ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW 750 d xDrive oder Audi A8 4.2 TDI

BMW 750 d xDrive oder Audi A8 4.2 TDI

Themenstarteram 12. Februar 2015 um 23:08

Hallo,

ich fahre derzeit einen Audi A7 3.0 TDI und demnächst läuft das Leasing aus. Die Überlegung geht zum aktuellen (nach Facelift) BMW 750 d xDrive oder Audi A8 4.2 TDI (vor Facelift) als Gebrauchtwagen.

Es stellt sich die Frage ob man lieber den aktuellen 7er mit Facelift fährt, welcher aber schon dieses Jahr durch das neue Modell abgelöst wird oder man verzichtet auf das Facelift beim Audi A8 und hat dafür noch ein Auto was erst in ein paar Jahren durch das neue Modell abgelöst wird?

Für was würdet ihr euch entscheiden? 7er oder A8?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Ganz klar: 7er

Warum?

Ich kenne beide Autos und finde der 7er fährt sich einfach besser. Beides sind schwere Brocken, aber beim A8 merkt man das leider auch immer und zu jeder Zeit. Es geht gar nicht um sowas wie Sportlichkeit, aber beim A8 hat man immer das Gefühl eine schwere beghäbige Limousine zu fahren. Der 7er fährt sich kaum anders als ein 5er. Deutlich "leichtfüßiger", einfach angenehmer. Dazu trägt auch die -in meinen Augen- bessere Abstimmung des Allrad bei. Der 750 fährt im Grunde mit Heckantrieb, was einfach ein angenehmeres Fahrgefühl beschert.

Des weitern kommt nichts an die Komfortsitze im BMW ran. Audi schafft das bis heute nicht vergleichbare Sitze zu bieten. Auch beim Thema Infotainment/Navigation hat BMW die Nase vorn.

Einzig im Klang ist der V8 TDI dem 50d deutlich überlegen. Der wie ein 0815 6-Zylinder Diesel klingt. Der V8 hat leicht bessere Fahrleistungen dank 100NM mehr, braucht aber auch 1-1,5l mehr Diesel.

Der A8 ist beileibe kein schlechtes Auto, kommt hier aber nicht am 7er vorbei. Einzig der schöne V8 TDI spricht für ihn.

Im Grunde eine Frage des Geschmacks. Beide sind auf sehr hohem Niveau. Im Detail finde ich den 7er einfach besser. Fahrverhalten, Sitze, Infotainment sind Punkte für den 7er. Der Motor einer für den Audi. Am Ende hilft wie immer nur eine Probefahrt.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Auch wenn ich durchaus ein BMW-Fan bin, würde ich zum A8 tendieren....vor allem optisch

Von der Umsetzung her finde ich zudem den Quattro besser als Xdrive

ich kaufe grundsätzlich immer aus den letzten Baujahren des Vorgängermodells, bin bisher damit sehr gut gefahren..... ich muss nicht das neueste in der Garage stehen haben...... das kann ich mir ehrlich nicht leisten, bzw. will ich nicht....

Für das Geld fahre ich leiber ein zweites mal im Jahr in Urlaub mit meiner Family, da hab ich mehr von....

Ich bin zwar noch keinen 7er BMW gefahren geschweige denn in einem mitgefahren, jedoch steht ein aktueller Leasing-A8 in dem Carpool der Firma, in der ich arbeite (exklusiv für richtig lange Reisen). In dem steckt zwar "nur" der Sechszylinder-Diesel, jedoch muss ich sagen, dass das Auto an sich ein absoluter Traum ist.

Der Firmenwagen ist innen mit cremefarbenem Leder ausgestattet (ist zwar nicht so meine Farbe, aber das Leder ist hervorragend), die Frontsitze sind Komfortsportsitze mit Rautensteppung, das helle Holz als obere Dekoreinlage (Birkenmaser glaub ich), schwarzen Klavierlack unten und einen schwarzen Alcantara-Dachhimmel.

Ansonsten ist er noch mit einer Massagefunktion für die Vordersitze ausgestattet, Dachfenster, 4-Zonen-Klimaautomatik und hat (glaub ich) eine Standheizung und ein beheizbares Lenkrad (ist laut Kollegen ein Traum im Winter - ich selbst bin ihn nur im Spätsommer gefahren).

Wie es mit der Technik im Auto aussieht weiß ich nicht, aber er fährt sich super geschmeidig und die BOSE-Anlage im Auto hat einen vortrefflichen Sound, die B&O-Anlage war unserem Chef dann wohl doch zu teuer (6000€ Aufpreis beim Neuwagen, soweit ich weiß)

Ich kann mir also kein Urteil über den 7er leisten, aber den A8 bin ich selbst schon gefahren und das ist mit Abstand das komfortabelste, souveränste und bequemste, das ich bisher unter meinem Hintern hatte, außerdem finde ich ihn rein von der Optik her schöner als den BMW, würde mich jedoch auch für den Achtzylinder-Selbstzünder entscheiden, da der 260-PS-Diesel in unserer Version zwar kräftig, aber letztendlich doch ein wenig schwachbrüstig für so ein schweres Auto ist.

Der Audi ist auf jedenfall top.

Ganz klar: 7er

Warum?

Ich kenne beide Autos und finde der 7er fährt sich einfach besser. Beides sind schwere Brocken, aber beim A8 merkt man das leider auch immer und zu jeder Zeit. Es geht gar nicht um sowas wie Sportlichkeit, aber beim A8 hat man immer das Gefühl eine schwere beghäbige Limousine zu fahren. Der 7er fährt sich kaum anders als ein 5er. Deutlich "leichtfüßiger", einfach angenehmer. Dazu trägt auch die -in meinen Augen- bessere Abstimmung des Allrad bei. Der 750 fährt im Grunde mit Heckantrieb, was einfach ein angenehmeres Fahrgefühl beschert.

Des weitern kommt nichts an die Komfortsitze im BMW ran. Audi schafft das bis heute nicht vergleichbare Sitze zu bieten. Auch beim Thema Infotainment/Navigation hat BMW die Nase vorn.

Einzig im Klang ist der V8 TDI dem 50d deutlich überlegen. Der wie ein 0815 6-Zylinder Diesel klingt. Der V8 hat leicht bessere Fahrleistungen dank 100NM mehr, braucht aber auch 1-1,5l mehr Diesel.

Der A8 ist beileibe kein schlechtes Auto, kommt hier aber nicht am 7er vorbei. Einzig der schöne V8 TDI spricht für ihn.

Im Grunde eine Frage des Geschmacks. Beide sind auf sehr hohem Niveau. Im Detail finde ich den 7er einfach besser. Fahrverhalten, Sitze, Infotainment sind Punkte für den 7er. Der Motor einer für den Audi. Am Ende hilft wie immer nur eine Probefahrt.

Amen :D

Zitat:

@morker schrieb am 12. Februar 2015 um 23:08:40 Uhr:

Für was würdet ihr euch entscheiden? 7er oder A8?

Beide Probefahren und das Modell wählen in dem man sich wohler fühlt? :confused:

Das sind doch Autos die i.d.R. für hohe Fahrleistungen gekauft werden und nicht für bisschen Stadtverkehr. Da ist IMHO der persönliche Wohlfühlfaktor für mich das wichtigste Kriterium.

Mir persönlich sagt der 7er eher zu. Alternativ zum Gebrauchten A8 sollte man wenn man auf Image verzichten kann auch mal auf Gebrauchte Phaeton gucken, die sind sehr günstig am Markt zu bekommen und echte "Schnäppchen" bei gebrauchten Oberklassefahrzeugen.

