ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Blasen im Lack (Türfalze & Heckklappe)

Blasen im Lack (Türfalze & Heckklappe)

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 20. März 2016 um 11:05

Hallo zusammen,

ich besitze nun seit einiger Zeit einen B180 CDI - EZ 08/2013. Es handelt sich um einen Werkswagen mit noch laufender Junge Sterne Garantie.

Bei der letzten größeren Rundumpflege und Konservierung, musste ich bei genauerem Hinsehen leider die ersten "Blasen" im Lack an den bekannten Stellen aus früherer Baureihen feststellen.

Ich hänge euch hierzu zwei Bilder an.

Meine Frage: Was würdet ihr hier unternehmen? Mit Mercedes in Verbindung setzen oder erst Mal weiter beobachten?

Eigentlich war ich der Meinung, dass Daimler diese bekannten Probleme mittlerweile im Griff hat...

Danke im Voraus für eure Meinungen!

Dsc-6271
Dsc-6262
Ähnliche Themen
13 Antworten

@Belchklasse

Zitat:

Bei diesen Punkten am Heck habe ich keine Bedenken, mir sind sie nur aufgefallen.

Wie ich schon gepostet habe, besteht keinerlei Grund in Panik zu geraten!

Die Blasenaufwerfungen in der Verguß-/Klebstoffmasse sind Luftblaseneinschlüsse.

Gruß

wer_pa

 

Folie1
Folie2

Hallo,

im Lack sehe Ich keine "Blasen" einzig was Ich erkenne kann sind "Tropfen" oder "Triefnasen" in der aufgespritzten Dichtmasse. Ist in meinen Augen unproblematisch. An meinem W245 waren die Rost-Blasen neben der Dichtmasse, der Dichtmasse war nichts anzusehen!

Es wäre seltsam das unter Dichtmasse sich soviel Rost gebildet hat und die Dichtmasse schon "weggedrückt"

hat und direkt neben der Dichtmasse ist gar nichts zu sehen.

Ich habe mal Deine Bilder verwendet und gekennzeichnet was Ich gesehen habe.

Dsc-6271-8776917037938400142
Dsc-6262-4591935959921961236

Hallo Blechklasse,

 

da Du die Bilder mit Blitz gemacht hast,

kann man die "Blasen" nicht genau erkennen.

 

Sind es wirklich Blasen oder Staubeinschlüsse ?

 

Ich würde das auf jeden Fall bei MERCEDES anmelden,

so bist Du für weitere Schäden dieser Art abgesichert.

 

Gruß

summercap

Themenstarteram 20. März 2016 um 14:17

Vielen Dank für eure Meinungen!

Ich werde später noch Bilder bei Tageslicht hereinstellen.

Es handelt sich mit ziemlicher Sicherheit um Blasen, da diese nachgeben sobald man mit dem Finger darauf drückt.

 

Hat hier vielleicht jemand ähnliche Stellen an seinem W246?

@Belchklasse

Herzlich willkommen im W246 Forum und allzeit gute Fahrt.

Zitat:

Bei der letzten größeren Rundumpflege und Konservierung, musste ich bei genauerem Hinsehen leider die ersten "Blasen" im Lack an den bekannten Stellen aus früherer Baureihen feststellen.

Cool bleiben :) Das sind keine Blasen im Lack, sondern Lufteinschlüsse/Materialaufwerfungen in der Dichtungsmasse.

Hinweis:

Wenn du Informationen rund um deinen Wagen benötigen solltest, dann schau doch mal auf unsere W246 FAQ Seite. Auf dieser findest du im Teil "A" viele Hinweise der Hersteller "MB", "Harman Becker" und "GARMIN®", sowie im Teil "B" Beiträge von unseren Usern. Als Einstieg möchte ich dir diesen Beitrag zu dem Thema Service "A" bzw. Service "B" empfehlen (:-))

Gruß

wer_pa

Lufteinschluesse-1

Drücken würde ich nicht - der Lack könnte reissen - ich sehe hier aber auch kein Rostproblem sondern lediglich überlackierte Dichtungs- oder Konservierungsmasse - wären es Rostblasen wären sie bereits beim ersten Druck aufgegangen und Wasser etc. wäre rausgekommen.

Da wurde halt nur tewas unsauber an eigentlich "unsichtbaren Stellen" gearbeitet.... - sowas findet man aber bei jedem Hersteller, wenn man gezielt danach sucht.

Gruß Peter

Themenstarteram 20. März 2016 um 20:30

Hier wie versprochen noch ein paar aktuelle Bilder bei Tageslicht.

Die Blasen unter der Motorhaube sind definitiv NEBEN der Dichtmasse...

Img-0135
Img-0137
Img-0141
+5

Habe ich auch bei meinem entdeckt. Unter der Motorhaube auch deutlich zu sehen.

Is die Motorhaube nicht aus Alu?

Hallo,

Ich habe heute an meinem W246 nachgeschaut, bei den "Kratern" neben der Dichtmasse oberhalb der Rückleuchte

handelt es sich um Schweißpunkte! An meinem Fahrzeug sind sie fast komplett ausserhalb der der Dichtungsnaht.

Habe mal wieder ein Bild von Belchklasse bearbeitet.

Hier mal die Stellen die Ich meine:

Img-0156-1162071213017910155-7582263618539718770
Themenstarteram 22. März 2016 um 7:04

Hallo Ralf,

 

Danke für deine Antwort.

Bei diesen Punkten am Heck habe ich keine Bedenken, mir sind sie nur aufgefallen.

Zitat:

@Belchklasse schrieb am 22. März 2016 um 07:04:42 Uhr:

Bei diesen Punkten am Heck habe ich keine Bedenken,

Also m.E. braucht man an überhaupt keinen "Punkten" im Lack Bedenken haben - zumindest nicht bei der 2. Generation B-Klasse im Gegensatz zur 1. Generation.

@Belchklasse

Zitat:

Bei diesen Punkten am Heck habe ich keine Bedenken, mir sind sie nur aufgefallen.

Wie ich schon gepostet habe, besteht keinerlei Grund in Panik zu geraten!

Die Blasenaufwerfungen in der Verguß-/Klebstoffmasse sind Luftblaseneinschlüsse.

Gruß

wer_pa

 

Folie1
Folie2

Auch ich kann Dich beruhigen, das hat mit Korrosion nicht das geringste zu tun. Ist bei anderen Herstellern auch so!

Mercedes hat aus seiner Vergangenheit gelernt, da braucht sie wirklich niemand sorgen bzgl. Korrosion zu machen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Blasen im Lack (Türfalze & Heckklappe)