ForumKona
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. Kona
  7. Bereifung Hyundai Kona 1.0, 120 PS

Bereifung Hyundai Kona 1.0, 120 PS

Hyundai Kona OS
Themenstarteram 26. März 2019 um 1:30

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Bereifung auf dem Kona mit 120 PS. Die Premiumausstattung ist mit 18 Zoll Felgen mit 235/45/18 Reifen. Ist das nicht "to much" für ein 120 PS Motörchen? Geht da nicht zuviel Power bei der Beschleunigung (Radgewicht) und Endgeschwindigkeit drauf (Aufstandfläche)? Bei meinem Mini Cooper S mit 211 PS merke ich den Unterschied zwischen 18 und 17 Zoll Bereifung - bei gleicher Reifenbreite!

Beste Antwort im Thema

In einer amerikanischen Fachzeitschrift habe ich mal einen Test eines Golf GTI mit unterschiedlicher Bereifung

(195er auf 16 Zoll, 215er auf 17 Zoll und 235er auf 18 Zoll Felgen) gelesen.

 

Da waren doch registrierbare Unterschiede in Sachen Verbrauch, Fahrleistungen und Fahrverhalten festgehalten.

Mit den breiten 235er Reifen lag der Mehrverbrauch umgerechnet (die Amis geben den Verbrauch in Meilen pro Gallone an) bei über einem halben Liter auf 100 Km gegenüber den "schmalen" 195er, die Beschleunigung auf 60 Meilen/Std. (entspricht ca. 96 Km/h) mit den breitesten Reifen war fast 1 Sekunde langsamer wie mit den Schmalsten.

Der Bremsweg mit den 235ern dagegen fast 2 m kürzer aus 96 Km/m auf 0, das Fahrverhalten erheblich sicherer

wie mit den 195ern.

Und soweit ich mich erinnern kann, hatte die US-Ausführung des GTI "nur" 150 PS.

Die 215er tendierten allgemein mehr in Richtung der 195er.

Ich persönlich möchte die 235er auf meinem Kona 1.6 4WD nicht missen;-)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

@roberto24 schrieb am 26. März 2019 um 01:30:15 Uhr:

Bei meinem Mini Cooper S mit 211 PS merke ich den Unterschied zwischen 18 und 17 Zoll Bereifung - bei gleicher Reifenbreite!

:eek: Echt?

Bei 211 PS soll sich der eine Zoll bemerkbar machen?

Kann ich fast nicht glauben, handelt es sich doch hier nur um ein paar wenige Kilo mehr Gewicht und davon muss man das erhöhte Reifengewicht ja auch noch abziehen.

Ich persönlich empfinde 235er Reifen auf einem Fahrzeug mit 120PS auch völlig überzogen. Leider geht der Trend in den letzten Jahren in diese Richtung.

Bitte nicht mißverstehen, aber die 18 Zöller 235er sind sicher nicht "zu breit", sondern passen M.E. gut zum Kona (auch beim 1.0). Abzüge gibt es ggf. beim Fahrkomfort, da ich aber auch diese Dimension (bewußt) mit Winterreifen fahre, fehlt mir hier der Vergleich.

Der Kona wird als Mini-SUV ja auch klar als Lifestyle-Fahrzeug vermarktet und hier passen in den höheren Ausstattungen die 235er (18 Zoll) ganz gut ins Konzept.

Falls es nicht passt, kann man sich ja auch andere Felgen/Reifen zulegen. Die 18 Zöller lassen sich m.E. in der wachsenden Anzahl der Kona Fahrer*innen bestimmt verkaufen.

Ob der 1.0 nun unmittelbar der Motor ist, bei dem man aus den 3 Zylindern die letzte Leistung ausgereizen will und ob sich die 1-2 Zoll bzw. die 2-3 cm in der Dynamik bemerkbar machen, sei mal dahingestellt.

Ein breiterer Reifen bedeutet aber auch etwas mehr Auflagefläche und das geht positiv in Richtung Bremsweg bei trockener Fahrbahn und besseren Grip. Nachteile gibt es aber auch.

Ich würde immer einen breiteren Reifen, nicht aber unbedingt eine größere Felge bevorzugen.

In einer amerikanischen Fachzeitschrift habe ich mal einen Test eines Golf GTI mit unterschiedlicher Bereifung

(195er auf 16 Zoll, 215er auf 17 Zoll und 235er auf 18 Zoll Felgen) gelesen.

 

Da waren doch registrierbare Unterschiede in Sachen Verbrauch, Fahrleistungen und Fahrverhalten festgehalten.

Mit den breiten 235er Reifen lag der Mehrverbrauch umgerechnet (die Amis geben den Verbrauch in Meilen pro Gallone an) bei über einem halben Liter auf 100 Km gegenüber den "schmalen" 195er, die Beschleunigung auf 60 Meilen/Std. (entspricht ca. 96 Km/h) mit den breitesten Reifen war fast 1 Sekunde langsamer wie mit den Schmalsten.

Der Bremsweg mit den 235ern dagegen fast 2 m kürzer aus 96 Km/m auf 0, das Fahrverhalten erheblich sicherer

wie mit den 195ern.

Und soweit ich mich erinnern kann, hatte die US-Ausführung des GTI "nur" 150 PS.

Die 215er tendierten allgemein mehr in Richtung der 195er.

Ich persönlich möchte die 235er auf meinem Kona 1.6 4WD nicht missen;-)

@Aloha-Kona

seht ihr so unterschiedlich sind die auffassungen......ich habe einen kona 1.6 mit 177 Ps.....und mir extra wegen fahrkomfort die 17" felgen genommen.....und bin sehr zufrieden

Ein weiterer Punkt für 17er wäre auch die größere Reifenauswahl und der günstigere Preis der Reifen.

Nur finde ich leider das die 18er dem Kona besser stehen :D

Grüße

Genau so ist es!

Als Winterbereifung fahre ich auch die schmaleren 215er Reifen auf kleineren 17 Zoll Felgen, der

Fahrkomfort mag zwar etwas besser sein, aber allein schon wegen der besseren Optik bevorzuge

ich die größeren Räder, die schmaleren 215er wirken auf den 17 Zoll Felgen doch recht verloren in

den großen Radhäusern des Kona.

Auch mehr Fahrsicherheit und Fahrspass bieten eindeutig die breiteren Reifen, gerade beim 177 PS Motor:)

Kann die 235er (18 Zoll) mit Wintereifen nach unseren oberbayerischen Schneetagen nur empfehlen.

Themenstarteram 27. März 2019 um 1:15

Echt?

Bei 211 PS soll sich der eine Zoll bemerkbar machen?

Kann ich fast nicht glauben, handelt es sich doch hier nur um ein paar wenige Kilo mehr Gewicht und davon muss man das erhöhte Reifengewicht ja auch noch abziehen.

 

Die ungefederte Masse macht sich gerade bei der Beschleunigung und Durchzug bemerkbar. Die 18 Zoll Bereifung ist flacher und damit das Einlenkverhalten und der Gripp in Kurven besser. Von daher ist mir am Mini die 18 Zoll lieber - auch optisch.

nochmal : egal ob 17" oder 18" der reifen ist im durchmesser nicht größer

http://www.youscreen.de/zkcwyrdnq30.jpg

Themenstarteram 15. April 2019 um 19:08

Haben jetzt unseren Hyundai Kona 1.0 Premium mit (fast, keine Sitzbelüftung) Vollausstattung ausgeliefert bekommen. Die optisch schöne 18 Zoll Originalbereifung rollt etwas "hölzern" ab, aber nicht unangenehm. Mir ist eine Spur härter lieber, wie eine Spur zu wabbelig. Was Beschleunigung, Durchzug und Spritverbrauch angeht, kann ich noch nichts sagen, weil wir noch am Einfahren sind. Aber eines kann ich jetzt schon sagen: Mehr Auto braucht kein Mensch! Wir sind sehr, sehr zufrieden mit dem Kona. Ein tolles Auto.

Themenstarteram 22. November 2019 um 2:14

Mittlerweile sind wir schon über 10.000 km gefahren und haben aus optischen Gründen auch die Winterbereifung in 18 Zoll gekauft. Der Spritverbrauch liegt bei angenehmen 7,5 l/100 km und finde ich angemessen. Ich sehe also mittlerweile kein Problem dieses Fahrzeug mit 18 Zoll Bereifung zu fahren.

:)

Selbst aus nicht optischen Gründen würde ich wieder 235er (Sommer-/Winter-) Reifen auf dem Kona fahren.

Dann weiter gute Fahrt.

Die originalen Räder wiegen knapp 25kg. Ich habe auf 18" Zubehörfelge von DBV gewechselt mit Winterreifen und die waren schon 2 kg leichter. Das merkt man schon beim Fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen