ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. BMW 545i auf Gas? Tipps - Probleme - Hilfen? oder besser A6 4,2?

BMW 545i auf Gas? Tipps - Probleme - Hilfen? oder besser A6 4,2?

Themenstarteram 13. Dezember 2006 um 10:19

Hallo zusammen,

will evtl. einen 545i Touring auf Gas umrüsten. Gibts bei dem Motor Probleme? Ist der 4,2 von Audi besser umzurüsten?

Welche Umrüster machen Sinn für den BMW?

Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von schöne-Liesbeth

ich hab noch nie firmenbesitzende Bonzen mit ihren Machoschlitten, an der Gassäule tanken gesehn. Macht das überhaupt Sinn?

Eigentlich fährt man mit Gas, weil keine "Kohle" da ist.

Machts nicht!

Weil KS unter laufende Kosten fällt, der ja den Gewinn schmälert und nötig ist, um Gewinne zu erwirtschaften.

Von da aus kanns von Vorteil sein, 20L/V-Power auf 100km zu verheizen.

Kommt immer auf die Bude an, in der unser Freund der Oberchef ist.

G

simmu

Zitat:

Original geschrieben von schöne-Liesbeth

ich hab noch nie firmenbesitzende Bonzen mit ihren Machoschlitten, an der Gassäule tanken gesehn. Macht das überhaupt Sinn?

Eigentlich fährt man mit Gas, weil keine "Kohle" da ist.

Woran erkennt man den Stino-AN und sein ?-Auto?

Woran erkennt man den braven ÖDler und seine ?-Kutsche?

Woran den Beamten und seinen ?-Schimmel?

Woran erkennt man die grün-alternative-Emanze mit ihrem ?-Rad?

Woran erkennt man ... ? :D

Schöne Lisbeth, meinst Du wirklich an der Tanke und am Schlitten erkennen zu können, wer was ist?

Wenn ja, gib uns allen doch bitte eine Einweisung.

da ich morgen gleich zwei Mal tanken gehen (1 mal im Westen, 1 * im Süden), würde ich gleich die Probe auf Deine Typraster machen können.

Eyh, Du im Macho-Schlitten, Du Scheffe???

Oder wie fragt man da so?

Zitat:

Original geschrieben von schöne-Liesbeth

Eigentlich fährt man mit Gas, weil keine "Kohle" da ist.

Nur wenn man Kohle in eine Gasanlage investieren kann,

dann kann man später preiswert und schadstoffarm tanken. ;)

Wer keine Kohle hat, der muss Diesel tanken. :D

Themenstarteram 17. Dezember 2006 um 20:39

für mich fließen folgende überlegungen in einen Fahrzeugkauf mit ein:

- Anschaffungspreis (Kapitalbindung)

- Wiederverkauf

- Zinskosten

- zu erwartende Reparaturkosten

- Inspektionskosten

- Restkosten (zum Beispiel ist schwarz zwar recht beliebt (wiederverkauf) bringt aber höhere pflegekosten mit sich, weils schneller schmutzig aussieht)

- Spritkosten

- Versicherung + Steuern

- Image beim Kunden

- Image beim Mitarbeiter (leider oft diametral entgegengesetzt)

- Image beim Nachbarn

- Überholprestige

- Familientauglichkeit

- Handlingeigenschaften

- Sportlichkeit

- Langstreckentauglichkeit

- Wohlfühlambiente

- Fahrspaß

- Verfügbarkeit FREUNDLICHER Servicehäuser!

- zeitliche Nähe von Nachfolgemodellen

- Qualität der Nachgfolgemodelle

- Machbarkeit / Kostennutzen von chiptuning und/oder gas-umbau

- Abwägen von umbau - zu serienkosten

- Elastizität, V-Max

- Sound

- Individualität

 

so... vielleicht könnt ihr nun ahnen, daß ich in der Tat jeden 2. Tag eine neue variante "entdecke", die vielleicht noch besser ist, als die voherige.

Ich dachte immer, dafür ist ein Forum da...daß man schnell viele fragen beantwortet bekommt und so die eine oder andere idee verfolgen oder verwerfen kann...

wieso beklagt ihr euch da, über meine "sprunghaftigkeit"??

ich nenne es eher intensives brainstorming!

danke an alle, die noch konstruktiv dabei sind, statt mit lächerlichen mutmaßungen meine zeit zu verschwenden!

Was du suchts, ist eine automobile einerlegende Wollmilchsau, weil alle deine Ansprüche wirst du nicht unter einen Hut bekommen. Unmöglich.

Und warum kaufst du überhaut ein Auto?

Einfach leasen und fertig. Dann hast du auch den Ärger mit dem Wertverlust nicht, kannst, wenn vereinbart, nach einem Jahr wieder was neues holen.

Bei dem Spruch in deiner Signatur wundert es mich eh, dass du ein Gasauto suchst.

Hol dir nen dicken Diesel und gut.

G

simmu

Themenstarteram 17. Dezember 2006 um 21:14

der wertverlust ist im leasing eingerechnet - und das nicht zu knapp ,-) dazu kommen zinskosten, die höher sind als die bank-zinsen für guthaben...ergo rechnet sich mal gar nicht!

"dicker" diesel? was ist dick? 535d? e420? v10tdi?

a) 535d mit sportpaket...wenige zu kriegen...problem mit farbe, innenraum etc..

b) e420 noch nicht als kombi lieferbar

c) V10tdi unterhalt sehr teuer, weil nur in sehr schweren fahrzeugen verbaut...(sehr teure bremsen, reifen, viel diesel nötig...nicht schnell auf der BAB!

ok... das war einfach... noch mehr fragen ,-)) ??

 

wenn ich eine investition in dieser höhe tätige, dann nur, wenn das kaufgut auch perfekt ist! Und nur wer sich 100% auskennt, hat den hauch einer chance auf einen schnapp!...alles andere ist augenwischerei.

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi

für mich fließen folgende überlegungen in einen Fahrzeugkauf mit ein:

- Anschaffungspreis (Kapitalbindung)

- Wiederverkauf

- Zinskosten

- zu erwartende Reparaturkosten

- Inspektionskosten

- Restkosten (zum Beispiel ist schwarz zwar recht beliebt (wiederverkauf) bringt aber höhere pflegekosten mit sich, weils schneller schmutzig aussieht)

- Spritkosten

- Versicherung + Steuern

- Image beim Kunden

- Image beim Mitarbeiter (leider oft diametral entgegengesetzt)

- Image beim Nachbarn

- Überholprestige

- Familientauglichkeit

- Handlingeigenschaften

- Sportlichkeit

- Langstreckentauglichkeit

- Wohlfühlambiente

- Fahrspaß

- Verfügbarkeit FREUNDLICHER Servicehäuser!

- zeitliche Nähe von Nachfolgemodellen

- Qualität der Nachgfolgemodelle

- Machbarkeit / Kostennutzen von chiptuning und/oder gas-umbau

- Abwägen von umbau - zu serienkosten

- Elastizität, V-Max

- Sound

- Individualität

 

so... vielleicht könnt ihr nun ahnen, daß ich in der Tat jeden 2. Tag eine neue variante "entdecke", die vielleicht noch besser ist, als die voherige.

Ich dachte immer, dafür ist ein Forum da...daß man schnell viele fragen beantwortet bekommt und so die eine oder andere idee verfolgen oder verwerfen kann...

wieso beklagt ihr euch da, über meine "sprunghaftigkeit"??

ich nenne es eher intensives brainstorming!

danke an alle, die noch konstruktiv dabei sind, statt mit lächerlichen mutmaßungen meine zeit zu verschwenden!

*lol*

So kommst Du aber nicht weiter!

Oder wie lange willst "das perfekte Auto" suchen?:D

Wenn ich das schon lese,Image! *kopfschüttel*

Was bist Du denn für einer,kein Arsch in der Hose um dazu zu stehn,was Du fährt???:rolleyes:

Das Imaga des e36 ist sicher kein gutes;)
Aber weist Du,wie mich das Interessiert:D
Ich fahr das Auto,weils mir gefällt und nicht anderen!!!

Und dann "Überholprestige" *kopfschüttel*

Dann mußt Dir nen Lambo oder so kaufen!

Wenn Dir sowas wirklich wichtig ist,kannst Du einem nur leid tun!

Du trägst bestimt ne Hornbrille und hast nen Bürojob,läst Dir alles gefallen und bekommst nie Dein Mund auf!

Aber im Auto kommst Dir dann wie der letzte Held vor:D

Reparaturkosten kannst auch nie wissen,oder hast Du eine Glaskugel zu Hause?

Die Entscheidung wurde vom zuständigen Entscheidungsträger Deiner Firma längst getroffen. Setze die um und gut ist. ;)

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi am 4.12.2006

ist entschieden... meine Frau fndet den B7 schöner ,-(

so ist das in der Ehe ,-)

schafft eine Ehefrau in 6 Sekunden ,-)

na dann suchen wir mal einen schönen 3,0tdi ,-)

hat jemand was zu verkaufen ?? ,-)

Rational vorgehende Menschen arbeiten selbst umfangreiche Pflichtenhefte zügig ab. Insbesondere treffen Sie bestimmte Entscheidungen systematisch, d.h. Diesel Ja / Nein etc.

Bauchgesteuerte Typen geben Dir 100.000 rationale Gründe,

sind aber in Wahrheit vollkommen gefühlsorientiert. Auch die entscheiden sich irgendwann, eben mit dem Bauch.

Deine Elch-Diskussionen solltest Du in den passenden Foren veranstalten.

Aber nicht bei alternativen Kraftsstoffen - hier nimmt Dich und Dein Geschwätz keiner mehr ernst.

Gehe Quartett spielen oder TDI kaufen. :D

Themenstarteram 17. Dezember 2006 um 22:22

@ limo320

nur du bist der geilste!

 

@madcruiser

da werd ich ja fast gezwungen sein, einen LPG-ler zu kaufen um dich in zukunft mit fragen löchern zu können ,-)

a propos "zuständiger entscheidungsträger"... bei euch ist autokauf wahrscheinlich reine männersache, stimmts ,-)?

Ich kenne keine Familie und keine Firma, die sich monatelang öffentlich über einen Autokauf unterhält. :D

Kauf einen LPGler - aber tue es.

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi

@ limo320

nur du bist der geilste!

Weis ich:D

Du ja nicht;)

Hi Pappo,

achdem ich mal tief durchgeatmet habe und immer das beste vom Menschen denke, obwohl deine "Gedankensprünge" durchaus was von "Was willst du werden, wenn du mal groß bist" haben, versuch ichs mal.

Ich bin selbstständig und fahr ne "Bonzenkarre". Mit feinstem Leder hellen Teppichen und LED, Navi und Schnickschnack sieht die "zeitgemäß" aus und man bewegt man sich auf der BAB bei 180 auch "standesgemäß", wenn ich mal den Bezug zur Bonzenkarre herstellen darf.

Das mit dem "Image" kann ich somit gut verstehen, auch wenns bei mir eher das für die Kunden (meist Bonzen) ist, will ja nicht "daherkommen wie ein 0815Verteter" hab ja immerhin gute eigene Ideen - also leb ich sie.

Dennoch gibt es bei deiner Wunschliste erhebliche Abstriche.

Natürlich würde sich ein neuer S6 4.2 gut machen (Bonze = Geld) Allerdings ist mir dazu das Geld zu schade und ich habe es tatsächlich geschafft, seit 4 Tagen eine (theoretisch)Euro-6 Bonzenkarre zu haben, von der ich 4 kaufen kann für das Geld eines neuen A6. Also hab ich das Thema unkonventionell gelöst. Somit ist meine "Kosten-Abschreibungs-Rentabilitätssituation" schon mal weit im grünen Bereich. Denn wie die Totgeburten bei Neuwagen auch immer heißen: Leasing, Ratenkauf, Abschreibung etc. sie bedeuten immer hohen Wertverlust und eigentlich Geldvernichtung. Mit Gewährleistung, Mobilitätsgarantie Audi-non-stop-Service und Carlifeplus etc. wird das ganze nur etwas verschlimmbessert.

Mein Hobel geht erwiesenermaßen selten kaputt (2.4-er mit Tiptronic) also hab ich viele Probleme auch nicht, kann viel selber machen, somit kann ich mir und anderen immer noch was beweisen. Zudem sieht mein Hobel am Ende jetzt deutlich innovativer aus, als jeder neue A6.

Bei Chiptuning, breiten Schlappen, Schleifspuren am Unterboden, Flugzeuglärm als Sound etc. erntest du bei mir allerdings nur Kopfschütteln.

Allerdings hab ich noch "was anderes geschraubt" so daß er jetzt zwar nicht schneller "geht" (230km/h reichen auch, will ich meinen) aber dafür kann er jetzt nicht so schnell geklaut werden. (ein neuer A6 ist in 6 min geklaut, bei mir gibt der "Meister" nach spätestens 15 min auf) Somit hab ich selbst die Serien-Neuwagen um mehr als 1000% diesbezüglich übertroffen.

Leider weiß ich nur zu gut, wovon ich rede.

Ich meine, mit so einem Konzept löst du auch das Problem deiner Image-Diametralität Mitarbeiter-Kunden weit besser.

Geiz ist eben manchmal mehr als nur geil.

Übrigens, bei deiner "Charity Gala" würd ich gern mitmachen, allerdings auch nur "standesgemäß" ;)

@AGO

Selbstgebaute Diebstahlssicherungen sind fies, die sind so simpel und dennoch vielfältig - das findet keine Sau. Reed-Relais mit Selbsterregung irgendwo unterm Plastik? Da kann man stundenlang suchen. Vor allem wenn man ein paar funktionslose Schalter "offensichtlich versteckt" verbaut. In CAN Bus gesteuerten System lässt sich so viel Unfug anstellen ... vorausgesetzt, man hat eine leidlich brauchbare Doku und/oder kann die CAN Messages lesen und verstehen. Ab und zu die Benzinpumpe für ein paar Sekunden mit steigender Frequenz ausschalten macht sicher viel Freude.

/GaryK

Ja, sowas in der Art. Allerdings mit der Benzinpumpe beim Auto, was auch auf Gas startet, ist natürlich nonsens.

Aber ansonsten - schon dichte dran!

War ein polnischer Tip - die müssens wissen, was wirklich hilft.

:D

Benzinpumpe kam mir gerade in den Sinn weil das die 08/15 Abschaltung ist. Da deiner sgar unter Gas startet - ok, zieht nicht. Zündung bzw. die 12V Versorgung der Zündspulen kappen oder gar Bordelektronik abklemmen macht genauso viel Freude. Ansonsten, es gibt auch kostengünstige RFID Bauteile, die können wunderbar drahtlos und ohne nennenswerten Kontakt Komponenten abklemmen bzw. funktionslos machen.

Mich wundert nur, daß deine Kiste sauber unter Gas startet - die Verdampfertemperaturen niedrig, die Lambdasonde nocht nicht warm. Meine IGS mag sowas gar nicht. Ausser es hat 30 Grad im Sommer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. BMW 545i auf Gas? Tipps - Probleme - Hilfen? oder besser A6 4,2?