ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW e46 Limo Wasser auf Beifahrerseite

BMW e46 Limo Wasser auf Beifahrerseite

BMW 3er E46
Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:30

Guten Abend,

 

Ich habe da ein (feuchtes) Problem. Im Innenraum Beifahrerseite ist der hintere und vordere Teppich komplett vollgesogen mit Wasser.

Habe dann den hinteren Teppich herausgenommen zum trocknen und im Fussraum vorne so gut es ging den Teppich angehoben. Nachdem habe ich das Auto in allen möglichen Kanten und Winkeln bewässert mit einem Hochdruckreiniger, aber der Boden blieb trocken.

 

Was sind mögliche Ursachen für den Wassereinbruch?

Habe was gelesen von Türdichtungen, aber ich denke nicht, dass dort so viel Wasser eintreten kann. Auch beim Bewässern gelangte kein Tropfen hinein.

Eine andere Möglichkeit ist vorne an der Windschutzscheibe. Die Dichtung vorne, wo auch die Scheibenwischer montiert sind, ist etwas lose an den Ecken. Zudem ist der Pollenfilter unterhalb feucht. Darf es das?

 

Ich bin im Moment etwas ratlos, von wo genau das Wasser kommt. Könnte auch etwas mit undichter Klima oder Heizkasten (undichte Schläuche usw.) sein?

 

Danke Im Voraus für Ratschläge :)

 

PS: ein Schiebedach habe ich nicht.

Asset.JPG
Asset.HEIC.jpg
Asset.JPG
Ähnliche Themen
14 Antworten

Der Pollenfilter sollte nicht nass werden. Das liegt sicher am Windlauf (da wo deine Ecken lose sind) bzw. dessen Moosgummidichtung die unten dran ist.

Fass da mal runter, da kommt dir sicher die Dichtung entgegen.

Sorgt auch für beschlagene Scheiben bei Regenwetter.

 

Die Türfolien können natürlich auch undicht sein. Meist unten. Da kann ne Menge Wasser reinkommen.

Sind deine Einstiege nass? Wenn ja, dann ist die Türfolie mit Sicherheit nicht 100 prozentig dicht.

Unterhalb der Windschutzscheibe ?ibt es einen breiten Kanal der vom linken zum rechten Kotflügel geht. Wenn sich in diesem Kanal das Laub der Bäume ansammelt und nicht enfernt wird setzt das die Abläufe links und rechts in den Kotflügel zu.

Das dann ansteigende Regenwasser dringe in den Fahrgastraum ein. Ein uraltes allgemein bekanntes Problem = Wartungsproblem.

MfG kheinz

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 21:43

Zitat:

@crafter276 schrieb am 28. Mai 2020 um 20:53:25 Uhr:

Unterhalb der Windschutzscheibe ?ibt es einen breiten Kanal der vom linken zum rechten Kotflügel geht. Wenn sich in diesem Kanal das Laub der Bäume ansammelt und nicht enfernt wird setzt das die Abläufe links und rechts in den Kotflügel zu.

Das dann ansteigende Regenwasser dringe in den Fahrgastraum ein. Ein uraltes allgemein bekanntes Problem = Wartungsproblem.

MfG kheinz

Abläufe und der breite Kanal sind leer. Das Wasser läuft in die Kotflügel hinab und kommt unten raus.

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 21:56

Zitat:

@pakk0r schrieb am 28. Mai 2020 um 20:41:31 Uhr:

Der Pollenfilter sollte nicht nass werden. Das liegt sicher am Windlauf (da wo deine Ecken lose sind) bzw. dessen Moosgummidichtung die unten dran ist.

Fass da mal runter, da kommt dir sicher die Dichtung entgegen.

Sorgt auch für beschlagene Scheiben bei Regenwetter.

 

Die Türfolien können natürlich auch undicht sein. Meist unten. Da kann ne Menge Wasser reinkommen.

Sind deine Einstiege nass? Wenn ja, dann ist die Türfolie mit Sicherheit nicht 100 prozentig dicht.

Okay, ja dann werde ich mal den Windlauf und den Pollenfilter ersetzen. Die Moosgummidichtung ist tatsächlich richtig gut fühlbar und sollte wohl nicht dort sein, sondern eher dazwischen.

 

Habe soeben die Beifahrertürverkleidung ausgebaut und unten war diese Schaumstoffmatte komplett lose. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass aufgrund der losen Matte Wasser reinlaufen kann. Sollte dann nicht diese Matte feucht sein?

 

Moin.

hier zum Nachlesen.... haupts. Windlauf

https://www.motor-talk.de/.../...ch-fussraum-fahrerseite-t6867049.html

und wenn es schön regnet.... und die Abdichtung an einer Türe unten lose ist.... dann kommt da Wasser rein. Ist nun mal so. An den Scheiben gelangt immer Wasser in die Türe....

Zumindest kurz nach oder beim Regen ist innen an der Unterkante der Türe Feuchtigkeit zu spüren.

Die Matte saugt kein Wasser auf.

Damit es da dicht ist sind die Matten ( bei anderen Fahrzeugen auch Folien ) mit Butylschnur angeklebt.

Zitat:

@Niccin schrieb am 28. Mai 2020 um 21:56:02 Uhr:

Zitat:

@pakk0r schrieb am 28. Mai 2020 um 20:41:31 Uhr:

Der Pollenfilter sollte nicht nass werden. Das liegt sicher am Windlauf (da wo deine Ecken lose sind) bzw. dessen Moosgummidichtung die unten dran ist.

Fass da mal runter, da kommt dir sicher die Dichtung entgegen.

Sorgt auch für beschlagene Scheiben bei Regenwetter.

Die Türfolien können natürlich auch undicht sein. Meist unten. Da kann ne Menge Wasser reinkommen.

Sind deine Einstiege nass? Wenn ja, dann ist die Türfolie mit Sicherheit nicht 100 prozentig dicht.

Okay, ja dann werde ich mal den Windlauf und den Pollenfilter ersetzen. Die Moosgummidichtung ist tatsächlich richtig gut fühlbar und sollte wohl nicht dort sein, sondern eher dazwischen.

Habe soeben die Beifahrertürverkleidung ausgebaut und unten war diese Schaumstoffmatte komplett lose. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass aufgrund der losen Matte Wasser reinlaufen kann. Sollte dann nicht diese Matte feucht sein?

Guten Morgen,

wie alt ist das Auto? Hat es viel in der Sonne gestanden? Dann sind die Teile am Windlauf alle

brüchig.

Mit den Türen das ist aber so, dass da Wasser reinkommt. Auch wenn die Abdeckung

Schallschutzmatte heisst. Die wird nicht feucht. Soll ja das Wasser in der Tür halten.

Meisstens sind alle Türen davon betroffen.

Man sieht auch die Spuren der Rinnsale an unten den Türen.

Da hilft nur, alles richtig saubermachen und, neue Butylschnur.

MfG

 

Themenstarteram 29. Mai 2020 um 5:31

Zitat:

@BMW_Driver73 schrieb am 29. Mai 2020 um 03:51:18 Uhr:

Zitat:

@Niccin schrieb am 28. Mai 2020 um 21:56:02 Uhr:

 

Okay, ja dann werde ich mal den Windlauf und den Pollenfilter ersetzen. Die Moosgummidichtung ist tatsächlich richtig gut fühlbar und sollte wohl nicht dort sein, sondern eher dazwischen.

Habe soeben die Beifahrertürverkleidung ausgebaut und unten war diese Schaumstoffmatte komplett lose. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass aufgrund der losen Matte Wasser reinlaufen kann. Sollte dann nicht diese Matte feucht sein?

Guten Morgen,

wie alt ist das Auto? Hat es viel in der Sonne gestanden? Dann sind die Teile am Windlauf alle

brüchig.

Mit den Türen das ist aber so, dass da Wasser reinkommt. Auch wenn die Abdeckung

Schallschutzmatte heisst. Die wird nicht feucht. Soll ja das Wasser in der Tür halten.

Meisstens sind alle Türen davon betroffen.

Man sieht auch die Spuren der Rinnsale an unten den Türen.

Da hilft nur, alles richtig saubermachen und, neue Butylschnur.

MfG

Hi,

 

Das Auto hat Baujahr 2002. Ob es viel in der Sonne gestanden hat kann ich nicht genau sagen, denke aber schon. Wie schon Oben erwähnt ist der Windlauf an den Ecken nicht mehr anliegend und es tropft Wasser auf den Pollenfilter.

 

Muss ich bei den Türen die Folie abnehmen und die Reste von der alten Butylschnur entfernen oder reicht einfach nachbessern? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass das Ganze ziemlich mühsam wird zu entfernen.

 

Gruss

 

Die Tür ist der wahrscheinlichste Kandidat. Bei mir ist diese matte auch „undicht“ und man kann teilweise sehen wie das Wasser reintropft.

