ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 Bi-Fuel MY 2006 am Leben halten

V70 Bi-Fuel MY 2006 am Leben halten

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 21:53

Hi, habe einen V70 Bi-Fuel MY2006, gestern 330.000 km geknackt. Gekauft habe ich ihn im Feb. 2015 und bin seitdem 60.000 km gefahren, eigentlich ohne Probleme, zu 99% im Gasbetrieb.

Ölwechsel und Co wird jährlich gemacht, soweit so gut.

Aber vermehrt treten folgende Probleme auf:

- Wagen geht im Gasbetrieb aus (beim auskuppeln/ rollen/ Drehzahlmesser rauscht durch bis auf null...)

- Elektronik"problemchen":

Rückfahrparksensoren funktionieren nur wenns trocken ist, diesen Sommer gingen sie so lang wie nie, jetzt im Hebst wieder nicht (stört mich nicht).

Scheibenwischer im Manuellbetrieb, also Hebel hoch oder runter- geht, aber nur in Verbindung mit Scheibenwischanlage- also Dauerspritzen... / im Wischerautomatikmodus gehts zum Glück wie es sein soll.

Meldung DSTC deaktiviert / Wartung erforderlich

Aber das schlimmste überhaupt ist mir gestern passiert:

Auf eine Kreuzung zugefahren, wollte abbiegen, zurückgeschaltet, habe aufs Gaspedal gedrückt und es passierte nichts- es war wie tot. Der Motor ist noch gelaufen, keine Fehlermeldung von wegen Motorstörung oder so. Habe dann den Motor im rollen selbst ausgemacht und wollte ihn wieder starten, ist nicht mehr angesprungen. Also an die Seite und abgestellt. Abgeschleppt zu meiner Werkstatt.

Die setzen sich heut in den Wagen, schmeißen ihn an und fahren eine Runde, toll.

Die haben dann Ihren Computer angeschlossen zwecks Fehlerauslesen, aber nix da, keine Fehler.

Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage, was mache ich wenn das wieder kommt?

Der Wagen ist sehr gepflegt und ich bin auch bereit Geld in die Hand zu nehmen, nur Frage ich mich wo ich anfange und was Sinn macht usw.

Und da hoffe ich jetzt auf eure Kompetenz.

In Sachen Gasanlage ist klar da geht nicht jede Werkstatt ran, nach Vlotho sinds von mir 400 km.

Aber wenns sein muss würde ich den Wagen hinbringen, zwecks "Gasanlageninspektion/ überholung".

Was kann ich dem Wagen sonst noch gutes tun, um vor allem das tote Gaspedal auszuschließen.

Danke vorab für eure Rückmeldung.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo, womit wurde ausgelesen? Wenn nicht mit VIDA, ist das Auslesen nicht aussagekräftig. Nur VIDA kommt in die Tiefen des Elchs.

Zur Not also mal zum Volvo:) fahren und auslesen lassen. Fehlercode merken und hier posten. Dann findet sich bestimmt jemand der helfen kann.

Lass den Volvo von Volvo oder jemand mit Vida auslesen.

Grad der DSTC Fehler kann sooo extrem vieles sein das man da nur vage etwas vermuten kann.

Wenn er dir im Leerlauf auf Gas hin und wieder ausgeht, kannst am Gasdruckminderer an der Stellschraube die Gasmenge etwas erhöhen - wenn das der Grund war, wird er dir nicht mehr ausgehen. Markiere Dir aber die Ausgangslage der Stellschraube bevor Du sie verstellst - dann kannst immer noch zum Ursprungszustand wechseln, wenn es nicht daran lag.

Das passiert, weil mit der Zeit die Membrane und die Feder dahinter nachgeben.

Themenstarteram 28. Oktober 2018 um 6:47

Morgen, danke für die Rückmeldungen.

Ausgelesen wurde, wenn noch aktuell, per Bosch ESI[tronic].

Vita sagt mir nix, aber dann muss ich wohl wirklich mal zu Volvo direkt und da mein Glück versuchen, werd ich die kommende Woche machen.

Schönen Sonntag zusammen.

Themenstarteram 1. November 2018 um 10:06

so, war vorhin mal bei Volvo direkt und es wurde per vida ausgelesen, leider nur die bekannten Fehler (Lenkwinkelsensor, Scheibenwischer und Parksensor).

Also nix was mit dem Vorfall „Gaspedal“ von letzter Woche zu tun hätte.

Motorsteuergerät usw war alles auf grün und Fehlerlos.

Es gibt auch keine gespeicherten Fehler von letzter Woche oder so.

 

Der Wagen stand jetzt fast eine Woche, heute Früh auf der Fahrt zu Volvo ging er mir selbst im Benzinbetrieb 2x aus, wenn ich ausgekuppelt habe.

Meister meinte mal nach dem OT Geber schauen.

 

Könnt ihr mir noch Tips geben was ich machen kann?

 

Mein nächstes Vorhaben wäre eine Gasanlageninspektion, dass da mal die Filter usw getauscht werden.

 

Was gibt es denn noch für „Schlüsselteile“ die viel Auswirkung auf das Verhalten haben? wie DK, LMM? macht es Sinn die mal zu überholen?

 

Gruß

Matthias

Hi,

zunächst ist es doch gut, dass die o. a. Fehler im Fehlerspeicher nicht auf eine aufwendige Reparatur hinweisen.

Das Absterben des Motors beim Auskuppeln ist ein bekanntes Phänomen, sowohl beim Benziner als auch CNG. Unabhängig vom "Überholen" kannst du einfache Arbeiten durchführen, um zumindest die Ursache etwas einzugrenzen:

1) Drosselklappe - Schau einmal, ob es die DK von Bosch oder von Magneti Marelli ist. Baue sie aus (4 Schrauben, Stecker lösen; 5 min.) und reinige sie gründlich, am besten mit reichlich Bremsenreiniger und einer ausgemusterten Zahnbürste, vor allem im Bereich der Wellenlager. Dann prüfe die Sicherung der DK, am besten gleich durch eine neue Sicherung ersetzen.

2) Luftmassenmesser - Du löst die kleine Schraube an der Halterung zwischen Luftfilter und DK, dann kannst du den LMM herausziehen. Sehr vorsichtig mit Bremsenreiniger durchspülen, und mit einem Q-Tip sehr sehr vorsichtig die dünnen Drähte an der Seite reinigen.

Dann Probefahrt.

Wie alt sind die Zündkerzen? Welcher Hersteller?

Ach ja - ein Besuch bei Peltners in Vlotho ist bestimmt sinnvoll. Habe meinen CNG vorgestern erst abgeholt, ein gutes Gefühl, wenn aus dem Vier- wieder ein Fünfzylinder wird ;)

Themenstarteram 1. November 2018 um 12:48

Hallo Kai, danke. werde mich die kommenten Tage mal zu 1) und 2) ranmachen.

Zündkerzen habe ich letzten Nov oder Dez gewechselt.

Allerdings habe ich mich eben erschrocken, dass beim Typ BCPR6ES von NGK der Hinweis "ohne Bifuel" steht, das sind nämlich die, die mir der "Händler" angeboten hat und die ich letztlich auch kaufte und bald schon ein Jahr fahre :confused:

Habe die jetzt nochmal angeschrieben und gebeten das zu prüfen.

Ich war auch schon mal in Vlotho bei Peltners, sind halt 400 km eine Strecke... ich muss mal mit ihm telefonieren und einen "Inspektionstermin" ausmachen.

Hoffe es klappt dass ich morgens hin komme und am selben Tag wieder heim darf ;-)

Themenstarteram 1. November 2018 um 14:50

nochmal zu den Zündkerzen, die werde ich jetzt tauschen. die Original Volvo Kerzen sind schon unterwegs.

Bin gespannt.

so, Bastelwochenende habe ich hinter mir.

- Zündkerzen gewechselt

- LMM ausgebaut und gesäubert

- DK abgebaut und so gut es ging gereinigt* / mit neuer Dichtung verbaut

* habe sie am Stecker gelassen da ich nicht wusste oder auf die schnelle herausbekommen hatte, wie und wo zu lösen.

Ist die Magneti Marelli DK.

Hier ist mir aufgefallen dass die Kabelschutzhülle sehr porös ist und bei jeder Bewegung weiter zerfällt, die Kabel sind quasi schon blank- soll ich mir da besser die Arbeit machen und doch mal den Stecker lösen und einen neuen Schutz drum wickeln?

Probefahrt:

die ersten KM waren eher ernüchternd.

- unter 50 km/h im 2. und 3. Gang wirkt die Motorbremse nur überhalb 1700 r/min, ansonsten schiebt er.

- im Stand aufs Gas- hängt bei 1700 und kommt erst nach ca. 10 Sek zurück auf 800.

- überhalb 50 km/h unauffällig.

ABER: jetzt nach über 100 km läuft er insgesamt besser als vor der ganzen Aktion, also kein Drehzahlhängen mehr.

Unterm Strich läuft er im Leerlauf ruhiger und "abgestürzt" als aus gegangen ist er auch noch nicht. teu teu teu.

Soweit so gut.

Nächste Aufgaben:

- Gasinspektion

- Sicherung DK (bringt das denn noch was? kenne mich allgemein mit Sicherungen überhaupt nicht aus)

- rechter Xenonbrenner fängt an zu flackern...

- Scheibenwischer "Dauerspritzen"- kann das auch was mit Sicherungen zu tun haben?

Gruß

Matthias

LMM V70 ii
LMM V70ii 2
DK V70 Rückseite
+2

Wegen des Wischers: Der hat zwei Relais, eins für schnell und eins für langsam. Würde ich erstmal mit dem Multimeter messen, ob da ein Steuersignal ankommt (da am wenigstem Aufwand). Wenn da schon nix ankommt, zur Sicherheit das Relais prüfen. Schließlich würde ich mit meinem VIDA (Volvo Diagnose Gerät) den jeweiligen Modus per PC schalten. Wenn das nicht klappt: Problem liegt tiefer in der Elektronik. Wenn es per PC geht, wäre mein Tipp Schalter defekt.

(Ahja, ich weiß aus dem Stand nicht ob VIDA den Wischer steuern kann; gehe aber von aus)

Matthias,

wenn die DK an sich gut läuft, brauchst du die Sicherung nicht zu überprüfen. Die hohen Ströme sorgen ab und an dafür, dass die Sicherung langsam abbrennt und am Schluss sporadisch Fehlströme verursacht. Dann ruckelt natürlich der Motor.

Flackernder Xenonbrenner - wenn es noch die ersten sind, haben sie wohl das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Beide austauschen, dafür am besten die Front abnehmen und beide SW ausbauen. Den linken Brenner bekommst du auch ohne Ausbau der Front gewechselt, aber den rechten nicht.

Dauer-Waschen - legt die Pumpe denn ab Zündung schon los und läuft die ganze Zeit? Oder nur ab dem Moment, wo du den Wascherhebel ziehst?

Themenstarteram 14. November 2018 um 9:00

Moin,

 

Dauerwaschen- wenn ich den Wischerhebel manuell einstelle, also Hebel hoch oder runter, gibt es ein dauerwaschen.

Wenn er auf „0“ also „aus“ steht, kommt nix.

Wir fahren wenn nur mit Regensensor.

Hebel ziehen läuft trotzdem ganz normal, also waschen.

 

Wegen Xenonbrenner hab ich hier schon gelesen, bestellt hab ich 2 Stück.

In dem Zusammenhang kann ich auch gleich die rechte Posileuchte machen....

ggfs werd ich auch das Scheinwerfergehäuse „reinigen“, das läuft leider immer mehr an...

 

Kann mir jemand verraten was für eine Lampe für den Spiegelblinker rechts gebraucht wird? Da hab ich mir gestern Abend einen Wolf gesucht...

 

Gruß

Matthias

Die Lenkstockhebel sind hier auch ab zu mal Thema - allerdings häufig eher der linke, also Blinkerhebel. Trotzdem kann's nicht schaden, mal die Mechanik des Wischerhebels zu prüfen, als Orientierung (mit Bildern) hier der entsprechende link:

KLICK!

Falls du dich dranbegibst - das Forum lernt gern dazu, wenn du auch eine Beschreibung inkl. Fotos einstellst ... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 Bi-Fuel MY 2006 am Leben halten