ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wahl zwischen BMW E86 Z4 3.0si Coupe und Audi S5 V8. Welcher ist zuverlässiger?

Wahl zwischen BMW E86 Z4 3.0si Coupe und Audi S5 V8. Welcher ist zuverlässiger?

Themenstarteram 23. März 2022 um 11:21

Hi Leute,

 

ich möchte mir in naher Zukunft einen Traum erfüllen und mir ein schönes Coupe zulegen.

 

Ich schwanke derzeit zwischen dem BMW E86 3.0si Coupe und dem Audi S5 4.2 V8.

 

Mir ist vollkommen klar das beide Autos eigentlich unterschiedlicher nicht sein könnten - der Eine ein sportliches, kleines Coupe, der Andere ein relativ schwerer, gemütlicher Cruiser.

 

Beide sprechen mich auf ihre Art sehr an, ich habe mich noch nicht ganz entschieden in welche Richtung ich gehen möchte.

 

Bestimmt gibt es hier einige Besitzer oder ehemalige Besitzer beider Autos, meine Frage ist nun, was denkt ihr ist das zuverlässigere Auto mit Augenmerk auf den Motor?

 

Das Internet ist natürlich eine Petrischale für Horrorgeschichten jeglicher Art, dennoch beschleicht mich das Gefühl das man mit dem V8 des Audi S5 (wie lautet eigentlich die Audi interne Bezeichnung für diesen Motor?) sehr viel Pech haben "kann". Ich lese von der Steuerkette, Ventilfederbruch, Verkokung.

 

Natürlich kann man mit jedem Motor Probleme haben, so viele Faktoren spielen ein Rolle (Service Historie, Fahrverhalten des/der Vorbesitzer, Ölwechselintervalle und welches Ö etc...l) dennoch habe ich das Gefühl das der N52 weniger anfällig ist im Vergleich. Aber was bringt hier schon ein Gefühl ;)

 

Ich bin mir absolut im Klaren darüber das hier ein gesunder Geldbeutel für Reparaturen vorhanden sein sollte, da bin ich vorbereitet. Was die Fahrzeugauswahl angeht, schaue ich nach Exemplaren in der 100.000km Klasse.

 

Ich würde mich freuen einfach mal ein paar Meinungen zu hören was ihr so im Jahr 2022 von beiden Autos denkt / haltet, eure Erfahrungen teilt. Die Autos sind mittlerweile recht alt, sicherlich hat sich die ein oder andere Person hier einen zugelegt in letzter Zeit und kann berichten.

 

 

Würde mich sehr freuen!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich habe mir zwar keinen der beiden zugelegt. Müsste ich aber, dann würde ich sicher keinen Gedanken an den Audi verschwenden sondern zwischen diesen beiden immer den BMW nehmen. Ich halte ihn für standfester, ich halte ihn für preiswerter zu unterhalten, ich halte ihn für exklusiver (wenn ich mal ins Gedächtnis rufe, wie viele A5 ich so sehe und wie viele Z4 ....), ich finde R6 einfach geiler als V8, ich bin sicher der BMW würde mir etwas mehr Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Themenstarteram 23. März 2022 um 11:40

Danke CivicTourer für deinen Input. Meine Tendenz geht auch zum Z4, zu den von dir genannten Gründen kommt noch hinzu das ich bisher BMW Fahrer bin und ja, ich halte seit Monaten die Augen offen nach Z4 Coupes die mir begegnen, ich glaube in den letzten 6 Monaten waren es einer oder zwei. Sehr selten.

Es stimmt das der Z4 unglaublich günstig in der Versicherung ist.

Am Audi reizt mich der V8 und der Quattro Antrieb. Der Innenraum ist natürlich geräumiger und weitaus besser verarbeitet als der Z.

Bin auch beim Z4

+ Deutlich weniger Verbrauch

+ Gübstige Versicherung

+ Günstigere Wartung

+ Vom Handling vermutlich mehr Fahrspaß

+ Exklusiveres Fahrzeug

+ Weniger/Kaum Wertverlust. Die Autos haben in den letzte 3-4 Jahren fast keinen Wertverlust gehabt

+ Ich denke eine größere Community (zroadster forum ist groß, kompetent und sehr umgänglich). Das hilft v.a. bei Problemen

Zitat:

@bermuda.06 schrieb am 23. März 2022 um 12:36:03 Uhr:

Bin auch beim Z4

+ Deutlich weniger Verbrauch

+ Gübstige Versicherung

+ Günstigere Wartung

+ Vom Handling vermutlich mehr Fahrspaß

+ Exklusiveres Fahrzeug

+ Weniger/Kaum Wertverlust. Die Autos haben in den letzte 3-4 Jahren fast keinen Wertverlust gehabt

+ Ich denke eine größere Community (zroadster forum ist groß, kompetent und sehr umgänglich). Das hilft v.a. bei Problemen

Bringt nur nichts, wenn der TE eher Autobahn fahren will...

 

Dann S5.

 

E86 ist eh teuer aktuell....

Zitat:

@Denniscohle schrieb am 23. März 2022 um 11:21:23 Uhr:

...

Bestimmt gibt es hier einige Besitzer oder ehemalige Besitzer beider Autos, meine Frage ist nun, was denkt ihr ist das zuverlässigere Auto mit Augenmerk auf den Motor?

Würde mich sehr freuen!

...

-

Oder aber Du stöberst in den Unterforen beider Marken mal rum und stellst da gezielte Fragen. ;)

Ich fahre selbst ein Z4 Coupé und kann das Gesagte meiner Vorredner nur bestätigen. Preis-Leistungstechnisch gibt es meiner Meinung nach nichts vergleichbares auf dem Markt.

Man bekommt für unter 20k einen leichten Sportwagen von BMW mit einem wunderschönen Reihen-6-Zylinder Sauger. Unterhaltskosten sind für die Kombination BMW+Sportwagen lächerlich günstig und damit meine ich nicht nur Versicherung und Verbrauch. Auch Ersatzteile und Verschleißteile sind auf Grund der 3er Technik genug und daher auch entsprechend preiswert zu bekommen. Zudem kann man bei dem Z4 Coupé auch vieles selbst machen oder findet alleine im zroadster Forum bei Problemen/Umbauten viele tolle Ansprechpartner, die einem helfen. In eine Werkstatt muss man so nur in wenigen Fällen. Das teuerste ist wahrscheinlich eine Fahrwerkrevision die bei einem 6-stelligen Kilometer oft sinnvoll ist und daher mit Glück auch je nach Zetti schon Erfolg ist. Sonstige Schwachstellen, welche kaputt gehen können, sind Vanos, DISA, Magnetventile... Alles aber im 3-stelligen Bereich. Wirklich teure Schwachstellen, wie Motorprobleme oder kaputte Steuerkette hat das Z4 Coupé eigentlich gar nicht.

Trotz der soliden Technik bekommt man ein Coupé, welches vieles mit bringt (letztes 2-sitziges Coupe von BMW ohne E-Antrieb, Vorgänger alle mittlerweile teuer, R6-Sauger, geringe Stückzahl, günstige Unterhaltskosten...) um mal ein beliebter und gefragter Oldtimer zu werden. Dementsprechend Wertstabil sind die Z4 Coupés die letzten Jahre schon nun gewesen. Ob er irgendwann steigt kann man nur raten, aber meiner Meinung nach ist es sicher, dass der Wertverlust, falls vorhanden, in den nächsten Jahren sehr gering sein wird.

So ein tolles Auto mit so geringen Kosten zu fahren kann nur Spaß machen, auch auf der Autobahn. Deshalb werde ich ihn auch so lange wie möglich behalten.

Dies ist auch der Grund, für den vielleicht einzigen großen Nachteil: Der Markt ist sehr überschaubar

Wenige wollen verkaufen und viele dann zu Wucherpreisen. Selbst wenn man deutschlandweit sucht, kann es daher mehrere Monate dauern ein gutes Coupé, was den eigenen Wünschen entspricht, zu einem fairen Preis zu bekommen. Deswegen lieber zu früh mit der Suche anfangen als zu spät.

Ich betreue eine Reihe von BMW. Diese sind durch die Bank dankbar für eine regelmäßige Wartung, ist die fällig, sind sie spürbar "ausgereizt", Audi und div Klone nehme ich nicht mehr an, bis auf wenige Ausnahmen gibt es da Dauerstress, immer taucht eine neue Nickeligkeit auf, Motor, Fahrwerk, Elektronik, Getriebe... stets für Überraschungen gut.

re

Themenstarteram 23. März 2022 um 23:01

Thema Wartung ist klar. Einen kaufen ohne Wartungsstau und genauso weiterführen.

Wer nicht pflegt wird meist bestraft.

Eigentlich müsste man den BMW Z4 eher mit dem Audi TT vergleichen und den Audi S5 eher mit einem BMW 4er.

Weil sonst überwiegt da eher das Grundkonzept als die Details der Fahrzeuge. Für den Audi S5 sprechen eben die 4-5 Sitzplätze.

Zitat:

@Martyn136 schrieb am 23. März 2022 um 23:39:12 Uhr:

Eigentlich müsste man den BMW Z4 eher mit dem Audi TT vergleichen und den Audi S5 eher mit einem BMW 4er.

Weil sonst überwiegt da eher das Grundkonzept als die Details der Fahrzeuge. Für den Audi S5 sprechen eben die 4-5 Sitzplätze.

Hat aber irgendwie so gar nichts mit der Frage des TE zu tun. ;)

So ganz unrecht hat er aber nicht. Sind halt 2 grundsätzlich verschiedene Autos mit unterschiedlichen Stärken. Die Vorteile beim Audi sind halt: Größeres Raumgefühl, mehr Sitzplätze, eventuell bessere Ausstattung und wahrscheinlich mehr Komfort. Wenn man diese Punkte nicht braucht (so war es beispielsweise bei mir, mir war sogar als Fahranfänger ein eher kompakteres Fahrzeug lieber), dann ist der Z4 Coupé mMn nach klar im Vorteil. Also schon irgendwo eine Grundsatzfrage...

Ja, so sehe ich das auch.

Ein Roadster oder Roadstercoupe bietet natürlich mehr Fahrspass als ein relativ schweres Mittelklassecabrio oder Mittelklassecoupe, aber für mich wäre das eher ein reines Zweitfahrzeug wenn noch mindestens eine Limousine / Kombi /SUV im Haushalt zur Verfügung steht. Denn mit nur zwei Sitzplätzen kommt man eben doch schnell an seine Grenzen.

Ein Mittelklassecabrio oder Mittelklassecoupe ist bis auf ein paar kleinere Einschränkungen (z.B. Kleinkinder in Verbindung mit engen Parkplätzen, da kommt man dann trotzdem an die Grenze) eben doch ein vollwertiges Auto.

Themenstarteram 24. März 2022 um 2:19

Ich brauche keinen Platz im Auto, sprich 2 Sitzplätze und der kleine Kofferraum vom z würden mir absolut ausreichen, dennoch hat der s5 seine Vorzüge. Ich fahre öfters mal längere Strecken und da ist der Komfort des s5 und sein säuselnder v8 schon herrlich.

Klar kann man mit dem z auch längere Strecken fahren.

Wenn es soweit ist mache ich das vom Preis abhängig, ich tendiere stark zum z, allerdings ist die Preislage echt schwer derzeit.

Angepeilte kaufzeit ist Ende diesen Jahres, möchte maximal 25 tausend ausgeben, lieber Richtung 20. Never dem Preis muss auch die Ausstattung stimmen, habe nicht so Lust nachzurüsten oder so.

Fahre derzeit übrigens ein 320d e46, also beide sehr spannend für mich.

Du solltest den Markt jetzt beobachten und nicht erst ab Ende des Jahres. Wenn einer seinen Wagen abgibt dann wartet der nicht auf Dich. Mag sein, dass es Cabriosaisons gibt, aber das sehe ich eher an den Preisschildern der Händler, nicht an der Verfügbarkeit, die ja derzeit eh nicht aussagekräftig ist.

Du musst das Ding kaufen, wenn ER da ist. Das von @bermuda.06 genannte Forum hat auch eine kleine aber feine Börse, wo Fahrzeuge feil geboten werden. Dort bist auch VOR dem Kauf gut aufgehoben, danach sowieso.

Eine Entscheidung zwischen den Motoren / der restlichen Technologie finde ich, ist nicht der Rede wert: wenn dann musst Du Dir vorher Gedanken über die Nutzung, quasi das Lastenheft, machen. Wenn dann der Zetti ausreichend ist, brauchst Du nimmer über den V8 nachdenken.

Da die Tendenz ja in Richtung Z4 geht: welche must-have´s sind denn auf deiner Liste?

Edit: belese Dich bitte unbedingt auch in Bezug auf vFL und FL-Varianten, Änderungen, technischer Fortschritt, usw. Ein Stichwort wäre "Klebelenkung", und blende bei der Suche in den gängigen Portalen die Cabrios nicht zwingend aus: so mancher hat schon versehentlich falsch inseriert und dann taucht genau dein "Cp" eben nicht in deiner Liste auf.

Eine weitere Frage wäre: warum geschlossen und nicht offen oder mit Hardtop?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wahl zwischen BMW E86 Z4 3.0si Coupe und Audi S5 V8. Welcher ist zuverlässiger?