Themenstarteram 13. Februar 2015 um 14:17

Wie immer sind die Geschmäcker und Vorlieben verschieden ;-) Ich finde beide Autos faszinierend und schön in jeder Hinsicht. Mir geht es bei der Fragestellung jedoch eher um folgendes:

BMW 7er mit Facelift nehmen und das aktuelle Modell fahren, jedoch damit leben, dass er dieses Jahr schon zum alten Eisen gehört wenn das neue 2015er Modell erscheint oder den nicht mehr ganz aktuellen Audi A8 vor Facelift nehmen der erst 2016 durch das neue Modell abgelöst wird?

Vielen Dank für die bisherigen Meinungen, ich hoffe ich konnte den Fokus noch mal auf die Eingangsfrage schärfen.

Gruß

Ganz klar der A8 4.2 TDI.

Der Motor wirkt souveräner, auch durch das Plus an Drehmoment. Zudem streuen die 4.2 TDI meist nach oben.

Außerdem ist der 50d nur ein V6 und ist dadurch akustisch deutlich aufdringlicher.

Der Innenraum ist beim A8 um eine Nuance besser verarbeitet.

Größter Vorteil war für mich der Quattro.

Nicht bestätigen kann ich, dass man dem A8 sein Gewicht anmerkt.

Im Gegenteil - mit Sportdifferential und Dynamiklenkung fährt er sich besser als ein A6.

Auch die Komfortsitze im A8 sind klasse, da sehe ich persönlich keinen Vorteil beim BMW.

Im Bereich des Infotainment ist BMW klar vorn.

Zitat:

@morker schrieb am 13. Februar 2015 um 14:17:52 Uhr:

 

BMW 7er mit Facelift nehmen und das aktuelle Modell fahren, jedoch damit leben, dass er dieses Jahr schon zum alten Eisen gehört wenn das neue 2015er Modell erscheint oder den nicht mehr ganz aktuellen Audi A8 vor Facelift nehmen der erst 2016 durch das neue Modell abgelöst wird?

Nimm den, der dir besser gefällt ;)

Ich würde das Auto nehmen, dass mir JETZT besser gefällt und das ganze nicht am Nachfolger festmachen. Geldvernichter sind beide Modelle, egal ob bald ein Nachfolger kommt oder nicht.

Im Grunde macht man mit beiden nichts verkehrt. ;)

 

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 13. Februar 2015 um 14:21:07 Uhr:

Ganz klar der A8 4.2 TDI.

Der Motor wirkt souveräner, auch durch das Plus an Drehmoment. Zudem streuen die 4.2 TDI meist nach oben.

Außerdem ist der 50d nur ein V6 und ist dadurch akustisch deutlich aufdringlicher.

Der Innenraum ist beim A8 um eine Nuance besser verarbeitet.

Größter Vorteil war für mich der Quattro.

Nicht bestätigen kann ich, dass man dem A8 sein Gewicht anmerkt.

Im Gegenteil - mit Sportdifferential und Dynamiklenkung fährt er sich besser als ein A6.

Auch die Komfortsitze im A8 sind klasse, da sehe ich persönlich keinen Vorteil beim BMW.

Im Bereich des Infotainment ist BMW klar vorn.

Ist ein R6 ;)

Der Motor ist deswegen nicht aufdringlicher als der V8, klingt aber einfach mehr nach "Traktor".

Verarbeitung liegen beide absolut gleichauf. Mit Lederamaturenbrett, Alcantarahimmel, Echtholz und Aluminium können beide protzen.

Der A8 fährt sich einfach etwas träger, auch wegen dem fetten V8 vor(?) der Vorderachse. Auch mit adaptive air suspension kommt er nicht ganz ran. Fahr mal einen 7er mit DynamicDrive, ist auf sehr hohem Niveau der beiden einfach nochmal einen Tick besser.

Über die Sitze kann man vortrefflich streiten. Audi ist auch hier nah dran, aber eben noch nicht so 100% wie die Komfortsitze im BMW. Ohne das die Sitze im Audi deswegen Hocker wären.

Ich sehe Beide ganz weit vorn, den BMW in Summe seiner Eigenschaften einfach einen Tick weiter als den Audi. Beim Motor hat der Audi aber einen Pluspunkt den man nicht wegdiskutieren kann.

Ich hatte den 750d schon gefahren und fand ihn nicht sportlicher als den A8.

Ich würde dir aber empfehlen mal einen A8 4.2 TDI mit Sportdifferential und Dynamiklenkung zu fahren.

Das ist ein deutlicher Unterschied zum Standard-A8.

Im A8 habe ich noch das Exclusive-Paket.

Sieht immer wieder schön aus.

Image
am 13. Februar 2015 um 16:25

Zitat:

Ich sehe Beide ganz weit vorn, den BMW in Summe seiner Eigenschaften einfach einen Tick weiter als den Audi. Beim Motor hat der Audi aber einen Pluspunkt den man nicht wegdiskutieren kann.

Seh ich nicht so.

Der BMW R6 ist viel sparsamer und baurtbedingt

hat er einen sehr ruhigen Lauf.:D

Das ist nicht der Fall - höre dir mal einen 750d an und danach den V8 TDI.

Der V8 ist ganz klar leiser, der R6 TDI nagelt mehr und ist schlechter gedämmt.

Der Verbrauchsvorteil ist auch nicht gegeben.

Über 70.000km braucht mein A8 4.2 TDI ca. 9 Liter und das bei sportlicher Fahrweise.

Der 750d eines Bekannten liegt bei über 10, obwohl er zurückhaltender fährt.

Auf Langstrecke mit Tempolimit kommt man beim 4.2 TDI auch auf unter 6-7 Liter.

am 13. Februar 2015 um 16:38

Ich weiß wie die Motoren laufen, dazu gehört das Hören

wie das Fühlen (Laufruhe).:D

Ich kenne deine Bekannten nicht und wie sie fahren, auf jeden fall

sind sie nicht der Durchschnitt der Nutzer.

Sowohl bei DIN wie bei Realverbrauch ist das

BMW Triebwerk eindeutig sparsamer.:D

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 13. Februar 2015 um 15:52:20 Uhr:

Ich würde dir aber empfehlen mal einen A8 4.2 TDI mit Sportdifferential und Dynamiklenkung zu fahren.

Das ist ein deutlicher Unterschied zum Standard-A8.

Kenne ich alles zur Genüge, überzeugt mich dennoch nicht so sehr wie das DynamicDrive im BMW.

Aber das ist nörgeln auf hohem Niveau.

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 13. Februar 2015 um 16:28:10 Uhr:

Der Verbrauchsvorteil ist auch nicht gegeben.

Über 70.000km braucht mein A8 4.2 TDI ca. 9 Liter und das bei sportlicher Fahrweise.

Der 750d eines Bekannten liegt bei über 10, obwohl er zurückhaltender fährt.

Auf Langstrecke mit Tempolimit kommt man beim 4.2 TDI auch auf unter 6-7 Liter.

Über Verbräuche zu diskutieren ist imho fast immer hinfällig. Mit Verlaub glaube ich 9l bei sportlicher Fahrweise nicht. Genau so wenig die 10l bei sparsamer Fahrweise. Hier spielen soviele subjektive Faktoren mit rein.

Beispiel:

Ich werde selbst zum 50d wechseln und bin den Motor im X5 eine Woche lang Probe gefahren. Bei forscher Gangart (ich achte nicht auf den Verbrauch) laufen da reichlich 12l durch. Aber mit 285er Reifen und halt im X5. Da verbraucht ein 7er bei Sparsamer Fahrweise nicht nur knapp 2l weniger. Weil gerade wenn man sparsam fährt hat der R6 seine Vorteile. Da sollte dein Bekannter mal sein Auto checken lassen ;)

Selbst im A6 Allroad 3.0Bi-TDI hab ich knapp 12l durchgejagt bei der Probefahrt.

Der 3.0 BiTu braucht auch mehr, den habe ich im Langzeitschnitt bei 11 Litern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW 750 d xDrive oder Audi A8 4.2 TDI