ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Bmw 325d N57 450ps welcher Ladeluftkühler?

Bmw 325d N57 450ps welcher Ladeluftkühler?

BMW 3er E91, BMW 3er E92, BMW 3er E90
Themenstarteram 28. März 2021 um 20:17

Hallo Leute,

 

Ich fahre momentan eine Downpipe + Software-Optimierung und habe derzeit ca 330 ps und 650 Nm. Da ich aber gerne mehr möchte habe ich mir folgendes Setup überlegt:

 

-Upgrade Turbolader z.B TTH450 oder ich lasse meinen bearbeiten

 

-R90 HDP

-Downpipe

-Ladeluftkühler

-550i Kupplung + neues ZMS

 

und zu guter letzt natürlich die passende Software. Damit sollten 450ps rauskommen, damit echte 400ps an den Rädern ankommen.

 

Nun zu meiner Frage:

Der Wagner Ladeluftkühler Evo 1 ist geeignet für 450ps. Ist es empfehlenswert diesen zu nehmen oder ist es besser einen Evo 2/3 zu nehmen? Mir geht es vor allem darum, dass er auch im Sommer seine Leistung bringt, weil im Winter kann ich sie sowieso nicht nutzen(Schnee sei Dank).

 

Bzw was haltet ihr von den Setup? Gerne könnt ihr mir auch über eure Erfahrungen berichten.

 

Ich würde mich über eure Antworten freuen.

 

LG Andi

Ähnliche Themen
9 Antworten

Evo 1 ist nur minimal besser als Serie - zumindest bei meinem 335i bringt sich das nahezu null, im Vergleich zu Evo 2 / gar Evo 3. Wies bei Dieseln ist, kann ich dir nicht sagen, gibt aber auf Facebook eigene Gruppen, wo deine Frage vermutlich besser aufgehoben ist.

Themenstarteram 30. März 2021 um 11:08

Ist der Evo1 wirklich so "schlecht" in deinem Fall, bzw merkst du an heißen Tagen, dass die Leistung schwindet?

 

Ich habe kein Facebook, deswegen kann ich da nicht fragen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass die Kühlung der Ladeluft beim Diesel noch essenzieller ist, weil man ja deutlich höhere Ladedrücke fährt.

 

Ich meine gelesen zu haben, dass für mein geplantes Setup über 3 Bar Ladedruck zustande kommen sollen. Anscheinend reicht aber der Evo1 für diese Leistung

Zitat:

@Andreas.Buchner schrieb am 30. März 2021 um 11:08:19 Uhr:

Ist der Evo1 wirklich so "schlecht" in deinem Fall, bzw merkst du an heißen Tagen, dass die Leistung schwindet?

Ich habe kein Facebook, deswegen kann ich da nicht fragen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass die Kühlung der Ladeluft beim Diesel noch essenzieller ist, weil man ja deutlich höhere Ladedrücke fährt.

Ich meine gelesen zu haben, dass für mein geplantes Setup über 3 Bar Ladedruck zustande kommen sollen. Anscheinend reicht aber der Evo1 für diese Leistung

Ich kann dir nur mit Fakten zum E92 - 335i N54 liefern. Aber EVO1 ist nach nem größeren Pull ziemlich am Ende und schnellt mit der Temperatur bei groß getunten Motoren sehr schnell an die Grenze, wobei der Evo 3 (ein Monster von einem Ladeluftkühler) da nur mit der Wimper zuckt und nahezu gleich kühl bleibt. Der Evo 2 ist irgendwo dazwischen - meiner Meinung nach würd ich aber zum Evo 2 Competition greifen - die Performance büßen auch minimal an Kühlleistung ein.

Am besten einfach mal Logfahrten mit dem eigenen Auto fahren, und der Temperatur zukucken.

Bei einer angepeilten Leistung von 400 PS (und upgrade Turbo) würde ich dir definitiv den größeren Evo2 empfehlen. Software Guru Marcel Mayer von MPM (Imho der Beste) sieht das genauso ;)

Top Video: https://www.youtube.com/watch?v=1Hnt77sZXKA

Ab Minute 29:13 wird der Temperatur Unterschied zwischen EVO 1 und EVO 2 besprochen, das Video ist aber von Anfang an super interessant!

Ich fahre "nur" knapp 340 PS mit Serien Turbo, da reicht der EVO 1...

Themenstarteram 3. April 2021 um 11:51

Zitat:

@iB4sH schrieb am 30. März 2021 um 11:17:31 Uhr:

Zitat:

@Andreas.Buchner schrieb am 30. März 2021 um 11:08:19 Uhr:

Ist der Evo1 wirklich so "schlecht" in deinem Fall, bzw merkst du an heißen Tagen, dass die Leistung schwindet?

Ich habe kein Facebook, deswegen kann ich da nicht fragen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass die Kühlung der Ladeluft beim Diesel noch essenzieller ist, weil man ja deutlich höhere Ladedrücke fährt.

Ich meine gelesen zu haben, dass für mein geplantes Setup über 3 Bar Ladedruck zustande kommen sollen. Anscheinend reicht aber der Evo1 für diese Leistung

Ich kann dir nur mit Fakten zum E92 - 335i N54 liefern. Aber EVO1 ist nach nem größeren Pull ziemlich am Ende und schnellt mit der Temperatur bei groß getunten Motoren sehr schnell an die Grenze, wobei der Evo 3 (ein Monster von einem Ladeluftkühler) da nur mit der Wimper zuckt und nahezu gleich kühl bleibt. Der Evo 2 ist irgendwo dazwischen - meiner Meinung nach würd ich aber zum Evo 2 Competition greifen - die Performance büßen auch minimal an Kühlleistung ein.

Am besten einfach mal Logfahrten mit dem eigenen Auto fahren, und der Temperatur zukucken.

Ok dann werd ich aufjedenfall Evo 2 oder Evo 3 nehmen. Ich danke dir für die Infos. Weißt du zufällig auch ob die 550i Kupplung wirklich 800NM stemmt? Weil manche geben wieder an, dass sie nur 700-750 NM verträgt.

 

Oder gibt's auch andere Kupplungen die diesem Drehmoment standhalten können?

Themenstarteram 3. April 2021 um 11:56

Zitat:

@rico67at schrieb am 30. März 2021 um 20:19:30 Uhr:

Bei einer angepeilten Leistung von 400 PS (und upgrade Turbo) würde ich dir definitiv den größeren Evo2 empfehlen. Software Guru Marcel Mayer von MPM (Imho der Beste) sieht das genauso ;)

Top Video: https://www.youtube.com/watch?v=1Hnt77sZXKA

Ab Minute 29:13 wird der Temperatur Unterschied zwischen EVO 1 und EVO 2 besprochen, das Video ist aber von Anfang an super interessant!

Ich fahre "nur" knapp 340 PS mit Serien Turbo, da reicht der EVO 1...

Sehr interessantes Video und der Marcel ist ja brutal! Der versteht ja mal sein Handwerk :D

 

Der Temperatur-Unterschied ist wirklich enorm, vor allem hatte er gleich 68° Ladelufttemp. mit dem Evo1. Da brauch man sich die Frage nicht mehr stellen, welchen man nimmt.

 

Ich danke dir für deine Infos :D

Ja, der Marcel kann wirklich was, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Ich hatte noch nie so ein feine u. saubere Abstimmung.

Mehr Sorgen als die Ladeluft Temperatur würde mir bei Deiner angepeilten Leistung eher die Abgastemperatur machen. Vor allem langes Vollgas Heizen am Stück (wie vorher mit Serienabstimmung) ist nicht gesund für den Motor. Da verglüht schnell mal was (im besten Fall nur die Krümmerdichtung), wenn die Software das nicht erkennt und rechtzeitig(!) einschreitet, sprich massiv Leistung zurückfährt. Mit einem Wort, die Spitzenleistung von 450 PS steht ohnehin nur kurz zur Verfügung bevor die Elektronik rettend eingreift und den Hitzetot verhindert...

 

Vorausgesetzt, der Tuner weiß, was er tut :D

Themenstarteram 3. April 2021 um 16:32

Ja wenn ich die Teile beisammen habe werd ich mich an Marcel wenden für die Abstimmung. Ich glaube es gibt wirklich wenige die so eine Ahnung über den Dieselmotor haben. Das Video hat mich beeindruckt.

 

Glaubst du das die Abgastemperatur ein Problem darstellt, immerhin hab ich ja eh DPF und KAT off? Und soweit ich weiß hat man ja eh dann nur noch einen Endschalldämpfer übrig? Und die Abgasanlage misst doch 3 Zoll, die müsste das doch abkönnen oder? :/

Viel Einspritzmenge und hoher Ladedruck erzeugen außer hoher Leistung leider auch solche Temperaturen.

Ohne Werbung zu machen, bei Marcel bist Du mit Abstand am Besten aufgehoben. Der weiß genau, was er tut und was er dem Motor zumuten kann. Hauptberuflich ist er übrigens Ingenieur und meines Wissens bei einem bayerischen Autohersteller angestellt.

Obigem Video ist übrigens ein 3 -teiliges (fast noch interessanteres, da voll mit technischen Details zum Tuning) vorangegangen...

Links zu Teil 1+2+3 nachstehend

https://www.youtube.com/watch?v=eN9SAMI1JBo&t=237s

https://www.youtube.com/watch?v=YyfaiVj_rHU

https://www.youtube.com/watch?v=lJStKiMp1Mo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Bmw 325d N57 450ps welcher Ladeluftkühler?