 

Nimm einen Föhn zur Hand, oder Heissluftföhn (aber Vorsicht mit dem) kannst du die Folie erwärmen und leicht abziehen.

Themenstarteram 29. Mai 2020 um 12:39

Hab jetzt mal Butylschnur bestellt und werde die Tage wieder alles zusammenbauen, danach die Türen unten wieder abdichten. Hoffe dass das die Ursache war. Mal schauen und beobachten.

 

Aber ein undichter Schlauch, welcher irgendwo hinter dem Armaturenbrett hindurchläuft kann nicht die Ursache sein?

Zitat:

Aber ein undichter Schlauch, welcher irgendwo hinter dem Armaturenbrett hindurchläuft kann nicht die Ursache sein?

Durch den batteriekasten auf der Beifahrerseite könnte es theoretisch rein kommen

Zitat:

@Niccin schrieb am 29. Mai 2020 um 05:31:02 Uhr:

Zitat:

@BMW_Driver73 schrieb am 29. Mai 2020 um 03:51:18 Uhr:

 

Guten Morgen,

wie alt ist das Auto? Hat es viel in der Sonne gestanden? Dann sind die Teile am Windlauf alle

brüchig.

Mit den Türen das ist aber so, dass da Wasser reinkommt. Auch wenn die Abdeckung

Schallschutzmatte heisst. Die wird nicht feucht. Soll ja das Wasser in der Tür halten.

Meisstens sind alle Türen davon betroffen.

Man sieht auch die Spuren der Rinnsale an unten den Türen.

Da hilft nur, alles richtig saubermachen und, neue Butylschnur.

MfG

Hi,

Das Auto hat Baujahr 2002. Ob es viel in der Sonne gestanden hat kann ich nicht genau sagen, denke aber schon. Wie schon Oben erwähnt ist der Windlauf an den Ecken nicht mehr anliegend und es tropft Wasser auf den Pollenfilter.

Muss ich bei den Türen die Folie abnehmen und die Reste von der alten Butylschnur entfernen oder reicht einfach nachbessern? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass das Ganze ziemlich mühsam wird zu entfernen.

Gruss

Guten Tag,

ja das ist müßig die alte Butylschnur zu entfernen. Je nachdem wieviel schon drauf ist habe ich

einen Plastikschaber und anschliessend Bremsenreiniger genommen. Eine Sauerei.

Neue Butylschnur in die Sicke und Schallschutzmatte richtig angedrückt. Ich habe noch mit einem

Fön nachgeholfen.

Nächsten Tag eine Plastikkarte (VISA) :) aussen in die Fensterschachtabdichtung gesteckt und dann Wasser marsch.

Kommt´s aus den dafür vorgesehenen Öffnungen aus den Türen alles ok. Kommt es wieder hinter der Schallschutzmatte heraus, das Ganze wiederholen.

GOOD LUCK

MfG

Themenstarteram 30. Mai 2020 um 9:56

Ich werde heute mal das Ganze abdichten. Nehme aber nicht die komplette Folie ab, da ich den Airbag nicht demontieren will. Mal schauen....

Zitat:

@Niccin schrieb am 30. Mai 2020 um 09:56:41 Uhr:

Ich werde heute mal das Ganze abdichten. Nehme aber nicht die komplette Folie ab, da ich den Airbag nicht demontieren will. Mal schauen....

Guten Tag,

nicht den Airbag demontieren, einfach den Stecker abziehen aber die Zündung muss

auch Stufe1 aus sein. Sonst gibt es einen Fehler und der Airbag im Tacho steht an. Den muss man dann löschen!

MfG

Moin,

 

ich hatte auch letzte Woche das selbe Problem. Oben wurde ja schon viel thematisiert. Ich habe folgendes gemacht:

 

- neuen Windlauf eingebaut

- alle 4. Türen mit der Butyl-Schnur abgedichtet.

 

Ich war erstaunt - alle Folien waren undicht. Deswegen steht auch bei den meisten e46 das Wasser auf den Einstiegsleisten bei regen oder nach der Waschstraße.

 

Airbag musst du nicht demontieren. Es reicht, wenn du die Folie drum herum abdichtest. (Foto im Anhang)

 

Und dann kannst du noch die Ecke checken, wo beim 4 Zylinder die Batterie sitzt - da ist ja beim 6 Zylinder meistens ein „Loch“. Da gehen die Kabel in den Innenraum und dort werden die Dichtungen porös. Kann ebenfalls kaputt gehen. (Foto im Anhang)

.jpg
Asset.HEIC.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW e46 Limo Wasser auf Beifahrerseite