ForumTransporter
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Transporter
  6. Batterie von jetzt auf gleich auf 3 Volt?!?

Batterie von jetzt auf gleich auf 3 Volt?!?

Peugeot Boxer 3 (250)
Themenstarteram 5. Juli 2020 um 18:55

Hallo zusammen,

Bisher ist mein Peugeot Boxer HSZ: 3003, TSN: ADZ, BJ 2008) immer einwandfrei angsprungen und hatte nie Probleme beim starten. Gestern bin ich Nachmittags ca 45 km Landstraße gefahren, alles einwandfrei. Abends bin ich zurückgefahren und das Auto sprang wie immer sofort an. Nach 45km Rückfahrt (im Dunkeln mit Licht) habe ich kurz angehalten, den Motor ausgemacht und und die Warnblinker etwa 4 Minuten angemacht. Als ich weiterfahre wollte und den Schlüssel eingesteckt habe und starten wollte, hat es kurz geklackt (vielleicht der Anlasser) und dann ist die ganze Elektronik ausgegangen. Licht, Lüfter, alle Kontrollleuchten, etc. Ich hatte kein Multimeter dabei, aber ein Nachbar hat ein etwas rampuniertes Exemplar vorbeigebracht, welches knapp über 3 V anzeigte.

Als der Abschleppdienst da war und sein großes Batteriepack vorne an + der Batterie und die Motoraufhängung geklemmt hat, hat nur der Boardcomputer ein paar Fragmente dargestellt. Starten ging nicht. Als er dann direkt an die Batterie gegangen ist, ist der Motor nach ein paar Sekunden angesprungen. Boardelektronik lief, Innenbeleuchtung flackerte nicht, Abblendlicht ging auch ohne Flackern. Die Batterie hatte bei laufendem Motor 14V. Ich bin dann die letzten 5 km nach Hause gefahren und ingesamt lief alles ganz gut. Beim Blinken zum Abbiegen hat das Abblendlicht etwas geflackert. Zuhause angekommen habe ich bei laufendem Motor die Spannung der Batterie gemessen, nach wie vor 14V. Direkt nachdem ich den Motor ausgeschaltet habe, 4,9 V.

Ich kann mir aus der ganzen Sache gerade keinen Reim machen und möchte jetzt ungerne Geld in eine neue Batterie investieren, wenn diese dann wegen des eigentlichen Problems wieder kaputt geht.

Woran könnte es liegen, dass der Motor immer problemlos anspringt und innerhalb von 45 km Fahrt (ca 50 Minuten) die Batterie völlig kaputt ist? Soweit ich weiß, hat der Vorbesitzer die Batterie Oktober 2018 getauscht (95Ah), aber ich Rechnung und Batterie noch nie abgeglichen. Sie sieht aber optisch neu aus.

Ich freue mich über alle Hinweise zur Lösung des Problems!

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo, Die Batterie hat möglicherweise einen Kurzschluß dann ist sie innerhalb einer Minute defekt, eine Batteriefirma kann das überprüfen. Wenn die Batterie 2018 eingebaut wurde und Sie haben den Kaufbelg sollte es eigentlich ein Garantiefall sein. m.f.g.Bliedue

Massenkabel auch prüfen.

Vor allem das im Motorraum.

1. ist ein Datum auf der Batterie ab zu lesen

2. deiner Schilderung nach, 4 volt, ist sie hin

3. besorg dir eine neue, oder leih dir eine alte aus, bis zur Klärung der Garantie

4. glaub ich nicht mehr an eine Garatie ( 2018 )

Themenstarteram 6. Juli 2020 um 9:06

Vielen Dank schonmal für die Hinweise!

Ich habe den Verkäufer kontaktiert und hoffe natürlich auf Garantie, aber wäre auch schon erleichtert, wenn einfach die Batterie den Geist aufgegeben hat und kein anderes Problem vorliegt. Die Massekabel prüfe ich sobald das Fahrzeug wieder fährt. Ich gehe davon aus, dass ich dabei auf Korossion achten muss? Gibt es sonst etwas?

Zitat:

@Nopact schrieb am 6. Juli 2020 um 09:06:13 Uhr:

Vielen Dank schonmal für die Hinweise!

Ich habe den Verkäufer kontaktiert und hoffe natürlich auf Garantie, aber wäre auch schon erleichtert, wenn einfach die Batterie den Geist aufgegeben hat und kein anderes Problem vorliegt. Die Massekabel prüfe ich sobald das Fahrzeug wieder fährt. Ich gehe davon aus, dass ich dabei auf Korossion achten muss? Gibt es sonst etwas?

Hast doch genug Informationen im Parallelforum erhalten. :eek:

Themenstarteram 6. Juli 2020 um 9:53

Da ich mich mit Fahrzeugen nicht besonders gut auskenne, frage ich lieber in zwei Foren nach. Die Hinweise auf beiden Seiten sind wirklich sehr hilfreich und ich danke viemals für die Unterstützung!

Themenstarteram 7. Juli 2020 um 16:58

Als ich gerade nachgeschaut habe, welcher Batterietyp verbaut ist, habe ich gesehen, dass der Boardcomputer wieder lief. Gemessen habe ich an der Batterie 12,53 V und im Motorraum von + auf Motormasse 12,53 V. Mit ZV konnte ich problemlos abschließen. Kann es sein, dass sich die Batterie wieder so sehr erholt hat (aber eben keine Kapazität mehr hat)? Ich habe mich nicht getraut den Motor zu starten, falls das Problem doch woanders liegt.

Wie würdet ihr jetzt vorgehen?

Themenstarteram 7. Juli 2020 um 21:23

Nochmal ein Nachtrag:

Der Motor sprang eben problemlos an. Mit Fernlicht, Lüfter und Innenbeleuchtung kein Flackern zu erkennen, bei zusätzlichem Warnblinklich hat die Innenbeleuchtung leicht geflackert.

Ich kann mir das ganze jetzt noch weniger erklären, da ich davon ausgegangen bin, dass die Batterie ganz kaputt sei.

@Emma65 das Batterieminuskabel ist schon 1304681080 (das ist das neue Teil, oder?), das Masseband habe ich noch nicht gefunden bzw. weiß nicht genau wo das verbaut ist.

@Nopact Du hast alle Orginalteile Nummern mit Explosionszeichnung bekommen. Ich lade für Dich nicht alles 2x hoch, nur weil Du von Forum zu Forum springst.

Themenstarteram 8. Juli 2020 um 9:03

@Emma65 Ja, vielen Dank nochmal für die Zeichnung! Ich tue mich gerade nur etwas schwer die 14 im Auto zu finden, weil ich nicht genau weiß wo ich danach suchen soll. Teil 71 und 76 sind nicht auf der Liste aufgeführt und ich kann diese nicht ganz zuordnen.

Was denkst du über meinen Nachtrag von gestern abend, dass der Motor gut angesprungen ist?

Überprüfe gründlich die Massekabepunkte und ersetze Sie mit einer neuen Batterie wenn Du Ruhe haben willst.

Zeit ist Geld !

Https://i.ebayimg.com/00/s/NjUyWDY3MA=/
Https://i.ebayimg.com/00/s/NTk5WDk4OA=/
Https://i.ebayimg.com/00/s/NjY5WDEwMjQ=/
+2
Themenstarteram 13. Juli 2020 um 19:31

Ich habe heute das Auto wieder problemlos starten können, ist direkt angesprungen. Spannung mit Fernlicht, Lüfter und Radio bei laufendem Motor 14,1 Volt.

Das Kabel von Batterie Minus an die Karosserie sieht sehr neu aus, ist fest und ist auch nicht korrodiert.

Vom Kabel von der Karosserie Richtung Getriebe habe ich ein paar Fotos hochgeladen. Das Kabel selbst hat leichten Grünspan angesetzt und eine Verbindung scheint etwas mehr korridiert zu sein.

Mögliche Ursache:

Ich habe gesehen, dass sich der Ablaufschlauch vom Wasser der Windschutzscheibe gelöst hat und einfach im Motorraum hing (über dem Masseband). Vielleicht ist das Problem durch das Wasser aufgetreten. Ich habe ihn mit Kabelmindern wieder in seine ursprüngliche Position gebunden.

Das Masseband und die Anschlüsse habe ich mit einer Messingbürste erstmal gereinigt, bis das Ersatzteil da ist.

Ich versuche gerade ein neues Masseband aufzutrieben, hat jemand eine Idee wo ich als Privatkunde an sowas rankomme?

Und könnte die Korrosion das Problem gewesen sein?

Danke vielmals für die Hilfe!

Fjimg-20200713
Fjimg-20200713
Fjimg-20200713

Mit einem sauberen Masse Anschluss hat das nichts mehr zu tun. Bekommst Du es selber nicht hin, mal mit der Teilenummer 1613442480 selber zu googeln.???

https://www.online-teile.com/.../1613442480_Massekabel.html

https://www.der-ersatzteile-profi.de/.../...bel-fuer-batterie-a3344409

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Transporter
  6. Batterie von jetzt auf gleich auf 3 Volt?!?