ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Beitragserhöhung per Mail nicht erhalten - Sonderkündigung ?

Beitragserhöhung per Mail nicht erhalten - Sonderkündigung ?

Themenstarteram 22. November 2018 um 11:36

Hallo,

meine Versicherung hat eine (wenn auch geringe) Tariferhöhung vorgenommen, weshalb ich meinen Vertrag (läuft nicht 01.01.-31.12) sonderkündigen wollte.

Meine Versicherung schreibt hierzu:

"Diese (Info Beitragserhöhung) haben wir Ihnen mit unserer Beitragsrechnung per DocuSign-Email am 08.10.2018 nachweislich zukommen lassen."

Der Ablauf bei dem System ist folgender: Man erhält auf seine hinterlegte Email eine Email der Versicherung: "Information zu Ihrem Vertrag .." .. In der Email kann man ein Dokument anklicken bzw. freischalten und bekommt dies angezeigt.

Mit dem Klicken ist das Dokument dann auch automatisch auf dem Portal der Versicherung frei geschaltet. Man kann es dann dort direkt nach dem Kundenlogin auch ansehen.

Ich habe von der Versicherung seinerzeit die Unterlagen per mail und auch vor einigen Tagen noch mehrere Mails zu meinen gefahrenen Kilometer erhalten. Also ist es auszuschließen, dass genau diese eine Email im SPAM- Ordner gelandet ist.

Auch auf dem Portal der Versicherung ist ersichtlich, dass ich dieses Dokument noch nicht freigeschaltet habe.

Die Versicherung hat mich nach meinem Rechtsverständnis also NICHT per email über die Beitragserhöhung informiert. Daher habe ich ein Sonderkündigungsrecht.

Gibt es hier bereits Erfahrungen ??

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 31. Januar 2019 um 16:53:19 Uhr:

...wollten die auf einmal den Kilometerstand haben. Der stünde ja im Kaufvertrag. Kleiner Lachanfall meinerseits und dann ging das NAchfolgefahrzeug wieder anderswo hin. Schon klar, was die wollten, der lag nämlich deutlich oberhalb der Kilometerleitung, die die mir zubilligten, da wollten die nachträglich noch was kassieren. Der hatte übrigens bei der Abgabe 425.000km.

...

wow, das ist ja eine echte Heldengeschichte.

Ist aber auch echt eine Frechheit dass dir die Versicherung vorschreibt wieviel du fahren darfst - Unerhört.

Andere sind offenbar viel blöder als du - die geben korrekte km an und bezahlen ihre Beiträge auch dementsprechend.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Zitat:

@magic_michel schrieb am 22. November 2018 um 11:36:16 Uhr:

 

Ich habe von der Versicherung seinerzeit die Unterlagen per mail und auch vor einigen Tagen noch mehrere Mails zu meinen gefahrenen Kilometer erhalten. Also ist es auszuschließen, dass genau diese eine Email im SPAM- Ordner gelandet ist.

Du hast aber schon auch im Spam Ordner nachgesehen? Oder schließt du es einfach nur aufgrund der von dir ausgeführten Umstände aus?

Themenstarteram 22. November 2018 um 11:46

Ich schließe es aus, da alle anderen Emails des Absenders davor und danach NICHT im SPAM gelandet sind.

Du weißt es also nicht sicher, behauptest es aber aufgrund der Tatsache, dass vorherige und nachfolgende Emails im regulären Posteingang gelandet sind.

Da der vermeintliche Nichterhalt hier aber Dreh- und Angelpunkt sein soll, würde ich es nocheinmal explizit prüfen.

Wie hast du überhaupt von der Beitragserhöhung erfahren, auf welcher deine abgegebene (Sonder)kündigung basiert?

Heißt leider nichts wie ich auch gerade wieder erfahren musste.

Eine Mail wird vom gleichen Versender zugestellt und die andere landetet im Spam.

Wundert mich auch immer wieder, ist aber so.

Ob man da rechtlich was ableiten kann weiß ich nicht.

Hat man überhaupt bei minimalen Preisanpassungen ein Sonderkündigungsrecht? Schau mal in die AKB.

Auch ist die Frage warum der Preis angepasst wurde, war es ein reine Preiserhöhung oder ist die auf Grund von Änderungen in den Regionalklassen oder wie das heißt.

Themenstarteram 22. November 2018 um 12:13

Ich hatte nach der "km" Abfrage eine Email mit "Information zu Ihrem Vertrag .." im Postfach und bin darüber auf die Erhöhung gestoßen.

Erhöhung geht auf "Tariferhöhung" zurück, also keine Anpassung der Regionalklassen oder Erhöhung Versicherungssteuer.

Wann ist die Hauptfälligkeit des Vertrages? Eventuell kannst du ja ganz normal kündigen.

Themenstarteram 22. November 2018 um 12:18

Zitat:

@PeterBH schrieb am 22. November 2018 um 12:17:42 Uhr:

Wann ist die Hauptfälligkeit des Vertrages? Eventuell kannst du ja ganz normal kündigen.

Vertrag läuft von Nov bis Nov, daher auch die km-Abfrage

Auch einen mäßige Preisanpassung aus Tarifgründen eröffnet nicht unbedingt ein Sonderkündigungsrecht. Aber da fehlen mir weitere Kenntnisse und die Regelungen.

Ich hab mal was gehört das da schon mehr als 10% Anpassung vorliegen muss.

Aber sowas sollten doch die Versicherungsprofis aus dem EFF EFF kennen.

Achso, zur Frist bzgl. Sonderkündigungsrecht läuft erst dann wenn du Kenntnis von der Anpassung erlangt hast.

Themenstarteram 22. November 2018 um 12:50

Das mit den 10% wäre mir neu. Habe die Versicherung angeschrieben und um Info gebeten, wann Sie mich per Mail informiert haben wollen.

Wie gesagt, du hast auf jeden Fall kein Sonderkündigungsrecht bei kleinen Erhöhungen. Das wäre mir zumindest neu.

Frag mich grade wo die ganzen Spezis bleiben. Sonst sind die doch immer schnell zur Stelle.

Da ich nur angelesenes/gehörtes Halbwissen verfüge halte ich mich erst mal zurück sonst brüskieren sich nachher wieder nur welche;)

Zitat:

@magic_michel schrieb am 22. November 2018 um 12:50:22 Uhr:

Das mit den 10% wäre mir neu. Habe die Versicherung angeschrieben und um Info gebeten, wann Sie mich per Mail informiert haben wollen.

Diese Info hast du im Eingangspost doch schon abgegeben .... die Mail wurde dir am 08.10.2018 geschickt.

Themenstarteram 22. November 2018 um 13:07

Zitat:

@Golf_GTsport schrieb am 22. November 2018 um 13:01:10 Uhr:

Zitat:

@magic_michel schrieb am 22. November 2018 um 12:50:22 Uhr:

Das mit den 10% wäre mir neu. Habe die Versicherung angeschrieben und um Info gebeten, wann Sie mich per Mail informiert haben wollen.

Diese Info hast du im Eingangspost doch schon abgegeben .... die Mail wurde dir am 08.10.2018 geschickt.

Das behauptet die Versicherung. Aber sie muss es nach meinem Rechtsverständnis auch nachweisen / belegen können.

Sobald der Vergleichsbeitrag geringer ist als der neue Beitrag, hat man ein Sonderkündigungsrecht und wenn es nur 1 Cent ist. Auf das Sonderkündigungsrecht muss der Versicherer hinweisen, wenn man eins hätte

Hi celica, wäre interessant wenn ich das mal irgendwo nachlesen könnte. Gibt es das irgendwo im Gesetzt oder wo würde man das finden.

AKB hab ich von mir grad nicht zur Hand da meine Ordner gerade gesichtet werden zwecks Optimierung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Beitragserhöhung per Mail nicht erhalten - Sonderkündigung ?