ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Bi Fuel Fahrzeuge - Zulassung erlischt nach 15 Jahren?

Bi Fuel Fahrzeuge - Zulassung erlischt nach 15 Jahren?

Volvo
Themenstarteram 21. Februar 2014 um 19:06

Hallo Forum,

Die Auto Zeitung mit den grossen Buchstaben und der Vorliebe für Wolfsburger Erzeugnisse schreibt in der aktuellen Ausgabe, dass der Erdgastank der Bi-Fuel Modelle nur eine Zulassung für 15 Betriebsjahre ab Erstzulassung besitzt. Diese kann auch lt. des Berichts nicht verlängert werden, was im Umkehrschluss bedeutet, dass entweder die Anlage stillgelegt und ausgetragen werden muss oder aber für viel Geld der Tank ausgetauscht werden muss. Grund hierfür soll die begrenzte Dichtheit des Tanks sein. Laut Volvo soll die Anlage auch nur auf 15 Jahre Lebesdauer ausgelegt sein. Das bedeutet, dass die ersten Fahrzeuge mit BJ 2001 in 2 Jahren ihre Zulassung verlieren und der Marktwert der verbleibenden Fahrzeuge ins Bodenlose fällt.

Ist das bekannt??

Beste Antwort im Thema

Leute,

ich verstehe dieses CNG-bashing nicht. Es ist doch eine ganz einfache Rechnung.

Bei 20 tkm pro Jahr liegen die Kraftstoffkosten etwa 50% unter denen des Benziners, und ca. 30% unter dem Diesel/LPG. Macht im ersten Fall etwa 1 t€ pro Jahr, bei 15 Jahren etwa 15 t€. Nun ziehe ich ich beim CNG 3 t€ Mehrkosten bei Neukauf und 2 t€ für kraftstoffrelevante Reparaturen (z. B. Gasverteiler u. W.) ab, ebenso 600 Euro für die Tankprüfung nach 10 Jahren und setze mal voraus, dass Benziner, Diesel und LPG absolut störungsfrei fahren (was, nach MT-Einträgen, übrigens nicht immer der Fall ist). Eine etwaige CNG-Förderung lasse ich auch mal außen vor. Ebenso lasse ich den Dieselmotor-Mehrpreis oder die LPG-Anlage bei Neukauf weg, was übrigens nicht unerhebliche Summen sind.

Dann komme ich nach 15 Jahren auf eine Gesamtersparnis von über 9 t€ im Vergleich zum Benziner, die einem ein (möglicher) Restwert von 0, permanenter Cruiser-Modus und häufigeres Tanken wert waren. Zum Diesel/LPG liegt die Ersparnis bei 2,5 t€. Alle Fahrzeuge hätten dann eine Laufleistung von 300 tkm.

Wo liegt denn nun das Problem?

BTW: Jeder Mensch darf für sich Entscheidungen fällen, welches Kraftstoffkonzept aus seiner Sicht am besten passt, das gilt doch für alle Konzepte.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Ja, ist bekannt. Baut man dann halt ne LPG- Anlage rein und fährt weiter. Der Motor ist da ja super für geeignet. Ist blöd, aber 15 Jahre ist doch länger als jeder Hersteller plant.

Zitat:

Original geschrieben von Knetekasper

Ja, ist bekannt. Baut man dann halt ne LPG- Anlage rein und fährt weiter. Der Motor ist da ja super für geeignet. Ist blöd, aber 15 Jahre ist doch länger als jeder Hersteller plant.

Blödsinn.

Dann zeig mir erst einmal den Gutachter,der Dir das Fahrzeug von CNG auf LPG umschreibt.

Das sind zwei völlig verschiedene Kraftstoffkonzepte.

Alleine dafür darfst Du schon richtig Geld abdrücken.

Moin

Habe das eher so verstanden, das komplett von CNG auf LPG umgerüstet wird.

LG

Ralph

Das habe ich auch so verstanden.

Nicht einfach nur umschreiben, sondern 'ne andere Anlage,

also praktisch komplett neue "Hardware".

Das wird nicht billig...:cool:

 

Gruß, Frank

Ja,das ist mir schon klar.

Aber das Fahrzeug muß dann auch von "Monovalent" umgeschrieben werden und man sollte nicht vergessen,das man nur einen klitzekleinen Benzintank hat.

Ich würde mal ein freundlichen Schreiben an Volvo Deutschland mit der Bitte um offizielle Stellungnahme schicken.

Dann kann man immer noch reagieren.

Mit Ablauf der 15 Jahre erlischt nicht die Betriebserlaubnis,nur gibt es keine neue HU mehr.

(Wenn der TÜV-Prüfer überhaupt das Haltbarkeitsdatum kontrolliert,meist wird ja nur eine flüchtige Dichtigkeitsprüfung durchgeführt.)

Die erst V 70 I sind im Übrigen davon schon betroffen,denn es gab den Bi-Fuel schon 1997 im V 70.

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 18:14

Zitat:

Original geschrieben von T5-Power

Mit Ablauf der 15 Jahre erlischt nicht die Betriebserlaubnis,nur gibt es keine neue HU mehr.

(Wenn der TÜV-Prüfer überhaupt das Haltbarkeitsdatum kontrolliert,meist wird ja nur eine flüchtige Dichtigkeitsprüfung durchgeführt.)

Die erst V 70 I sind im Übrigen davon schon betroffen,denn es gab den Bi-Fuel schon 1997 im V 70.

Was aber de facto auf das Selbe herauskommt. Und in ein 15 Jahre altes Fahrzeug rd. 3.000 € für eine LPG Anlage investieren? Na ich weiss ja nicht..... Viel schlimmer finde ich, dass diese Fahrzeuge nach 15 Jahren nichts mehr wert sind. Für einen guten 1999er V70 kann man u.U. noch gut 3k € erzielen. Für einen Bi Fuel gibts einen warmen Händedruck und einen Gratis Sonnenuntergang im Stadtpark. Das kann es doch eigentlich nicht sein, oder?

So isses eben. Der Besitzer hat ja über die Jahre Spritkosten gespart. Muß er dann halt gegenrechnen. Sind die 3000 wieder drinne. Kann ihn also für null verschrotten und ist trotzdem im plus. Und 3000 sind auch nicht nötig für einen 5zylinder Umbau auf LPG. Habe für 6zylinder 1800 bezahlt, und mußte nichtmal nachgestellt werden. Wie gesagt der Motor ist gasfest. Alles CNG raus, LPGanlage rein, tüffen, eintragen, weiterfahren. Kleiner Benzintank ist doch egal, fährt doch auf LPG. Wann war ich das letzte mal Benzin tanken?

Zum Glück habe ich mich für die LPG Variante entschieden, kann es ehrlich gesagt überhaupt nicht Nachvollziehen wieso sich die Automobilbranche so auf das Erdgas fixiert hat?! :):confused:

Ich persönlich kenn nicht einen Vorteil von dieser Variante !!! Um einige negativen Aspekte zu nennen ...

- weniger Tankstellen

- geringere Reichweiten als bei Flüssiggas-Fahrzeugen

- Umrüstung relativ kompliziert bzw. aufwendig, deshalb sind die Kosten höher und die Amortisationszeit ist

entsprechend länger.( ok wer rüstet schon nach )

- da Erdgas bei hohem Druck (etwa 200 bar) gespeichert wird, wird ein großer und im Vergleich zum

Autogastank schwererer Tank benötigt

- usw.

Und jetzt noch diese Hiobsbotschaft ....

Wenn da nicht ein Lobby hingearbeitet hat das sich Erdgas für die Automobilindustrie besser bezahlt macht ...

:cool::o:rolleyes::o:cool:

An alle Volvo-Besitzer die sich in der kommenden Zeit von Ihren grade eingefahrenen Fahrzeugen trennen müssen... mein herzlichstes Beileid !!!

 

 

Ja ist blöd, wenn man davon überrascht wird. Besitzer eines solchen Fahrzeugs sind ja doch autointeressierte Menschen. Die wird es nicht so erschrecken. Eher den unbedarften Gebrauchtwagenkäufer. 1500 bezahlt und ohh Schreck!!! Jetzt nochmal 2000 reinbuttern? Plus div. Sachen die bei genauerer Objektbegutachtung auftauchen, wie einmal alles an der Bremse bitte neu! Aber ich sehe nicht so die Schuld bei den Herstellern. Volvo hats für 15 Jahre ausgelegt. Was wollt ihr mehr? Die meisten Mercedesse sind nach 15 Jahren weggerostet. Aber redet die CNGs ruhig kaputt, da kann ich einen billigst kaufen. 500 für den Schrott! Hier bar auf die Hand! Lass für 1600 LPG reinpopeln und hab nen schönes Wägelchen.

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 22:55

Zitat:

Original geschrieben von Knetekasper

Die meisten Mercedesse sind nach 15 Jahren weggerostet.

Also unser 230 C ist diesen Monat seit 35 Jahren und 265t km auf der Strasse und hat noch nichtmal grossartig Rost. Na ja, wird wohl eine Ausnahme sein.....:):p

Ich denke, dass wenn CNG wirklich so gut wäre, dann hätte es sich auch durchgesetzt und wäre keine Randerscheinung geblieben. So wird es wohl ähnlich wie E85 wieder in der Mottenkiste verschwinden, denn die einzige Lebensberechtigung ist der niedrigere Steuersatz, welcher aktuell auf Erdgas zu entrichten ist.

Ferner verstehe ich nicht, wieso man 2-3t € in eine LPG Anlage investieren soll, wenn ich für einen ähnlichen Betrag einen neuen CNG Tank bekommen kann?! Oder habe ich da einen Denkfehler?

Zitat:

Original geschrieben von Roadrunner_1970

 

Also unser 230 C ist diesen Monat seit 35 Jahren und 265t km auf der Strasse und hat noch nichtmal grossartig Rost. Na ja, wird wohl eine Ausnahme sein.....:):p

Das ist ja auch ein Sonntagsauto 7500 km/a :p;).

Ich setze noch einen drauf mein DLS hat 173.000 in 37 Jahren :eek::cool:

Ich glaube die CNGtanks gibt es nicht mehr neu? Und wenn Volvo schreibt, die Anlage ist auf 15 Jahre ausgelegt, wird zeitnah was anderes aussteigen. Dann doch lieber komplett neue LPGanlage mit 2 Jahren Garantie für den selben Preis rein.

Für 1500 Euro gibt es sicherlich keine dauerhaft funktionierende LPG-Anlage.

Billigschrott vom Discounter....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Bi Fuel Fahrzeuge - Zulassung erlischt nach 15 Jahren?