ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Blitzer - App´s

Blitzer - App´s

Themenstarteram 9. Oktober 2015 um 8:10

Servus

Ich hatte mir mal gedacht,das es nicht falsch wäre um ein paar Anständige Blitzer Apps zu veröffentlichen.Es gibt viele,nur einige sind wirklich gut.

Außerdem ziehe ich App´s mit der Funktion "Blitzer melden" vor, den Mobile könnten auch Geld kosten.

Da die Kommunen die Blitzer-Gelder aus meiner Sicht für viel quatsch ausgeben,oder Blitzer einfach zum abzocken aufstellen - kann so eine App sinnvoll abhelfen.

Natürlich ist das kein Freischein zu Rasen....

 

1. Windows Phones (Lumia,HTC,etc)

https://www.microsoft.com/en-us/store/apps/blitzerde/9wzdncrfj51t

2. Android Phones / (Samsung,LG,etc)

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.blitzer&hl=de

3. iOS (iphone)

https://itunes.apple.com/de/app/blitzer.de/id393860580?mt=8

4. Blackberry 10

http://appworld.blackberry.com/webstore/content/24189880/

5.Symbian^

http://symbian.apps.opera.com/de_de/blitzerde.html?dm=1&multi=1

6.Firefox OS

https://marketplace.firefox.com/app/blitzerde/

7.Garmin

http://www.radarfalle.de/POI/download/garmin-mobil.zip

8.TomTom

http://www.radarfalle.de/POI/download/tomtom-mobil.zip

 

Blitzer.de kostet nichts und ist meiner meinung nach die Beste app - jedoch kann es vorkommen das diese App nicht im Hintergrund funktioniert,wenn schon das eigentliche Handy Navi läuft.Da manche Handys ein problem haben 2 App´s gleichzeitig zugriff auf GPS zu geben.

Schönes Wochenende .

Rambo

 

 

Beste Antwort im Thema

Schon traurig, dass man heutzutage eine App, oder ein Navi mit entsprechender Funktion benötigt, um die aktuell geltende vmax einhalten und erkennen zu können.

Nur zur Info: gelegentlich stehen am Straßenrand rot umramte Schilder mit weißem Hintergrund, auf denen in schwarzer Farbe bestimmte Zahlen aufgetragen sind, die die entsprechende max erlaubte Geschwindigkeit vorgeben (Beispiel für Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h). Besonders aufmerksame Autofahrer können solche Schilder auch ganz ohne App und sogar ohne Verkehrszeichenassistent erkennen ;)

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Der dritte Blitzer -Thread in wenigen Tagen - sind die Ferien nicht bald vorbei?

Ich bin froh, wenn wenigstens ein Teil der Ausgaben, die meine Gemeinde zu bestreiten hat, von ein paar Unbelehrbaren bezahlt wird.

Es fehlt ein wichtiger Hinweis: Kein Mensch braucht diese Apps, denn jedes Navi erlaubt, die Warnung bei Überschreiten einer vorgeschriebenen Geschwindigkeit einzuschalten.

Und eine Überschreitung sollen diese Apps ja nicht bußgeldfrei ermöglichen, wie der TE heuchelt.

Zitat:

@rambonaut schrieb am 9. Oktober 2015 um 08:10:30 Uhr:

Servus

Ich hatte mir mal gedacht,...........................................

 

Schönes Wochenende .

Rambo

...lass es lieber !

Echt? Ich habe drei Autos mit drei werksseitig eingebauten Navis, 1x Bj. 2007, 2 x Bj. 2013. Keines erlaubt, die Warnung beim Überschreiten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit einzuschalten.

Nur bei meinem Garmin-Motorradnavi wird die gefahrene Geschwindigkeit dann nicht mehr in schwarz, sondern in rot dargestellt. Kann ich auch mit akkustischem Warnsignal unterlegen, das nervt allerdings gewaltig und ist daher aus.

 

Meine "Blitzer-App" funktioniert ganz einfach - einfach die vorgeschriebene Geschwindigkeit (meistens) nicht zu überschreiten. Die Blitzer-App im Handy ist fast immer aus und wird, wenn sie mal an ist, nur zum Abgleich Tacho-GPS-Geschwindigkeit genutzt.

Ansonsten halte ich diese Apps für überflüssig. Sie wiegen uns nur in eine Sicherheit, die tatsächlich nicht besteht. Zum einen sind viele mobile Blitzer nicht erfasst, zum anderen bestehen die meisten Geschwindigkeitsbeschränkungen zu Recht.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 9. Oktober 2015 um 08:38:40 Uhr:

Echt? Ich habe drei Autos mit drei werksseitig eingebauten Navis, 1x Bj. 2007, 2 x Bj. 2013. Keines erlaubt, die Warnung beim Überschreiten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit einzuschalten.

Das wusste ich nicht. Dann sind die billigen Klemmnavis wohl auch in diesem Punkt entscheidend besser. Hatte nur solche und die kannten alle diese Funktion.

Ich lass die akustische Warnung an - denn mein Blick ist normalerweise auf die Straße und nicht auf das Navi gerichtet.

Bei Festeinbau schaffen es (bei mir) Audi und VW nur die zulässige Geschwindigkeit anzuzeigen. Warnen ist nicht

Zitat:

@situ schrieb am 9. Oktober 2015 um 09:10:49 Uhr:

Zitat:

@PeterBH schrieb am 9. Oktober 2015 um 08:38:40 Uhr:

Echt? Ich habe drei Autos mit drei werksseitig eingebauten Navis, 1x Bj. 2007, 2 x Bj. 2013. Keines erlaubt, die Warnung beim Überschreiten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit einzuschalten.

Das wusste ich nicht. Dann sind die billigen Klemmnavis wohl auch in diesem Punkt entscheidend besser. Hatte nur solche und die kannten alle diese Funktion.

Ich lass die akustische Warnung an - denn mein Blick ist normalerweise auf die Straße und nicht auf das Navi gerichtet.

Ja, die Garmins, Tomtoms usw. sind um Klassen moderner als die fest eingebauten. Auch was die Navidaten angeht. Wir wohnen z.B. seit mehr als vier Jahren in dieser Straße, das Baugebiet gibt es fast 10 Jahre. Aber selbst im Navi des aktuellen Q 7 nicht bekannt.

Ich fahr die K 1600 GT, mit dem BMW Navigator V. Da wird der Warnton nicht über den Navi-Lautsprecher, sondern über die vier Lautsprecher des Motorrades wiedergegeben. Stört erstens die Musik, damit mich und ist zweitens laut und nervig. Tempo 50 in der Stadt um 1 km überzogen - Dingding.

am 9. Oktober 2015 um 21:13

Danke

Schon traurig, dass man heutzutage eine App, oder ein Navi mit entsprechender Funktion benötigt, um die aktuell geltende vmax einhalten und erkennen zu können.

Nur zur Info: gelegentlich stehen am Straßenrand rot umramte Schilder mit weißem Hintergrund, auf denen in schwarzer Farbe bestimmte Zahlen aufgetragen sind, die die entsprechende max erlaubte Geschwindigkeit vorgeben (Beispiel für Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h). Besonders aufmerksame Autofahrer können solche Schilder auch ganz ohne App und sogar ohne Verkehrszeichenassistent erkennen ;)

am 9. Oktober 2015 um 22:05

Zitat:

@pk79 schrieb am 9. Oktober 2015 um 21:30:51 Uhr:

Schon traurig, dass man heutzutage eine App, oder ein Navi mit entsprechender Funktion benötigt, um die aktuell geltende vmax einhalten und erkennen zu können.

Nur zur Info: gelegentlich stehen am Straßenrand rot umramte Schilder mit weißem Hintergrund, auf denen in schwarzer Farbe bestimmte Zahlen aufgetragen sind, die die entsprechende max erlaubte Geschwindigkeit vorgeben (Beispiel für Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h). Besonders aufmerksame Autofahrer können solche Schilder auch ganz ohne App und sogar ohne Verkehrszeichenassistent erkennen ;)

Du bist ein Ausgezeichneter Fahrer weiter so...

Ich finde die Blitzer Apps langsam nervig. Da schleicht mein Taxifahrer mit 45 durch Rheinhausen, weil ein Blitzer eingetragen war. Dabei stand die Polizei nur zu viert dort, um zu überwachen, ob jemand an der Kreizung verbotener Weise rechts abbiegt. Tja, meinen Taxifahrer hats erwischt...

Und ich dachte immer, die schwarzen Zahlen hätten was mit dem zulässigen Alter des Fahrers zu tun. Danke für die Aufklärung.

am 10. Oktober 2015 um 1:05

Zitat:

@pk79 schrieb am 9. Oktober 2015 um 21:30:51 Uhr:

Schon traurig, dass man heutzutage eine App, oder ein Navi mit entsprechender Funktion benötigt, um die aktuell geltende vmax einhalten und erkennen zu können.

Nur zur Info: gelegentlich stehen am Straßenrand rot umramte Schilder mit weißem Hintergrund, auf denen in schwarzer Farbe bestimmte Zahlen aufgetragen sind, die die entsprechende max erlaubte Geschwindigkeit vorgeben (Beispiel für Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h). Besonders aufmerksame Autofahrer können solche Schilder auch ganz ohne App und sogar ohne Verkehrszeichenassistent erkennen ;)

Es ist immer besser zu wissen, welche Gefahr einen auf den nächsten Metern erwartet.

Zitat:

@downforze84 schrieb am 10. Oktober 2015 um 01:05:08 Uhr:

Zitat:

Nur zur Info: gelegentlich stehen am Straßenrand rot umramte Schilder mit weißem Hintergrund, auf denen in schwarzer Farbe bestimmte Zahlen aufgetragen sind, die die entsprechende max erlaubte Geschwindigkeit vorgeben ([

Es ist immer besser zu wissen, welche Gefahr einen auf den nächsten Metern erwartet.

Zitat:

@downforze84 schrieb am 10. Oktober 2015 um 01:05:08 Uhr:

 

Es ist immer besser zu wissen, welche Gefahr einen auf den nächsten Metern erwartet.

Ein Blitzer ist also eine Gefahrenquelle ? Kann ich da das Ordnungsamt nicht wegen ,,gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.. drankriegen ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen