ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Boardspannung zu gering 12,6V Motor an (normal 14,5V!) S204 CDI250

Boardspannung zu gering 12,6V Motor an (normal 14,5V!) S204 CDI250

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 23. Mai 2016 um 21:28

Mercedes S204 (w204 k) CDI250 2012 75.000km

Ich hab ein Problem mit der Boardspannung.

Beim Fahren (unter Last/Teillast) und Rollen (Schalter, ausgekuppelt) liegen 12,6V an.

Allerdings im Schubbetrieb (ausrollen mit eingelegtem Gang) liegen die gewohnten 14,5V an, kommt aber teilweise bis 15,0V hoch, was etwas viel ist.

Direkt nach dem Start wird die ersten 10-20Sek normal auf 14,5V geregelt, erst danach sinkt die Spannung ab.

Normalerweise liegen in jedem Zustand bei angeschalteten Motor 14,4V - 14,8V an.

Der defekt ist mir ausschließlich durch mein Voltmeter aufgefallen.

Was ist hier defekt?

Lade/Spannungsregler?

Wie kann ich den Fehler weiter eingrenzen?

Youtube Link

Img-8035
Beste Antwort im Thema

1. Vergiss was in dem Buch steht. Ist schon lange nicht mehr aktuell.

2. Deine Beschreibung zum Ladeverhalten ist exakt und richtig. Genau dieses Ladeverhalten ist gewollt.

Bei entsprechend gut geladener Batterie wird bei Teillast/Volllast nicht geladen um den Motor zu entlasten, Kraftstoff und daraus resultierend CO2 einzusparen. Im Schiebebetrieb wird volle Lotte was die Batterie ertragen kann zurückgespeist.

Daher auch der Einsatz von AGM Batterien. Normale Wasser/Säure Akkus würden dabei überkochen, weil knapp an Gasungsspannung geladen wird.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

würde mal mit der SD den FS auslesen lassen. tippe hier auf das batteriestuergerät. zeigt denn das KI irgendwelche meldungen an, oder kommen meldungen im KI wie Komfortfunktionen abgeschalten ???

zoekie

Das soll so, nennt sich intelligentes Batteriemangement!

Zitat:

@Micha198O schrieb am 23. Mai 2016 um 21:28:30 Uhr:

Normalerweise liegen in jedem Zustand bei angeschalteten Motor 14,4V - 14,8V an.

Woher weißt du, dass das normal ist?

Ich würde behaupten, hier sehen wir das Generatormanagement.

Wenn die Batterie fast geladen ist, dann gibt es nur volle Power im Schubbetrieb. Ist die Batterie nicht so voll, dann gibt es natürlich auch eine Ladebrtrieb mit gut 14V dauerhaft.

Hast du den Ladezustand der Batterie auch so toll im Blick?

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 22:06

Wie auf dem Foto zu sehen ist, habe ich ein Voltmeter verbaut.

Dieses habe ich immer wieder im Blick.

Es liegen bei eingeschaltetem Motor zwischen 14,4V-14,8V an.

Egal ob die Batterie gerade durch (externes) Ladegerät frisch geladen wurde oder nicht.

Seit den letzten 2 Fahren ist das Verhalten, wie im Video zu sehen ist, eingetreten.

Eine Fehlermeldung gibt es nicht.

Zitat:

@Micha198O schrieb am 23. Mai 2016 um 22:06:02 Uhr:

Wie auf dem Foto zu sehen ist, habe ich ein Voltmeter verbaut.

Dieses habe ich immer wieder im Blick.

Es liegen bei eingeschaltetem Motor zwischen 14,4V-14,8V an.

Egal ob die Batterie gerade durch (externes) Ladegerät frisch geladen wurde oder nicht.

Seit den letzten 2 Fahren ist das Verhalten, wie im Video zu sehen ist, eingetreten.

Eine Fehlermeldung gibt es nicht.

Externes Laden bekommt das Lademanagement des Autos nicht mit, darum zählt das nicht wirklich.

Wie viel Jahre hast du diese Anzeige schon und wie alt ist die Batterie?

Ich bleibe dabei, dass ist das Generatormanagement, wie sollte es denn sonst aussehen?

solange keine fehhlermeldung im KI angezeigt ist, würde ich erst einmal davon ausgehen, dass das normal ist. wie lange hast du das fahrzeug ?? gab es in der vergangenheit probleme mit der batterie ???

zoekie

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 22:33

Ich hab den S204 seit 2Jahren und die Anzeige seit ca. 7-8Monaten verbaut.

Mit 12,6V wird keine Autobatterie geladen.

Das andauernde hoch und runter der Bordspannung ist absolut nicht normal!

Im "So wird´s gemacht" Buch steht: "...die Spannung soll bei 3000U/Min 13 bis 14,5V betragen..."

Doch, je nach Modell kann externes Laden vom Batteriemanagement erfasst werden.

Mit der Einführung der BR W166 im Jahr 2011 kam dieses Feature. Wer das genau wissen will sollte mal mit Xentry nachsehen.

Es soll auch schon vorgekommen sein das der Batteriesensor defekt war. Ich würde mich aber wie bei deinem Video nicht nur auf die angezeigten Werte verlassen. Ein eigenes Volt/Zangenamperemeter kann gewissheit bringen.

1. Vergiss was in dem Buch steht. Ist schon lange nicht mehr aktuell.

2. Deine Beschreibung zum Ladeverhalten ist exakt und richtig. Genau dieses Ladeverhalten ist gewollt.

Bei entsprechend gut geladener Batterie wird bei Teillast/Volllast nicht geladen um den Motor zu entlasten, Kraftstoff und daraus resultierend CO2 einzusparen. Im Schiebebetrieb wird volle Lotte was die Batterie ertragen kann zurückgespeist.

Daher auch der Einsatz von AGM Batterien. Normale Wasser/Säure Akkus würden dabei überkochen, weil knapp an Gasungsspannung geladen wird.

Jetzt wo du es so sagst, klar: im Schiebebetrieb darf der Generator mit bremsen. Rekuperation für "arme", während er beim beschleunigen möglichst selten Laden sollte (wenn die Batterie fast voll ist) um den Spritverbrauch nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Deshalb nennt es sich "Generatormanagement."

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 23:33

Ich fürchte, ihr dichtet euch was zusammen.

7Monate lang war dieses Fehlverhalten nicht da!

Die Spannung von 14,x Volt lag an. So wie es sein soll.

Nicht Spannung mit Lade-Strom verwechseln!

Generatormanagement bedeutet auch das "Buch geführt" wird über den Ladzustand, Innenwiderstand, Temperatur usw. Wenn du immer schwere Verbraucher wie Licht, Heckscheibenheizung, elektrischer Zuheizer nutzt wird vom Generator ein hoher Ladestrom angefordert. Ist die Batterie voll und die Außentemperatur hoch ändert sich das verhalten weil es wenig Ladestrom braucht und der bei Schubbetrieb als Rekuperation anfällt.

Wie alt sind eigentlich die beiden Batterien und schaltest du auch Start/Stop regelmäßig aus?

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 23:58

Batterien sind die 4Jahre alt, wie der S204 auch.

Start/Stop schalte ich direkt nach dem Motor starten aus.

Morgen fahr ich mal mit Vaters S204 CGI200 und dem aktivierten Menü.

@Micha1980: Die Regelung ist temperaturabhängig. Bei niedrigen Temperaturen (wo genau die Grenze ist, weiss ich auch nicht) wird immer mit voller Ladespannung geladen; wenns warm ist, nur im Schiebebetrieb. Ich hab' das Ladeverhalten monatelang beobachtet.

Gruß

Wenni

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Boardspannung zu gering 12,6V Motor an (normal 14,5V!) S204 CDI250