Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. BMW 1er Probleme mit 4A74, 4A79, 480A,, 481A, 4A6E, 4A5E, 4D03, 41BA und DPF Regeneration

BMW 1er Probleme mit 4A74, 4A79, 480A,, 481A, 4A6E, 4A5E, 4D03, 41BA und DPF Regeneration

BMW
Themenstarteram 23. März 2020 um 17:20

Es geht um einen 1er BMW E87. Ist der 2 Liter Diesel mit 105 kW, 2007er BJ.

Alles fing an, als plötzlich die DPF Anzeige im Auto aufleuchtete. Ich habe dann mal Carly angeschlossen und Fehler ausgelesen. Da kam sogar einiges zusammen:

https://i.ebayimg.com/00/s/NjYwWDM3MQ==/z/~iYAAOSwIh1eeOFV/$_10.JPG

 

Mein erster Gedanke war, dass der DPF nicht regenerieren kann, weil die Fehler der Glühkerzen das verhinden. Also alle Glühkerzen mit dem Steuergerät gegen originale Getauscht. Fehler der Glühkerzen waren dann auch weg!

ABER dann begann das ganze Mysterium, denn ich hatte plötzlich die Fehler 004D03 und 0041BA, welche beide in Carly nur mit "Abgasgegendrucksensor" deklariert sind. Mehr steht da ja nicht dabei...

https://i.ebayimg.com/00/s/NjYwWDM3MQ==/z/QlkAAOSwkz1eeOFa/$_10.JPG

Habe dann mal den Drucksensor gewechselt, und tatsächlich ist der Fehler 4D03 verschwunden, der 41BA hält sich aber hartnäckig...

Zudem habe ich jetzt noch die Fehler 480A und 481A mit drin, welche beide als Partikelfiltersystem von Carly deklariert werden.

https://i.ebayimg.com/00/s/MTYwMFg5MDA=/z/p~0AAOSwIGleeOFc/$_10.JPG

 

Hat jemand Erfahrungen mit den Fehlercodes bzw. Tipps was ich noch machen kann? Ich dachte ja, wenn ich den Drucksensor tausche, dann wird das Auto wieder regenerieren können und alles wird gut, aber dem ist nicht so.

Zudem ist mir noch was interessantes aufgefallen. Mein Drucksensor den ich gewechselt habe sieht aus wie hier Nummer 4 auf dem Bild. Der hat nur einen Anschluss gehabt:

https://i.ebayimg.com/00/s/MzcxWDY2MA==/z/c8YAAOSwGu5eeOFd/$_10.JPG

 

Auf dem Bild hier ist dann plötzlich jedoch auch ein Drucksensor der zwei Anschlüsse hat, also direkt die Differenz messen kann. Ich bin mir nicht sicher, aber kann es sein, dass mein BMW diesen zweiten Sensor gar nicht hat, sondern nur den oberen mit einem Anschluss? Weiß das jemand? Das wäre noch eine Fehlerquelle und könnte erklären, warum nur einer der Abgasgegendrucksensoren-Fehler weg ging und der andere nicht.

https://i.ebayimg.com/00/s/NjYwWDM3Mg==/z/jqwAAOSwpeFeeOFe/$_10.JPG

 

 

Leute, bin am verzweifeln und würde mich über jegliche Hilfe freuen!!!

Grüße

1
2
3
+2
Ähnliche Themen
30 Antworten

Wo kommst du her aus Deutschland? Denn mit carly eine vernünftige Diagnose zu machen ist "schwierig".

Themenstarteram 24. März 2020 um 7:56

Komme aus Franken, nähe Nürnberg...

Schau mal bitte, es gibt's hier irgendwo eine Liste wo die ganzen Codierer aufgezählt sind die sich hier rumtummeln. Das gibt bestimmt auch welche bei dir in der Nähe. Ich komme aus dem norden (Bremen)

Themenstarteram 24. März 2020 um 11:13

Danke, habe die Liste gefunden (https://www.motor-talk.de/.../bmw-wer-codiert-was-und-wo?...). Leider alle recht weit weg. Hab mir jetzt aber selbst nochmal ein Kabel bestellt und werde mit einer anderen Software auslesen. Das bekomme ich denke ich hin. Die Interpretation der Results ist natürlich dann immer das Salz in der Suppe :)

Ich komme aus Unterfranken

Probier mal die kostenlose App: Deep OBD für BMW und VAG.

Wenn man sich damit auseinander setzt kommt man richtig weit damit.

Die Fehler werden auch besser angezeigt.

Themenstarteram 24. März 2020 um 19:43

Aber was mich noch wurmt sind die letzten zwei Bilder von meinem ersten Beitrag.

Auf einem Bild hat der Drucksensor zwei Anschlüsse, auf dem anderen hat er nur einen Anschluss.

Bei meinem Auto hatte er auch nur einen Anschluss, ich versteh nur noch nicht warum?

Auf Newtis habe ich nämlich das hier gefunden:

"Beim Ottomotor wird nicht, wie beim Dieselmotor der Differenzdruck vor und nach dem Mikrofilter gemessen. Stattdessen misst der Abgasdrucksensor beim Ottomotor den Abgasdruck vor dem Ottopartikelfilter sowie den Umgebungsdruck."

Laut dem Text hat der Otto einen Anschluss und der Diesel hat zwei. Bei mir ist es aber genau andersrum (und ja, ich habe wirklich einen Diesel :D). Versteht das jemand?

Das ist bei den ersten N47 so, ein Drucksensor mit einem Schlauchanschluss. Hat mein 120d von 2008 genauso. Hat mich anfangs auch gewundert.

Themenstarteram 24. März 2020 um 21:59

Danke. Aber dann kann es ja quasi nur noch der volle dpf sein? Dachtev ich kann den Karren nochmal irgenwie zum regenerieren verhelfen.

Was hat deiner denn gelaufen?

 

Du könntest mit Rheingold einmal den DPF zurücksetzen dann fahren und gucken was er sagt.

 

Er wird dann ja merken das es "voll" ist und Anfangen Fehler zu Spucken.

Er hat aber kein RG, das ist ja das Problem

Themenstarteram 25. März 2020 um 10:23

160.000 km hat er jetzt drauf.

vll. habe ich eine Möglichkeit gefunden jemanden mit RG ran zu lassen. Ich melde mich nochmal :)

Dpf rücksetzen würde ich nicht machen weil DPF nicht neu ist. Ich würde eine Abgasgegendruckprüfung mit RG machen.

Und wenn das nicht passt muss DPF raus und gereinigt werden.

Dpf zurücksetzen bringt nur dann was, wenn lediglich die Restlaufstrecke erreicht ist, dieser aber nicht verstopft ist. Die Lebensdauer eines Dpf wird nicht anhand der Verstopfung gemessen sondern an seiner Restlaufstrecke. Wenn er vorher verstopft IST, ist er natürlich kaputt bzw nicht einsatzbereit, wenn er aber nach 250000 km immer noch nicht verstopft ist, weil zB das Fahrprofil super war, dann ist seine Lebenszeit quasi bei 250.000km vorbei. er fühlt nicht mehr so gut seine Arbeit wie er es hätte tun müssen laut Herstellerangaben, sprich: das reinigen der Abgase erfolgt nicht mehr so effektiv. Wenn man dann einen neuen DPF registriert, obwohl man den alten drin hat, wird das Fahrzeug denken dass ein neuer DPF verbaut wurde und die Restlaufstrecke wird zurückgesetzt. Dem Motor selbst ist es egal ob hinten die Abgase super gefiltert rauskommen oder nicht, ihn interessiert nur lediglich der Abgasgegendruck. Deshalb kann man bei einem nicht verstopften DPF nach 250.000 km die Registrierung eines neues DPF veranlassen und ganz normal damit weiterfahren, man muss dabei bedenken, dass man damit der Umwelt kein Gefallen tut, sondern nur seinem eigenen Portemonnaie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. BMW 1er Probleme mit 4A74, 4A79, 480A,, 481A, 4A6E, 4A5E, 4D03, 41BA und DPF Regeneration