ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Bei 140 Km/h Motor in einer sekunte tot

Bei 140 Km/h Motor in einer sekunte tot

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 21. September 2007 um 19:47

Hallo,binn Heute auf der AB liegengeblieben.

Bei 140 Km/H ist der Motor einfach ausgegangen.

ADAC hat kuze fehlerdieagnose gestellt .Dieselvorpumpe Fördert nicht .wegfahrsperre fehler.fehler zwischen Steuergerät und Motor.

Glühanzeige blinnkt .

Motor macht kein Piep mehr.

Hat jemand ne idee.

A6 Avant 2,5 TDI 110 KW Motor Kbs AFB BJ1999.

Binn fuer jeden tipp Dankbar

Ähnliche Themen
18 Antworten

Einspritzpumpe defekt.

Themenstarteram 21. September 2007 um 21:04

Zitat:

Original geschrieben von überallroad

Einspritzpumpe defekt.

Dann würde doch aber die Dieselvorpumpe noch kraftstoff fördern?

Themenstarteram 21. September 2007 um 22:15

Zitat:

Original geschrieben von A6 Andreas

 

Hallo,binn Heute auf der AB liegengeblieben.

Bei 140 Km/H ist der Motor einfach ausgegangen.

ADAC hat kuze fehlerdieagnose gestellt .Dieselvorpumpe Fördert nicht .wegfahrsperre fehler.fehler zwischen Steuergerät und Motor.

Glühanzeige blinnkt .Fehlerspeicher Can Bus1318

Motor macht kein Piep mehr.

Hat jemand ne idee.

A6 Avant 2,5 TDI 110 KW Motor Kbs AFB BJ1999.

Binn fuer jeden tipp Dankbar

 

Themenstarteram 22. September 2007 um 9:30

Kann jemand helfen???

Sicherungen geprüft? Alle? Auch die versteckten beim Motorsteuergerät und Fussraumverkleidung Fahrerseite?

Was sagen die Fehlerspeicher - sämtlicher - Steuergeräte genau?

Sichtprüfung der Steuerriemen gemacht?

Per Diagnosetester die Einspritzzeiten beim Startvorgang loggen. Alle in der Norm?

Wenn dabei keine Kommunikation mit der ESP zustande kommt -> ESP defekt.

Wenn das ESP -Steuergerät defekt ist kann die geamte Elektronik "verwirrt" sein.

Wie und wo wurde die Dieselpumpe geprüft?

Manuell prüfen: (Das Surren wenn die Pumpe läuft solltest du hören)

Sicherung S228 am Sicherungsträger herausziehen (linke Reihe, 5. große Sicherung von oben).

->abgesicherte (16A) Leitung mit Schalter an Sicherungssockels S228 anschließen

-beim Draufgucken rechter Kontakt der entnommenen Sicherung. Andere Seite der Leitung= Abgreifklemme an Fahrzeugbatterie

(+) anschließen.

In jedem Fall kann ich nur empfehlen irgendwie auf jeden Fall das Fahrzeug vollzutanken!

Mach es einfach ohne das ich dazu 5 Seiten Begründung schreiben muß!

Themenstarteram 22. September 2007 um 12:16

Zitat:

Original geschrieben von überallroad

Sicherungen geprüft? Alle? Auch die versteckten beim Motorsteuergerät und Fussraumverkleidung Fahrerseite?

Was sagen die Fehlerspeicher - sämtlicher - Steuergeräte genau?

Sichtprüfung der Steuerriemen gemacht?

Per Diagnosetester die Einspritzzeiten beim Startvorgang loggen. Alle in der Norm?

Wenn dabei keine Kommunikation mit der ESP zustande kommt -> ESP defekt.

Wenn das ESP -Steuergerät defekt ist kann die geamte Elektronik "verwirrt" sein.

Wie und wo wurde die Dieselpumpe geprüft?

Manuell prüfen: (Das Surren wenn die Pumpe läuft solltest du hören)

Sicherung S228 am Sicherungsträger herausziehen (linke Reihe, 5. große Sicherung von oben).

->abgesicherte (16A) Leitung mit Schalter an Sicherungssockels S228 anschließen

-beim Draufgucken rechter Kontakt der entnommenen Sicherung. Andere Seite der Leitung= Abgreifklemme an Fahrzeugbatterie

(+) anschließen.

In jedem Fall kann ich nur empfehlen irgendwie auf jeden Fall das Fahrzeug vollzutanken!

Mach es einfach ohne das ich dazu 5 Seiten Begründung schreiben muß!

Hallo Danke fuer deinen beitrag ,es ist wie du zuerst geschrieben hast die Einspritzpumpe/der mengenteiler ist Defekt.

Der freundliche sagt nicht reparabel.

Ich denke ich es wird wohl so sein.!?

Hi,

die Pumpe ist bekannt dafür.

Vorpumpe wird immer zuerst vermutet und getauscht.

Aber es ist dann doch jedesmal die Einspritzpumpe :D

Der Preis für die Pumpe hat dich ja sicherlich schon umgehauen.

Gruss Bassi

Zitat:

Original geschrieben von Bassmann1968

 

Der Preis für die Pumpe hat dich ja sicherlich schon umgehauen.

Wenn's dich noch nicht umgehauen hat, ich hab für eine neue beim Freundlichen

2,2 k€ incl. Montage bezahlt.

mfg

Quattrotramer

In Braunschweig kannst du sie allerdings für 1400€ inkl. Einbau machen lassen.

Er kommt dich holen mit dem Anhänger in 300km Umkreis und du fährst dann selbst nach Hause.

3 Stunden warten, Kaffe gibt es dazu :-)

Gruss Bassi

Themenstarteram 22. September 2007 um 19:09

Zitat:

Original geschrieben von Bassmann1968

Hi,

die Pumpe ist bekannt dafür.

Vorpumpe wird immer zuerst vermutet und getauscht.

Aber es ist dann doch jedesmal die Einspritzpumpe :D

Der Preis für die Pumpe hat dich ja sicherlich schon umgehauen.

Gruss Bassi

Ja 1780 +300 einbau ,brauchte einen Suhl mit Lehne.

Danke nochmal für die tipps

Hatte von Gordon den Motorenprofi in Bielefeld 1090 da konnte ich schon wieder ein wenig atmen.

Gruß Andreas

Ps..Kann es sein das das Steuergerät in mitleidenschaft gezogen worden ist?

bei eventueller Kurzschlussmeldung.

Die Meldungen hatten wir bei meinem Kollegen auch alle.

Nach dem Pumpenwechsel war alles i.O.

STeuergerät hatte keine Fehlermeldung mehr.

Gruss Bassi

Oh, ich sehe gerade, dass ich Braunschweig geschrieben hatte.

Bei uns war es auch der Bielefelder. Hatte allerdings 1400€ gekostet.

Gruss Bassi

Zitat:

Original geschrieben von Bassmann1968

In Braunschweig kannst du sie allerdings für 1400€ inkl. Einbau machen lassen.

Er kommt dich holen mit dem Anhänger in 300km Umkreis und du fährst dann selbst nach Hause.

3 Stunden warten, Kaffe gibt es dazu :-)

Gruss Bassi

Hallo Bassi!

Wo soll das denn sein?

--- Jutta ---

Zitat:

Original geschrieben von Bassmann1968

Oh, ich sehe gerade, dass ich Braunschweig geschrieben hatte.

Bei uns war es auch der Bielefelder. Hatte allerdings 1400€ gekostet.

Gruss Bassi

Und wie kommst Du auf Braunschweig???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Bei 140 Km/h Motor in einer sekunte tot