ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Bitte um Hilfe bei Autokauf

Bitte um Hilfe bei Autokauf

Subaru WRX STI G4
Themenstarteram 4. April 2020 um 13:11

Erstmal Guten Tag an alle lesenden Völker, ich hoffe zu Zeiten von COVID-19 geht es allen hier im Forum gut und das Interesse an Autos wurde nicht eingeschränkt ;)

Um mich kurz vorzustellen - Ich bin 21 Jahre alt, fahre jetzt seit 3 Jahren einen Opel Astra J (Kompaktwagen) von 2011 als Erstwagen und lege damit am Tag rund 80 km Arbeitsweg zurück. Als erstes Auto bin ich mit dem Opel eigentlich sehr zufrieden, der 1.4 L Turbo kommt mit 140 PS auf jeden Fall aus dem Knick und Ausstattung, Fahrverhalten, Qualität der Interieur und Verbrauch sind zufriedenstellend - wieder für einen Erstwagen wohl gemerkt. Er hat jetzt 120.000 km auf dem Buckel und bis auf ein Radlager hier, ein paar Bremsen da hat sich die Werkstatt noch nicht groß an ihm vergriffen. Ich denke 1-2 Jahre wird er noch machen (~30.000 km pro Jahr).

Demnach suche ich schon seit einiger Zeit nach einem Nachfolger (wahrscheinlich einen Neuwagen), durch den Einbruch von COVID-19 habe ich auch mal die Zeit, mich hier im Forum etwas schlau zu machen. Ich muss zugeben das ich bis auf die Grundlagen nicht all zu viel Ahnung von Autos habe, da ich nicht an KFZ schraube sondern an E-Loks :D.

Seit einiger Zeit habe ich jetzt den Subaru WRX STi in den Augen, obwohl ich kein großer Rallye-Fan bin, zieht mich der Wagen irgendwie an. Ich habe mich versucht, so weit es geht über das Auto schlau zu machen, leider fand ich im Internet nicht so viel Info-Material, wie ich von einem eigentlich so gekanntem Auto erwartet hätte. Daher würde ich einfach mal ein paar offene Fragen stellen und auf Antworten hoffen :P

Für mich wohl am wichtigsten - ist der Verbrauch so schlimm wie angepriesen? Zu meiner Fahrweise, meinen Opel fahre ich meist Sprit-sparend, es gibt aber auch Tage wo ich ihn etwas mehr trete als sonst (im gesunden Bereich natürlich). Mein Arbeitsweg ist eigentlich auch optimal, angefangen mit etwas Stadtverkehr zum warm fahren, gefolgt von 15 km Landstraße und 10 km Autobahn. Den Sprung von einem 1.4 L Motor zu einem durstigen 2.5 L Motor der auch noch Super+ trinkt werde ich bei 80 km am Tag sowieso heftig zu spüren bekommen. Meine Frage daher, ist der Verbrauch einzigartig hoch, oder vergleichbar mit dem Verbrauch anderer Autos in der Kategorie?

Fahrgeräusche - sind sie so laut wie die Testberichte anmerken, oder ist das nur weinen auf hohem Niveau?

Sound - ich höre während ich Auto fahre ausschließlich eigene Musik, daher ist mir der Sound schon wichtig. Beim Subaru kann man beim konfigurieren auf Harman-Kardon upgraden, ist diese empfehlenswert? Oder doch lieber die Stock-Speaker nehmen, und eine andere Anlage einbauen lassen?

Versicherung und Reparatur/Wartung - exorbitant hoch oder durchschnittlich?

Unterboden - Als vermutlich zukünftiger Jäger habe ich mir das eine oder andere mal eingeredet, das der Subaru als ehemals Rallye-Fahrzeug mit Allrad vielleicht ja gar nicht so schrecklich für den Wald geeignet ist. Stimmt das? Kann man es bspw. mit einer Unterboden-Abdeckung und etwas Vorsicht bewältigen oder sollte man es komplett lassen?

Interieur- habe gelesen das Infotainment-System soll nicht so gut sein, die verbauten Plastik-Teile sollen viel Krach beim fahren machen und die Sitze sollen unbequem sein. Wahr oder nörgeln auf hohem Niveau?

Baujahr - welches Baujahr ist von 2017 an zu empfehlen? Es soll ja 2021 ein neuer STi mit neuem Motor etc. herauskommen von dem sich die meisten viel erhoffen. Abgesehen davon, welchen der Vorgänger würdet ihr empfehlen?

Alternativen - was für Alternativen gibt es? Die ersten die in den Sinn kommen sind wohl die üblichen verdächtigen,Ford Focus RS, Golf R, der Hyundai i30 N etc.. Mein nächstes Auto soll auf jeden Fall weiterhin ein Schaltgetriebe besitzen, und eine Limousine solls auch werden, dadurch fallen die oben genannten schon raus. Was gibt es sonst für Alternativen?

Ich weiß das ich die meisten oben genannten Fragen mit einer Probefahrt eines STi's beantworten könnte, leider gibt es da nichts in meiner Nähe :(

Ich hoffe das alles verständlich ist und das der Beitrag ist nicht so lang geworden wie er sich gerade anfühlt. Ich danke allen im Voraus für die Hilfe.

Beste Antwort im Thema

Feuchte-Träume-Thread der ergebnislos enden wird, da TE sich über eigene Prioritäten und vor allen Dingen realistische finanzielle Möglichkeiten oder Unmöglichkeiten nicht im Klaren ist.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Also zum Verbrauch empfehle ich dir Spritmonitor.

Versicherung mal Check24 quälen.

Für einen ganz groben Anhaltspunkt Autokostencheck oder den ADAC.

Wenn du genau wissen willst was der Service bei Subaru oder in der freien kostet wäre ne email Anfrae ein Anfang ansonsten ist es regional sehr unterschiedlich.

80km am Tag in so nem Auto könnte anstrengend und teuer werden was den Sprit angeht außer du fährst wie ne Oma - nicht böse gemeint- dann kannst dir aber auch was sparsameres kaufen.

Ich fahre selbst auch 80 km am Tag und bin schon mit mehreren gefahren und am schlimmsten wars mit dem GT86.

 

Schau doch mal in die Subaru-Community, da gibts einen eigenen Bereich für das Auto, da wirst du mehr Leute finden, die dir was dazu sagen können.

Bei der Fahrtstrecke die du abzuspulen hast, würde ich mir überlegen, den WRX STi als Zweitwagen anzuschaffen und für die Strecke zur Arbeit den alten Opel weiterfahren. Der hat kaum noch Wertverlust und die Ersparnis an Benzin und weniger Wertverlust für den Subaru durch deutlich weniger Kilometer kannst du für den Unterhalt des Opel verwenden. So bleibt der Subaru was Besonderes und du fährst bequemer mit dem Opel zur Arbeit.

Als zukünftiger Jäger mit Lust auf Dampf und der Fahrtstrecke würde ich mir einen Forester XT Turbo mit 240 PS anschauen.

der verbraucht gemächlich gefahren aber wohl nicht weniger als ein STI oder?

Generell. Bei Subaru Turbos geht wenn wenn man voll reintritt ordentlich was durch die Leitungen

Man kommt aber damit zum Hochsitz und komfortabler ist er auch.

Themenstarteram 5. April 2020 um 23:03

Erstmal danke ich für die vielen Antworten. Ich sollte erwähnen das die Eignung für den Wald nicht oberste Priorität hat, falls mein zukünftiges Auto nicht für den Wald geeignet ist kann ich mit anderen Jägern zusammen in den Wald fahren. Wie oben erwähnt suche ich nach einer Limousine, daher fällt der Forester für mich raus, der Grundgedanke war aber völlig richtig. Hatte mir mal den Hyundai i30 Fastback N angeschaut, den finde ich aber optisch nicht sehr ansprechend, mit Hyundai habe ich auch keine Erfahrung.

Kennst Du Black Biturbos Blog? Einfach mal von Anfang an lesen, er beschreibt ganz gut, wie der Wagen in seinen Alltag passt.

https://www.motor-talk.de/blogs/black-biturbo

 

Spaßbefreit kann ich meinen 2016er knapp um 10 Liter bewegen, das ist aber nicht Sinn dieses Autos. Die Innenausstattung ist etwas plastiküberladen, knarzt aber nicht. Das Harman Kardon System ist richtig, richtig gut. Mit serienmäßigen Subwoofer sehr druckvoll. Übrigens nur vorne, hinten haste davon wenig.

Tipp von mir, als Daily ist der Wagen zu teuer und zu schade. Ich habe mir nen 26 Jahre alten 318i mit 130.000 als Daily zugelegt. Wenn der nach zwei Jahren auf ist, gibts den nächsten. Kommt unterm Strich günstiger.

