ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW 3er Online Leasing ?!?!?! Lohnt es sich?

BMW 3er Online Leasing ?!?!?! Lohnt es sich?

Themenstarteram 3. September 2012 um 20:27

Hallo,

Ich möchte mir in den nächsten 1-2 Monaten ein neues Auto zulegen.

Ich würde gern wieder ein BMW 3 haben wollen. Nach einiger suche habe ich einige Leasing Angebote gefunden. Z.B. für ein 320d mit guter Ausstattung (Xenon, Navi,....)320d für 399€ im Monat bei 10.000km im Jahr und 0€ Anzahlung. Ist so ein Angebot seriös? Hat wer mit solchen Online Angeboten schon Erfahrungen gemacht

Bzw. hat überhaupt schon irgendwer erfahrungen mit Privatleasing gemacht? Ist es empfehlenswert oder eher nicht?

Ähnliche Themen
56 Antworten

Du bist dir aber im klaren das du nach der Leasingdauer von 3 Jahren ohne Auto und Ohne Geld da stehst !

 

In dieser Zeit hast du für das Auto 14364 € bezahlt zuzüglich eventueller Bagatellschäden ( Kratzer schrammen ect) kostet dich das Auto dann 15.000 €

 

Für nur 11.000 € mehr bekommst du ein vergleichbares eigenes Auto welches nach der Abzahlung dein Eigentum nenen kannst, du kannst es  dann verkaufen, weiterfahren, verschenken, versteigern, oder sogar als Pfand mal zu einem Pfandleiher geben.Das alles kannst du mit einem Leasingfahrzeug nicht.

 

Also lohnt es sich nicht, wenn ich mal deine erste Frage beantworte.

 

http://suchen.mobile.de/.../166375930.html?...

Themenstarteram 3. September 2012 um 22:58

Wenn ich es aber auf herkömmlichen Wege finanzieren will, würden sich die Raten auf ca. 680€ pro monat belaufen und irgendwann kommen Reparaturen für Verschleißteile dazu. Die ich beim Leasing nicht hätte, weil nach 3 Jahren, ich wieder ein neues Auto bekommen würde.

Zitat:

Original geschrieben von Totengraeber87

Hallo,

Ich möchte mir in den nächsten 1-2 Monaten ein neues Auto zulegen.

Ich würde gern wieder ein BMW 3 haben wollen. Nach einiger suche habe ich einige Leasing Angebote gefunden. Z.B. für ein 320d mit guter Ausstattung (Xenon, Navi,....)320d für 399€ im Monat bei 10.000km im Jahr und 0€ Anzahlung. Ist so ein Angebot seriös? Hat wer mit solchen Online Angeboten schon Erfahrungen gemacht

Bzw. hat überhaupt schon irgendwer erfahrungen mit Privatleasing gemacht? Ist es empfehlenswert oder eher nicht?

Online Leasing ist etwas irreführend. Die Werbung erscheint zwar online, aber der Leasingvertrag wird konventionell schriftlich zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer abgeschlossen.

Gute Rate vermittelt üblicherweise die Verträge über BMW-Händler und demzufolge über die BMW Bank. Diese ist sicherlich seriös. Allerdings ist Gute Rate etwas träge in der Angebotsphase - alternativ gibt es www.ohne-anzahlung.de und www.null-leasing.com. Auch diese Vermittler vermitteln Verträge mit der BMW Bank.

Ansonsten wirst Du auf diesem Forum jede Menge negativer Ansichten zu Privatleasing lesen. Für meinen Teil kann ich nichts grundsätzlich Negatives zu Privatleasing sagen - ich habe bereits mehrere Fahrzeuge über die BMW Bank geleast und gute Erfahrungen damit gemacht. Letzten Endes muss aber jeder selbst entscheiden, welche Finanzierungsart den persönlichen Bedürfnissen am meisten entgegenkommt.

Gruß

Der Chaosmanager

 

Themenstarteram 3. September 2012 um 23:29

Wovor ich etwas Angst habe, dass bei der Fahrzeug Rückgabe sämtliche kleine mängel beanstandet werden und ich diese dann bezahlen muss.

Aber die klaren Vorteile sind, das man immer ein neues Auto hat. Keine Kosten bei verschleißteile oder für andere reperaturen.

Zitat:

Original geschrieben von Totengraeber87

Wovor ich etwas Angst habe, dass bei der Fahrzeug Rückgabe sämtliche kleine mängel beanstandet werden und ich diese dann bezahlen muss.

Wenn man sein Auto pfleglich behandelt, passiert dies bei einem seriösen Anbieter auch nicht.

Meinen letzten E61 habe ich mit knapp 3 Jahren und 165.000 km abgegeben. Ich habe lediglich 180 € für eine Delle bezahlt, deren Beseitigung mich wahrscheinlich mindestens das Doppelte gekostet hätte. Die bei der Laufleistung unvermeidbaren Steinschläge und zwei Parkrempler wurden mir nicht berechnet.

Und so war es auch bei den vorhergehenden Leasingfahrzeugen - auch dann, wenn ich keinen Anschlussvertrag abgeschlossen hatte.

Gruß´

Der Chaosmanager

Themenstarteram 3. September 2012 um 23:59

Das mit dem seriös ist ja das nächste Problem. Ich habe mir ein Auto auf BMW.de zusammengestellt und es kam eine Leasingrate vom um die 700€ heraus. Bei z.B. null-leasing.com oder ohne-anzahlung.de nur um die 350-400€. Sind diese seriös?

Zitat:

Original geschrieben von Totengraeber87

Aber die klaren Vorteile sind, das man immer ein neues Auto hat. Keine Kosten bei verschleißteile oder für andere reperaturen.

Wozu braucht man immer ein neues Auto?

Wenn ein Fahrzeug einmal den eigenen Ansprüchen genügt hat, dann hört es damit doch nicht irgendwann auf, wenn es älter wird.

Bei dem Angebot kommst du alleine auf Finanzierungskosten von 0,48ct/km (!), und da kommen noch Benzin, ggf. Versicherung, Inspektionen, Reifen, Steuer etc. dazu. Zum Vergleich, mein letzter, eigener Neuwagen hat 15 bis 20ct/km komplett gekostet. Muß man sich auch mal bewußt sein, was man für "Luxus" ausgibt.

Bei nur 10Mm p.a. Fahrleistung, würde ich überlegen ob man überhaupt ein Auto braucht. Evtl. kann man das Gros der Kilometer mit dem ÖPNV zurücklegen und den Rest mit Carsharing und Mietwägen.

Die BMW Seite ist übrigens teurer, weil dort keine Rabatte reingerechnet sind, und es sich vermutlich auch nicht um Gebrauchtwagenleasing handelt.

Themenstarteram 4. September 2012 um 0:44

Die Vorteile eines neuen Auto sind, dass keine Kosten für Verschleißteile und ich volle Garantie auf das Auto habe. Die versicherungsbeiträge sind günstiger und die Autos verbrauchen weniger.

http://www.bundk.de/neuwagen/aktionsmodelle/bmw-3er-limousine

316 oder 318d. Ganz gute Angebote finde ich. Warum nicht leasen? Wir hatten noch nie Probleme bei der Fahrzeugrückgabe.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Du bist dir aber im klaren das du nach der Leasingdauer von 3 Jahren ohne Auto und Ohne Geld da stehst !

In dieser Zeit hast du für das Auto 14364 € bezahlt zuzüglich eventueller Bagatellschäden ( Kratzer schrammen ect) kostet dich das Auto dann 15.000 €

Für nur 11.000 € mehr bekommst du ein vergleichbares eigenes Auto welches nach der Abzahlung dein Eigentum nenen kannst, du kannst es  dann verkaufen, weiterfahren, verschenken, versteigern, oder sogar als Pfand mal zu einem Pfandleiher geben.Das alles kannst du mit einem Leasingfahrzeug nicht.

Also lohnt es sich nicht, wenn ich mal deine erste Frage beantworte.

http://suchen.mobile.de/.../166375930.html?...

Wenn ich mir nen neuen 3er LP 40.000€, Rabatt 10% kaufe und den dann nach 3 Jahren in Zahlung gebe, bekomme ich 20.000€ dafür. Das bedeutet, ich habe in 3 Jahren 16.000€ "verloren". Also kann ich auch leasen, oder sehe ich das so falsch?

Zitat:

Original geschrieben von Totengraeber87

Das mit dem seriös ist ja das nächste Problem. Ich habe mir ein Auto auf BMW.de zusammengestellt und es kam eine Leasingrate vom um die 700€ heraus. Bei z.B. null-leasing.com oder ohne-anzahlung.de nur um die 350-400€. Sind diese seriös?

Ich denke, dass Du jetzt Äpfel mit Birnen vergleichst. Eine Leasingberechnung auf bmw.de kann nur ein Anhaltspunkt sein - die Leasingrate, die Du mit dem :) verhandelst, liegt in der Praxis deutlich darunter. Gerade bei BMW darfst Du nicht vom Listenpreis ausgehen.

Zum anderen kannst Du einen Neuwagen nicht mit einem Gebrauchtwagen vergleichen (bei den Vermittlern werden keine Neuwagen angeboten).

Im übrigen ist null-leasing.com oder ohne-anzahlung.de so seriös, wie die BMW-Niederlassung oder der Händler, mit denen sie zusammenarbeiten. Wie schon gesagt, es handelt sich um Vermittler - den Vertrag machst Du im Auftragsfall mit einem BMW-Händler oder einer Niederlassung.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Incoming

 

Bei nur 10Mm p.a. Fahrleistung, würde ich überlegen ob man überhaupt ein Auto braucht. Evtl. kann man das Gros der Kilometer mit dem ÖPNV zurücklegen und den Rest mit Carsharing und Mietwägen.

Vielleicht solltest Du Dich auch mal mit der Realität auseinandersetzen. Meine Frau fährt auch nur wenig mehr als 10 tkm p. a., wäre aber ohne Auto in ihrer Flexibilität sehr, sehr eingeschränkt.

Wir wohnen sehr ländlich, da kann man ÖPNV vergessen, Carsharing-Angebote gibt es im ganzen Umkreis nicht und die nächste Mietwagenstation ist von uns 18 km entfernt.

OK, ein 1er BMW müsste sicher nicht sein, aber ein bisschen Spaß und Luxus darf man sich doch gönnen, oder?

Gruß

Der Chaosmanager

Aus meiner Sicht ist das ein Lockangebot, denn wer ernsthaft nur 10tkm pro Jahr fährt, der sollte sich nie im Leben einen Diesel zulegen.

Zitat:

Original geschrieben von Pirke

Aus meiner Sicht ist das ein Lockangebot, denn wer ernsthaft nur 10tkm pro Jahr fährt, der sollte sich nie im Leben einen Diesel zulegen.

Von Lockangebot kann nicht die Rede sein, da es 1) wegen der Vergleichbarkeit üblich ist, dass nahezu alle Leasingangebote auf der Basis 10 tkm p. a. kalkuliert werden und 2) übrigens die durchschnittliche Jahresfahrleistung des deutschen Autofahrers statistisch bei 12 tkm liegt.

Gruß

Der Chaosmanager

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW 3er Online Leasing ?!?!?! Lohnt es sich?