ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bedenken Kauf Elektroauto

Bedenken Kauf Elektroauto

Themenstarteram 15. November 2019 um 17:59

Hallo Zuammen,

ich bin Anna, 29 Jahre alt, und am überlegen ob ich mir ein Elektroauto kaufen soll... Allerdings habe ich im Moment noch ein paar Bedenken dabei...

Aus Interesse würde ich gerne mal wissen, wo eure Bedenken beim Kauf eines E-Autos liegen.

Käme ein Kauf bei euch in Frage? Falls nein, was hält euch davon ab?

Danke schonmal für eure Antworten :)

Liebe Grüße!

Ähnliche Themen
179 Antworten

definiere lieber DEINE Anforderungen an ein/Dein nächstes Auto!

wir wissen ja nicht, ob Du regelmäßig mit einem Pferdeanhänger quer durch Deutschland zu Turnieren fährst?

oder jeden Sommer einen 2.000 km-Marathon in Deine griechische oder sizilianische Heimat in kürzestmöglicher Zeit hinter Dich bringen willst?

Ich würde mir derzeit kein E-Auto kaufen. Allerhöchstens würde ich eines leasen. Aber auch da sehe ich Probleme...

Grund: In den nächsten Jahren wird sich einiges im Bezug auf Akku-Kapazitäten und Reichweiten tun. Und dann werden die heute verfügbaren E-Autos mit den dann a) gebrauchten und b) relativ schwachen Akkus nahezu unverkäuflich sein.

Außerdem werden die Preise neuer E-Autos in den nächsten Jahren sicher sinken, so dass ein heute teuer gekauftes Auto nicht mehr den Erlös bringen wird, den man angesichts des Kaufpreises erzielen müsste.

Letztendlich musst Du wissen , ob Dir die Reichweite eine E-Autos reicht...

Zitat:

 

Grund: In den nächsten Jahren wird sich einiges im Bezug auf Akku-Kapazitäten und Reichweiten tun. Und dann werden die heute verfügbaren E-Autos mit den dann a) gebrauchten und b) relativ schwachen Akkus nahezu unverkäuflich sein.

Außerdem werden die Preise neuer E-Autos in den nächsten Jahren sicher sinken, so dass ein heute teuer gekauftes Auto nicht mehr den Erlös bringen wird, den man angesichts des Kaufpreises erzielen müsste.

Letztendlich musst Du wissen , ob Dir die Reichweite eine E-Autos reicht...

Da schließe ich voll umfänglich an. Aktuelle E-Autos sind in einigen Jahren recht schnell veraltet. Für Privatkunden ist das derzeit nix.

Warum? Beim Leasing entscheidet für mich allein die Rate, Laufzeit und -leistung. Ob das E-Auto drei Jahre später gut oder schlecht zu verkaufen ist, ist nicht mein Problem.

Das einzige Problem was ich mit einem E-Auto hatte, ist mit mir verheiratet. Meine Holde davon zu überzeugen, dass die rund 400 km Reichweite vom ID3 ihr vollkommen ausreichen wird - Zweitwagen - war zunächst schwierig. Wenn das Auto selbst überzeugt, wird der bestellt. Außen ist der ganz akzeptabel, entscheidend wird innen und der Fahrkomfort. Selbst der Stromanschluss sitzt an der richtigen Stelle, hinten rechts, denn da ist im Carport der 400 V-Anschluss.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 15. November 2019 um 18:32:10 Uhr:

Warum? Beim Leasing entscheidet für mich allein die Rate, Laufzeit und -leistung. Ob das E-Auto drei Jahre später gut oder schlecht zu verkaufen ist, ist nicht mein Problem.

POLOGTI schrieb von kaufen...

Das hab ich gelesen, und ich würde, wie @NSchuder, allenfalls eines leasen. Denn damit hätte ich das Risiko des Käufers, einen hohen Wertverlust auf Grund neuer Akkutechnik zu erleiden, ausgeschaltet.

Und ohne jetzt irgendjemanden zu nahe treten zu wollen, die meisten Käufe sind doch finanziert und da ist der Unterschied zum Leasen minimal.

Gut, also leasen.

TE fragt ja nach Bedenken:

Bei mir wäre es der fehlende Kombi als E-Wagen und die schwierige Überbrückung großer Dienste für den Urlaub.(Na ja, und außer Immobilien kaufe ich alles bar)

Aber TE: was bringen Dir unsere Problemchen?

Wenn du in einer Mietwohnung wohnst und keinen festen und sicheren Parkplatz hast,kannst du es eh vergessen

Meine Schwester hatte mal den alten E-Smart,sie wohnt in einem Dresdner Altbau im familiären Hinterhof und hat bei ihrem Arbeitgeber auch einen passenden Platz dafür

Das Auto war so echt gut für sie,aktuell isses nen Astra und der Smartie fehlt ihr schon bisschen

In einem eigenen Haus mit besserer Lademöglichkeit als die Kabeltrommel sicher noch besser,bequemer und auf Dauer günstiger

Es wäre mal interessant welche Bedenken Du beim kauf eines E-Autos hast.

Viellicht kann man diese ja hier ausräumen und dafür ander Vor und Nachteile aufdecken.

Hast du nicht gerade erst nen Polo GTI bestellt? :o

Hallo Zusammen, derzeit würde ich hier in Berlin kein E-Mobil kaufen.

Als Mieter eines Tiefgaragen Stellplatzes müßte ich die Erlaubnis des

Hausbesitzers und der Mitmieter haben, um überhaupt das Thema ins

Auge zu fassen. Dann wäre zu prüfen, ob der Stromversorger überhaupt

meine Wallbox mit Strom versorgen kann. (Derzeit wohl nicht)

Bei uns wurde gerade angefangen mit neuem Trafo und verstärkten Kabeln,

höheren Verbräuche zu ermöglichen.

Das Problem Ladestellen an der Straße ist in Mitte noch am Besten versorgt,

in den Außenbezirken leider nicht. (Ein Auto was ich zuhause nicht laden kann,

kann ich nicht gebrauchen. So die grundsätzlichen Ablehnungsgründe.

Alle E-Mobile erreichen leider nicht die angegebenen Reichweiten, von Temperaturen

unabhängig. Dazu kommt, wenn ich Heizung,Klimaanlage, Licht oder Was auch immer,

in diesen Autos nutze, verringert sich die Reichweite zusätzlich.

Solange in der Großstadt nicht jede Laterne eine Steckdose hat, kann ich mein Auto

nicht frei nutzen. Leider ist auch dieses Thema noch lange nicht überall nutzbar.

Alles was da angefangen wird, ist leider unausgegoren und zwingt die Einzelnen,

selber tätig zu werden. Das mag außerhalb von Städten möglich sein in Eigenheimen.

In großen Wohnblocks der Großstadt geht das leider nicht so.

So kommen für uns Städter, E-Mobile viel zu früh. Die paar die es gibt, mögen mit

den vorhandenen Ladestellen zurecht kommen, das würde sich ändern wenn auf

einmal viele Fahrzeuge an die wenigen Steckdosen wollen.

Heute noch nicht das Richtige. Wenn ich an den "Litium Abbau" denke, habe ich

ein schlechtes Gewissen gegenüber den Menschen, Deren karge Heimat dafür

zerstört wird. Dort sieht es so aus,wie hier nach dem Braunkohle Abbau.

Davon ist bei dem Thema nirgens die Rede............

Zitat:

@POLOGTI19 schrieb am 15. November 2019 um 17:59:17 Uhr:

...ich bin Anna, 29 Jahre alt, und am überlegen ob ich mir ein Elektroauto kaufen soll... Allerdings habe ich im Moment noch ein paar Bedenken dabei...

Wenn des Fahrzeug als Zweitwagen neben deinem Polo GTI dienen soll - welche Bedenken hast du da?

https://www.motor-talk.de/.../lieferzeiten-polo-gti-t6293355.html?...

Moin,

Wenn es keine Probleme.mit dem Laden gibt - absolut keine Bedenken.

LG Kester

Wie oben schon geschrieben ist die Entwicklung vor allem der Batterien sehr gut. Von daher würde ich auch nicht kaufen, sondern leasen.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bedenken Kauf Elektroauto