Bei Deiner Frage nach Probefahrt musste ich an das beigefügte Bild denken. Habe ich mal von einem Freund bekommen, als es darum ging „Du fährst meinen STI, ich Deinen M3“ :D. Bei Händlern haste vielleicht mehr Glück, die beäugen jeden Interessenten jedoch sehr kritisch und unterstellen bei diesem Wagen eher Probefahrttourismus.

Statement
Themenstarteram 6. April 2020 um 8:22

Zitat:

@oliver_germany schrieb am 6. April 2020 um 07:04:37 Uhr:

Kennst Du Black Biturbos Blog? Einfach mal von Anfang an lesen, er beschreibt ganz gut, wie der Wagen in seinen Alltag passt.

https://www.motor-talk.de/blogs/black-biturbo

 

Spaßbefreit kann ich meinen 2016er knapp um 10 Liter bewegen, das ist aber nicht Sinn dieses Autos. Die Innenausstattung ist etwas plastiküberladen, knarzt aber nicht. Das Harman Kardon System ist richtig, richtig gut. Mit serienmäßigen Subwoofer sehr druckvoll. Übrigens nur vorne, hinten haste davon wenig.

Tipp von mir, als Daily ist der Wagen zu teuer und zu schade. Ich habe mir nen 26 Jahre alten 318i mit 130.000 als Daily zugelegt. Wenn der nach zwei Jahren auf ist, gibts den nächsten. Kommt unterm Strich günstiger.

Bei Deiner Frage nach Probefahrt musste ich an das beigefügte Bild denken. Habe ich mal von einem Freund bekommen, als es darum ging „Du fährst meinen STI, ich Deinen M3“ :D. Bei Händlern haste vielleicht mehr Glück, die beäugen jeden Interessenten jedoch sehr kritisch und unterstellen bei diesem Wagen eher Probefahrttourismus.

Danke für die Infos, die helfen mir schon mal sehr wenn es um den STI geht :D. Das er als Alltagswagen zu teuer wird befürchte ich auch :/ mir deswegen einen Zweitwagen anzuschaffen, wobei dann ja eher der Subaru der Zweitwagen wäre, habe ich aber eigentlich nicht vor, hätte auch keinen Platz, um 2 Autos sicher abzustellen. Fällt dir denn ein vergleichbares, alltagstaugliches Auto ein? Schlüsselpunkte sind wie gesagt Schaltgetriebe, Limousine/Kompaktwagen und wenn möglich ein 5-Türer

Darfs nen Kombi sein? Passt eher nen Frischling als ne Bache rein ;).

Dann nen Golf R Variant? Neu oder gebraucht?

Themenstarteram 6. April 2020 um 11:04

Ich hätte schon Lust auf einen S4 oder sowas, sie sind ja aber leider nicht bezahlbar, zudem nur als Automatik verfügbar (wie leider auch der Golf R). Da wäre noch der Octavia RS aber den fährt ja gefühlt jeder dritte. Schade das es die meisten hoch motorisierten Autos nur noch mit Automatik gibt, aufs Gas zu treten und schnell zu sein ist mir einfach etwas zu langweilig. Ich will noch etwas dafür arbeiten :D

Den RS3 als Limousine würde ich sofort nehmen wenn es ihn mit Schaltung und einem humanem Preis gäbe.

Das ist die Krux bei den neuen Autos. Allerorten Automatik und zur Krönung furzende DSGs bei der VAG Fraktion oder Soundmodule sogar beim GTD. :(

Oh, da gibts einiges, angefangen bei

Den Leon Curpa aber obs die als Schalter gibt? Da bin ich überfragt. Die GTI's gibts.

Focus ST oder der RS.

Civic Type R - wird aber ähnlich teuer sein wie der STI.

Renault Megane RS

KIA Ceed GT

Hyiundai I30N

Mehr fällt mir nicht ein auf die schnelle :D

Themenstarteram 6. April 2020 um 15:28

Da gibt es anscheinend echt einige. Über den Focus RS habe ich auch schon nachgedacht, da habe ich aber viel über Probleme mit den Motoren gelesen - stimmt das?

In den letzten paar Stunden habe ich auch überlegt und mich gewundert, was denn BMW in der Klasse so anzubieten hat?

was ist denn an einem Focus RS viel günstiger als bei einem STI ?

Gab es den M135i nicht mit Allrad? Mein Bruder hat den mit Heckantrieb.... aber der ist so klein da fühlt man sich schon mit 1,74 beengt.

Der Kofferraum ist mikroskopisch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Bitte um Hilfe bei Autokauf