ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Bi-Xenonscheinwerfer und Rückleuchten

Bi-Xenonscheinwerfer und Rückleuchten

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 18. Januar 2012 um 22:21

Hallo Zusammen,

heute ganz zufällig gelesen, dass die LED Rückleuchten nicht mit den standard Xenonleuchten ausgeliefert werden, sondern nur mit dem Inteligent Light Paket!!!

Hat jemand noch die alte Brochüre zur Hand, in der die Pakete beschrieben sind?

War das anfang Oktober auch so?

Danke Vorab und gute Fahrt Allerseits

Beste Antwort im Thema

Hier noch einige Bilder zu den Leuchten. Es handelt sich um mein Bi-Xenon Fahrzeug. Keine Profi-Bilder, aber man kann die unterschiedlichen Leuchten vorne und hinten erkennen. In der Überschrift habe ich die Leuchtsituation erklärt. Es fehlt lediglich die 3. LED-Bremsleuchte oben in der Heckklappe.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Bitte? Meiner meinung nach werden die led-rückleuchten schon ab xenon eingebaut.

Zitat:

Original geschrieben von Walerianka

heute ganz zufällig gelesen, dass die LED Rückleuchten nicht mit den standard Xenonleuchten ausgeliefert werden, sondern nur mit dem Inteligent Light Paket!!!

Wo hast Du das denn gelesen? Schau mal hier oder in der Anlage:

http://www.mercedes-benz.de/.../safety.html

Jetzt dürfte aber alles klar sein, oder? Deine Sorgen waren umsonst.

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 12:56

Danke, Niederrhein

Ich habe mich verrückt machen lassen und der Aussage mitreissen lassen (ohne genau nachzuforschen):

Zusätzlich sind die Rückleuchten, das Blinklicht und die Kennzeichenbeleuchtung in LED-Technik ausgeführt... Brems-, Rückfahr- und Nebelschlusslicht mit Glühlampen bestückt)

Eine Frage habe ich dennoch (als Leihe):

was bedeutet die dynamische Leuchweitenregulierung genau?

Zitat:

Original geschrieben von Walerianka

Eine Frage habe ich dennoch (als Leihe):

was bedeutet die dynamische Leuchweitenregulierung genau?

Die dynamische Leuchtweitenregulierung passt den Lichtkegel der Scheinwerfer an die Auf-und Abewegungen (nicken) des Fahrzeug an. Beispielsweise beim Anfahren, wenn das Fahrzeug vorne etwas hoch geht, wird dieses über Bewegungssensoren am Fahrwerk erkannt und der Lichtkegel mit Hilfe von Elektromotoren blitzschnell ein wenig nach unten geregelt. Die Anpassung des Lichtkegels erfolgt ständig während der Fahrt, daher auch der Begriff dynamische Regulierung, weil immer auf die aktuelle Fahrsituation reagiert wird. Die dynamische Leuchtweitenregunlierung ist bei Xenon-Scheinwerfern immer dabei und soll das Blendungsrisiko senken. Gleichzeitig dient die dynamische Leuchtweitenregulierung auch als Niveauregelung der Scheinwerfer, wenn man beispielsweise den Kofferraum voll beladen hat. Bei Fahrzeugen ohne automatische Regulierung muss mittels kleinem Verstellrad neben dem Lichtschalter der Scheinwerfer/ Lichtkegel von Hand etwas runter gestellt werden um den Gegenverkehr nicht zu blenden. Mit der automatischen Regulierung entfällt dieses.

Gruß

sternfreak

Hier noch einige Bilder zu den Leuchten. Es handelt sich um mein Bi-Xenon Fahrzeug. Keine Profi-Bilder, aber man kann die unterschiedlichen Leuchten vorne und hinten erkennen. In der Überschrift habe ich die Leuchtsituation erklärt. Es fehlt lediglich die 3. LED-Bremsleuchte oben in der Heckklappe.

Zitat:

Original geschrieben von Walerianka

Danke, Niederrhein

Ich habe mich verrückt machen lassen und der Aussage mitreissen lassen (ohne genau nachzuforschen):

Zusätzlich sind die Rückleuchten, das Blinklicht und die Kennzeichenbeleuchtung in LED-Technik ausgeführt... Brems-, Rückfahr- und Nebelschlusslicht mit Glühlampen bestückt)

Eine Frage habe ich dennoch (als Leihe):

was bedeutet die dynamische Leuchweitenregulierung genau?

Was ist der Sinn dahinter, LED und Glühlampen zu vermischen?

Ich habe nochmal eine Frage zu den Xenon-Scheinwerfern: Wie verhält es sich eigentlich mit Nebelscheinwerfern, wenn die Xenon-Scheinwerfer (NICHT Intelligent-Light System) bestellt werden, weil dann gibt es ja keine Nebelscheinwerfer mehr, weil an der Stelle das Tagfahrlicht sitzt? Oder gibt es dann einen Knopf, mit dem ich die Xenon-Scheinwerfer auf Nebelscheinwerferniveau bringen kann?

Zitat:

Original geschrieben von Elementus

Ich habe nochmal eine Frage zu den Xenon-Scheinwerfern: Wie verhält es sich eigentlich mit Nebelscheinwerfern, wenn die Xenon-Scheinwerfer (NICHT Intelligent-Light System) bestellt werden, weil dann gibt es ja keine Nebelscheinwerfer mehr, weil an der Stelle das Tagfahrlicht sitzt? Oder gibt es dann einen Knopf, mit dem ich die Xenon-Scheinwerfer auf Nebelscheinwerferniveau bringen kann?

Bei Bi-Xenon gibt es vorne Tagfahrlicht. Nebelscheinwerfer vorne fallen aus. Bi-Xenon kann ich nicht mittels eines Knopfes auf Nebelscheinwerferniveau umstellen.

Zitat:

Original geschrieben von Elementus

Was ist der Sinn dahinter, LED und Glühlampen zu vermischen?

Zulassungsbestimmungen?

Glühlampen hinten sind ja insbesondere das Bremslicht, das Rückfahrlicht und die Nebelrückleuchte. Bei Ausfall kann ich an jeder Tankstelle das Birnchen wechseln / wechseln lassen. Mach das mal abends/nachts mit LED-Licht. Dafür ist kein Ersatzteil da und die Werkstatt gefragt.

Vielleicht gibt es andere / bessere Gründe?

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Vielleicht gibt es andere / bessere Gründe?

Ich denke beim W246 (LED als Bremslicht gibt es ja bereits an anderen Fahrzeugen) eher an Kostengründe, LED-Licht am KfZ ist noch ziemlich teuer. Beim Rückfahrscheinwerfer kommt sicher die (noch) unzureichende Leuchtdichte bezahlbarer LED-Lösungen hinzu.

Viele Grüße - Blaustern

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Zitat:

Original geschrieben von Elementus

Was ist der Sinn dahinter, LED und Glühlampen zu vermischen?

Zulassungsbestimmungen?

Glühlampen hinten sind ja insbesondere das Bremslicht, das Rückfahrlicht und die Nebelrückleuchte. Bei Ausfall kann ich an jeder Tankstelle das Birnchen wechseln / wechseln lassen. Mach das mal abends/nachts mit LED-Licht. Dafür ist kein Ersatzteil da und die Werkstatt gefragt.

Vielleicht gibt es andere / bessere Gründe?

Also stehe ich bei Nebel dann schlecht dar?

Zitat:

Original geschrieben von Elementus

Was ist der Sinn dahinter, LED und Glühlampen zu vermischen?

Bremslicht und Nebelschlußlicht sind heller, haben mehr Leistung. Hohe Leistungen sind mit LEDs noch nicht zuverlässig realisierbar, daher gibts auch noch keine LEDs als Fahrlicht beim Auto.

Mercedes verwendet wohl dort LEDs, wo die schon gut funktionieren und bleibt beim Rest bei konventionellen Glühbirnen.

Das wäre zumindest meine Theorie.

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 20:01

Bei der Fahrzeugsuche, vor ein paar Monaten, hat mir ein Freundlicher mal erzählt, dass in näherer Zukunft die LEDs ausgereift sein werden und die Xenon Technologie in den Schatten stellen werden. Wann hat er allerdings nicht sagen können.

Zitat:

Original geschrieben von Incoming

...daher gibts auch noch keine LEDs als Fahrlicht beim Auto...

Doch gibt es bereits, z.B. beim Audi A6 als Sonderausstattung (2.750,00 EUR ;) )

 

-> http://www.focus.de/.../...gibt-es-gegen-aufpreis-dann_mid_792355.html

 

Zitat:

Original geschrieben von Incoming

...

Hohe Leistungen sind mit LEDs noch nicht zuverlässig realisierbar, daher gibts auch noch keine LEDs als Fahrlicht beim Auto.

...

Gibt es schon (CLS ab 2012, Audi A8/R8, BMW 6er Coupé, Lexus...).

Viele Grüße - Blaustern

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Bi-Xenonscheinwerfer und Rückleuchten