ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benötige Beratung bei Kauf eines Gebrauchten

Benötige Beratung bei Kauf eines Gebrauchten

Themenstarteram 11. Februar 2017 um 20:51

Hi liebe Mitglieder,

ich habe mich eben hier angemeldet, weil ich etwas Hilfe bräuchte von euch :-)

Momentan fahre ich einen Nissan Micra den ich demnächst aber gerne abgeben möchte aus verschiedenen Gründen.

Ich bin mir irgendwie unsicher, worauf ich bei einem Gebrauchten wirklich achten sollte. Hier erstmal meine Rahmenbedingungen/Wünsche:

- Kosten bis 4000 Euro

- gerne etwas größer als ein Micra

- Baujahr ab min. 2005

- ab 75 PS

- 4/5 Türer

- wenn möglich natürlich nicht all zu viele Kilometer auf der Uhr

Ich möchte diesmal wirklich das Richtige finden und genau gucken. Möchte natürlich möglichst vermeiden die Katze im Sack zu kaufen.

Also, welche Marken und Modelle würdet ihr mir in dem Preisrahmen empfehlen? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Wovon würdet ihr abraten? Was sollte ich bei einem Gebrauchten beachten? Händler oder lieber privat? (Tendiere eig. zum serösen Händler), usw.....

Ich hoffe ich habe nix vergessen und freue mich auf Antworten von euch.

MfG Laura

Beste Antwort im Thema

Ja warum sollte der Sandero oder ein Dacia generell nicht haltbar sein? Immerhin ist das jahrelang erprobte Renault-Technik. Und außerhalb dieses VAG-verseuchtem Forum ist Renault auch gar nicht so schlecht.

Manche Leute sind halt ein der Meinung ein billiges Auto braucht keine oder nur extrem wenig Pflege. Das geht auch bei einem Dacia nicht lange gut. ;)

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Hi laura hab vorhin kleines Schnäppchen im web gesehen ggf aber zu klein, da steht ein Nissan pixo bj2010 mit 28tkm in rot für 2999€ bei mobile.

 

Ansonsten seriöse Händler im low Budget Bereich , ich kenne keinen.

Hallo Laura,

Wie viele Kilometer fährst du denn?

Würdest du mit dem Auto regelmäßig zum Kundenservice fahren?

Pauschal würde ich sagen ein Fiesta oder Corsa für ca. 3000€ damit Reserve für Reparaturen.

Gruß, der. Bazi

In welcher Region wohnst Du? Im Bereich Heilbronn ist ein Gebrauchtwagenhändler, dem ich soweit über den Weg trauen würde, und den ich empfehlen würde.

Als ich vor einiger Zeit nach einem günstigen Wagen gesucht habe, habe ich mich auf Skoda Fabia und Ford Fiesta des Baujahres 2005-2006 eingeschossen.

Die Macken dieser Fahrzeuge sind meist relativ günstig zu reparieren.

Es muss aber klar sein, dass ein Auto deswegen billig zu kaufen ist, weil Reparaturkosten zu erwarten sind. Wenn das Auto neuwertig ist, und Garantie hat, dann kostet es den Neupreis :-)

Bei 5000-6000 EUR käme allerdings ein ganz junger, ganz einfacher Wagen in Betracht. Twingo, Punto, Space Star, Sandero, Corsa - keine "geilen Karren", aber mit Garantie sicher ihr Geld wert.

Themenstarteram 11. Februar 2017 um 22:57

Danke für die Antwort. Also ich reiße wohl schon so meine 18.000 km im Jahr ab. Also ich denke, wenn ich in Zukunft ein "besseres" Auto fahren werde, werde ich auch den Kundenservice machen. Bisher habe ich es bei meinen Krücken nicht gemacht ;-)

Themenstarteram 12. Februar 2017 um 11:18

Ne eine "geile" Karre brauche ich auch nicht. Vorallem sicher muss es sein, weil mein Sohn mitfährt ;-)

Einen Sandero hab ich gefunden, der mir gefällt. Soll aber beim TÜV mies abschneiden hab ich gelesen.

Was ist mit einem Ford Focus? Hab einen top erhaltenen bei mobile.de gefunden. Neu TÜV, Zahnriemen gemacht, regelmäßig gewartet usw....

Zitat:

@Ich_bins_die_Laura schrieb am 12. Februar 2017 um 11:18:12 Uhr:

Was ist mit einem Ford Focus? Hab einen top erhaltenen bei mobile.de gefunden. Neu TÜV, Zahnriemen gemacht, regelmäßig gewartet usw....

Link?

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 11. Februar 2017 um 22:26:09 Uhr:

Ansonsten seriöse Händler im low Budget Bereich , ich kenne keinen.

4.000 € würde ich nicht als "Low Budget" sehen. Ford Fiesta in diesem Preisbereich findet man durchaus noch bei Ford-Vertragshändlern.

setze doch mal den Link rein zum Focus.

und beantworte bitte die Frage, in welchem Umkreis für dich eine Suche in Frage kommt.

sicher sind die meisten nach 2005, die etwas besser ausgestatteten haben eigentlich durch die Bank Airbags an den wichtigsten Stellen wie Lenkrad und überm Handschuhfach und oft auch mehr.

Themenstarteram 12. Februar 2017 um 13:42

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Sorry wusste nicht, ob ich hier Links einstellen darf ;-)

Ich wohne in Hamburg und suche im Umkreis von 50 km

^

Zitat:

@Ich_bins_die_Laura schrieb am 12. Februar 2017 um 11:18:12 Uhr:

Ne eine "geile" Karre brauche ich auch nicht. Vorallem sicher muss es sein, weil mein Sohn mitfährt ;-)

Einen Sandero hab ich gefunden, der mir gefällt. Soll aber beim TÜV mies abschneiden hab ich gelesen.

Was ist mit einem Ford Focus? Hab einen top erhaltenen bei mobile.de gefunden. Neu TÜV, Zahnriemen gemacht, regelmäßig gewartet usw....

Ja, er schneidet beim TÜV mies ab. Dann tauschst Du die rostigen, klemenden Teile für einige Hundert EUR und hast wieder ein ordentliches Auto. Ein Sandero ist ein zinsloser Kredit ohne Bonitätsprüfung z.B. für einen BMW. Der 1er kostet z.B gebraucht 18.000 EUR, und geht 4x anstandslos durch den TÜV (irgendwan geht's bei dem auch mal los). Den Sandero kaufst Du für 6000, und gehst 4x für je 500 EUR durch den TÜV. Siehe diese Summe als Raten für den Kredit. Und das macht immer noch 10.000 EUR Ersparnis gegenüber dem 1er, bei gleicher Fahrleistung. Du musst den Dacia 20-30 Jahre halten, bis der BMW am Ende der 20-30 Jahre wegen der Qualität günstiger kommt.

Allerdings ist der "Fahrspaß" beim Sandero im Wert von 10.000 EUR geringer.

So sieht die Rechnung aus (grob überschlagen).

Wenn Du rechnen möchtest, rechne den Gesamtpreis in Relation zu den momentanen Ausgaben. Die Frage ist auch, wann Du wie viel Geld hast.

In einem Fall weiss ich, dass der Sandero die richtige Wahl war: alleinerziehende Mutter mit Kind. Das Auto wurde um 2009 herum gekauft.

Themenstarteram 12. Februar 2017 um 14:00

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Das wäre der Sandero der mir auch gefällt. Aber ist der zu teuer?

Ja ich bin auch alleinerziehende Mama ;-)

Den Sandero sehe ich nur (fast) neu als sinnvoll für Dich. 18.000 km pro Jahr = 6-7 Jahre, bis Du da bist, wo dieser Sandero jetzt ist. Dann verlierst Du nur diese 4000 EUR, die Du als Budget jetzt aufgezeichnnet hast :-)

Aber Du siehst, wie haltbar so ein Sandero sein kann!

Ja warum sollte der Sandero oder ein Dacia generell nicht haltbar sein? Immerhin ist das jahrelang erprobte Renault-Technik. Und außerhalb dieses VAG-verseuchtem Forum ist Renault auch gar nicht so schlecht.

Manche Leute sind halt ein der Meinung ein billiges Auto braucht keine oder nur extrem wenig Pflege. Das geht auch bei einem Dacia nicht lange gut. ;)

Themenstarteram 12. Februar 2017 um 14:16

Ok Danke :-)

Zitat:

@apfelgruener schrieb am 12. Februar 2017 um 14:14:25 Uhr:

Ja warum sollte der Sandero oder ein Dacia generell nicht haltbar sein? Immerhin ist das jahrelang erprobte Renault-Technik. Und außerhalb dieses VAG-verseuchtem Forum ist Renault auch gar nicht so schlecht.

Manche Leute sind halt ein der Meinung ein billiges Auto braucht keine oder nur extrem wenig Pflege. Das geht auch bei einem Dacia nicht lange gut. ;)

Man muss sich aber auch im Klaren sein, dass ein Sandero nur die Basisfunktion des von A nach B zu brummen, leisten kann/soll :-)

Sofern man sich mit dem Auto zurücknimmt, sollte das aber die die sonstige Lebensqualität deutlich verbessern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benötige Beratung bei Kauf eines Gebrauchten