ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 330 Ci Lenkrad flattern

BMW E46 330 Ci Lenkrad flattern

BMW 3er E46
Themenstarteram 6. Januar 2020 um 17:09

Ich habe seit längerem einen "Fehler", der mal stärker und mal schwächer ist und auch in verschiedenen Tempobereichen auftritt.

Das Lenkrad fängt an zu flattern, wie im Video. Diese geschieht in einem bestimmten Bereich und hört dann auf. Beim Bremsen ist es ebenfalls sofort weg.

Bei der Aufnahme im Video fängt das flattern bei ca. 40 km/h an und hört bei 80 km/h auf. Auf der Autobahn kann es aber auch mal vorkommen, dass es bei 120 km/h passiert, bei 180 km/h aber wieder weg ist.

Die Spur wurde vermessen und ist nicht verstellt. Letztens hat ein Kollege im Wagen gesessen und gemeint, dass meine Lenkung schwergängig ist. Mir selbst fällt das allerdings nicht auf. Kann es etwas mit dem Lenkgestänge oder der Lenkung allgemein zutun haben?

Danke im voraus!

Viele Grüße

Michi

BMW E46 330 Ci Lenkrad flattern

Beste Antwort im Thema

Hallo,Was hat der Koffer denn gelaufen? Tippe mal auf ausgeschlagene Dreieckslenker.Dann passt zwar die Spur aber die ganze Vorderachse bewegt sich.Heb mal auf die Bühne und schau die hinteren Gummis und die beiden vorderen Kugelköofe nach.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,Was hat der Koffer denn gelaufen? Tippe mal auf ausgeschlagene Dreieckslenker.Dann passt zwar die Spur aber die ganze Vorderachse bewegt sich.Heb mal auf die Bühne und schau die hinteren Gummis und die beiden vorderen Kugelköofe nach.

Themenstarteram 6. Januar 2020 um 17:22

Hat 285000 km runter...

Würde das das Fehlerbild erklären? Dass es mal bei niedrigen, mal bei hohen Geschwindigkeiten auftritt? Und dass es beim Bremsen weg ist?

Zitat:

@stand21 schrieb am 6. Januar 2020 um 17:14:59 Uhr:

Hallo,Was hat der Koffer denn gelaufen? Tippe mal auf ausgeschlagene Dreieckslenker.Dann passt zwar die Spur aber die ganze Vorderachse bewegt sich.Heb mal auf die Bühne und schau die hinteren Gummis und die beiden vorderen Kugelköofe nach.

Könnte es nicht auch an den Bremsscheiben liegen?

Klemmende Bremssattel - Kolben ??? , lösen auch Lenkradflattern aus !!!

Ausgeschlagene Gelenke am querlenker oder Hinterachse führen nach meiner Erfahrung zu einem schwammigen lenkverhalten und dazu, dass der hobel nur durch aktives lenken in der Spur bleibt . Insbesondere in kurven und bei lastwechseln.

Evt spurstangen oder Ausgeschlagenes lenkgetriebe könnte ich mir zum Thema flattern vorstellen. Oder reifenunwucht? Hast du noch servoöl drin? Denn bei zu viel Spiel ist das im nu alle :-o wegen schwergängig...

Das kann an einer Unwucht der Felgen oder Reifen (das ist es meistens) liegen oder die Querlenker sind ausgeschlagen, was bei der Laufleistung auf jeden Fall auftreten kann hier tritt aber dann meistens auch beim Bremsen ein Lenkradzittern auf.

am 6. Januar 2020 um 19:36

Was für Räder sind montiert? Bei Stahlfelgen mal die Wuchtgewichte kontrollieren. Ich hatte mal das Phänomen das ein Gewicht auf dem Felgenrand gewandert ist. Mal hat es gerüttelt wie blöd, im nächsten Moment war alles ruhig.

Guten Morgen,

und was ist mit den Stoßdämpfern? Sind das noch die Ersten?

MfG

Dietmar

Themenstarteram 7. Januar 2020 um 21:52

Sind Aluräder montiert, kommen bald auch neue Reifen drauf. Kann man das schon Mal kontrollieren, ob es daran liegt.

Zitat:

@dseverse schrieb am 6. Januar 2020 um 19:36:23 Uhr:

Was für Räder sind montiert? Bei Stahlfelgen mal die Wuchtgewichte kontrollieren. Ich hatte mal das Phänomen das ein Gewicht auf dem Felgenrand gewandert ist. Mal hat es gerüttelt wie blöd, im nächsten Moment war alles ruhig.

Themenstarteram 7. Januar 2020 um 21:53

Sind noch die ersten. Passt dazu das Fehlerbild ?

Zitat:

@BMW_Driver73 schrieb am 7. Januar 2020 um 02:24:36 Uhr:

Guten Morgen,

und was ist mit den Stoßdämpfern? Sind das noch die Ersten?

MfG

Dietmar

Zitat:

@Impeesa23 schrieb am 7. Januar 2020 um 21:53:43 Uhr:

Sind noch die ersten. Passt dazu das Fehlerbild ?

Zitat:

@Impeesa23 schrieb am 7. Januar 2020 um 21:53:43 Uhr:

Zitat:

@BMW_Driver73 schrieb am 7. Januar 2020 um 02:24:36 Uhr:

Guten Morgen,

und was ist mit den Stoßdämpfern? Sind das noch die Ersten?

MfG

Dietmar

Guten Morgen,

es würde das Fehlerbild komplettieren. Also nach meiner Erfahrung sind Stossdämpfer nach 100.000km platt. Man merkt es erst über Bodenwellen wenn das Auto springt oder wegsetzt.

Ich persönlich würde die Dämpfer wechseln.

MfG

Dietmar

Lass erst mal die Dämpfer wo sie sind, wenn die defekt sind macht sich das anders bemerkbar, Kontrolliere erst mal deine Bremsscheiben und Radnaben vorne auf seitenschlag..! Da wollte die ein oder andere Werkstatt mir schon mal vor vielen Jahren die ganze Vorderachse austauschen (E28), dieser fehlte aber überhaupt nichts, es lag einfach an den neuen Bremsscheiben die schon mit Seitenschlag geliefert wurden, bei alten Scheiben hat man noch höhere Chancen darauf.

Nach einem bösartigen Bordsteinkontakt können auch mal die Radnaben krumm sein, in dem Fall bitte keine neuen Bremsscheiben drauf machen bevor das nicht kontrolliert und i,O. ist.

Maximaler seitenschlag sollte an Naben und Scheiben 0,05mm nicht überschreiten, Auflageflächen der Scheiben und Räder sollten 100%ig Rost-/ Öl und Schmutzfrei sein, Die Bremssättel müßen selbstverständlich ein Lüftspiel herstellen können (nicht fest sein, oder mit Lack verklebt)..!

Erst wenn das alles 100%ig i.O. ist würde ich bei so einem Fehlerbild bei den anderen verhältnismäßig teuren Teilen weiter machen wie Querlenker, Spurköpfe und Stoßdämpfer, denn wenn da was Seitenschlag hat oder grobe Unwucht versaut es die anderen neuen Teile eh nur wieder....

Messuhren mit Magnethalter gibt es günstig in der "Bucht" zu kaufen und die Investition kann VIEL Geld und noch mehr Nerven bzw. Arbeit Sparen..!

 

Gruß Andi

Zitat:

@E36S16 schrieb am 8. Januar 2020 um 09:40:09 Uhr:

Lass erst mal die Dämpfer wo sie sind, wenn die defekt sind macht sich das anders bemerkbar, Kontrolliere erst mal deine Bremsscheiben und Radnaben vorne auf seitenschlag..! Da wollte die ein oder andere Werkstatt mir schon mal vor vielen Jahren die ganze Vorderachse austauschen (E28), dieser fehlte aber überhaupt nichts, es lag einfach an den neuen Bremsscheiben die schon mit Seitenschlag geliefert wurden, bei alten Scheiben hat man noch höhere Chancen darauf.

Nach einem bösartigen Bordsteinkontakt können auch mal die Radnaben krumm sein, in dem Fall bitte keine neuen Bremsscheiben drauf machen bevor das nicht kontrolliert und i,O. ist.

Maximaler seitenschlag sollte an Naben und Scheiben 0,05mm nicht überschreiten, Auflageflächen der Scheiben und Räder sollten 100%ig Rost-/ Öl und Schmutzfrei sein, Die Bremssättel müßen selbstverständlich ein Lüftspiel herstellen können (nicht fest sein, oder mit Lack verklebt)..!

Erst wenn das alles 100%ig i.O. ist würde ich bei so einem Fehlerbild bei den anderen verhältnismäßig teuren Teilen weiter machen wie Querlenker, Spurköpfe und Stoßdämpfer, denn wenn da was Seitenschlag hat oder grobe Unwucht versaut es die anderen neuen Teile eh nur wieder....

Messuhren mit Magnethalter gibt es günstig in der "Bucht" zu kaufen und die Investition kann VIEL Geld und noch mehr Nerven bzw. Arbeit Sparen..!

 

Gruß Andi

Das hat nix mit den Bremsscheiben zu tun. Die Ursachen wurde alle schon genannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 330 Ci Lenkrad flattern