ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. BMW e60 Komfortsitze Sitzpolster Fahrer mit Beifahrer tauschen

BMW e60 Komfortsitze Sitzpolster Fahrer mit Beifahrer tauschen

BMW 5er E60
Themenstarteram 4. März 2019 um 12:43

Hallo,

da ich im Internet nichts über meine folgende frage gefunden habe eröffne ich diesen Thread.

Es geht darum das meine Sitzbelegungsmatte im Komfortsitz auf der Beifahrer Seite schon länger defekt ist und ich einen Widerstand eingebaut habe sodass dieser Fehler verschwindet. Die Sitzheizung funktioniert auf der Beifahrerseite Problemlos.

Nun ist mir auf der Fahrer Seite die Sitzheizung auf dem Sitzteil kaputt gegangen. Der Fahrer Sitz sieht auch mit der Zeit schon sehr schlecht aus, und diesen würde ich gerne tauschen.

Nun habe ich die möglichkeit relativ günstig an die beiden vorderen Komfortsitze ranzukommen, und habe mir gedacht von meinem Beifahrer Sitz das Polster sowie den Bezug auf die Fahrerseite einzubauen. da der Beifahrer Sitz noch sehr gut aussieht und die Sitzheizung funktioniert. Allerdings kann ich mir vorstellen das die defekte SBM mir dann Probleme auf dem Fahrersitz machen könnte. Die Sitze die ich kaufen möchte (Komplett) möchte ich dann den Beifahrer Sitz wieder einbauen also nur das Polster und den Bezug zum sitzen.

Wäre es so möglich wie ich mir das vorgestellt habe? Da ich mich noch nicht mit der Sitzelektrik vertraut bin brauche ich eure Hilfe.

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wäre es nicht einfacher die gekauften Sitze gegen die alten zu tauschen? oder nur die Sitzfläche vom Fahrersitz, gegen den passenden vom gekauften zu tauschen.

Themenstarteram 4. März 2019 um 17:33

Richtig, allerdings sieht der Fahrersitz auch nicht mehr so gut aus. Da ja ein Fahrersitz einer viel höheren Beanspruchung unterliegt wollte ich dies eigentlich nicht so machen. Wenn es keine alternative gibt werde ich es so machen müssen.

Ich weiß jetzt nicht ob das Sitzpolster überhaupt passen könnte aber die Sorge wegen der Sitzbelegungsmatte dürfte hinfällig sein. Soweit ich weiß hat der Fahrersitz keine Sitzbelegungsmatte weil BMW einfach davon ausgeht, dass sich ein Fahrer auf dem Fahrersitz befindet wenn das Auto gefahren wird. ;)

Edit: Gerade mal im ET-Katalog bei Leebmann nachgeschaut. Bei den Sitzpolstern und Bezügen scheint es keine Unterscheidung zwischen links und rechts zu geben.

Bei den Polstern und Bezügen kann das schon sein das es keinen Unterschied gibt.

Sollte man aber immer noch mal eine Einzelfallprüfung machen.

Was ist denn am Fahrersitz denn genau auf und defekt.

Ich hab mir bei meinem Sportsitz eine neu Rückschale und das seitliche Sitzpolster oben und unten bei meinem Sattler ersetzen lassen. Sah danach aus und saß sich wie neu.

Themenstarteram 4. März 2019 um 18:18

Beim Fahrersitz ist die Sitzheizung auf dem unteren Sitz defekt, die lehne heizt noch. Der Sitz selber sieht katastrophal aus das ganze Polster am Ar***. Die Lehne hingegen noch ziemlich gut.

Beim Beifahrer Sitz funktioniert nur die SBM nicht, der Sitz sieht selber aus wie neu.

Wenn ich dann den Beifahrer Sitz für den Fahrer Sitz nehme welchen Stecker muss ich dan nicht anschließen oder kann ich nicht anschließen wegen der Sitzbelegungsmatte?

Zitat:

@torre01 schrieb am 4. März 2019 um 17:36:14 Uhr:

die Sorge wegen der Sitzbelegungsmatte dürfte hinfällig sein. Soweit ich weiß hat der Fahrersitz keine Sitzbelegungsmatte weil BMW einfach davon ausgeht, dass sich ein Fahrer auf dem Fahrersitz befindet wenn das Auto gefahren wird. ;)

alle LCI mit Automatikgetriebe haben Sitzbelegungsmatte auf der Fahrerseite

Echt? Weil die Amis sonst denken das Auto kann alleine Schalten und Fahren???:):);)

so ungefähr

aber muss mich nochmal kurz korrigieren:

03/07 bis 02/09 und Automatik = Matte unterm Fahrersitz

03/09 bis Ende und ACC = Matte unterm Fahrersitz (also ohne ACC keine Matte)

ich bin selber noch nicht aus dem Auto gesprungen bei voller Fahrt, von daher kann ich über die Auswirkungen nichts sagen :) - ich denke es ist eine weitere Sicherheitseinrichtung... vermutlich vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Bei ACC+Stop&Go macht es ja Sinn, sonst könnte man den Wagen bei Stau tatsächlich ein paar Minuten verlassen und gemütlich am Standstreifen nebenher gehen.

Was mich auch fürchterlich fuxxt ist das wenn man beim Fahren die Fahrertür auf macht das dann in P geschaltet wird. Ist ja super für das Getriebe.:(:(:(

Mach ich immer dann gerne wenn ich rückwärts mit unserem Pferdehänger rangieren will damit ich überhaupt was sehe.

Aber wer hat sich denn den scheiß bloß einfallen lassen?

Kann man das austricksen?

ja sehe ich auch so, mit Wohnwagen der selbe Misst

Einzige Abhilfe:

Gurt einstecken, notfalls wenn du gänzlich frei sein willst, den Beifahrergurt in das Fahrergurtschloss stecken

Ha, wäre ein machbarer und einfacher Trick. Danke.

Hallo,

früher ist das Sitzenbleiben des Fahrers über die Sitzbelegungsmatte erkannt worden. Später dann durch das Öffnen der Türe. Somit denkt das Auto "Tür offen, Fahrer weg, Bremse rein". Türabfrage ist natürlich günstiger als Matte im Sitz, weil der Türkontakt eh da ist...

Mfg

Hermann

nicht ganz

Auto denkt erst dann „Fahrer weg“ , wenn der Gurt nicht im Schloss steckt und die Fahrertür aufgeht.

Das Problem ist, dass dann nicht die Bremse aktiviert wird, sondern statt dessen das Getriebe knallhart und ohne Rücksicht auf Verluste in P schaltet.

Wer das schonmal bei langsamer Fahrt gemacht hat, weiß was das bedeutet. Die Hinterachse blockiert und man meint, die Kardan fliegt einem um die Ohren.

Da hat BMW Misst gebaut. 1000 mal besser wäre gewesen das ganze über die Bremse zu regeln, um ggf. mechanische Schäden zu vermeiden...

Hallo,

das mit Gurt an und Tür auf ist mir noch nicht aufgefallen. Morgen mal testen.

Mfg

Hermann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. BMW e60 Komfortsitze Sitzpolster Fahrer mit Beifahrer tauschen