ForumX3 G01, G08, F97
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 G01, G08, F97
  8. BMW G01 und die Zukunft ?

BMW G01 und die Zukunft ?

BMW X3 G01
Themenstarteram 10. Juni 2018 um 12:36

Hallo allerseits

Ich habe nun meinen X3 M40i übernommen am 8.6.18 und bin ganz glücklich damit, wenn auch die aktuellen el. Sportsitze weniger bequem (weniger weicher) und etwas schmaler daherkommen als im alten F31 mit M Sportpaket.

Ebenfalls froh bin ich über die Darstellung der Armaturen (Multifunktionales Instrumentendisplay). Ich konnte die Darstellung so einstellen, dass in jeder Stellung des Fahrerlebnisschalters die Anzeigen gleichfarbig und gleichartig erscheinen. Ich schreibe dies darum, da die BMW-Zukunft in den Armaturen so aussieht wie im Bild. Neuer X5 und eventuell auch G20 etc., siehe auch;

https://www.carmagazine.co.uk/.../

Für mich das definitive AUS und der Abschied von BMW, ich will Rundinstrumente und werde wohl in Zukunft Oldtimer fahren ...

Grüsse aus der Schweiz

BMW e12 mit Vergaser

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@ambero schrieb am 26. März 2020 um 15:21:17 Uhr:

Audi -> katastrophale Anfahrschwäche -> nie wieder!

Ja, nach 6 Jahren VW DSG und Audi Wandler merkt man deutlich, wo BMW nen klaren Vorsprung hat.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Festklammern an alten, längst überholten Anzeige-Arten.. Skeuomorphismus pur.

Hört sich für mich immer an wie "Mir kommt kein Telefon ohne Wählscheibe ins Haus!"

Naja.. sehen wir dann wenn es so weit ist.

Das von dir verlinkte Design spricht mich übrigens auch nicht wirklich an.

Zitat:

@kallekenkel schrieb am 10. Juni 2018 um 12:44:56 Uhr:

Das von dir verlinkte Design spricht mich übrigens auch nicht wirklich an.

Mir gefällt. Lediglich das von Tesla finde ich noch etwas gelungener.

Es ist einfach Unsinn eine analoge Anzeige zu simulieren und damit evtl. auf Möglichkeiten zu verzichten eine bessere, freier zu konfigurierende Anzeige realisieren zu können. Von daher ist der Weg von BMW genau der richtige.

Wer das nicht möchte, auf den wird BMW am Ende eben so verzichten können, wie solche die niemals einen BMW mit Vierzylinder und Frontantrieb kaufen würden - und es man Ende dann doch tun...

Da das ganze Cockpit ein riesen Display ist sollte es für BMW kein Problem auch Rundinstrumente anzeigen zu können. Evtl. wird es in Zukunft ja "Themes" im BMW Store geben für die Anzeigen... ;)

 

Es wäre toll, wenn man den heutigen X3 mit ID6 auf ID7 upgraden kann in Zukunft, ohne zu hohe Kosten und Hardwareupgrades... Wird wohl Wunschdenken bleiben...

Zitat:

@525_e12 schrieb am 10. Juni 2018 um 12:36:38 Uhr:

Hallo allerseits

Ich habe nun meinen X3 M40i übernommen am 8.6.18 und bin ganz glücklich damit, wenn auch die aktuellen el. Sportsitze weniger bequem (weniger weicher) und etwas schmaler daherkommen als im alten F31 mit M Sportpaket.

Ebenfalls froh bin ich über die Darstellung der Armaturen (Multifunktionales Instrumentendisplay). Ich konnte die Darstellung so einstellen, dass in jeder Stellung des Fahrerlebnisschalters die Anzeigen gleichfarbig und gleichartig erscheinen. Ich schreibe dies darum, da die BMW-Zukunft in den Armaturen so aussieht wie im Bild. Neuer X5 und eventuell auch G20 etc., siehe auch;

https://www.carmagazine.co.uk/.../

Für mich das definitive AUS und der Abschied von BMW, ich will Rundinstrumente und werde wohl in Zukunft Oldtimer fahren ...

Grüsse aus der Schweiz

BMW e12 mit Vergaser

Welche Sitze hast Du? Kannst Du ein Foto reinstellen?

 

Grüße aus Köln

Und ich dachte ich bin der einzige der so denkt.

Ich verstehe auch net warum man die rundinstrumente für die zukunft rausnimmt.

Übringens war die ansicht im cokpit ein grund warum ich bmw treu geblieben bin. Hatte mir schon eine c klasse angeschaut. Aber selbst die e klasse 2 displays gefallen mir nicht und mit mercedes me ist mercedes da wo conntected schon vor 2 jahren war.

Ihr dürft nicht vergessen, dass die Autos für die Welt entwickelt werden. In Asien ( China/ Japan) stehen die Kunden total auf diese Form der Anzeige. Hinzu kommt, dass beispielsweise der S Klasse Käufer dort im Schnitt 28 Jahre alt ist, in Europa wahrscheinlich fast 30 Jahre älter. Wahrscheinlich wird es zukünftig so sein, dass du die klassische Anzeige wieder in Store als digitales Abo kaufen kannst. Wie oben bereits schon von jemanden beschrieben

Ich finde der g05 ist ein großer Schritt nach vorn. Der Innenraum ist hoffentlich bmws neues, einheitsdesign. Dagegen sieht der g01 echt alt aus.

Zukunft und G01 :

Wenn verfügbar eine gute praktikable Hybrid Lösung . Mehr Individualisierung im innenraum verschiedene Leder usw das kann auch ruhig etwas kosten . Die Digitalchockpits werden irgenwann so variabel sein wie iwr unsere handyhintergründe gestalten können . . Der Markt schläft nicht .

Individuelle Farbbestellung ala Audi .

vllt das Sicherheitsfeature nothalt und rechts anhalten wie im kommenden X 5 . Halte ich für ein vernüftiges Extra .

Und dann kommen wir zu den subjektiven Bewertungen. Sitze , Fahrwerk hier im Forum gehen die Meinungen schon sehr weit auseinander .

Nach vielen Paßstrassen viel Autobahen u eben nicht so tollen Landstraßen muss ich sagen ich bekommen die Rückmeldung die ich haben möchte nicht mehr nicht weniger .

Komfort geht auch in die richtige Richtung wir kommen mit den geboten gut klar .

Wenn ich auf den Track fahren würde nehm ich nicht den G01 und da sitzen dann auch nicht die kleinen auf der Rückbank .

Ich kann ich den G01 im normalbetrieb komfortabel sportlich bewegen und einfach auch Spass haben . Und das ist das was zählt für mich als Käufer auch in Zulunft .

Und wenn ich ganz andere Ansprüche habe dann nehme ich einen anderen Autoschlüssel .

Das ist dann so als würde ich alles von der GS verlangen aber genau das gleiche von der DUC .

Das geht eben nicht zusammen

Veränderung bedeutet immer Schmerz, bei manchen mehr, bei anderen weniger. Auch bei BMW verursacht es Schmerz, in manchen Bereichen in die Zukunft zu gehen, siehe Frontantrieb im 1er oder Abschied von den Analolginstrumenten. Für jeden, der aus solchen Gründen abspringt, gibt es (hoffentlich, aus BMW-Sicht) mehrere neue Käufer.

Bin da bzgl. Digitalinstrumente eigentlich ganz optimistisch.

Ich habe übrigens kürzlich nen Prototypen G20 gesehen und der hatte das auch im G01 verbaute Laubsägekombi drin. Es besteht als eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass das Laubsägekombi das Basiskombiinstrument für ID7 ist, was wiederrum Rundinstrumente als Option in ID7 bedeuten würde.

Bezüglich der Überschrift, auch wenn das vom TE anders gemeint war... ;)

Ich habe das Glück seit etwas über 18 Jahren verschiedene BMW-Modelle als Dienstwagen fahren zu dürfen. Jetzt hat es mich erwischt, ich muss „fremdgehen“, meine Zukunft heißt Audi. Ich bin echt gespannt ob es wirklich einen Unterschied zwischen den beiden Marken gibt. Allen Stimmen hier ein großes Dankeschön für die letzten Monate und Jahre und ich werde sicher weiterhin stiller Mitleser bleiben :)

Der größte Unterschied und für mich mittlerweile ein No-Go für Audi: Es gibt nur noch Touchscreens, kein iDrive bzw. MMI-Controller mehr.

Auch an Touch gewöhnt man sich. Was nicht heißt, dass ich einen Controller nicht auch bevorzuge. Meine Frau hat einen aktuellen A1 und der lässt sich schon ordentlich bedienen, hat auch sonst einen toll gestalteten Innenraum. Ich wechsele nächsten Monat von Q2 zum X3. Bei Audi kommen mir die PHEVs zu spät. Der Q5 ist verfügbar, aber der Innenraum optisch bei aller Qualität veraltet. So hat mich das Gesamtpaket zu BMW gebracht. Aber Audi baut auch weiterhin tolle Autos. Nur jetzt, wo ich was neues brauche, fehlt gerade etwas im Angebot, das hatte dann BMW.

Audi -> katastrophale Anfahrschwäche -> nie wieder!

Ja das iDrive wird mir auf jeden Fall fehlen. Es ist ein Q8, der verbreitet hoffentlich anders gute Laune... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen