Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Bericht 15.000km im 1er

Bericht 15.000km im 1er

BMW 1er E87 (Fünftürer)
Themenstarteram 4. April 2011 um 22:00

Hallo Leute,

ich möchte hier über meine Erfahrungen mit meinem 118d berichten. Ich hoffe ich kann so vielen Usern einige Fragen zum 1er beantworten.

Fakten:

Fahrzeug BMW 118d e87 BJ: 04/2006 122PS 1999cm³ Diesel

Gekauft am: 20.09.10

Km-Stand: 121.400km

Km-Stand Heute 136.600

Wo gefahren: Ich fahre jede Woche von Mo. bis Fr. 14km zur Arbeit und wieder zurück, also 28km Innenstadt und Autobahn gemischt. Am Wochenende fahre ich oft in die Heimat 160km vorallem Autobahn. Ansonsten bin ich gerade am Wochenende viel auf Landstraßen unterwegs. Grob fahre ich jedes Wochenende um die 400-500km. Also 540 - 640km/Woche.

Der Bericht:

Bevor ich mir meinen BMW zugelegt habe bin ich einen Mazda 3, mit 2 Lieter Benzinmotor 150PS ebenfalls Baujahr 2006, gefahren. Aufgrund des enormen Benzin verbrauchs habe ich mich von meinem Mazda getrent. Nach einer ganzen Weile Recherche war ich mir sicher das der BMW 1er das richtige Auto für mich ist. Nach langer Suche habe ich dann auch einen 1er gefunden der in meinen Geldbeutel passte :). Der BMW hatte 121.400km auf dem Zähler ist schwarz und hat bis auf Xenon und der 2 Stufenklimaautomatik keinerlei Extras. Aber für 10.000€ gab es das Auto, 2 Jahre Garantie und einen Satz Winterreifen. Gefahren wird der Wagen auf 16 Zöllern 195er Breite mit Rollwiederstands optimierung. Ich hatte zwischenzeitlich mal 17 Zöller 225 forne 245 hinten drauf -> sieht cool aus kostet 0.7l mehr auf 100km, also weg damit. Die Zweifel am Anfang waren groß, dennoch ging es ja um die Sparsamkeit des Autos.

Was Verbraucht er denn nun?

Autobahn 130km/h 5.4l/100km

Innenstadt 6.0l/100km

Autobahn 220km/h 12l/100km und das finde ich Bemerkenswert. Mein Mazda nahm sich an die 24l/100km

Wie weit komme ich mit dem Auto?

Ist man sinnig und vorauschauend unterwegs schafft man kombiniert 730km mit einem Tank, das sind bei mir fast 2 Wochen. Mehr ist durch die Stadtfahrten nicht drinnen.

Eine fahrt von Hannover nach Wien(974km bei 130km/h) habe ich mit einer Restreichweite von 134km geschafft, laut Boardcomputer.

Kann man damit eigtl nur "langsam" fahren?

Nein ganz klar der Wagen hat einen 2 Lieter Motor mit immerhin 122PS. Bis 200 geht er gut voran. Bei max 230km/h ist Schluss. In Kurven liegt er gut auch bei sportlicher Fahrweise. Zudem vermittelt der Wagen in fast jeder Situation eine gewisse Ruhe und Sicherheit.

Wie steht es um den Komfort?

Klar ...eine Lederaustatung war bei dem Preis nicht drin, dennoch nichts klappert Alles ist gut verarbeitet und wirkt relativ hochwertig. Die Sitze machen auch bei längeren Fahrten eine gute Figur. Alles lässt sich einfach und unkomplieziert anpassen und einstellen. Ebenso wirkt alles durchdacht wie z.B. der Boardcomputer der sich in Zwischen Drehzahlmesser und Geschwindigkeitsanzeige befindet. Bei Sonneneintrahlung scheint es als wäre die Farbe der Digitalanzeige einfach umgekehrt und ist so genausogut wie vorher lesbar. Je ein Subwoofer unter jedem Sitz und und 3 weitere Boxen auf jeder Seite sorgen für einen satten klaren Sound. Das Fahrzeug ist gut gedämmt und man kann sich selbst bei 220km/h normal unterhalten.

121.400km? kann man da noch kaufen?

Ja ohne Frage... Nichts fühlt sich abgenutzt an... und der Wagen ist auch nicht Müde gefahren. Der 1er wurde bei einem BMW Vertragshändler gekauft und ich habe eine Garantie die fast alles Abdeckt. Außerdem wurde jede Inspektion bei BMW durchgeführt da der Vorbesitzer den Wagen geleast hatte.

War schonmal was?

Keine großen Schäden bis jetzt. Nach dem Kauf viel mir auf das die Lautsprecher in der Beifahrertür nicht funktionieren das wurde auf Kulanz erneuert.

Jetzt im Janur viel mir auf das mein Zigarrettenanzünder nicht funktioniert. ...Die Sicherung war durch. Also auf zu BMW und wie gewohnt verdamt guter Service.... nach 30min neue Sicherung und Auto innen und Außen komplett sauber. Auf meine Frage was mich das nun kosten würde, antwortete mir der BMW Händler mit der Aussage das es ein Unding wäre, wenn man mir für diese kleine Unanähmlichkeit noch Geld abluchsen würde und dann fragte er noch ob mit Kaffee und Kuchen alles okay gewesen wäre.

Ich habe noch 15.000km bis zu nächsten Inspektion....mal sehen was dabie rum kommt.

Heckantrieb? und dann auch noch Winter?

Oh je ... da habe ich mir schon Sorgen gemacht... zwar bin ich schön öfter 5er BMW gefahren aber bis dahin nur im Sommer. Es kam dann auch wie es kommen musste-> Ein Winter mit viel Schnee viel Kälte und wenig Streusalz... Dennoch keine Probleme weder auf Landstraßen noch in von Streufahrzeugen zugeschobenen Parklücken. Nichtmal festgefahren habe ich mich. Man sollte dennoch immer im Hinterkopf haben das man Heckantrieb hat....keine Angst haben aber Respeckt.

Fazit Fahrsicherheitstraing-ADAC Fahrsicherheitszentrum Hannover.

Super der einzige mit Heckantrieb in meiner Gruppe... Gefundenes Fressen für die Trainer. Ziel war es Fahrer und Fahrzeug an seine Grenzen zu bringen um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Am Anfang auf noch trockenem Asphalt aber nach einer halben Stunde Regen. Aber kein Dreher ...das Auto lässt sich bei allen Übungen gut händeln, das ESP regelt zum Vorteil des Fahrers das Auto bleibt stets kontrollierbar. Letzte Übung des Tages, nasse Kreisbahn mit Rutschobrfläche: 2. Gang 35km/h der Wagen fährt einfach durch. Nächste Runde 3.Gang 45km/h der Wagen bricht aus lässt sich aber kontrolliert Einfangen und sogar driften. Zur demonstration meiner Gruppe sollte ich das ESP ausschalten, also ESP knopf gedrückt halten bis alle Helferlein aus sind. 2. Gang 35 km/h keine Chance.

Mein Fazit: Auch für Fahranfänger ist der Wagen durchaus geeignet und so ein Traning ist sehr empfehlenswert.

 

Gesamt Fazit:

Sparsames Auto fü wenig Geld für jede Situation... ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.

Ich hoffe euch gefällt der Beitrag

Beste Grüße,

Mexe

 

Ähnliche Themen
7 Antworten

Du auch aus Hannover?

Ich bin gerade dabei, nach einem 118d für mich zu schauen. Dein Bericht ist wirklich hilfreich und ausführlich, fehlt eigentlich nichts für einen Interessenten wie mich.

Ach doch, eins fehlt: Wie ist es mi Werkstatt- / Reparauturkosten im Vergleich zu Deinen anderen Autos?

Themenstarteram 4. April 2011 um 22:24

Hi

ja bin aus Hannover :) mache hier gerade meine Ausbildung.

Bis jetzt war ich noch nicht in der Werkstatt aber was ich bis jetzt gehört habe ist es nicht teurer als VW oder Mazda. Ich denke aber das man bei Werkstätten wie ATU oder Autoplus gut sparen kann.

Ich werde aber aufgrund meiner Garantie erstmal bei BMW bleiben und wie gesagt der Service ist der Hammer.

Mich warnen ja Leute, die KEINEN BMW fahren (...) immer davor, einen zu nehmen, weil die Werkstätten so teuer sein sollen.

Aber noch teurer als VW sind sie wohl auch nicht.

Themenstarteram 4. April 2011 um 22:39

Wie gesagt man bekommt ja auch was dafür ...Preis/Leistung stimmt. Wo du vielleicht aufpassen must ist mit der Versicherung. Vollkasko kostet bei der Allianz mit 75% 1100€ im Quartal. Die Teilkasko kostet aber nur 240€ im Quartal. Wobei das bei anderen Versicherungen wesentlich günstiger werden kann. Allianz ist eben teuer.

Versicherung hab ich schon geschaut. Da ich einen 2-3jährigen suche, werde ich auf TK gehen, das paßt dann schon. Ein neuer Polo zB kostet VK doppelt soviel wie der 1er TK.

Themenstarteram 5. April 2011 um 0:09

Ja Polo und Golf sind eh immer sehr teuer gerade weil viele Renter und junge Leute sich für diese Autos entscheiden besonder die kleinen bis mittleren Motoren/ Austatungen. Ich finde aber auch das bei VW Preisleistung nicht stimmt. VW Golf 1.9 TDI mit 140.000km sollte 12.000€ kosten. Und der hatte im vergleich zu meinem 1er sehr wenig Ausstattung und war sehr gebraucht. Bei den neuen Modellen wird auf wenig Hubraum mit relativ viel Leistung gesetzt. Bei BMW genau anders rum daher sind die Motoren, Turbolader, Getriebe usw viel weniger belastet und man hat trotzdem genug Dampf unter der Haube. Großes Plus wie ich finde. Ein Kollege von mir hat jetzt den 2. Motor im Golf 6 1.4 Mit Turbo bei 24.000 km.

Grüße Philipp

Zitat:

Original geschrieben von Mexoda

Hi

ja bin aus Hannover :) mache hier gerade meine Ausbildung.

Bis jetzt war ich noch nicht in der Werkstatt aber was ich bis jetzt gehört habe ist es nicht teurer als VW oder Mazda. Ich denke aber das man bei Werkstätten wie ATU oder Autoplus gut sparen kann.

Ich werde aber aufgrund meiner Garantie erstmal bei BMW bleiben und wie gesagt der Service ist der Hammer.

Ich gehe immer zu einer ehemaligen BMW Vertragswerkstatt, bei der immernoch dieselben Mitarbeiter arbeiten und die noch genau dieselben Geräte zur Verfügung haben aber deutlich billiger sind. Versuch sowas zu finden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen