ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Bis zu welcher Geschwindigkeit kann man Jethelme mit Vollvisier das bis zum Kinn gehen fahren?

Bis zu welcher Geschwindigkeit kann man Jethelme mit Vollvisier das bis zum Kinn gehen fahren?

Themenstarteram 1. November 2022 um 10:53

Hallo Leute!

Ich werde mir in kürze einen Roller kaufen der etwa 120km/h Höchstgeschwindigkeit erreicht.

Ich möchte mir für dieses Gefährt ein Jethelm (Scorpion Exo City) kaufen.

Leider weiß ich nicht ob ich mit so einem Helm auch auf der Landstraße mit 100km/h bzw. auf der Autobahn mit 120km/h noch fahren kann.

Über das Internet konnte ich keine Ergebnisse erhalten weil dort immer nur von Jethelmen ohne Visier gesprochen wird.

Aus diesem Grund erhoffe ich mir Erfahrungen von Leuten zu bekommen die einen Jethelm mit Vollvisier haben oder hatten und mir sagen können ob ich mit so einem Helm problemlos mit dem Roller die 100-120 km/h bestreiten kann.

Auf diesbezügliche Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank vorab.

Beste Grüße

Ähnliche Themen
41 Antworten

Ich habe selber so eine Kombination. Zumindest bis in die Übergangszeiten ist Lisa Helm gut nutzbar. Wenn du Kälte empfindlich bist, musst du halt einen Schal übers Kinn ziehen.

Wenn du mit etwas vor geneigt im Kopf fährst, ist das Kind sowieso nicht mehr im Wind. Als Ganzjahreshelm in hiesigen Breiten wahrscheinlich nicht ganz optimal.

Ich habe ein jethelm mit Visier. Mein Roller läuft laut Tacho ca. 108 km/h. Hab da keine Probleme mit. Bei dem Helm deiner Wahl geht das Visier auch recht weit runter, so wie bei mir.

Welche Temperaturen du im Winter aushälts , bestimmt dein Härtegrad.

Ich habe nur diesen Helm. Wenn es sehr kalt ist und ich denn Roller unbedingt fahren muss, ziehe ich eine Sturmhaube drunter.

Ich würde jetzt vielleicht nicht empfehlen, bei 120 den Kopf in den Nacken zu legen und die Sterne zu beobachten. Sonst ist das Visier evtl weg :D

Bei höheren Geschwindigkeiten neigt man den Kopf eh gerne etwas vor, weil's sonst auch mit dem Integralhelm schon unangenehm rappelt vom Fahrtwind. Die Frage ist dann nur, wie sich die Luft hinterm Visier verwirbelt, ob es unangenehm für dich wird. Das hängt sowohl vom persönlichen Empfinden, als auch vom Helmmodell selbst ab.

 

Ich würde grundsätzlich empfehlen, sowohl einen Jethelm als auch einen Integralhelm zu besitzen. Je nach Jahreszeit.

Das es geht kann ich dir mit einem klaren ja beantworten. Die wichtigere Frage ist das Thema Sicherheit. Ein Integralhelm ist natürlich deutlich besser was den Schutz angeht. Aber das abwägen zwischen Komfort und Sicherheit musst du für dich selbst entscheiden. Ich bevorzuge für die Stadt einen Jethelm. Wenn es auf die Landstraße geht fühle ich mich mit einem geschlossenen Helm besser. Auf der Autobahn sowieso.

Ich habe einen Nolan urspruenglich gehabt, bis 130 KM/h ohne Probleme.

Nun nutze ich gerne einen Airoh -Klapphelm, vorne komplett offen oder geschlossen, ideal bei jedem Wetter.

Einfach Mal fragen ob der Helm sicher ist wenn man stürzt. Und schon hat man die Antwort

Oder wie sicher es ist, generell ein motorisiertes Zweirad zu fahren. Gardinen aufhängen und Duschen sind auch sehr gefährlich, sterben viele Leute dran.

 

Das Leben ist ansteckende Geschlechtskrankheit mit garantiert tödlichem Verlauf. In der Zwischenzeit darf man sich das Warten aufs abnippeln mit etwas Fahrtwind im Gesicht durchaus angenehmer gestalten.

Sicherheitstechnisch ist ein Vollvisierhelm ganz klar die bessere Wahl. In der Regel sind sie auch wesentlich leiser. Gesicht, Kiefer, Kinn sind beim Jethelm nahezu ungeschützt. Darüber musst du dir im Klaren sein.

Als Raucher - fahre ich natürlich auch mit Jethelm.

Da ein Jethelm ein flächenmässig größeres Visier hat als ein Vollvisierhelm, wird das Visier ab einer bestimmten Geschwindigkeit von alleine zuklappen.

Wenn du dich bei 100 zu deinem Hintermann umdrehst, klappt’s aber auch von alleine wieder auf.

Also : Die Coolness mit Jethelm, wird mit diversen Sicherheitsmankos erkauft.

Gruß

Hallo Zusammen,

es ist nicht generell so, dass ein Jethelm unsicherer ist.

Das groessere Sichtfeld, erhoeht ganz gewaltig auch die Sicherheit, wenn man kommende Gefahren frueher erkennt.

Stuertzt man mit dem seitlichen oder Hinterkopf ist es in der Regel egal, nach vorne im Gesicht, sollte man grundsaetzlich nicht.

Ich empfehle aus der Erfahrung wirklich einen kombinierten, der sich ca. 180 ° oeffnen laesst.

Und ein gut Passender ist auch nicht lauter.

Wichtig ist, keinen Unfall oder Sturz zu machen. Und noch wichtiger ist es , gut gesehen zu werden, lieber mit erhoehten Lichtern.,

Was verstehst du unter "erhoehten Lichtern"?

Scheinwerfer und Rücklicht am Helm?

Ironie off

Vielleicht meint er tagsüber mit Fernlicht zu fahren ?

Das meine ich aber im Ernst !

Die Auffälligkeit zum Abblendlicht (natürlich nur tagsüber) ist damit

sehr viel höher ;)

H4- und LED-Fernlicht können jedoch auch tagsüber den Gegenverkehr

unangenehm blenden :eek:

Im Anhang noch ein Foto von meinem Jethelm nach einem mittelschweren

Sturz (gottseidank mit grossem, geschlossenem Visier :))

Visier nach Sturz

Okay...wenn man sich vorstellt, wie es ohne Visier ausgegangen wäre....puh...

Mensch Bernd, da hast du aber ne ordentliche Gesichtsbremsung hingelegt :o

Die Prellungen am Sprunggelenk und eine klitzekleine Schnittwunde

am Kinn durch die untere Visierkante sind schon lange wieder verheilt :)

Trotzdem Danke für Euere Anteilnahme ;)

Ich weiss bis heute nicht wie der Roller in einer Einmündung mit ca. 50 km/h

mit beiden Rädern gleichzeitig seitlich wegrutschen konnte :mad:

Bin da vorher schon oft mit 60 Sachen rumgefahren. Aber egal.

Das Foto habe ich aber nur hochgeladen, um zu zeigen, was passieren kann

und nicht um abzuschrecken.

Ich fahre nach wie vor meine 100 km/h mit Jethelm und großem Visier :cool:

Allerdings mit Windschild bis Augenhöhe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Bis zu welcher Geschwindigkeit kann man Jethelme mit Vollvisier das bis zum Kinn gehen fahren?