ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Beleuchtung / Birnchen KI Mopf

Beleuchtung / Birnchen KI Mopf

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 6. September 2015 um 9:53

Hallo,

bei meinem Cabrio (Mopf) geht, seit ich ihn habe, die Hintergrundbeleuchtung der Temp.Anzeige nicht.

Pixel sind alle vorhanden, kann man bei normalen Tageslicht gut sehen. Stört mich aber schon ne ganze Weile.

Weiß jemand, ob da die selben Birnchen drin sind, wie bei den Heizungsreglern? Die habe ich nämlich auch schon getauscht. Habe es als erstes mit "neumodischen" LED's probiert...aber ausser das ich fast Blind geworden bin, haben die Dinger mit der Zeit angefangen zu flackern...also raus damit und gegen "normale" Birnchen getauscht.

Von denen habe ich jetzt noch ein paar über und dachte mir, dass die evtl. im KI auch passen. Wollte aber nicht anfangen, bevor ich es nicht 100%ig weiß.

Kann mir jemand sagen, ob die da auch passen und wenn nicht, was da für welche reingehören?

Besten Dank schon mal.

Ähnliche Themen
31 Antworten
Themenstarteram 8. September 2015 um 22:47

Ja genau, die SRS-Leuchte sitzt im unteren Feld...ABER...sonst ist in dem Feld kein weiteres Piktogramm!!!

Kann dass sein??? Die Löcher für die Birnchen sind alle abgeklebt. Da mir ja das schwarze Plättchen rausgefallen war, konnte ich mit der Taschenlampe genu sehen, dass NUR die SRS-Lampe da war...die anderen Felder enthalten kein Symbol und sind im Taschenlampenlicht einfach nur gelb-orange ?????

Du hast keine MKL. Diese wurde erst Pflicht mit der Einführung von EOBD / OBDII. Und gegen die Einführung haben sich besonders Deutsche "Premium" Hersteller gewährt.

Je nach Länderausführung gab es aber Vormöpflies mit MKL.

Und wegen der Anschnallerínnerung, diese war nicht für den Europäischen Markt vorgesehen, diese war eher dem Amerikanischen Markt vorbehalten.

Gibt scheinbar unterschiedliche KI Versionen, manache haben nur ein Birnchen rein gesteckt andere haben diese nur Mittels Sternchengugger frei schalten lassen andere widerrum haben andere Ki´s benötigt oder ein Kabel ziehen müssen.

Themenstarteram 13. September 2015 um 10:04

@frestyle: Danke für die Info!

Und ich dachte schon, dass da ein Vorbesitzer das Lämpchen "tot gemacht" hat, damit diese nichtmehr leuchtet.

Jetzt bin ich beruhigt und kann mich den anderen Baustellen an meinem Stern widmen :o

Hallo, ist zwar etwas länger her das hier einer einen Beitrag geschrieben hat, nichtsdestotrotz nutze ich aufgrund der Situation die Zeit die ich sowieso wegen der Kontaktsperre habe die Beleuchtung vom Tachoinstrument zu tauschen.

Die Ausziehhaken habe ich nicht seitlich gesteckt, sondern unten. Geht um einiges besser. Anbei ein Link wo der Tacho innerhalb von 13 Sekunden rausgezogen wurde:

 

https://youtu.be/HSnHGA5kzPY

 

Bei Fragen stehe ich zur Verfügung ;)

 

Gruß

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+2

Hier noch ein paar Bilder :)

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.JPG
+2

TOP, bis auf die rostige Kombizange... ;):D

gruß, mike.

1

Zitat:

@V8CLK430 schrieb am 1. April 2020 um 18:43:22 Uhr:

TOP, bis auf die rostige Kombizange... ;):D

gruß, mike.

:eek::rolleyes::D

Als ich mein Cabrio 2013 gebraucht gekauft hatte, waren auch 2 Birnen in der Einheit defekt. Bin daraufhin zu meinem :) gefahren, um das ändern zu lassen. Nachdem ich ca. 30 Minuten auf ein Gespräch beim Kundenberater wartete, fragte ich an der Info erneut nach einem Mechaniker, der das Problem sicher schnell beseitigt hätte. Ich müsse mich noch einen Moment gedulden - so die Aussage der (sichtlich genervten) Dame vom Empfang. Nach weiteren 15 Minuten wurde ich dann endlich vorgelassen zu dem netten Herrn, der intensiv nach Kaffee und Zigarettenrauch roch. Nun wurde mir auch die lange Wartezeit klar !

Nachdem ich das kleine Problemchen meines blauen Wunders beschrieben hatte und nebenbei bemerkte, dass in der Wartezeit alles schon hätte erledigt werden können, wurde ich von meinem Gegenüber eines Besseren belehrt. Mit vorwurfsvoller Mine erklärte er mir, dass das nicht ganz so einfach zu handeln sei, wie es sich ein Laie wohl vorstellt.

Meine Gedankenblase: Armaturen raus - 2 Birnchen raus und auswechseln - Armaturen rein - Fettich !

Jetzt kam seine Beschreibung des Vorganges:

Zuerst einen Termin in ca. 3 - 5 Tagen machen, dann Fehlerspeicher auslesen, Airbag ausbauen, Lenkrad abbauen, Armaturen ausbauen, sämtliche Birnchen auswechseln (wäre ja doof, wenn ein paar Wochen danach wieder eines den Dienst versagen würde), Funktionskontrolle, Armaturen einbauen, Lenkrad montieren und Airbag einbauen.

Da war ich Baff ! Ausser der Argumentation, dass ALLE Birnen gewechselt werden sollten, konnte ich das Prozedere nicht nachvollziehen. Meine Nachfrage zu den Kosten wurden auf ca. 200 - 250 € beantwortet. Nach kurzem Schlucken erwiderte ich, dass ich für dieses Geld lieber nachts mit einer Grubenlampe an der Stirn fahren würde und verließ den heiligen Tempel des seligmachenden Freundlichen.

Zu Hause meldete ich mich im CLK-Forum W208 an, nachdem ich zuvor schon im Astra-F-Forum von MT recht gute und intensive Erfahrungen gemacht hatte. Ruck-zuck war ein passender Thread erstellt und 1 Stunde später hatte ich eine ausführliche Antwort und Beschreibung, wie ich selbst die Armaturen ausbauen könne. Ich bestellte mir in der Bucht die genannten Auszieh-Haken für schmales Geld und als die bei mir ankamen, machte ich mich ans Werk. Wie gesagt, ich hatte den CLK damals noch ganz neu in meinem Besitz und traute mich nicht so recht daran zu schrauben. Ich hatte einfach Angst etwas kaputt zu machen und war deshalb sehr vorsichtig und überlegte jeden Schritt 2x. Daher brauchte ich etwa 1 Min. (in Worten: EINE MINUTE) bis ich die Armaturen vor mir liegen hatte. Ich wechselte dann tatsächlich ALLE Birnchen und baute die Armaturen ebenso langsam wieder ein. Insgesamt brauchte ich etwa 6 - 7 Minuten komplett. Seither erfreue ich mich über gut ausgeleuchtete Armaturen. Die Kosten für Haken, Versand und Glühbirnen beliefen sich auf unter 10 €. Ich würde natürlich weiterhin bei einem Problem dem Ratschlag des :) folgen. Nicht umsonst steht an meiner Klingel "Rockefeller".

P.S. Ich habe diesen Vorgang per Mail Mercedes in Stuttgart geschildert. Nach mehreren Wochen bekam ich sogar eine Antwort (staun). Der Sachverhalt wäre überprüft worden und die empfohlenen Maßnahmen entsprächen zu 100 % den Vorgaben von Mercedes-Benz. MFG ....

P.P.S. Ist hier jemand wirklich der Meinung, dass ein Mechaniker in der Werkstatt tatsächlich (unnötig) Airbag und Lenkrad demontieren würde für diese Arbeit ? Der glaubt dann auch sicher, dass in Hundekuchen Hunde verarbeitet wurden.

P.P.S. Ist hier jemand wirklich der Meinung, dass ein Mechaniker in der Werkstatt tatsächlich (unnötig) Airbag und Lenkrad demontieren würde für diese Arbeit ?

Antwort: ..........................NEIN.................................

Der glaubt dann auch sicher, dass in Hundekuchen Hunde verarbeitet wurden.

Nur wenn im Kater-lysator keine Katzen mitverarbeitet wurden... :D:D:D

 

grüße, mike.

Ob das auch Wincent Weiss ?

*End of OT*

Das ist die offizielle Anleitung aus Stuttgart,

1. Das Ki bzw die Lenksäule sind in unterscheidlcihen Modellen eingebaut worden, gibt es mit und ohne Höhenverstellung.

2. das ist Mercedes und kein VW, der Mechaniker darf das KI nicht iwie raus reissen, das könnte Kratzer im KI oder der Amaturentafel geben

3. machs dir selber, oder gehe in eine Freie oder zahl den Preis des freundlichen

Zitat:

@Astra-F-Cabrio schrieb am 3. April 2020 um 16:35:13 Uhr:

Als ich mein Cabrio 2013 gebraucht gekauft hatte, waren auch 2 Birnen in der Einheit defekt. Bin daraufhin zu meinem :) gefahren, um das ändern zu lassen. Nachdem ich ca. 30 Minuten auf ein Gespräch beim Kundenberater wartete, fragte ich an der Info erneut nach einem Mechaniker, der das Problem sicher schnell beseitigt hätte. Ich müsse mich noch einen Moment gedulden - so die Aussage der (sichtlich genervten) Dame vom Empfang. Nach weiteren 15 Minuten wurde ich dann endlich vorgelassen zu dem netten Herrn, der intensiv nach Kaffee und Zigarettenrauch roch. Nun wurde mir auch die lange Wartezeit klar !

Nachdem ich das kleine Problemchen meines blauen Wunders beschrieben hatte und nebenbei bemerkte, dass in der Wartezeit alles schon hätte erledigt werden können, wurde ich von meinem Gegenüber eines Besseren belehrt. Mit vorwurfsvoller Mine erklärte er mir, dass das nicht ganz so einfach zu handeln sei, wie es sich ein Laie wohl vorstellt.

Meine Gedankenblase: Armaturen raus - 2 Birnchen raus und auswechseln - Armaturen rein - Fettich !

Jetzt kam seine Beschreibung des Vorganges:

Zuerst einen Termin in ca. 3 - 5 Tagen machen, dann Fehlerspeicher auslesen, Airbag ausbauen, Lenkrad abbauen, Armaturen ausbauen, sämtliche Birnchen auswechseln (wäre ja doof, wenn ein paar Wochen danach wieder eines den Dienst versagen würde), Funktionskontrolle, Armaturen einbauen, Lenkrad montieren und Airbag einbauen.

Da war ich Baff ! Ausser der Argumentation, dass ALLE Birnen gewechselt werden sollten, konnte ich das Prozedere nicht nachvollziehen. Meine Nachfrage zu den Kosten wurden auf ca. 200 - 250 € beantwortet. Nach kurzem Schlucken erwiderte ich, dass ich für dieses Geld lieber nachts mit einer Grubenlampe an der Stirn fahren würde und verließ den heiligen Tempel des seligmachenden Freundlichen.

Zu Hause meldete ich mich im CLK-Forum W208 an, nachdem ich zuvor schon im Astra-F-Forum von MT recht gute und intensive Erfahrungen gemacht hatte. Ruck-zuck war ein passender Thread erstellt und 1 Stunde später hatte ich eine ausführliche Antwort und Beschreibung, wie ich selbst die Armaturen ausbauen könne. Ich bestellte mir in der Bucht die genannten Auszieh-Haken für schmales Geld und als die bei mir ankamen, machte ich mich ans Werk. Wie gesagt, ich hatte den CLK damals noch ganz neu in meinem Besitz und traute mich nicht so recht daran zu schrauben. Ich hatte einfach Angst etwas kaputt zu machen und war deshalb sehr vorsichtig und überlegte jeden Schritt 2x. Daher brauchte ich etwa 1 Min. (in Worten: EINE MINUTE) bis ich die Armaturen vor mir liegen hatte. Ich wechselte dann tatsächlich ALLE Birnchen und baute die Armaturen ebenso langsam wieder ein. Insgesamt brauchte ich etwa 6 - 7 Minuten komplett. Seither erfreue ich mich über gut ausgeleuchtete Armaturen. Die Kosten für Haken, Versand und Glühbirnen beliefen sich auf unter 10 €. Ich würde natürlich weiterhin bei einem Problem dem Ratschlag des :) folgen. Nicht umsonst steht an meiner Klingel "Rockefeller".

P.S. Ich habe diesen Vorgang per Mail Mercedes in Stuttgart geschildert. Nach mehreren Wochen bekam ich sogar eine Antwort (staun). Der Sachverhalt wäre überprüft worden und die empfohlenen Maßnahmen entsprächen zu 100 % den Vorgaben von Mercedes-Benz. MFG ....

P.P.S. Ist hier jemand wirklich der Meinung, dass ein Mechaniker in der Werkstatt tatsächlich (unnötig) Airbag und Lenkrad demontieren würde für diese Arbeit ? Der glaubt dann auch sicher, dass in Hundekuchen Hunde verarbeitet wurden.

Wow...was für eine Geschichte...es lebe das Forum :D

Hier die Arbeitsanleitung von MB:

http://qqsoft.xs4all.nl/.../AR54.30-P-6015EA.htm

Danach soll offiziell tatsächlich zuerst das Lenkrad ausgebaut werden.

In der Realität macht natürlich niemand außerhalb von MB.

Das bezieht sich auf Fahrzeuge ohne Lenkradverstellung. Meiner hat aber eine. Da heisst es: Lenkrad ganz heraus ziehen. Macht ja auch Sinn. Aber danach wurde nicht gefragt - ich hätte die Kröte dennoch schlucken müssen.

Um das mal klar zu stellen: Ich würde mich nicht beschweren, wenn die Gefahr einer Beschädigung gegeben wäre. Man sollte irgendwie die Verhältnismäßigkeit im Auge behalten und den Kunden darauf hinweisen, dass es auch noch eine andere Möglichkeit gibt. Ob er dann ein etwaiges Risiko auf sich nimmt oder nicht, bleibt dann letztlich seine Entscheidung.

Lieschen Müller oder auch meine Mutter, die beide keine Ahnung von Autos und noch weniger von deren Reparatur haben, sind aber komplett von Werkstätten und deren Beratung abhängig. Ein fairer Umgang was Theorie und Praxis betrifft, wäre daher wünschenswert. Aber da lockt wohl auch eher der schnelle Euro.

Astra-F-Cabrio ich wiederhole mich einfach, es gibt nur eine Anleitung, es ist egal ob dein wägelchen gelb grün oder schwarz ist.

Das KI ist in min 3 Modellreien wahrscheinlich sogar 5 oder 6 verbaut worden, vom Babybenz bis hin um SL

Und der Meister der beim Freundlichen dich bedient kann nur deine FIN in seinen Rechner eingeben und bekommt dann eben die anleitung und die AW Anzahl raus.

Wenn ne Hinterhofbude das anders macht schön für dich der Freundliche darf es nicht, sonst steht Stuttgart nicht mehr hinter dem wenn mal was passiert wäre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen