ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Bilder der W213 mit analogen Instrumenten? Gibt es kein kleines Navi mehr?

Bilder der W213 mit analogen Instrumenten? Gibt es kein kleines Navi mehr?

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 18. April 2016 um 18:08

Hallo,

mich würden mal im Vergleich einige Bilder vom W213 mit den Analogen Instrumenten interessieren.

Welche möglichen Kombination gibt es eigentlich?

Analog Instrumente + Command?

Analog Instrumente + Audio CD20 (dafür gar kein Navi mehr)

Im Augenblick bildet der Konfigurator auf der MB Seite nur noch das Comand ab? Gibt es jetzt kein kleines Navi mehr?

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@EntspannterBenz schrieb am 18. April 2016 um 18:08:13 Uhr:

mich würden mal im Vergleich einige Bilder vom W213 mit den Analogen Instrumenten interessieren.

Welche möglichen Kombination gibt es eigentlich?

Diese Möglichkeiten gibt es aktuell.

cu termi0815

+2
81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Ich finde die analogen Instrumente optisch einen Horror ! Das sieht aus, als hätte man sie erst vergessen und dann noch schnell auf ein I phone geklebt. Sie haben überhaupt keine Tiefe mehr !

Während sie vorher in Röhren gut eingegliedert waren, kleben sie jetzt völlig flach 7 cm vom Lenkrad entfernt auf einem schwarzen Bildschirm. Sehen da völlig deplaziert aus, so als hätte ein Tuner sie nachträglich noch eingebaut.

Zusammen mit der breiten Mittelkonsole gibt das ein sehr " intimes" Sitzgefühl, von der Großzügigkeit des Vorgängers mind.eine Klasse entfernt. Vielleicht haben sie das auch mit Absicht gemacht, damit man diese Variante auf keinen Fall nimmt.

Also mir gefällt das optisch schön sehr gut mit den Analogen , gut aber mir hat der Vorgänger dafür nicht gefallen. So verschieden sind halt die Geschmäcker .

Ich finde es gut, dass es den W213 noch mit analogen Instrumenten gibt. Wer schon einmal direkte Sonneneinstrahlung auf seinem Bildschirm bewundern durfte, wird mir zustimmen, außerdem wirkt Autofahren mit per Bildschirm erstelltem Tachometer so, als würde man ein Computerspiel spielen. Nicht alles alte ist eben besser.

Zitat:

@CrankshaftRotator schrieb am 22. April 2016 um 03:05:03 Uhr:

Ich finde es gut, dass es den W213 noch mit analogen Instrumenten gibt. Wer schon einmal direkte Sonneneinstrahlung auf seinem Bildschirm bewundern durfte, wird mir zustimmen, außerdem wirkt Autofahren mit per Bildschirm erstelltem Tachometer so, als würde man ein Computerspiel spielen. Nicht alles alte ist eben besser.

Natürlich, aber man sollte das Design der analogen Instrumente dann der Umgebung etwas anpassen ( oder umgekehrt). Jetzt sieht es so aus, als hätte man eine Rolex Uhr auf einem Mac Computer befestigt.

Die Fläche hinter dem Lenkrad ist absolut reduziert und praktisch nur von einer schwarzen, sehr technisch anmutenden Glasplatte geprägt.

Darauf hat man jetzt einfach die alten verspielten Instrumente mit ihren Chromringen und oldschool Ziffern plan aufgebracht, obwohl sich die Stile sehr beißen.

Sieht wieder etwas aus wie bei einem Oldtimer von 1920, wo es noch ein richtiges, einfaches, flaches Brett gab und dort zwei Anzeigen raufgepappt wurden.

Die Anzeigen selber sind formschön, passen aber gar nicht zur Umgebung und wirken deshalb deplaziert...

Es ist aber immerhin eine ausreichend große und sehr glatte Fläche neben den Analoginstrumenten entstanden, auf die man bei Unzufriedenheit mit dem Garmin-Navi einen Saugnapf für ein zeitgemäßes Navigationsgerät anheften kann.

Soviel Einsicht in die Unzulänglichkeit der eigenen Optionen hätte ich Mercedes nicht zugetraut. Respekt.

Analoger Tacho und Comand ist einfach genial von der Optik. Habe ich gerade in einem anderen Thread geschrieben. Comand ist aber Pflicht. Der analoge Tacho passt wunderbar mit seinen Tuben und Chromringen zum Comand. Und wenn die Jungcontroller bei Mercedes der Meinung waren, das die meisten Kunden das Widescreen ordern und damit einen ordentlichen Deckungsbeitrag liefern, geht diese Rechnung wohl nicht auf.

Analoger Tacho... sorry, never ever.

Die Eleganz des widescreens ist einfach ungeschlagen.

Die große und durchgängige Glasfläche und die beiden hochauflösenden displays.. einfach super lecker.

der progressive mode gefällt mir am besten -> der futuristische zentraltacho ist so genial und doppel-tuben gehören für mich in keinen mercedes ... dann im linken teil navi-pfeile und im rechten teil navi-karte -> alles perfekt im blick.

dann kann ich jederzeit im comand schauen was ich will (videos in full-hd z.b. ;) ) ohne jemals zu rätseln welche abfahrt/kreuzung/auffahrt genommen werden muss

Zitat:

@heizölraser schrieb am 23. April 2016 um 00:46:40 Uhr:

Analoger Tacho... sorry, never ever.

Die Eleganz des widescreens ist einfach ungeschlagen.

Laut mehrerer Mercedes Verkäufer mit denen ich seit 9.4.16 sprach, entscheidet sich die Wahl Widescreen oder analoger Tacho schon am Alter der Kunden. Das gilt wie immer nicht für alle Kunden, aber offensichtlich für die Mehrheit. Nämlich, dass mehr von den "älteren" Kunden den analogen Tacho bevorzugen u. "jüngere" oder sich noch jung fühlende, den Widescreen bevorzugen, weil sie ihn modern u. begehrenswert finden.

Andersrum gesagt kam die klare Aussage, der analoge Tacho wird 'fast ausschließlich' von älteren Kunden oder von Taxifahrern bevorzugt. Ein digitaler Tacho mit vielen Einstellmöglichkeiten u. veränderbarer Optik, ist älteren Autofahrer nicht so wichtig, schon gar nicht gegen Aufpreis. Ein älterer E-Klasse Kunde hält lieber fest an einem vertrauten Anblick u. dem was er kennt.

am 23. April 2016 um 9:17

Das ist doch für das Heer der Dienstwagenfahrer eher ein Budgetproblem als ein Altersproblem. Widescreen bedeutet 4500€ Aufzahlung auf das Businesspaket. Mit Businesspaket ist das Auto an sich komplett und kostet 50t€. Sollte man jetzt wirklich noch 4500€ Budget übrig haben, was nur wenige haben werden, dann wird man sie eher in Metalliclack, Panoramadach und Soundsystem anlegen. Widescreen ist doch nur dann eine schöne Ergänzung, wenn man 20t€ für Extras einplanen kann.

Zitat:

@ichfahrealsobinich schrieb am 23. April 2016 um 09:17:15 Uhr:

Das ist doch für das Heer der Dienstwagenfahrer eher ein Budgetproblem als ein Altersproblem. Widescreen bedeutet 4500€ Aufzahlung auf das Businesspaket. Mit Businesspaket ist das Auto an sich komplett und kostet 50t€. Sollte man jetzt wirklich noch 4500€ Budget übrig haben, was nur wenige haben werden, dann wird man sie eher in Metalliclack, Panoramadach und Soundsystem anlegen. Widescreen ist doch nur dann eine schöne Ergänzung, wenn man 20t€ für Extras einplanen kann.

Hallo

Ich weiss ja nicht wie du auf 4500 € Aufzahlung für das Businesspaket kommst.

Ich komm laut meiner Preisliste nur auf 3094 € ( 2082,50 Comand plus 1011.50 für Widescreen)

Gruss Chris

also ich habe meinen mit Widescreen Headup Command online bestellt. bin das auch vorher probegefahren. ich gebe ehrlich zu es ist nur Spielerei. ich habe es nur gekauft weil es cool aussieht ;)

Welche Anzeigen können bei den klassischen Instrumenten in der Mitte dargestellt werden wie z. B. Navi, Reise, ...?

Ich wäre auch für Bilder dazu dankbar!

Zitat:

@Protectar schrieb am 23. April 2016 um 08:29:38 Uhr:

Zitat:

@heizölraser schrieb am 23. April 2016 um 00:46:40 Uhr:

Analoger Tacho... sorry, never ever.

Die Eleganz des widescreens ist einfach ungeschlagen.

Ein digitaler Tacho mit vielen Einstellmöglichkeiten u. veränderbarer Optik, ist älteren Autofahrer nicht so wichtig, schon gar nicht gegen Aufpreis. Ein älterer E-Klasse Kunde hält lieber fest an einem vertrauten Anblick u. dem was er kennt.

sorry, das strotz einfach so vor schubladen denken und vorurteilen...

erst diese woche hab ich beim anschauen im autohaus zusammen mit einem best-ager im auto gesessen und wir waren uns beide einig: der plastik rahmen sieht scheiße aus und da muss das edle glas rein...

Zitat:

@heizölraser schrieb am 24. April 2016 um 15:55:22 Uhr:

..erst diese woche hab ich beim anschauen im autohaus zusammen mit einem best-ager im auto gesessen und wir waren uns beide einig: der plastik rahmen sieht scheiße aus und da muss das edle glas rein...

Warum nur der Versuch die gemachte Aussage zu widerlegen ? Denn es gibt bestimmt noch andere ältere Herrschaften, die einen Widescreen haben wollen.

Aber die Aussage von verschiedenen Mercedes Verkäufern in mehreren Bundesländern, ist für mir z.Zt. repräsentativer als dieses eine Beispiel mit einem best-ager.

Und nochmal, ich hatte auch ausdrücklich betont, dass es laut der Aussagen offenbar die Mehrheit betrifft aber eben nicht alle best-ager Kunden. Ausnahmen gibt es überall, schön das du eine davon persönlich kennengelernt hast, die sich nicht in eine oder die spezielle Schublade stecken lässt.

Eines ist klar, je mehr es davon gibt umso besser für Daimlers ROI.

Zitat:

@Protectar schrieb am 24. April 2016 um 17:44:03 Uhr:

Zitat:

@heizölraser schrieb am 24. April 2016 um 15:55:22 Uhr:

..erst diese woche hab ich beim anschauen im autohaus zusammen mit einem best-ager im auto gesessen und wir waren uns beide einig: der plastik rahmen sieht scheiße aus und da muss das edle glas rein...

Warum nur der Versuch die gemachte Aussage zu widerlegen ? Denn es gibt bestimmt noch andere ältere Herrschaften, die einen Widescreen haben wollen. (...) Eines ist klar, je mehr es davon gibt umso besser für Daimlers ROI.

Genau aus diesem Grunde wähle ich das nicht, zumal es mir nicht gefällt. Warten mir mal ab, was in ein bis Jahren für Wagen auf dem Markt angeboten werden. Das werden wieder Wagen nach dem Motto "Mercedes, aber ohne alles" sein oder E220 mit wenig Ausstattungen und die werden trotzdem weggehen wie warme Semmeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Bilder der W213 mit analogen Instrumenten? Gibt es kein kleines Navi mehr?