Mitleidenschaft gezogen hat???

Unwahrscheinlich...

Das "rutschende" Rad hat seine Ursache aber auch nicht

darin daß das Radlager defekt war/ist.

Wenn die Bremsscheiben "eiern" haben sie einen Seitenschlag.

Der kann durch Überhitzung oder falsche Montage entstehen.

Themenstarteram 21. September 2015 um 10:05

Worin besteht denn dann die Ursache?

Auf jeden Fall bestand das Problem mit dem "rutschenden" Rad nicht mehr direkt nach dem Wechsel des Radlagers.

Die Frage ist was "rutschendes Rad" bedeutet?

Für mich,als KFZ Mechaniker,bedeutet ein rutschendes Rad das die

Achsgeometrie nicht korrekt eingestellt ist.

Sollte tatsächlich das Radlager die Ursache sein müsste es schon SEHR defekt sein.

Aber selbst dann bin ich der Ansicht das es daran eher nicht liegt.

Das ein Rad beim durchfahren einer Kurve rutscht kann viele Faktoren als Ursache haben.

Fahrbahnbelag,Geschwindigkeit,Luftdruck,Strasse feucht oder naß.

Themenstarteram 21. September 2015 um 10:31

Erstmal Danke für die Antworten!

Am Strassenbelag und -zustand oder nass/trocken liegt es nicht. Es tritt bei jeder Witterung und Fahrbahn auf.

Was mich nur wundert, ist die Tatsache das nach dem letzten Wechsel des Radlagers das Problem, wenn auch nur kurzzeitig, nicht mehr auftrat.

Die Achsgeometrie wurde übrigens Anfang des Jahres im Zuge eines Wechsels der Domlager neu eingestellt.

Wurde schon etwas zum Zustand der Querlenker bzw. Querlenkerlager gesagt?

Wenn die ausgeschlagen bzw. verschlissen sind (Gummibuchsen), bewegt sich das Rad (und das LR) auch beim Bremsen, was oft mit Bremsscheibenschlag verwechselt wird.

Themenstarteram 21. September 2015 um 12:05

Das ist in der Tat noch nicht geprüft wurden. Aber erklärt dies auch den Effekt des "rubbelnden" Reifens?

Na, zumindest bewegt sich das Rad dann auch seitwärts.

Ich bemerkte das vor allem beim Abbiegen in langsamen Ortsdurchfahrten etc., bei schnellerer Gangart kaum (außer durch LR-Flattern beim Bremsen, das war aber auch nur sehr gering bis gar nicht vorhd., je nach gefahrener Geschwindigkeit) und ich würde aus div. anderen Fällen mal behaupten, dass nicht jeder (m/w) gleich gut etwas am Popometer bemerkt oder auch hört.

Bin schon mit Leuten mitgefahren, die einen Nagel etc. in der Lauffläche hatten, das hörte ich sofort, die selbst aber nicht, obwohl es sicherlich nicht gerade eben erst entstanden war.

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 20:51

Soooo, das Ruckeln der Bremse ist Dank neuen Traggelenken weg.

Was aber immer noch vorhanden ist, ist dieses Ruckeln in Rechtskurven. Heute wurde das erst vor ca. 3000km gewechselte Radlager ausgebaut und es hatte schon unglaublich viel Spiel. Neues rein, aber das Ruckeln ist, obwohl es etwas weniger gewurden ist, immer noch da.

Was kann das noch für Ursachen haben???

Anzugsdrehmoment Radlager nicht beachtet und somit 2x das Radlager falsch angezogen , dann ist es binnen wenigen KM im Arsch ;)

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 21:56

Wie gesagt, Radlager frisch gewechselt und direkt Probefahrt gemacht ... Ruckeln noch da.

Kann ja dann eigentlich nicht am falschen Drehmoment liegen, würde sich aus meinem Verständnis ja erst später bemerkbar machen ... oder???

Wenn die Radlager mit falschen Drehmoment angezogen werden sind sie beim Ansetzen des Fahrzeugs direk defekt.

Fehler der oft gemacht wird.

Fahrzeug ablassen auf die Räder und dann erst die Mutter aufsetzen und anziehen.

Die Radlager werden müssen VOR dem ABSETZEN des Fahrzeugs auf das richtige Drehmoment gebracht werden.

Bei fehlender axialer Vorspannung wird das Radlager beschädigt wenn das Fahrzeug mit vollem Gewicht auf den Rädern steht

 

Aber mal ne Frage. Hast du schon mal daran gedacht das die Reifen oder Felgen schuld sein könnten ?

Themenstarteram 7. Oktober 2015 um 21:20

Ja, habe ich ... kann aber ausgeschlossen werden, da es sowohl bei den Winter- wie auch Sommerreifen auftritt.

Dann muss man halt mal die gesamte Radaufhängung auf Spiel prüfen, Querlenker mit dessen Lager, Spurstangenkopf, Domlager etc. etc., irgendwoher muss das Spiel ja kommen und ganz sicher auch feststellbar sein, wenn das Fzg. auf der Bühne steht.

Hallo Leute. Ich habe auch Probleme mit meinen Radlagern. Ich wollte mir jetzt ein Ausziehwerkzeug kaufen. Jedoch ist dies ein universelles Werkzeug.

Das Radlager des Golf 4 hat ja 74mm, wenn ich nicht irre.

Ich habe einen Werkzeugsatz bei mir um die Ecke im Auge. Allerdings weiß ich nicht ob der passend ist.

Welchen Durchmesser muss der Ausdrücker haben? Reichen da 73mm?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Bora ... Problem mit Bremsen und Radlager